DT770 Pro kein Bass

+A -A
Autor
Beitrag
Keksmo
Neuling
#1 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:21
Hallo,
ich habe seit kurzem einen DT770 Pro 250 Ohm. Wenn ich diesen an mein Pc mit einem Z270I MSI Gaming Pro Carbon anschließe, welches bis 600 Ohm ausgelegt ist, sind die Köpfhörer zwar laut aber haben gar keinen Bass und hören sich blechern an. Wenn ich nun einen Equalizer hinzufüge bekommen sie Bass und sind nicht mehr Blechern nur leider wird der Equalizer wenn man Windows Sonic benutzt ignoriert. Was wären mögliche Lösungen?
sealpin
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:26
haben die KH an anderer Quelle (KHV oder Handy oder HiFi Anlage) denn ausreichend Bass?
Wenn ja, dann würde ich mal behaupten, der KH Ausgang am PC ist nicht so passend und ein externer DAC/KHV wäre sinnvoll.

ciao
sealpin
Keksmo
Neuling
#3 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:36
Also am Handy hab ich das selbe Problem.
sealpin
Inventar
#4 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:39
hmmmm... bei mir ist der dt770 nicht bassarm...
evtl. ein Defekt am KH oder andere Erwartung/Hörempfindung?
Basstian85
Inventar
#5 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:42
Du wärst nicht der Erste "Neuling", der das vom DT770 behauptet. Das ist kein warm abgestimmter gefälliger KH. Was hattest du vorher für KHs?

Equalizer APO wäre ein systemweit funktionierender Freeware EQ und bietet eine Menge einstellungen.


[Beitrag von Basstian85 am 05. Mrz 2019, 10:43 bearbeitet]
Keksmo
Neuling
#6 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:52
Also am Hörempfinden liegt es nicht. Klar hatte ich noch nie so "hochwertige" Kopfhörer aber der Sound ist in dem Zustand schlimmer und unangenehmer als bei 1€ Tedi In-ears.
Keksmo
Neuling
#7 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:53
Mit einem Equalizer ist der Sound gut aber ohne sind sie einfach komplett blechern und hören sich schrecklich an.
Edi_aus_Wien
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 05. Mrz 2019, 10:57
Quelle? Qualität der Lieder? Eventuell sind deine Aufnahmen einfach bescheiden...

Grüße Edi
BooSound
Stammgast
#9 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:00
Kommt drauf an, wie du vorher Musik gehört hast / wie du Musik gewohnt bist. Geschlossener Kopfhörer ist anders als offener Kopfhörer. Möglicherweise waren deine Ausgabegeräte zuvor auch gesoundet / sehr warm abgestimmt, also in den Höhen abgesenkt. Der 770 ist im Hochtonbereich angehoben, das wäre dann das Gegenteil von dem, was du gewohnt bist und ist evtl. irritierend.

Aber gut, ist schon speziell der Beyer, wie ich finde. Habe ja das offene Modell - den 990 - ist zum Musikhören nicht mein Favorite. Manche Lieder sind im Hochtonbereich echt unangenehm bzw. die Höhen sind zu präsent.


[Beitrag von BooSound am 05. Mrz 2019, 11:25 bearbeitet]
Edi_aus_Wien
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:03
Ich mag den DT 770 auch nicht wegen des Hochtones, aber blechern finde ich ihn nicht, da habe ich schon weitaus schlimmeres, vor allem im 1 Euro Bereich gehört

Grüße Edi
Keksmo
Neuling
#11 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:03
Egal wo beim Zocken, Liedern in den Charts etc. alles gleich.
Edi_aus_Wien
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:05
Mit was hast du denn vorher gehört? Du kannst jetzt folgendes machen, entweder du gewöhnst dich daran oder du sagst uns was du haben willst und wir geben dir Tipps in die Richtung

Edit: Du bist aber nicht der Erste von dem ich höre, der DT770 klinge wie ein billig Kopfhörer Ist vlt einfach nichts für dich.

Grüße Edi


[Beitrag von Edi_aus_Wien am 05. Mrz 2019, 11:06 bearbeitet]
Keksmo
Neuling
#13 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:05
Ich bezweifle, dass es die Umstellung ist weil es ist gar kein Bass da und es hört sich alles komplett blechern an und bei einem "S" Laut will man am liebsten den Kopfhörer direkt absetzen
Edi_aus_Wien
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:07

Keksmo (Beitrag #13) schrieb:
Ich bezweifle, dass es die Umstellung ist weil es ist gar kein Bass da und es hört sich alles komplett blechern an und bei einem "S" Laut will man am liebsten den Kopfhörer direkt absetzen



Gut dann ist der Kopfhörer nichts für dich...

Edit: https://www.amazon.d...opfh%C3%B6rer+mdr+1a

Der ist finde ich genau das Gegenteil.. wäre eventuell nen Versuch wert


[Beitrag von Edi_aus_Wien am 05. Mrz 2019, 11:11 bearbeitet]
Keksmo
Neuling
#15 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:12
[quote=Gut dann ist der Kopfhörer nichts für dich...[/quote]
Klar ist das möglich, aber es ist so, dass sobald ein Equalizer drin ist es nicht mehr blechern ist und es sich gut anhört, aber mir wurde gesagt, dass man eigtl keinen equalizer rein machen sollte und ich lese auch nirgends im Internet, dass die Dt 770 blechern sind. Ist es möglich, dass ich vielleicht doch einen AMP brauche?
Basstian85
Inventar
#16 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:12
Ich denke - wie die meisten hier, es liegt zum Einen an deiner Gewöhnung, also was du vorher hattest und zum Anderen an der Abstimmung des DT770, welche nicht dein Fall ist. Und ja zischende S-Laute sind bekannt (BeyerPeak). Der DT880 zB hat noch weniger Bass. Da denkst du warscheinlich der KH sei kaputt. Poste doch mal deine EQ-Einstellung wie er dir besser gefällt.
Edi_aus_Wien
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:13
Wenns dir mit EQ gefällt kannst du ruhig so spielen... Kann dir egal sein was andere sagen

Edit: ein AMP ändert nichts an der Abstimmung des KH, das kannst auch mit EQ am PC machen und dabei viel Geld sparen. Einfach mal EQ posten oder sagen was du denn willst. (Falls du nicht mit EQ spielen magst...)

