Modifikation für Creative EP 630 / Sharp MD33

+A -A
Autor
Beitrag
Vul_Kuolun
Inventar
#1 erstellt: 09. Nov 2005, 18:19
Für die, denen wie mir der Creative / Sharp etwas zu Spitz ist:

Der Hörer lässt sich leicht auseinandernehmen und mit unterschiedlichen Dämpungsmaterialien auf das eigene Hochtonempfinden anpassen.

Ich habe meinen heiligen Gral (naja, fast) in einer Kombination aus simplem Schaumstoff (wie auf den Bildern) und einer dünnen Lage sehr dichtem Schaumstoff (Makeupschwämmchen; ja, ich bin ein Glückspilz mit einer sehr verständigen Partnerin für fast alle asudiophilen Neigungen) gefunden.

-Den Aluring mit einem Taschenmesser o.ä vorsichtig lösen, abziehen.
-den "Deckel" abnehmen"

Die Teile werden von einer Art zäh- elastischem Kleber zusammengehalten.

Wenn man zum wieder zusamenbauen normalen Alleskleber und keinen Sekundenkleber ö.ä. benutzt (sparsam; hält trotzdem) kann man ihn auch ohne Probleme mehrmals öffnen und wieder verschliessen.

So klingt er für meine Ohren sehr angenehm und detailiert. Ich kann den Ceative so nur empfehlen.Ausserdem ist die Sache ohne Probleme rückbaubar.

Wers ausprobiert hat: wäre auf eure Rückmeldungen gespannt.





Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 10. Nov 2005, 14:40
Auf so DIY-Kram fahre ich ziemlich ab. Du bist eine echte Bereicherung für unser Forum.
Vul_Kuolun
Inventar
#3 erstellt: 10. Nov 2005, 23:43
Danke für die Blumen.
Dieses Forum ist ja auch eine Bereicherung für mich.
Die Menschen in meiner Umgebung, denen ich erzählen kann dass ich ein Makeupschwämmchen meiner Angebeteten in dünne Streifen geschnitten und mit einer Gürtellochzange bearbeitet hab ums mir in die Ohren zu stecken sind echt dünn gesäht.
Nickchen66
Inventar
#4 erstellt: 11. Nov 2005, 00:44
LOL
Bmxer
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2006, 20:32
Servus! Habs eben auch mal probiert. Geht wirklich recht einfach, wenn man nicht so rießen Pranken hat wie ich!

Habs einfach aus Interesse probiert, da mir die Creatives an sich sehr gut gefallen!

Habs sowohl mit extrem feiner Poliesterwolle als auch mit einem dicken Poliertuch probiert.

Poliertuch ist aus nem dicken leichten Fasergewebe und ließ sich (ebenfalls mit der Lochzange ) sehr gut/genau bearbeiten. War aber vom Ergebnis nicht sonderlich angetan, da es entweder absolut nichts gebracht hat, oder einfach zu sehr gedämpft hat - eben wenns genau den Durchmesser des Loches hatte.

Dann hab ichs mit Poliesterwolle versucht.
Hab sie als kleine Röllchen in den Kanal gepackt.
Hat super funktioniert, was die Dosierung und die abdämpfende Wirkung hatte. Leider dämpft es nicht nur den Hochtonbereich, sonder auch Frauenstimmen und nicht allzu tiefe Männerstimmen (z.B. Incubus) ab. Was mir dann vom klang her leider zu dumpf klingt.
Kickbässe haben bei mittelstarker bedämpfung auch stark an Dynamik verloren - zumindestens empfand ich es so.

Fazit: Das typische Zischeln des Kopfhörers kann man dadurch zwar gut bekämpfen, jedoch leider mit Einbusen was die Feinheit des Klanges angeht!

Würde mich aber auch mal interessieren auf was für Ideen ihr Dämmmaterialmäßig noch so kommt, wenn ihr auch mal bissl was ausprobiert! Und natürlich auch klanglich! Mit dem Schminkschwamm muss ich mal schaun ob ich 'n Stück von meiner Freundin bekomm? Würd mich mal interessieren ob der anders klingt!?
m00hk00h
Moderator
#6 erstellt: 10. Jan 2006, 23:00
LOL
Und ich dachte, dass wir bei Diskusionen um den Klang von Kabeln schon schief angeschaut werden.
Wenn jetzt noch jemand sieht, dass wir über den Klang von Wolle/Schwämmen diskutieren...OMG.



m00h
_Scrooge_
Inventar
#7 erstellt: 11. Jan 2006, 00:11
Kann man doch eine Schaumnetzscheibe für zerstückeln...

Eine Einzelne dürte so um die 2 Euro kosten...

Und man hat gleich genug Material als Reserve...




_Scrooge_
Bmxer
Inventar
#8 erstellt: 11. Jan 2006, 19:35
Was ist eine Schaumnetzscheibe?

[quote=m00hk00h]LOL
Und ich dachte, dass wir bei Diskusionen um den Klang von Kabeln schon schief angeschaut werden.
Wenn jetzt noch jemand sieht, dass wir über den Klang von Wolle/Schwämmen diskutieren...OMG. [/quote]

Boa wär das geil, ne Diskusion darüber, ob nun der Schminkschwamm aus'm DM oder aus'm Müller besser klingt!

