Beyer DT 75 - Wer kennt den?

+A -A
Autor
Beitrag
teddyaudio
Inventar
#1 erstellt: 15. Sep 2006, 11:00
Mir ist ein alter Beyerdynamik DT 75 (war wohl ein Jubiläumsmodell zu 75 Jahren "Beyer") mit Kabeldefekt in die Hände gefallen. Kann mir jemand etwas zu dem Hörer sagen? Lohnt sich noch mal ein neues Kabel? Danke schon mal!
teddyaudio
Inventar
#2 erstellt: 19. Sep 2006, 16:36
Bump!
Kennt den wirklich niemand?
-resu-
Inventar
#3 erstellt: 19. Sep 2006, 17:04
Hi!
Ruf doch einfach mal bei Beyerdynamic an und frag was das Kabel kostet.

Wenn du weisst wieviel es kostet: Überlegen ob der KH dir das wert ist oder nicht


Tel. +49 7131 617 0


Frank
teddyaudio
Inventar
#4 erstellt: 19. Sep 2006, 17:42
Hallo Frank,
danke für die Antwort. Mir ging es zunächst mal darum. ob jemand die Klangqualität des DT 75 kennt. Ein Datenblatt habe ich vor ein paar Tagen schon bei Beyer angefordert. Ungewöhnlicherweise bis jetzt keine Reaktion..
Browncoat
Neuling
#5 erstellt: 21. Sep 2006, 04:07
Moin!

Ich habe ebenfalls einen DT 75, ebenfalls mit Kabeldefekt

Ich bin leider ein absoluter Anfänger und hab deshalb keine Ahnung wie man die Dinger wieder hinkriegt und kann dir nur sagen, dass das die besten Kopfhörer waren die ich je hatte, jetzt muss ich die nicht ganz so guten KOSS Porta Pro verwenden (die sonst vom meinen MP3-Player gefüttert werden).
Hat nicht viel zu sagen, ich weiß, aber ich würde sagen das der Klang ausgeglichen und relativ transparent war.
Für die Preisklasse (als es sie noch zu kaufen gab, unter 100 Euro, glaube ich) absolut unschlagbar!
Auf meiner Packung klebten auch einige Test-Ergebnisse die die KH alle in der Mittelregion ansiedelten (sowas wie 3 von 5 Ohren oder so.)

Ich hoffe ich konnte helfen und vielleicht kann mir ja jemand mit dem Kabel helfen


[Beitrag von Browncoat am 21. Sep 2006, 04:09 bearbeitet]
teddyaudio
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2006, 09:30
Wegen des defekten kabels habe ich auch schon an Beyer gemailt. (Da ich nicht weiss, ob steckbar oder anzulöten.)
Wenn ich denn vielleicht eine Antwort bekomme, werde ich hier posten.
teddyaudio
Inventar
#7 erstellt: 02. Okt 2006, 16:12
Habe heute noch mal Kontakt mit Beyer aufgenommen. Ein Ersatzkabel gibt es nicht mehr
Als Kompensation wurde mir gegen Einsendung des defekten Hörers ein Nachlass von 20% auf ein anderes Beyer-Produkt angeboten...
Peer
Inventar
#8 erstellt: 03. Okt 2006, 21:02
Das ist doch Klasse?
zuglufttier
Inventar
#9 erstellt: 04. Okt 2006, 07:27

teddyaudio schrieb:
Habe heute noch mal Kontakt mit Beyer aufgenommen. Ein Ersatzkabel gibt es nicht mehr
Als Kompensation wurde mir gegen Einsendung des defekten Hörers ein Nachlass von 20% auf ein anderes Beyer-Produkt angeboten...


Hab mal ein bisschen gegoogelt und folgendes gefunden:
http://www.musik-service.de/-prx395499466en.aspx

Da gab's auch noch mehr Links, der scheint mal so um die 60 Mark gekostet zu haben. Also, wenn du dir nun einen aktuellen Hörer der Oberklasse holst, dann würden sich die 20% sehr gut bemerkbar machen und du hättest wahrscheinlich den Neupreis deines KHs wieder
Browncoat
Neuling
#10 erstellt: 10. Nov 2006, 15:09
Schon ein Weilchen her, und an sich nicht 100%ig Threadrelevant, aber: Gibt es keine Möglichkeit das Kabel selbst zu "reparieren", bzw. auszutauschen?
blofeld007
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 13. Nov 2006, 09:58
klar gibts die.
ich hab seit ca 5 jahren den kh und das kabel ist so oft kaputt gegangen. Es ist relativ einfach ein neues dranzumachen.

