Philips SHE 9800 - Unzufrieden?

+A -A
Autor
Beitrag
mytech
Stammgast
#1 erstellt: 04. Jan 2011, 14:01
Hallo,

ich bin etwas irritiert, weil es auf Amazon 2 Angebote vom Philips SHE 9800 gibt! Einmal für 34,97€ und einmal für 44,50€. Ich habe den billigeren genommen!

Die Bewertungen sind ja überwiegend positiv. Ich finde den Kopfhörer auch nicht schlecht, aber einen WOW-Effekt gegenüber meinem 15€ Sony-In-Ear konnte ich nicht ausmachen.

Ich finde hauptsächlich den Bassbereich zu schwach! Er ist nicht so durchdringend und druckvoll.
Z.B. habe ich ein Logitech 5.1 System für 70€ und da finde ich den Bass bedeutend besser. Und ein 35€ Kopfhörer gegen eine 70€ Soundanlage, da muss der Kopfhörer doch um Welten besser klingen.
Am Sitz kann es nicht liegen. Hab alle Silikonpolster ausprobiert und der "Mittlere" sitzt vom Gefühl her ziemlich gut.
Mit dem EQ habe ich es auch probiert aber da gerät der Klang ja schnell in Unverhältnisse.

1. Die Kopfhörer sind defekt!
2. Da ich den billigeren SHE9800 genommen habe, ist dieser nicht baugleich mit dem teureren?
3. Ich bin mit den Jahren an den sehr basslastigen Sony-Kopfhörer gewöhnt und vernachlässige die anderen Frequenzbereiche!
4. Es gibt eine starke Serienstreuung!?

Wobei ich 1. und 2. für unwahrscheinlich halte! Was meint ihr?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Jan 2011, 14:08
Hallo,

es ist Nummer 3.

Wenn du einen sehr bassstarken InEar suchst, hast du den falschen gekauft.

Viele Grüße,
Markus
C0nker
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2011, 18:52
Ich finde den 9800 auch sehr gut, habe schon viele andere (im Preisbereich bis 50 Euro) dagegen gehört.

Wenn du dir aus Oropax eigene Tips baust, wird der Klang jedoch nochmal wesentlich besser, insbesondere auch der Bass: http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-9468.html
mytech
Stammgast
#4 erstellt: 11. Jan 2011, 18:43
Cool. Werde ich mal ausprobieren! Und du betreibst die Philips auch mit Oropax?
meltie
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2011, 18:55
Eine große Steigerung würde ich durch andere Aufsätze nur dann erwarten, wenn Du mit den beiliegenden keinen Seal hinbekommst. Aufsätze ändern den Klang sonst nur wenig, diese Nuancen wirst Du vielleicht gar nicht hören, da Du bisher ja nur Geräte hast, die viele Details verschlucken. Die 9800 sind einfach keine bassstarken Hörer.
Warf384#
Inventar
#6 erstellt: 14. Jan 2011, 18:59
Wenn du einen Kopfhörer sucht, der laut bis 10 Hz runter geht, kann ich dir den Koss "The Plug" für 20 € empfehlen. Da hört sich der Hochtonbereich aber an als hätte man Wasser im Ohr und und die hohen Mitten klingen etwas aggressiv.


[Beitrag von Warf384# am 14. Jan 2011, 19:00 bearbeitet]
meltie
Inventar
#7 erstellt: 14. Jan 2011, 19:03
Der Plug hat zwar viel Bass und hatte, als er rauskam, sicher auch seine Existenzberechtigung. Heute gibt es aber auch in der niedrigen Preisklasse besseres.
Warf384#
Inventar
#8 erstellt: 14. Jan 2011, 22:15
Das faszinierende an dem KH sind ja die Bässe. Man kann eine Sinus-Sweep bis unter 10 Hz noch hören, ab 16 wird er allerdings schonmal leiser. Klingt sich aber absolut extrem.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Jan 2011, 22:19

Warf384# schrieb:
Das faszinierende an dem KH sind ja die Bässe. Man kann eine Sinus-Sweep bis unter 10 Hz noch hören, ab 16 wird er allerdings schonmal leiser. Klingt sich aber absolut extrem.


Leider knallt man sich den Player aber nicht bis obenhin voll mit lauter Sinus-Sweeps voll, sondern man will ja "Musik" hören. Und da sind andere Sachen auch wichtig. Einfach nur Tiefbass macht noch keinen musikalischen InEar.

Viele Grüße,
Markus
Allgemeiner68er
Inventar
#10 erstellt: 15. Jan 2011, 01:24

Warf384# schrieb:
Das faszinierende an dem KH sind ja die Bässe. Man kann eine Sinus-Sweep bis unter 10 Hz noch hören, ab 16 wird er allerdings schonmal leiser. Klingt sich aber absolut extrem.

Seit wann kann das menschliche Gehör 10Hz-Töne wahrnemen
mytech
Stammgast
#11 erstellt: 15. Jan 2011, 02:12
Hab das mal mit den Oropax probiert und konnte auch keine großen Unterschiede festmachen, zumal die Oropax für mich sehr unbequem und locker sitzen.
Tob8i
Inventar
#12 erstellt: 15. Jan 2011, 16:37
Tja, dann musst du dich halt entweder mit dem Klang abfinden oder du kaufst dir In-Ears, die besser zu deinen Vorlieben passen, also viel Bass haben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips SHE 9501 oder Philips SHE 9500
cracker-jack am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  5 Beiträge
Philips SHE 9700 gegen Philips SHE 9850
kakashi am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  2 Beiträge
Philips SHE 9850
Neuroheaven am 29.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  7 Beiträge
Philips SHE 9500 merkwürdig leise
Issy am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  4 Beiträge
Philips SHS 8000 oder Philips SHE 8500
Schlingel002 am 25.09.2007  –  Letzte Antwort am 26.09.2007  –  4 Beiträge
Was haltet ihr von den Philips SHE 8500? Philips SHE 8500/00
Schlingel002 am 22.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  2 Beiträge
Philips SHE 9850/00 /10 - Unterschied?
DocMAX am 17.12.2010  –  Letzte Antwort am 29.12.2010  –  36 Beiträge
Philips SHE 6000 - In-ear mit Virtual Sorround - Meinungen
Remanerius am 14.11.2009  –  Letzte Antwort am 15.11.2009  –  9 Beiträge
Philips SHE 3590 oder gutes muss nicht immer teuer sein.
sofastreamer am 31.05.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2014  –  90 Beiträge
Wie Philips SHE 9700 per Equalizer korrigieren / optimieren ?
puffel86 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedPia3010
  • Gesamtzahl an Themen1.509.091
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.981

Hersteller in diesem Thread Widget schließen