Wer kennt schon den Philips A5 Pro?

+A -A
Autor
Beitrag
T9
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 19. Okt 2014, 17:09
Auf der Suche nach einem X2 bin ich gestern beim fliegenden Planeten auf einen ebenfalls neuen Philips A5 Pro gestossen!
Auf den ersten Blick haptisch m.M.n. ein Leckerchen! Allerdings scheint die sw Pulverbeschichtung nicht unbedinngt die Festeste zu sein.
und
Preislich ist er mit 298€ dem X2 vergleichbar.
Akustisch gefällt er mir auch besser, als der X2. Macht klanglich etwas mehr Druck und ist etwas besser abgeschrimt. Allerdings sind die Muscheln nicht so komfortabel wie die des X2. Ziemlich viel Druck. Müssten ggf. wohl etwas aufgebogen werden.
Hat das noch jemand so empfunden?


Tante Edit meint:
Es ist mir ein Rätsel, daß bei so vielen positiven Reviews im Netz hier so gar kein Kommentar dazu kommt! Noch dazu wo das Ding den gleichen Kurs hat, wie ein X1/2. Und über diesen Hörer wurde und wird ja hier ordentlich gepostet!


[Beitrag von T9 am 20. Okt 2014, 10:50 bearbeitet]
Lawk
Stammgast
#2 erstellt: 20. Okt 2014, 12:05
Die Verarbeitung scheint gut zu sein, fast alles Metal, vom Sound her fand ich ihn auch gut, aber viel hören konnte ich beim Saturn nicht. Ich glaube er klingt ähnlich wie mein Tiesto mit etwas weniger tiefbass dafür mehr punch.

Aber war recht klar, nicht dröhnig und mumpfig wie der V-Moda.
Huo
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Okt 2014, 17:10
Ist das der, der auf der Oberseite des Kopfbands im Stil der 90er ganz dick PHILIPS aufgenäht hat? Wenn ja, dann deshalb.
weissglut
Stammgast
#4 erstellt: 21. Okt 2014, 13:38
Ist da wirklich der Bügel und die Halterung der Hörmuscheln komplett aus Aluminium?
weissglut
Stammgast
#5 erstellt: 21. Okt 2014, 13:48

weissglut (Beitrag #4) schrieb:
Ist da wirklich der Bügel und die Halterung der Hörmuscheln komplett aus Aluminium?

Von http://www.amazona.de/philips-a5-pro/2/ :

Der Bügel selbst ist aus Kunststoff und wirkt sehr stabil.


Am Bügel angesetzt sind zwei Scharniere, die die beiden Kapseln tragen. Hier die erste Überraschung. Es wird kalt. Das Gewicht nimmt es ein wenig voraus, hier regiert kein Kunststoff sondern Metall. Während die Scharnier-Halterung am Bügel noch aus Kunststoff ist, setzen hier die Halterungen für die Kapseln aus eloxiertem Aluminium an. Das Ganze ist nicht wirklich rund sondern entspricht eher dem Charme von Massivbauweise, macht aber nicht nur qualitativ sondern auch visuell etwas her. Kantig und kräftig wirken die Teile, ein wenig unzerstörbar.
T9
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 21. Okt 2014, 14:40
hier gemachte Behauptung:

Der Bügel selbst ist aus Kunststoff und wirkt sehr stabil.


Da bin ich jetzt etwas verwundert! An anderer Stelle (mehrere versch. Quellen!) im Netzt steht nämlich, er bestünde aus hochlegiertem, kunststoffgepolsterten Stahl!
Na was denn nun? Mir kam das im Anfassversuch nähmlich auch so vor. Wobei ich nicht drauf schwören möchte, daß man im Übergang von Stahlband zur Halterung der Muscheln keinen Kuststoff eingesetzt hat. Das Federverhalten des Bügels selbst wirkte aber wie bei einem Stahlband.

BTW: schön auch, er hat drei verschieden große Ohrpolster (austauschbar; nicht mitgeliefert!) und ein Kabel Stecksystem für flexible Zuleitung (L/R tauschbar). Er war nach eingehendem Studium m.M.n. einem Fostex TH-600 nicht unähnlich und das für kleineres Geld.

Im Nachbarforum HeadFi wurde ein klick mich!-Messprotokoll mit einem Senni 800 im Vergleich gezeigt, wonach der beim 800er vorhandene Höhenpeak bei 10k und der fehlende Bassanteil beim A5 gut vermieden wurden.

Mein erstes Fazit: Er muss -ob des Aussehens- ja nicht jedem gefallen, testweises anhören sollte aber für ambitionierte KH-Pioniere drin sein!


[Beitrag von T9 am 22. Okt 2014, 08:25 bearbeitet]
weissglut
Stammgast
#7 erstellt: 21. Okt 2014, 14:44
Tja, gute Frage...
weissglut
Stammgast
#8 erstellt: 21. Okt 2014, 16:00
Ach ja, hier findet sich ein bisschen was interessanteres über den Kopfhörer:
http://diyah.boards.net/thread/732/philips-a5-pro
Frequenzgang:


Frequenzgang Velourpads (blau) vs. Kunstleder (gelb):
http://diyaudioheave...stock-vs-velours.png
T9
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Okt 2014, 08:17
komisches gelb!

