Rauschen RS-170

+A -A
Autor
Beitrag
tairun1310
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mai 2013, 23:47
Hallo,
habe mir einen Sennheiser RS170 zugelegt.Bin eigentlich ganz zufrieden,aber das Rauschen bei leisen Passagen macht mich irre.
Angeschlossen ist er per Klinke an meinem Onkyo 509.
Weiss jemand Abhilfe??

Danke schon mal!
Hellfire13
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2013, 00:33
Hmm, entweder verstärkt das Teil schon vorhandenes Grundrauschen von der Quelle (deinem Onkyo-Receiver, der RS170 hat mit seinen 110dB Schalldruckpegel nen recht hohen Wirkungsgrad, eventuell vorhandenes Grundrauschen an der Quelle fällt dadurch eher auf) oder es liegt am RS170 selbst. Grundsätzlich funktioniert die Übertragung zwar digital und damit theoretisch rauschfrei, die verbaute Lautstärkesteuerung am Hörer sowie die zusätzlichen "Funktionen" wie dieses "Dynamic Bass" und der sog. "Surround Sound Modus" könnten allerdings mögliche Übeltäter sein, solche zusätzlichen Spielereien sind dem Sound nämlich nicht immer zuträglich und können eben auch durchaus mal Rauschen oder andere Störeffekte verursachen :Y.

Probier' das Teil am Besten mal an einem anderen Gerät aus (am Besten irgendein Apple-Gerät, die Dinger sind nämlich nahezu alle komplett rauschfrei, egal ob iPhone, iPad, Macbook oder sonst ein iGedöns ;)) um schonmal zu testen, ob es vielleicht am Onkyo liegt (speziell der KH-Ausgang an diesen ganzen AV-Receivern ist meist äußerst...sagen wir mal "simpel" gehalten, das wird einfach über ein paar Vorwiderstände von der Endstufe "abgezwackt" damit's möglichst einfach und billig zu produzieren ist, entsprechend "hochwertig" sind dann eben solche KH-Ausgänge ;)). Ansonsten könntest du es noch mit einem Austausch bzw. einer Reparatur (entweder über die Herstellergarantie oder besser noch über die gesetzliche Gewährleistung) versuchen um zu schauen ob du einfach nur ein Montagsgerät erwischt hast oder es eben doch ein grundsätzliches Problem mit dem RS170 ist.
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 26. Mai 2013, 01:54

Hellfire13 (Beitrag #2) schrieb:
Hmm, entweder verstärkt das Teil schon vorhandenes Grundrauschen von der Quelle (deinem Onkyo-Receiver, der RS170 hat mit seinen 110dB Schalldruckpegel nen recht hohen Wirkungsgrad, eventuell vorhandenes Grundrauschen an der Quelle fällt dadurch eher auf)


Das Rauschen kann natürlich von der Quelle kommen. Einfach Eingang der Basisstation kurzschliessen und schauen ob es da noch rauscht. Das Gesamtsystem hat aber in Bezug auf den erzielbaren Schalldruck keinen Wirkungsgrad, da keine Leistung der Quelle umgesetzt wird,aber eine Empfindlichkeit. Der Sender hat einen Geräuschspannungsabstand von 95dB, bezogen auf 0.5V Das kann unter dem Strich etwas wenig sein.
tairun1310
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 26. Mai 2013, 15:49
Danke für die kompetente Antwort.
Was könnte ich tun,wenn es am Onkyo liegt?
Ich will den Verstärker nicht tauschen.
Am Kopfhörer sollte es nicht liegen,da dass nicht immer auftritt.
Beim Filme anschauen über die PS3(Kopfhörer angeschlossen am Onkyo)
rauscht es.Das macht mich stutzig.

MfG
audiophilanthrop
Inventar
#5 erstellt: 28. Mai 2013, 21:35
Der KH-Ausgang am Onkyo ist ein schlichter Lautsprecher-Abgriff mit ein paar hundert Ohm in Serie. Der Serienwiderstand sorgt an vielen Kopfhörern für ein deutliche Pegelreduktion, den hochohmigen Eingang der Basisstation kümmert das aber herzlich wenig.

Der eingangsseitige Rauschabstand ist mit 85 dB(A) bezogen auf 0,5 V angegeben, das entspricht etwa 28 µVeff(A) Grundrauschen. Verglichen mit üblichen Vollverstärker/Receiver-Rauschpegeln ist das sehr wenig. Ein Verstärker mit 100 W an 4 Ohm müßte da glatt 117 dB(A) Rauschabstand auffahren, der Onkyo soll aber bis zu 130 W an 6 Ohm bringen (1 Kanal ausgesteuert, haha) und ist mit lediglich 100 dB(A) angegeben. Im Endeffekt dürfte er den Grundrauschpegel des Systems mal eben um 20 dB erhöhen. Aus den Hörern quellen dann deutlich hörbare 32 dB SPL(A).

Summa summarum: Gefragt ist vermutlich ein Kopfhörer-Abschwächer, Größenordnung 15-20 dB, ordentliche Belastbarkeit. Ich gehe mal fast davon aus, daß der Lautstärkeunterschied zwischen Lautsprechern und KH derzeit in der gleichen Größenordnung liegen wird.


[Beitrag von audiophilanthrop am 28. Mai 2013, 21:38 bearbeitet]
texo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 29. Mai 2013, 08:14
Der RS 170 sollte sich doch per RCA-Kabel (Cinch) an einen Line-Out des Verstärkers anschließen lassen. Versuch das doch mal aus.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rauschen RS 170
tairun1310 am 27.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  2 Beiträge
Sennheiser RS 175 - Rauschen durch Klinkenadapter?
JC1300 am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 16.10.2016  –  18 Beiträge
Sennheiser RS 170
Hammer1 am 22.09.2011  –  Letzte Antwort am 24.09.2011  –  5 Beiträge
Sennheiser CX rauschen am Handy
Krex am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  10 Beiträge
Sennheiser RS 170 Brummen
imarc am 12.09.2013  –  Letzte Antwort am 12.09.2013  –  2 Beiträge
Sennheiser RS 170
watcher4711 am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  6 Beiträge
Sennheiser IE 80 rauschen?
Schnipserle am 27.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.03.2015  –  7 Beiträge
Rauschen bei Sennheiser Infraport
paulaer am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 23.09.2009  –  11 Beiträge
Sennheiser RS 170 und Problem.
Vronerl am 03.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  2 Beiträge
Hintergrundrauschen beim Sennheiser RS 170
JFAZRH am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 04.07.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedvilicicd
  • Gesamtzahl an Themen1.508.924
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.236

Hersteller in diesem Thread Widget schließen