KH ohne Verstärker betreiben

+A -A
Autor
Beitrag
maibuN
Stammgast
#1 erstellt: 01. Dez 2012, 15:51
Hallo,

Gibt es hier Leute die einen "High-End" Kopfhörer wie z.B. T1, HD800 oder ähnliche ganz ohne einen Verstärker betreiben?

Ich habe mir vor ein paar Monaten einen HD800 gekauft. Nach einem passendem Verstärker wollte ich mich später umschauen. Ich betreibe den Kopfhörer seitdem am Ausgang meines Macbook. Von der Lautstärke her ist dies für mich völlig ausreichend und meist nur 3/4 aufgedreht. Allerdings wird man ja der Blasphemie bezichtigt, wenn man nicht durch einen Verstärker das volle Potential des Kopfhörers entfaltet.

Daher habe ich den HD800 an ein paar Gerätschaften getestet und zwar an einer Pro-Jekt Headbox, am KH Ausgang eines Naim Supernait, an einem recht teuren Burmester Vorverstärker, und an einem selbstgebauten portablen Verstärker eines Freundes. Ich konnte dabei keinerlei Verbesserungen des Klangs feststellen. Teilweise sogar Verschlechterungen/Störgeräusche (Naim).

Denkt ihr es gibt wirklich noch ein Verbesserungspotential durch einen Kopfhörerverstärker wenn die Lautstärke ausreichend ist? Habe ich bisher einfach die "Falschen" getestet?

Gruß Andreas
Kakapofreund
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2012, 15:59
Den Klang kannst Du vor allem durch den Ausgangswiderstand beeinflussen.

Keine Ahnung, wie hoch der an Deinem Macbook ist.

Wenn Dir die Lautstärke reicht und keine Verzerrungen/Störgeräusche/Rauschen beim Musikhören in störender Weise auftreten, dann kannst Du Dir einen KHV schenken.

Ich kann meinen HD800 auch problemlos an einem alten Sony NW-HD5 betreiben und höre zum Betrieb am Corda Cantate.2 keinen Unterschied. Auch hatte ich schon aus Neugier viele KHV hier zum Testen, wobei für mich keiner einem anderen überlegen war.

Der HD800 sollte nur möglichst an 0 Ohm betrieben werden. Aber es kann auch sein, dass Dir persönlich z.B. ein 120 Ohm-Ausgang mehr zusagt.

Kurze Antwort:

Ein KHV ist (für den HD800) nicht notwendig, solange man störungsfrei und ausreichend laut seine Musik hören kann.

Hüb'
Moderator
#3 erstellt: 03. Dez 2012, 12:11
Hallo Andreas,

Deine Erfahrungen kann ich durchaus nachvollziehen. Du solltest Dich davon nicht irritieren lassen und das Thema KHV entsprechend für Dich einfach abhaken.

Grüße
Frank
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Unsymmetrische KH an symmetrischen KH-Ausgang betreiben?
alexfra am 15.08.2014  –  Letzte Antwort am 16.08.2014  –  13 Beiträge
KH an Receiver ohne KH-Ausgang?
ratfink am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  5 Beiträge
KH an Verstärker + Lautsprecher
marcus.o am 02.12.2014  –  Letzte Antwort am 04.12.2014  –  9 Beiträge
KH Verstärker
Jim! am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 13.04.2008  –  8 Beiträge
wie schließe ich KH ohne KH-Ausgang am Verstärker an?
Hedo am 28.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  17 Beiträge
KH-KHV-Player mit oder ohne Verstärker?
Fakir am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 09.07.2005  –  5 Beiträge
Kopfhörer anschließen an Verstärker ohne KH-Ausgang ?
Rüdi74 am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  7 Beiträge
Verstärker mit echtem KH-Verstärker
eddie78 am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  5 Beiträge
Grundsätzliche KH-Verstärker Frage
ronin1633 am 22.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  6 Beiträge
KH für rauschenden Verstärker
bells4ever am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.168 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedmjwalker91
  • Gesamtzahl an Themen1.510.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.733.266

Hersteller in diesem Thread Widget schließen