Alessandro MSII oder Beyer DT-880?

+A -A
Autor
Beitrag
Ratzeburg
Neuling
#1 erstellt: 04. Jan 2005, 21:00
Hallo,

ich möchte mir gerne einen neuen Kopfhörer anschaffen und lege Wert auf Eure Meinung:

Die erste Frage ergibt sich aus der Überschrift.

Die zweite Frage lautet: Hört ein durchschnittlich geschultes Ohr den Unterschied zu einem Kopfhörerverstärker mit den o.g. Kombinationen?

Welche Kopfhörerverstärker empfehlen sich?

Schließlich noch der Hinweis, daß ich einen AKG K-301 sowie einen AKG K 241(ziemlich alt) besitze. Während mir der 301 als flach, spitz und schrill unerträglich erscheint, höre ich mit dem 241 nach wie vor sehr gerne Musik. Die Verteilung dabei ist 70% Popmusik sowie 25% klassische Musik und 5% Hörspiele und Textbeiträge.

Beste Grüße
Ratzeburg
Taurui
Inventar
#2 erstellt: 04. Jan 2005, 22:34
Gibt es denn keine Möglichkeit für dich, wenigstens einen Grado SR-225 als Vergleich zu hören, oder eben den DT880?
Die Hörer sind SEHR unterschiedlich, aber beide sind ihr Geld wert.
Und ja, Verbesserungen bei einem guten KHV vom Schlage eines Corda hört jedes noch so ungeschulte Ohr, bei einem billigen (z.B. Creek OBH11) vermutlich nicht

-Taurui
rrrock
Stammgast
#3 erstellt: 04. Jan 2005, 22:42

Taurui schrieb:
Gibt es denn keine Möglichkeit für dich, wenigstens einen Grado SR-225 als Vergleich zu hören, oder eben den DT880?


Ja, das würde ich auch empfehlen. Zumal die Grados von einigen hinsichtlich des Tragekomforts als eher unangenehm empfunden werden.

@Taurui: Du kennst die doch gut. Ist das bei den Alessandro besser gelöst?

Viele Grüße,
Adrian
Taurui
Inventar
#4 erstellt: 04. Jan 2005, 22:56
Nicht wirklich. Der Tragekomfort eines MS-2 ist identisch mit einem SR325, selbiges gilt für den MS-Pro.
Nur der MS-1 hat die bequemeren Pads, die sonst nur der Grado SR-60 hat.

-Taurui
rrrock
Stammgast
#5 erstellt: 04. Jan 2005, 23:17

Nicht wirklich. Der Tragekomfort eines MS-2 ist identisch mit einem SR325, selbiges gilt für den MS-Pro.


Und der ist identisch mit dem eines 225/125/80? Ich hatte noch keinen 325 auf den Ohren, deshalb die Frage.


Nur der MS-1 hat die bequemeren Pads, die sonst nur der Grado SR-60 hat.


Wie ich an anderer Stelle schon schrieb: die weichen Polster des SR60 passen zumindest auf den SR80. Und wenn die ganze SR-Reihe bauartbedingt gelich sein sollte, dann könnten die weichen Polster auch auf alle anderen Modelle passen. Das Problem dabei: die Veränderung des Klangbildes ist enorm

Viele Grüße,
Adrian
Taurui
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2005, 00:00
Der SR325/MS2 ist wegen seiner Metallkammern schwerer als die "Plastik"-Grados, ansonsten ist der Komfort gleich.
Welche Ohrpolster man letztendlich an den Grados befestigt (One size fits all ) bleibt einem selber überlassen, da es die Polster auch käuflich extra zu erwerben gibt. Wieder eine Frage des persönlichen Geschmacks - ich mag die "Bowls" (SR80 aufwärts) in den meisten Fällen jedoch nicht so sehr.
Eine beliebte Alternative ist es, Sennheiser HD414 Pads verkehrt herum aufzuziehen. Der Sound wird nicht so verwaschen und der Komfort ist um einiges höher.

-Taurui
rrrock
Stammgast
#7 erstellt: 05. Jan 2005, 00:16

ich mag die "Bowls" (SR80 aufwärts) in den meisten Fällen jedoch nicht so sehr.


Ich auch nicht...


Eine beliebte Alternative ist es, Sennheiser HD414 Pads verkehrt herum aufzuziehen. Der Sound wird nicht so verwaschen und der Komfort ist um einiges höher.


Das wusste ich nicht - besten Dank!

Viele Grüße,
Adrian
Ratzeburg
Neuling
#8 erstellt: 05. Jan 2005, 11:23
Hallo,

@ Taurui:
Ich möchte die Hörer gar nicht probehören. Mir reicht es aus, wenn ich eine signifikante Verbesserung zu meinen alten Hörern feststellen kann. Sei doch mal so nett, und beschreibe worin die "SEHR" großen Unterschiede bestehen. Ich bin zu einem Überraschungskauf bereit. Falls der Schuß nach hinten losgehen sollte, kann ich mir immer noch das andere Modell kaufen.

Außerdem besitzte ich noch aus früheren Zeiten das Stax- Versorgungsteil SRD-4. Der Hörer existiert nicht mehr. Gibt es einen aktuellen Hörer der zum SRD-4 paßt?


@ rrrock:
Der Tragekomfort ist für mich sekundär.

Vielen Dank und beste Grüße
Ratzeburg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyer dt 880
olympias am 17.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  8 Beiträge
Beyer DT 880
Reiniman am 25.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.12.2013  –  15 Beiträge
Beyer DT 880 von 1980
Abtastfanatiker am 23.03.2017  –  Letzte Antwort am 10.04.2017  –  10 Beiträge
Beyer Dynamik DT 880 alt gegen DT 880 neu
Wolfgang_K. am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  4 Beiträge
DT 880 ?
Mr._Blonde am 20.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  40 Beiträge
Beyer Dt 880 zu leise am iRiver
aiwa66 am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  2 Beiträge
Beyer DT 880 250ohm überfordert im Tiefbass?
Alan1990 am 09.12.2018  –  Letzte Antwort am 10.12.2018  –  5 Beiträge
ebay dt 880
nepumuk12 am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 19.02.2011  –  9 Beiträge
Beyer 880 wieviel OHM
slpnr am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 20.01.2009  –  18 Beiträge
Unterschied DT 880 und DT 880 Pro?
Big_Jeff am 13.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 11 )
  • Neuestes Mitgliedbaur.oliver
  • Gesamtzahl an Themen1.464.095
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.843.635

Hersteller in diesem Thread Widget schließen