Sennheiser HD 540II - KHV lohnenswert?

+A -A
Autor
Beitrag
Granuba
Inventar
#1 erstellt: 03. Sep 2005, 18:06
Hallo,

da bei mir jetzt lautsprechertechnisch alles passt, bin ich am überlegen, ob eine Investition im KH-Bereich lohnenswert ist...
Ausgangslage: Sennheiser HD540II hab ich schon, trotz des Alters immer noch ohne Ermüdungserscheinungen! Kriege bald noch einen seperaten CDP (Pioneer PD-S 501), und frage mich nun, wie ich da noch aufrüsten kann, ohne Unsummen zu investieren!
Möglichkeit a) Seperater KHV, den Rega ear höre ich bald zur Probe, recht praktisch, da mein Bruder ihn besitzt... Gibts es noch andere interessante Alternativen, u.U. auch Selbstbau, im speziellen kenn ich auch nicht die Impedanz vom Sennheiser? Weiß die irgendeiner, google war nicht seh informativ...
Habe nämlich diesen Röhrenkhv gefunden:

http://www.walter-elektronik.de/liste.php?gruppe=18&artikel=178

Und frage mich, wie es mit der Qualität und dem Klang steht und ob der Sennheiser hochohmig genug ist?
Möglichkeit b) Neuer Kopfhörer, z.B. Sennheise HD 580II, Beyerdynamic DT770 un d und und, dann allerdings kein KHV, da ich dann mal wieder pleite bin..
Also, eure kompetente Meinung ist gefragt!

Murray
muwi
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Sep 2005, 21:26
Hallo Murray,

ich kenne den HD 540II, besitze selber den verwandten HD 560II und bin - habe dies hier schon öfter geschrieben - von den alten Sennheiser-Modellen begeistert, da sie transparent klingen und - im Gegensatz zu vielen Nachfolgemodellen - praktisch verfärbungsfrei sind.
Die Impedanz des HD 540II ist, glaube ich, ebenso wie beim HD 560II, 300 Ohm.
Ob ein KHV klanglich so viel bringt, kann ich nicht beurteilen, weil ich es selber noch nicht ausprobiert habe. Vielleicht wird er ein bißchen dynamischer, an die Dynamik etwa des HD 580, den ich selber auch einmal besessen habe, wird er aber nie herankommen, vor allem der Baß ist zwar konturiert, aber viel schwächer. Der HD 580II erreicht verzerrungsfrei viel höhere Lautstärken.
Es kommt vor allem drauf an, was Du für Musik hörst. Wenn es vor allem Klassik und nicht allzu baßlastige Pop/Rockmusik und Jazz ist, würde ich beim HD 540II bleiben und eventuell in einen KHV investieren, da es meiner Meinung nach bei den neueren Modellen der mittleren bis gehobenen Preisklasse kaum etwas gibt, was an dessen Neutralität und Natürlichkeit herankommt - auch der HD 580II und HD 595 verfärben deutlich.

Gruß
Muwi


[Beitrag von muwi am 03. Sep 2005, 21:39 bearbeitet]
zuglufttier
Inventar
#3 erstellt: 04. Sep 2005, 12:46
Also, wenn das Teil 300 Ohm hat, dann ist ein KHV auf alle Fälle sinnvoll. Ich lese gerade in dem Handbuch vom Akai, dass da der Ausgang 32 mW bei 32 Ohm bringt... Und der Rega Ear 500 mW an 32 Ohm
Aber du hörst ihn ja noch zur Probe... Und dass die neuen Sennheiser verfärben, halte ich für ein Gerücht. Das mag stimmen, wenn man die direkt an einen CD-Player anschließt. Wenn sie ordentlich verstärkt werden, dann ändert sich das Klangbild doch noch sehr zum Neutralen hin. Nun ja, und Dynamik haben sie dann auch, du konntest dich darüber ja auch überzeugen, weil für ein Riesenunterschied das zu einer richtig guten Box ist.
Mein Tipp ist immer noch der HD 580, für ca. 100 Euro gebraucht zu haben. Dann hat man schon Highend, wenn man noch einen KHV nimmt. Ohne klingt's auch schon sehr gut aber andere KHs für weniger Geld werden da eventuell besser klingen. Daher, um Geld zu sparen, Ausschau nach einem KH mit weniger Ohm Ausschau halten oder einfach den jetzigen behalten, aber auch nur, weil das Preis/Leistungsverhältnis so gut war
zuglufttier
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2005, 12:54
Ach ja, AKG bringt neue Teile raus und bald kommen auch neue Versionen bei Beyerdynamic raus. Also der DT 770, 880 und 990 in neuer Auflage und dann auch als 32, 250 oder auch als 600 Ohm-Version.
Ich glaube aber der günstigste liegt bei ca. 229 Euro.
Siehe auch hier: http://www.hifi-foru...m_id=110&thread=1132
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 05. Sep 2005, 11:53
Wenn Du Deinen betagten KH magst, würde ich angesichts seiner deutlich >100 Ohm auch zu einem KHV raten, Du wirst Dich wundern und de facto einen neuen KH haben.

Die als Möglichkeit b) veranschlagten Modelle sind sämtlich nicht zum "stand-Alone-Betrieb" geeignet und erfordern auch alle einen KHV.

Zu Deinem Röhren-Amp: Schaut fett aus, nur der Passus "Preis auf Anfrage" läßt mich die Stirn runzeln. Ist nicht zwangsläufig, daß Röhren besser und weicher klingen. Ich erinnere mich an jemanden, der einen recht preiswerten Röhrenamp (ca.150€) aus China privat in die EU importierte und hinterher ziemlich enttäuscht war vom schwachen Klang.
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 06. Sep 2005, 09:53
Danke für eure Antworten, inzwischen hab ich auch Antwort von Walter-Elektronik. Der Röhrenamp kostet 129 Euro komplett aufgebaut, und jetzt bin ich unschlüßig... Ich bin eigentlich sehr zufrieden mit dem HD 540II, deswegen wird der eventuell eine sinnvolle Investition sein, zudem kann ich dann endlich mal Röhre testen!

Murray
Nickchen66
Inventar
#7 erstellt: 06. Sep 2005, 09:57
Verdächtig günstig aber...sofern Du 14 Tage Rückgaberecht hast: Auf ihn mit Gebrüll!! (aber nicht vergessen, Deine Erfahrungen hier zu hinterlassen)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV für Sennheiser HD 595?
der_pinguin am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  8 Beiträge
KHV für Sennheiser hd-650
Raptor@audio am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 30.12.2006  –  3 Beiträge
Sennheiser HD 595 ohne KHV?
burtontrail am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  4 Beiträge
Sennheiser HD600.. KHV Nötig?
NoAngel62 am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  32 Beiträge
Stax Importe - Lohnenswert?
cds23 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  27 Beiträge
KHV und Sennheiser HD600
roryvated am 21.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  16 Beiträge
Welcher KHV am KH Sennheiser HD 650?
Hüb' am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  15 Beiträge
Pimp my Sennheiser HD 650 (KHV / Kabel?)
gransch am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  24 Beiträge
Sennheiser HD 485 MIT KHV Betreiben ?
Freestyler433 am 07.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  7 Beiträge
Sennheiser HD 650 aber welcher KHV?
Budi91 am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedWaldo23
  • Gesamtzahl an Themen1.463.687
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.835.694

Hersteller in diesem Thread Widget schließen