Soll ich gleich mal nen Thread im Voodoo-Bereich aufmachen?
_Scrooge_
Inventar
#9 erstellt: 12. Jan 2006, 03:41
Eine Schaumnetzscheibe ist dieses Ding, daß bei Kopfhörern zwischen dem Ohr und den Treibern sitzt...

http://www.thomann.d...0330c28d65451c26b913


Die Schminkschwämme von Schlecker sind sehr audiophile... *lach*

_Scrooge_
Sw00p
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Sep 2006, 02:10
Ich hab heute meine Ep-630 bekommen und war beim ersten hören von den scharfen höhen entsetzt. Jetzt nach dem Tuning gefällt mir der Klang aber sehr sehr gut ;-)

Danke für die Anleitung!

Ich habe übrigens die Enden von solchen Ohrenreinigungsstäbchen als Dämpfungsmaterial benutzt - funktioniert einwandfrei, vorallem weil die schon die richtige Form haben und man nur die richtige Menge abschneiden muss
hAbI_rAbI
Inventar
#11 erstellt: 22. Sep 2006, 14:01

m00hk00h schrieb:
LOL
Und ich dachte, dass wir bei Diskusionen um den Klang von Kabeln schon schief angeschaut werden.
Wenn jetzt noch jemand sieht, dass wir über den Klang von Wolle/Schwämmen diskutieren...OMG.



m00h


Naja so seltsam ist es in diesem ja gar nicht. Ist vergleichbar mit der Diskussion im K81 thread, wo ja darüber diskutiert wurde, wieviel der Klang besser/schlechter wird, wenn man das Pad rausnimmt.

Wobei in diesem Fall das Dämmmaterial doch für das eine oder andere Lächeln sorgen wird ;).


[Beitrag von hAbI_rAbI am 22. Sep 2006, 14:02 bearbeitet]
Vul_Kuolun
Inventar
#12 erstellt: 22. Sep 2006, 15:24
Wie wärs mit dem Dämpfungsmaterial:



Auch nicht schlecht, was?


Wer einen vernünftigen EQ zur verfügung hat, möge folgendes probieren:

Bässe (um 100 Hertz) absenken
Hochmitten (3-5 KHertz) absenken
Höhen ( ab 10KHertz aufwärts) anheben


[Beitrag von Vul_Kuolun am 22. Sep 2006, 15:27 bearbeitet]
digifan
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Nov 2006, 01:20
Da ich auch den EP630 habe und seit dem iPod Nano 2G nicht mehr so richtig zufrieden war habe ich auch etwas rumgetüftelt.

Das beste Ergebnis habe ich nun mit normaler Watte erreicht.
Ich habe das Röhrchen komplett locker mit Watte gefüllt.
Je nach Dichte der Watte kann man die "spitzen" Höhen recht gut dämpfen.

Der EP630 klingt meiner Meinung nach dadurch "harmonischer".
Danke für den Tipp!
TheDude85
Stammgast
#14 erstellt: 27. Nov 2006, 02:13
Spitzen Diskussion!
Da ich ebenfalls die ep630 besitze (2 mal ), werde ich das auch mal testen. Ich schreib dann was dabei rausgekommen ist.
TheDude85
Stammgast
#15 erstellt: 27. Nov 2006, 04:12
Also hab meine hörer mal gemoddet. Also ich muss bmxer rechtgeben. Die Höhen sind zwar nicht mehr so agressiv aber die inears werden allgemein schwammiger, d.h. er ist viel undifferenzierter was mir vorallem in den Tiefen auffällt. Er ist in diesem Zustand bei hoher Lautstärke sicherlich besser zu ertragen weshalb ich ihn vorerst mal noch so umgebaut lasse (hab ja nochmal einen )
Schon interessant wie mit ein bischen Watte das ganze Bild verändert wird.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Creative EP 630
techniklaie@rock am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  12 Beiträge
Creative EP 630 - Erfahrungen
ma66ot am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  16 Beiträge
Creative EP 630 vs. ?
e_y am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  6 Beiträge
Erfahrungsbericht Creative EP 630
REFTEC_PA am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  8 Beiträge
Ersatz earbuds für Creative EP-630
Watschifix am 24.07.2006  –  Letzte Antwort am 24.07.2006  –  4 Beiträge
JBL Reference 220 vs. Creative EP-630
DiSchu am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 21.08.2007  –  3 Beiträge
Creative EP-630 vs. Sennheiser CX-300?
kontschi am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 01.07.2006  –  5 Beiträge
bessere ohrhörer als Creative EP 630
kakashi am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  25 Beiträge
Creative Ep-630/Ep-635
oettlerbier am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  2 Beiträge
WICHTIG Creative ep 630
maru_k am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 02.07.2006  –  9 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedÖsterreicherpaxy
  • Gesamtzahl an Themen1.379.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.283.741

Hersteller in diesem Thread Widget schließen