Kopfhörerverlängerung B&W P5

+A -A
Autor
Beitrag
Genosse_UL
Neuling
#1 erstellt: 15. Mrz 2012, 14:47
Hallo zusammen,

ich habe mir vor kurzem den B&W P5 Kopfhörer zugelegt. Jetzt bin ich auf der suche nach einem geeigneten Verlängerungskabel. Zu erst habe ich einfach eins von Saturn gekauft. Der Qualitätsverlust war erschreckend!
Dann habe ich dieses Kabel gekauft: http://www.amazon.de...id=1331811835&sr=8-1

Die Qualität war schon viel viel besser im Vergleich zu dem Kabel von Saturn, aber immer noch nicht annähernd zufriedenstellend.

Könnt ihr mir vielleicht ein geeignetes Kabel empfehlen? Ideal wäre es, wenn es natürlich ein 3,5 mm Kabel wäre, da ich ansonsten noch an beiden Seiten Adapter bräuchte.

mfg

UL
Peterb4008
Inventar
#2 erstellt: 15. Mrz 2012, 14:54
Moin

Qualitätsverlust bei Kabel hmmmmmmmmmmm

Ok rufe hier mal an, Mario baut dir ein schönes Verlängerungskabel.

http://www.google.de...SaEKM2H6-x1A&cad=rja

Gruß Peter
BangkokDangerous
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mrz 2012, 15:12
Wie hat sich denn dieser "Qualitätsverlust" geäußert?
Genosse_UL
Neuling
#4 erstellt: 15. Mrz 2012, 15:17
Bei dem Saturnkabel war ein sehr starkes Rauschen kombiniert mit einem Klang wie wenn man zwei Blechdosen mit einem Band verbindet und hindurch spricht.

Bei dem Anderen war ein leichtes rauschen zu hören, und der Klang war nicht so glasklar wie ohne Verlängerungskabel.
michael4321
Stammgast
#5 erstellt: 15. Mrz 2012, 16:09
Preiswerte Kabel haben normalerweise eine laenge Burn-Time. Es dauert relative lange biss die Elektronen die passen Bahnen/Spuren ins Metal gefraeßt haben.

Hast du schon mal versucht das preiswerte kabel zu entmagnetisieren ? Schlecht magnetisierte Kabel koennen ebenfalls den Elektronenfluß behindern.
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 15. Mrz 2012, 16:14

michael4321 schrieb:
Preiswerte Kabel haben normalerweise eine laenge Burn-Time. Es dauert relative lange biss die Elektronen die passen Bahnen/Spuren ins Metal gefraeßt haben.

Hast du schon mal versucht das preiswerte kabel zu entmagnetisieren ? Schlecht magnetisierte Kabel koennen ebenfalls den Elektronenfluß behindern.


Haha, selten so gelacht.

@Genosse_UL:
Kabel können nicht rauschen. Auch der Kopfhörer kann nicht rauschen. Und eine Frequenzgangsverbiegung in dem Maße, dass der P5 zu einer Bleckdose wird, auch nicht.
Ist schlicht unmöglich.

Vielleicht solltest du, sofern dieses Thema ernst gemeint ist, deinen Zuspieler mal überprüfen.

m00h
Genosse_UL
Neuling
#7 erstellt: 15. Mrz 2012, 16:27
Also von der ganze Technik habe ich leider keine Ahnung, aber ich denke um zu merken, dass die Qualität extrem nachlässt braucht man das auch nicht.

Computer + P5 = Super
Iphone + P5 = Super
Anlagen + P5 = Super

Computer + Verlängerung +P5 = deutlich schlechter
Iphone + Verlängerung + P5 = deutlich schlechter
Anlage + Verlängerung + P5 = deutlich schlechter

Dieser Thread ist absolut ernst gemeint.

@Michael4321 Wie würde ich das Kabel entmagnetisieren?
Winston_Wolf
Stammgast
#8 erstellt: 15. Mrz 2012, 16:54
Bemerkst du die deutliche Verschlechterung auch, wenn du nicht weißt, ob das Kabel steckt? Schon mal jemand anderen die Verlängerung anbringen lassen?

Das Oehlbach-Kabel ist ja nicht gerade ein Strippe und sollte auch haptisch top sein.

Und man entmagnetisiert Kabel nicht, das sollte wohl nur ein Witz sein.
Genosse_UL
Neuling
#9 erstellt: 15. Mrz 2012, 17:31
Also ich muss zu meiner Schande sagen, dass ich das Oehlbach Kabel gerade noch einmal angeschlossen habe und ich jetzt gerade keinen Qualitätsverlust feststellen kann.
Ich hatte das Saturnkabel ausgiebig getestet, das war definitiv Schrott.
Das Oehlbach habe ich erst heute bekommen, angeschlossen, und war sofort enttäuscht. Jetzt habe ich es noch einmal versucht und es funktioniert gut. Ich werde weiter testen und dann berichten. Habe es auch noch nicht an anderen Geräten getestet.
Toupman
Stammgast
#10 erstellt: 15. Mrz 2012, 17:47
Vielleicht hat es ja nicht richtig drin gesteckt das Oehlbach Kabel.

Das Saturn Kabel würde ich zurückbringen, da muss irgendwas dran sein.
audiophilanthrop
Inventar
#11 erstellt: 15. Mrz 2012, 19:07
Das Saturn-Kabel hatte wohl entweder mit einer Unterbrechung der Masseverbindung zu kämpfen, oder es war ein Buchse-Stecker-Kompatibilitätsproblem (nicht gerade selten).

Grundsätzlich ist gerade bei niederohmigen Hörern (zu denen auch der P5 zählt) der Widerstand der für beide Kanäle gemeinsamen Masseverbindung kritisch, da er die Kanaltrennung im Extremfall soweit drücken kann, daß es hörbar wird. Für Verbindungen über weitere Strecken arbeitet man daher besser mit einem KHV am Hörer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
P5 von B&W
-Nautilus- am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  4 Beiträge
Probleme mit B&W P5
marlene26 am 01.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.07.2013  –  8 Beiträge
B&W P5 Ersatzkabel gesucht
Sonid0 am 14.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.02.2014  –  7 Beiträge
B&W P5 Series 2
DerOlli am 17.10.2014  –  Letzte Antwort am 30.10.2014  –  8 Beiträge
B&W P5 Mobile Ja/ Nein?
Skizzl am 22.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  10 Beiträge
Benötige ich einen Kopfhörerverstärker? B&W P5
arm5 am 16.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.05.2015  –  23 Beiträge
Bower Wilkins P5 Upgrade Kabel
Schnubbi4312 am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 12.12.2010  –  2 Beiträge
B&W P5 in USA kaufen
Cosmo508 am 10.08.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  16 Beiträge
B&W Support, "Kulanzregelung"
wunderhailer am 20.11.2013  –  Letzte Antwort am 03.12.2019  –  13 Beiträge
Hilfe: B&W P5 und Harman Cardon CL
marlene26 am 26.05.2013  –  Letzte Antwort am 27.05.2013  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.636 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedkozy777
  • Gesamtzahl an Themen1.509.210
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.287

Hersteller in diesem Thread Widget schließen