In Ear Aufsätze zu klein. :(

+A -A
Autor
Beitrag
H4drux
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Sep 2013, 03:05
Hallo Liebes Forum, Ich besitze jetzt seit einigen Monaten die Sennheißer CX 300 ii, und Sie sitzen einfach nicht richtig, da diese Aufsätze einfach zu klein sind, bzw zu weich.

Zuhause am Computer funktioniert alles wunderbar, aber draußen beim Fahrrad fahren oder beim laufen, verrutschen die In Ears immer ein kleines Stück.
Ich versuch dies dann immer zu Ignorieren, aber da es sich einfach besch ****sen anhört, geht es einfach nicht.
Und da Ich die In Ears nicht einfach "reinstecken" kann sondern Sie immer erst per Griff über den Kopf richtig einsetzen kann, benutze Ich Sie leider sehr selten. (finde es sieht Blöd aus wenn man in der Stadt steht und mit seiner Hand am Ohr rumfuchtelt.)

Benutze bereits die größten Aufsätze, doch Sie sind einfach zu weich, bzw verlieren ihren "sitz" wenn man kaut oder den Mund öfters auf und zu macht, oder einfach wenn man leicht ans Kabel kommt. > Sehr nervig.

Hatte damals günstigere In Ears und diese hatten sehr Harte Aufsätze, diese haben Bombenfest im Ohr gehalten, deswegen bin Ich von den Sennheisern auch irgendwie enttäuscht, den Ich hätte auch vom Klang viel mehr erwartet, die Billigen Kopfhörer haben sich nicht viel schlechter angehört, aber da fehlt mir der Vergleich da die anderen Kopfhörer nach 2 Wochen kaputt waren ;D

Da muss Ich die Sennheiser loben, Sie haben schon einige stürze meines Handys verhindert, und funktionieren auch nach 10 Monaten noch einwandfrei. :p


Wisst ihr wo man größere Aufsätze bekommt, oder kennt jemand vielleicht einen kleinen Trick? (habe Papier "unter" die Aufsätze also zwischen den zwischenraum geklemmt, so geben die Aufsätze im Ohr nicht so nach, und halten länger.
RalphK
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 02. Sep 2013, 06:46
Moin,
Schau mal hier , hält bei mir auch beim laufen super
Gibt es auch fertig (z.B. Comply Foams), aber die finde ich nicht grade günstig, und ich weiß nicht ob es da passende für deine Sennheiser gibt - bei der anderen Variante kannst du die größe quasi selbst bestimmen, und verkehrt machen kann man da auch nicht viel...

Gruß
Ralph
H4drux
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Sep 2013, 16:29
Guter Thread! Danke!

Werde mich an der Hybrid Lösung versuchen, muss nur erstmal Schaumstoff finden, bzw ein paar Ohropax.
Es gibt aber anscheinend nicht viele mit meinem Problem, den alle Berichten immer davon dass die Aufsätze zu klein wären?

Bei mir passt der Mittlere Aufsatz schon nichtmehr, und wenn Ich den kleinsten verwende könnte Ich die Aufsätze auch direkt weglassen.

Die Aufsätze sind einfach so extrem Dünn, meine Billig In Ears hatten dickere Aufsätze, diese haben sich irgendwie in dass Ohr gepresst, dass tat richtig weh wann man den Kopfhörer ausversehen mal rausgezupft hat, dafür saßen die Bombenfest.
meltie
Inventar
#4 erstellt: 02. Sep 2013, 16:49
Hast Du die Aufsätze von den Billig-Inears noch? Die billigen haben meistens denselben Schallröhrchen-Durchmesser wie die CX300 und sollten daher auch auf Deine Sennheiser passen.
peacounter
Inventar
#5 erstellt: 02. Sep 2013, 17:57
ohren wie ofenrohre, was?

versuch mal die doubleflanges von headsound.
die könnten was bringen.

du hast n luxusproblem.
wie du bereits feststelltest: die meisten problemohren sind zu groß und nicht zu klein!


edit:
die meisten problemohren sind zu groß und nicht zu klein
falsch rum.... die meisten problemohren sind natürlich zu klein!!!


[Beitrag von peacounter am 02. Sep 2013, 19:31 bearbeitet]
H4drux
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Sep 2013, 18:19
@meltie:
Dass waren so Sennheiser klone, bzw wollten Sie so aussehen.
Die Aufsätze waren perfekt, dass Blöde ist dass Ich die weggeschmissen hab, weil das Kabel komplett abgerissen bzw rausgerissen ist.
Ob die wirklich so Billig waren weiß Ich garnicht, die hab Ich geschenkt bekommen. (war ein Geschenk der Firma) also die Kopfhörer selbst waren aus Aluminium und recht gut verarbeitet.
Der Ausflug in die Speichen meines Fahrrads war dann allerdings zuviel.

@peacounter:
Kann man so sagen ja, es scheint mir als wenn meine Ohren "innen" größer werden. :/
Die Aufsätze würden ja passen, wenn die nicht so weich währen, und da vergeht einem echt der Spaß wenn man andauernd am Ohr rumzuppeln muss.

P.S: Ich glaube du meintest > "die meisten Problemohren sind zu klein nicht zu groß"

Das nervigste ist aber, dass wenn der Linke In Ear verrutscht und der Rechte nicht, man versucht es zu Ignorieren aber es macht einen Wahnsinnig. -.-
Dies hat zur Folge dass Ich meine Kopfhörer draußen selten Benutze.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
angepasste in-ear aufsätze
dasa986 am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  2 Beiträge
in ear aufsätze
bekr am 30.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  2 Beiträge
Inear-Aufsätze zu klein - Sennheiser
yoon am 10.10.2013  –  Letzte Antwort am 14.10.2013  –  3 Beiträge
Suche gute In-Ear Silikon Aufsätze
GrimTar am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  4 Beiträge
Ultimate Ears in-ear Aufsätze klingen gut, rutschen aber raus:(
Alpha-Pinguin am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 13.02.2010  –  4 Beiträge
In-Ear Aufsatz für extrem kleinen Gehörgang
Dragshin am 12.07.2011  –  Letzte Antwort am 12.07.2011  –  14 Beiträge
In-Ear Ersatzteil
Nevvermind am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  9 Beiträge
InEar Aufsätze: welchen?
Innoce am 25.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  5 Beiträge
Kleinere Aufsätze für Inears gesucht
jonnydoe1 am 21.07.2016  –  Letzte Antwort am 23.07.2016  –  6 Beiträge
Problem mit Sitz von In Ear KH
bönhase am 20.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder905.455 ( Heute: 7 )
  • Neuestes Mitgliedmannfred56
  • Gesamtzahl an Themen1.510.960
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.745.257

Hersteller in diesem Thread Widget schließen