DT770Pro oder DT770 ohne Pro

+A -A
Autor
Beitrag
Marshyper
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Aug 2006, 18:25
Hi Zusammen!

Bin auf der Suche nach einem Nachfolger für meinen ca. 15 J alten, defekten DT770. Bei einem Besuch in einem von den Märkten, die wir alle so lieben sah ich einen DT770 in einer etwas ramponierten Verpackung für 96€. Aber kein Pro. Weiss jemand wie lange es den nonPro schon nicht mehr gibt und worin sie sich unterscheiden. Brauche ihn hauptsächlich für PC(Games und DVD über X-Fi). Zum Musikhören war mir mein alter schon immer etwas Bass/Höhen lastig. Aber am PC find ich die Abstimmung gar nicht so ungünstig.

Danke
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 23. Aug 2006, 19:11
Soweit ich mich erinnere, unterscheiden sich Pro und Nonpro nur durch Machart des Bügels. Seit einiger Zeit gibt es ohnehin nur noch den Bügel aus Federstahl. Finger weg heißt es eigentlich nur bei der "M"-Version, die klingt, gelinde gesagt, sehr eigenartig.

96€ ist ein guter Preis, da verkneife ich mir sogar meinen üblichen Reflex, Dich vom DT770 abzubringen.


[Beitrag von Nickchen66 am 23. Aug 2006, 19:16 bearbeitet]
Childerich
Stammgast
#3 erstellt: 23. Aug 2006, 19:17
mir wurde folgendes gesagt:


dmcom_u10 schrieb:

PS: Im Übrigen sind die Pro-Modelle garantiert nix. Die sind für Studios gedacht, haben einen hohen Anpressdruck und klingen nicht so, wie ihre Brüder ohne Pro. (Mehr Wert auf Pegelfestigkeit).


also klare Aussage für den Non-Pro! Glückwunsch zum Kauf...
Marshyper
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Aug 2006, 19:33
Danke, erstmal. Dann werd ich wohl nochmal vorbeischauen.
Frag mich nur ob der Sennheiser HD 280 Pro eine Alternative ist. Den hab ich leider nirgendwo gesehen. Oder Sennheiser 250? Schwierig, wenn man alle mal nebeneinander hören könnte :-)
Der AKG 271 ist wahrscheinlich zu nüchtern für Games und DVD, schätze ich mal, was meint ihr?
Musikaddicted
Inventar
#5 erstellt: 23. Aug 2006, 19:38

Marshyper schrieb:
Der AKG 271 ist wahrscheinlich zu nüchtern für Games und DVD, schätze ich mal, was meint ihr?

Unverändert ja. Wenn man ihn mit EQ maltretiert merkt man, dass er alles darstellen kann (auch fette Bässe), aber kommt "von ihm aus" nicht.
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 23. Aug 2006, 20:07
Wenn Du nach tonal ähnlichen Alternativen suchst, gibt es eigentlich nur den AT A900, der macht alles nochmal deutlich besser.
Marshyper
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 23. Aug 2006, 20:14
Ist mir zu kompliziert mit der Bestellerei, auch mit dem Risiko das er mir garnicht besser gefällt da ich ihn nicht austesten kann. Aber nach dem was man so hier liest scheint er ja ganz gut zu sein.
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 23. Aug 2006, 22:19

Marshyper schrieb:
Frag mich nur ob der Sennheiser HD 280 Pro eine Alternative ist.


Jaein. Der ist, ähnlich dem K271, sehr trocken und unverfärbt abgestimmt. Mit EQ kann er auch fette Bässe, aber ohne doch eher wenig Bass.
Außerdem extremer Anpressdruck und Isoltion!

m00h
Marshyper
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Sep 2006, 18:05
So, hab mir den DT770 für 96€ geholt und werd ihn behalten.
Hab noch mit einem Sennh. HD 280Pro , HD 215 und AKG K81DJ verglichen. Den AKG 271 leider nicht.
Fazit: Zum Musikhören gefällt mit keiner so richtig.
Am PC (Spiele und DVD über SB X-Fi und Verstärker) ist der 770 perfekt. Auch der Tragekomfort überzeugt, Wendelkabel auch Klasse).Vermutlich wäre der A900 eine Alternative, wär schön wenn man ihn in Deutschland testen könnte.
Am Receiver (Harman AVR 3000)zum Musikhören hat der 770 zuviel Wummerbass, mit Bassregler auf 10-11 Uhr gehts. Dann nerven aber die Höhen etwas. Die anderen Kandidaten sind mir im Bass zu dünn, insgesamt zu mittig. Brauche ihn aber zu 90% am PC.
Musikaddicted
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2006, 18:11

Marshyper schrieb:
Vermutlich wäre der A900 eine Alternative, wär schön wenn man ihn in Deutschland testen könnte.

Dafür gibts den gastfreundlichen Hifi-Freak um die Ecke - im entsprechenden Thread nachsehen.
Peer
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2006, 18:23
Da ist leider viel zu selten einer in der Nähe.
Gibt es eigentlich endlich mal wieder ein Treffen?


[Beitrag von Peer am 01. Sep 2006, 18:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DT770 und DT770pro gibt es ein unterschied
unbreakable1986 am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  36 Beiträge
DT770 Pro 250 OHM an PC anschließen?
Araziell am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  4 Beiträge
DT770 Edition aus DT770 Pro bauen?
Hautjob am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  4 Beiträge
Köpfhörerverstärker für DT770 Pro
teemee am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  4 Beiträge
DT770 Pro kein Bass
Keksmo am 05.03.2019  –  Letzte Antwort am 06.03.2019  –  30 Beiträge
Beyerdynamic DT770 (ohne PRO) Infos gesucht
doc_relax am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.05.2015  –  10 Beiträge
Leichte Enttäuschung über Beyerdynamics DT770Pro+DT990 Pro
Badde am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 18.04.2010  –  36 Beiträge
DT770 Pro 80Ohm vs. 250Ohm
FiReSt0nE am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  7 Beiträge
DT770/990 Pro: KHV ja oder nein?
rokkon am 06.12.2009  –  Letzte Antwort am 07.12.2009  –  5 Beiträge
DT770pro und Heimkino?
Daiyama am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedCasiemir
  • Gesamtzahl an Themen1.463.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.141

Hersteller in diesem Thread Widget schließen