PC+KHV oder ohne..

+A -A
Autor
Beitrag
pillemann
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Dez 2005, 19:54
hallo,

hätte da eine kleine frage bezüglich kh/khv in verbindung mit meinem pc. in meinem pc befindet sich eine audigy2zs und ich hatte vor die nächsten tage mir einen hochwertigen kh anzuschaffen. ich hab mich dank euer forum hier auch schon für den Beyerdynamic DT770 entschieden. jedoch jetzt hier die frage...ob in meinem fall der dt770pro (250ohm oder 80ohm) oder dt770 (32ohm, diesen gibt es soviel ich weis allerdings nur direkt bei beyerdynamic manufactur zu bestellen und dann ist man auch schon bei einem betrag von 220 eur...würde dann genausoviel kosten wie zB. der dt770 250ohm + khv bei einem "normalen" online shop) in frage kommt. mir ist auch mitlerweile bekannt dass der dt770pro einen khv aufgrund der höheren impedanz benötigt um in auszureizen.

falls ihr mir den 770pro empfehlt, ist ein zusammenspiel mit dem akg hearo 999 khv (gibt es zur zeit bei ebay einzeln zu ersteigern) oder dem creek obh 11 eine gute wahl?

noch lieber wäre mir natürlich der dt770 ohne khv da ich mir hier immerhin um die 100 eur sparen kann. dies jedoch nur wenn ich auch wirklich keine klaglichen einbußen haben werde.

vielen dank im voraus


[Beitrag von pillemann am 10. Dez 2005, 20:00 bearbeitet]
0le9
Stammgast
#2 erstellt: 11. Dez 2005, 04:22
hi,


für so ne karte ein hochohmiger kh+khv ist eigentlich eine verschwendung, es sei denn der gewünschte kopfhörer gibt es nur in einen hochohmigen version

nimm dt770pro (80 ohm), damit wird deine audigy karte auch ohne khv fertig.
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Dez 2005, 23:58
... oder einen Audiotechnica A900. Der hat glaube ich 40 Ohm und verzeit auch schlechteres Equipement...
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 16. Dez 2005, 00:58
Aber um das nochmal zu betonen: Du solltest dir wirklich nicht den "Megasound" von der Audigy versprechen, mit welchem Zubehör auch immer. Viel zu retten ist da nicht. Wirklich viel bessere Soundkarten müssen aber nicht unbedingt viel kosten, schau dich doch mal im PC & Hifi Bereich um, sowas wurde da schon oft und ausführlich diskutiert. Das wäre eine Möglichkeit, wie du deinen Ohren um einiges mehr schmeicheln kannst, als mit minimalen Unterschieden beim Kopfhörer.

Gruß
Felix
machiavelli193
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 16. Dez 2005, 15:18
Also die Unterschiede sind nicht minimal, sondern teilweise gewaltig. Wenn man z.B. einen AKG 271 Studio mit einem DT 770 vergleicht, sind das meiner Meinung nach ganz andere Klangcharakteristika. Aber wenn Du in dem Thema Sounkarten "drin" bist, könntest Du eine eine externe/PCMCIA - Karte bis 100 Euro empfehlen?

Gruß
mac
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PC - > KHV -> DT770
psycho_dmr am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.08.2008  –  26 Beiträge
KHV für Beyerdynamic 770 (250Ohm)
Ichwillmehrwissen am 03.03.2008  –  Letzte Antwort am 04.03.2008  –  11 Beiträge
KHV für DT770
UK20 am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  43 Beiträge
DT770 Pro 80Ohm vs. 250Ohm
FiReSt0nE am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  7 Beiträge
DT770Pro oder DT770 ohne Pro
Marshyper am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  11 Beiträge
KHV Lake People G93 für Beyerdynamic DT770
mdMbm am 20.11.2017  –  Letzte Antwort am 22.11.2017  –  3 Beiträge
DT770 Pro 250 OHM an PC anschließen?
Araziell am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT770PRO 250OHM Verstärker
Ju17 am 10.01.2018  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  2 Beiträge
Beyerdynamic DT440, DT770(80ohm) vs AKG K601?
Streethawk25 am 01.09.2006  –  Letzte Antwort am 22.09.2006  –  58 Beiträge
Beyerdynamic DT770
MarGan am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.458 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedAndreas_1979
  • Gesamtzahl an Themen1.508.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.703.478

Hersteller in diesem Thread Widget schließen