Bass mit Betumenmattensreifen verbessern lohnenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
Vinylichen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Jul 2012, 17:26
Hallo Leute,

ich besitze den HFI-450 von Ultrasone nun seit einigen Wochen und habe das erste Mal erfahren, wie gut und räumlich Musik klingen kann. Er ist echt ein Klangwunder! (Ich hatte vorher ua. die CX 300 II ... Im Nachhinein gesehen ein Bassmonster, das alles verschluckt. )
Sogar bei älteren Songs wie zB. Thriller von Michael Jackson habe ich das Gefühl, dass ich wirklich eine knarrende, alte Tür öffne - mit allen Details. Auch die Sessions von Naturespace haben nun einen unglaublichen Klang...


Nun habe ich in einer Rezension zu dem Kopfhörer gelesen, dass man durch eine einfache Umbauaktion die Bässe verbessern kann. Ich zitiere:

Patrick schrieb:
wer sich traut macht den kopfhörer auf und beruhigt die aussenschalen mit selbstklebenden betumenmattensreifen.kommt dem bass zu gute und nimmt dem gesammtklag nichts! ;-)


Da ich bisher nur PC Modding gemacht habe ist das ganze bei Kopfhörern für mich großteils Neuland. Deshalb brauche ich euren Rat dazu, ob sich das ganze lohnt und wie ich es eventuell dann am besten anstelle.


Anmerkung:
Habe ich den falschen Tag erwischt oder gibt's hier wirklich keine Tuning/ Modding Experten?
Naja, ich werde noch ein paar Tage warten. Vielleicht seit ihr ja alle im Urlaub.

Anmerkung an Moderator: Gehört dieses Thema eventuell in die DIY-Sektion? Sektion Kopfhörer ist richtig.

Anmerkung 2:
Ich habe den Titel verbessert und den Beitrag etwas geändert und unnötiges entfernt.


[Beitrag von Vinylichen am 10. Jul 2012, 15:44 bearbeitet]
Vinylichen
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 10. Jul 2012, 15:50
Weiß niemand Rat?


Geschützter Hinweis (zum Lesen markieren):

(Ich bin jetzt erstmal eine Woche im Urlaub, nur falls sich jemand wundert, dass ich nicht antworte.)
Pilotcutter
Administrator
#3 erstellt: 10. Jul 2012, 16:14
Wahrscheinlich rätseln alle über betumenmattensreifen.

Wahrscheinlich meint der gute Patrick Bitumenmattenstreifen. Das sind sog. Bitumen Antidröhn-Matten. Die nutzt man zur Schallisolierung und zur Dämpfung von Resonanzen. Kann sein, dass sie in die Muschel geklebt, den Bass verstärken. Am besten ausprobieren.

Gruß. Olaf
j!more
Inventar
#4 erstellt: 10. Jul 2012, 16:26
Dieses Zeug klebt man gerne in Denons der 2000er bis 7000er-Baureihe, und zwar nicht nur in die Schalen des Kopfhörers, sondern auch auf das Chassis. Anhänger dieser Modifikation sprechen von einem strafferen Bass. Objektiv nachvollziehbar ist, dass der Kopfhörer schwerer wird.
NoXter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 10. Jul 2012, 17:03
Meinen DT880 closed-back habe ich mit Alubutyl ausgekleidet (dürfte dem Bitumen in der Wirkungs ja ähnlich sein).

Ergebnis:

deutlich bessere Isolation und mehr Gewicht. Auf den Bass wirkte sich das nicht aus. Wird beim Ultrasone wohl auch nicht anders sein.
ZeeeM
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2012, 17:47
Physik halt, Bass kann man nur aktiv oder mit Masse bekämpfen.
Was allerdings passieren kann ist, das man das Obertonspektrum von Bassinstrumenten beinflußt.
Soundwise
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2012, 19:06
Meine Erfahrung beim Modden ist die:
Dröhnen läßt sich so verringern (Eigenschwingungen des Gehäuses, Stehende Wellen), aber die Bassqualität nur schwer verbessern.
Dämmmaterial IM Resonanzraum verschluckt Bass und außerdem wird mit dem Bitumen der Resonanzraum verkleinert, was ebenso den Bass verringert.

Trotzdem, warum nicht ausprobieren...

Viele Grüße
Günther
j!more
Inventar
#8 erstellt: 10. Jul 2012, 19:29

ZeeeM schrieb:
Was allerdings passieren kann ist, das man das Obertonspektrum von Bassinstrumenten beinflußt.


Wenn man das den Schallwandler umgebende Gehäuse ruhig stellt besteht diese Gefahr wohl nicht. Da geht es dem Obertonspektrum (vulgo: Klirr) des Kopfhörers an den Kragen. Das kann freilich auch "gut" klingen oder sogar den Charakter des Kopfhörers prägen.


[Beitrag von j!more am 10. Jul 2012, 19:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stax Importe - Lohnenswert?
cds23 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  27 Beiträge
Sennheiser HD 540II - KHV lohnenswert?
Granuba am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  7 Beiträge
akg k 250 verkauf lohnenswert?
isegal-niemand am 12.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  7 Beiträge
UM1 - Ohrkanal komplett abgebrochen - Reparatur lohnenswert?
Dave_D am 25.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  3 Beiträge
Wie Hörerlebnis verbessern?
lf. am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.03.2013  –  11 Beiträge
Bass-Shaker
MarGan am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  5 Beiträge
Günstiger Kopfhörer mit Bass?!
Extrem4y am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 10.07.2005  –  5 Beiträge
Gute Kopfhörer mit Bass
PitBullBerlin am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  12 Beiträge
Kopfhörer Bass
Kameron92 am 19.12.2010  –  Letzte Antwort am 19.12.2010  –  2 Beiträge
Bass verstärken?
*cooky* am 13.06.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.636 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedJHH70
  • Gesamtzahl an Themen1.509.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.710.246

Hersteller in diesem Thread Widget schließen