Bin ja jetzt nicht sooo ein Wissenschaftler, aber weichen die jeweiligen Diagramme im 10k Bereich da nicht ein ganzes Stück voneinander ab?

Schade, da muss wohl nochmals nachgemessen werden, was?


[Beitrag von T9 am 22. Okt 2014, 08:28 bearbeitet]
weissglut
Stammgast
#10 erstellt: 22. Okt 2014, 09:12
Der untere Link ist Velour vs. Kunstleder. Die Velourpolster haben einen schwächeren Bass.

Das Bild mit den blau/roten Graphen ist linker/rechter Kanal und da gibt es halt auch öfter mal tatsächliche Unterschiede. Kann natürlich auch Messabweichung sein. Frag mich nicht Tendenzen kann man jedenfalls gut sehen.
BigBlue007
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2015, 21:30
Hab mir den A5-PRO mal zum Vergleich mit meinem X1 geholt - es war sehr schnell klar, dass der A5-PRO bleiben darf. Da ich leider kein KH-Experte bin, tue ich mich etwas schwer damit, das Gehörte in Worte zu fassen. Davon abgesehen ist der Vergleich natürlich per se etwas schwierig oder vielleicht sogar unsinnig, weil der X1 offen und der A5-PRO geschlossen ist. Allerdings hatte ich mich damals nicht für den X1 entschieden, weil er offen war, sondern weil mir der Klang halt einfach am besten gefiel.

Vielleicht ist das, was ich hier als Unterschied raushöre, das, was von Kennern als "analytisch" umschrieben wird. Er hat IMHO nicht mehr oder weniger Bass als der X1 (was auch gut so ist), aber der Klangteppich ist irgendwie transparenter. Insbes. hohe Instrumente und Stimmen klingen klarer und transparenter. Der X1 klingt mir jetzt im direkten Vergleich so, als wäre hier noch irgendein zusätzliches Stück Schaumstoff zwischen Membrane und Ohr. Eigentlich würde man (oder ich zumindest) beim Vergleich offen vs. geschlossen ja genau das Gegenteil erwarten.

Die Verarbeitung ist, wie auch schon beim X1, ausgezeichnet, da gibt es nix zu meckern. Ich werde mir wahrsch. noch die etwas größeren Ohrpolster (PCU110) bestellen, weil erst die, so wie das auch beim X1 ist, meine relativ großen Ohren komplett umschließen würden, was bei den mitgelieferten Polstern nicht der Fall ist.

Also von mir als Laie und Bisher-X1-Nutzer eine klare Kauf- oder zumindest Ausprobier-Empfehlung.
petitrouge
Inventar
#12 erstellt: 27. Apr 2016, 09:57
Sodele ich hole mal den alten Thread wieder hoch.
Habe jetzt auch die A5Pro mir zugelegt und bin hellauf begeistert von dem was der Philips da leistet.
Rein gedanklich sehe ich es identisch wie mein Vorredner versus dem X1 den ich auch mal besessen hatte (siehe Profil).
Klasse Tiefbass serh sauber und trocken, angehoben aber nicht überbetont so das die Mitten davon betroffen wären.
Stimmen kommen sehr sauber rüber und nicht zurückgenommen.
Höhen werden nicht kreischend oder mit einem metallischen beigeschmack abgebildet.
Instrumente sind ein Genuss zu hören.
Die Bühne ist nicht sehr gross, aber auch nicht in your Face sondern schön ortbar.
Schnelle Wechsel von langsamen stücken auf massive Musikeinsätze macht er sehr sauber ohne dies
durcheinander zu bringen.

Gehört mit Porcupine Tree, Limp Bizkit, Katie Melua, Fever Ray, Bassmo Bill, Yello, etc



Grüsse Jens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
wer kennt beyerdynamic DT 211
Simon.S am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  3 Beiträge
Wer kennt diesen Kopfhörer?
KingHenne am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  11 Beiträge
KHV FiiO A3 oder A5
tehhack am 19.10.2018  –  Letzte Antwort am 20.10.2018  –  2 Beiträge
V-Moda Vibe Crome, kennt die wer?
pukfe1 am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2009  –  81 Beiträge
Wer kennt Beyer Dynamic LSE1?
Mission-Nick am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  5 Beiträge
Suchbild: Wer kennt diesen Kopfhörer?
PaddyW am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  18 Beiträge
Beyer DT 75 - Wer kennt den?
teddyaudio am 15.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  15 Beiträge
Quart phone 30 kennt den wer?
Leviticus am 28.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  2 Beiträge
Wer kennt noch den Koss Technican vfr
johngunz625 am 28.02.2012  –  Letzte Antwort am 29.02.2012  –  5 Beiträge
KHV - Wer kennt sich aus?
apostrophe' am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.173 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedBillag2002
  • Gesamtzahl an Themen1.535.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.208.147

Hersteller in diesem Thread Widget schließen