Pads abziehen (keine Angst die kann man einfach nachher wieder draufdrücken und die halten dann auch.

Alle Schrauben lösen. (8 Stück) / Gehäuse aufmachen
Die alten Kabel ablöten und natürlich darauf achten, daß das neue Kabel an beiden Seiten an die gleichen POle gelötet wird, also nicht phasenverkehrt. Das kabel am besten so verlegen (im Gehäuse ) daß es etwas zugentlastet wird.
Wenn der kh an einem portablen
Gerät benutzt werden soll hätte ich den tip sich billige ear-buds zu kaufen (gibts oft schon für 1 euro in rammschläden) und einfach die kapseln abzuschneiden.
Das kabel hat meisstens schon die richtige Länge, und man muß keinen Stecker dranmachen. allerdings ist das kabel dann auch sehr dünn.

vielleicht konnte das etwas helfen
teddyaudio
Inventar
#12 erstellt: 13. Nov 2006, 12:56
Hallo blofeld,

prima Tipp - dankeschön.
Browncoat
Neuling
#13 erstellt: 13. Nov 2006, 16:04
Sehr gut, Danke! : )
Hast du vielleicht auch noch einen guten Tipp wo man ein gutes Kabel herbekommt?
Ich will das Ding nicht an was Tragbarem nutzen, dafür sind die mir zu groß.

Liebe Grüße, Tobi
blofeld007
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Nov 2006, 22:18
eine möglichkeit wäre etwas mehr in die ear-bud lösung zu investieren, muss man halt schauen ob du billige mit längerem, dickeren kabel bekommst, oder halt irgendwelche alten mit dickem kabel, ansonsten im elektro-bastelladen oder bei conrad, wobei conrad alleine dann doch ziemlich viel aufwand für kabel wäre.
Ansonsten denke ich: bastelladen und dann explizit nach kabel für kopfhörer fragen, sollten halt nicht zu dick sein (so um ca 0,5-1mm pro ader) da du sonst probleme kriegst den stecker dranzulöten.(die probleme hab ich jedenfalls mit dicken kabeln). Aber ansonsten habe ich keine Ahnung ob es da innerhalb eines durchmesserbereiches kabel mit unterschiedlicher (hörbarer)qualität gibt.
imo wirst du mit der oben angegebenen dicke gut bedient sein. Die kabel sollten noch schön flexibel sein.

grüße
blofeld007
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 13. Nov 2006, 22:23
achja was ne möglichkeit wäre: besorg dir n cinch kabel , , und mach die stecker ab, das problem wird sein, dass die meissten cinch kabel n tacken zu dick sind und steckeranlöten wird dann sehr fummelig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyer DT 531 - Alternativen?
Cassie am 14.02.2007  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  18 Beiträge
Wer kennt Beyer Dynamic LSE1?
Mission-Nick am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 06.01.2015  –  5 Beiträge
Beyer dt 880
olympias am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  8 Beiträge
tragecomfort - beyer dt-660
trym88 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  3 Beiträge
Beyer DT 880
Reiniman am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  15 Beiträge
wer kennt beyerdynamic DT 211
Simon.S am 05.06.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  3 Beiträge
Beyer DT 880 von 1980
Abtastfanatiker am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.04.2017  –  10 Beiträge
Beyer Dt 880 zu leise am iRiver
aiwa66 am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  2 Beiträge
Beyer Dynamik DT 880 alt gegen DT 880 neu
Wolfgang_K. am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  4 Beiträge
Alessandro MSII oder Beyer DT-880?
Ratzeburg am 04.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedFloppotron
  • Gesamtzahl an Themen1.464.021
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.842.213

Hersteller in diesem Thread Widget schließen