Grüße Edi


[Beitrag von Edi_aus_Wien am 05. Mrz 2019, 11:17 bearbeitet]
Keksmo
Neuling
#18 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:16
Ja, aber wie im Titel schon steht, wird der Equalizer von Windows Sonic ignoriert, also habe ich im Spiel den Equalizer nicht drin.
Keksmo
Neuling
#19 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:17

Basstian85 (Beitrag #16) schrieb:
Ich denke - wie die meisten hier, es liegt zum Einen an deiner Gewöhnung, also was du vorher hattest und zum Anderen an der Abstimmung des DT770, welche nicht dein Fall ist. Und ja zischende S-Laute sind bekannt (BeyerPeak). Der DT880 zB hat noch weniger Bass. Da denkst du warscheinlich der KH sei kaputt. Poste doch mal deine EQ-Einstellung wie er dir besser gefällt.


Desktop Screenshot 2019.03.05 - 11.13.35.81 (2)
Edi_aus_Wien
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:18
Nimm mal "Equalizer APO"... der sollte Systemweit sein.
Basstian85
Inventar
#21 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:22

Basstian85 (Beitrag #5) schrieb:
Equalizer APO wäre ein systemweit funktionierender Freeware EQ und bietet eine Menge einstellungen.


Installier dir APO, der ist wesentlich umfangreicher, als dieser rudimentäre EQ. Ich weiss auch nicht wofür die "11" da steht - sollen das dB sein?

Als Tipp: Beim EQ nie Frequenzen anheben, sondern die Anderen absenken. Mit deinem MSI EQ ist das nicht wirklich möglich, da er limitiert ist, die anderen Bänder sind ja quasi schon "ganz unten". Alternativ kannst du in APO einen negativen Preamp hinzufügen.


[Beitrag von Basstian85 am 05. Mrz 2019, 11:24 bearbeitet]
Edi_aus_Wien
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:23
Ich schätze mal der TE sollte den KH retournieren so krass wie er nachbessert. Der Sony den ich verlinkt habe hat ordentlich Bass!


[Beitrag von Edi_aus_Wien am 05. Mrz 2019, 11:25 bearbeitet]
Basstian85
Inventar
#23 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:31
Joa, wäre warscheinlich am Besten.

DACs und AMPs bringen hier überhaupt nichts, die ändern nichts an der Abstimmung. Könnte sogar noch ein "Rückschritt" sein, wegen evtl niedrigerer Ausgangsimpedanz.

Entweder anderer KH oder zur Not halt EQ. Oder ein paar Tage hören und dran gewöhnen


[Beitrag von Basstian85 am 05. Mrz 2019, 11:32 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#24 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:35
ich glaube ja der KH ist defekt oder der TE hat ein anderes Hörempfinden.

Ich kann hier nicht wirklich Bassarmut erkennen (auch wenn mir die Klangsignatur des dt770 auch nicht gefällt, basslos ist der nicht).
Edi_aus_Wien
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:38
Ich schätze mal der Höhenpeak wird einfach die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen...
Basstian85
Inventar
#26 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:39
Oder man ist sowas gewöhnt: Sony XB500


[Beitrag von Basstian85 am 05. Mrz 2019, 11:39 bearbeitet]
Ghoster52
Stammgast
#27 erstellt: 05. Mrz 2019, 11:51
Man kann es auch einfacher sagen, der DT770 hat falsche oder nicht abdichtende Polster drauf.
Der kann auch richtig gut Bass, wenn man will ....
element5
Inventar
#28 erstellt: 06. Mrz 2019, 09:53

Ghoster52 (Beitrag #27) schrieb:
Man kann es auch einfacher sagen, der DT770 hat falsche oder nicht abdichtende Polster drauf.
Der kann auch richtig gut Bass, wenn man will .... :prost

Die DT770 Pads sind zwar außen aus Velour, innen haben sie aber eine Art "Dampfsperre" und sollten keinen Schall durchlassen und das finde ich gerade so toll an den Hörern. Ich hasse nämlich Leder/Fakeleder Pads.

Natürlich isolieren die Lederpads trotzdem besser ab.
JackA$$
Stammgast
#29 erstellt: 06. Mrz 2019, 12:17
Ich bin auch der Meinung, dass der DT 770 der falsche Kopfhörer ist. Im Bassbereich ist der neutral, wenn man vorher die üblichen 1€ In-Ears mit viel Bumm Bumm gewohnt war, ist der 770er natürlich tot langweilig abgestimmt.
Ich empfehle dir den Takstar Pro82 zu nehmen, da kannst du je nach Situation den Basslevel anpassen. Außerdem hat er ein gestecktes Kabel, womit du dann mit einem 2,5mm Boom-Mic ein Headset draus machen kannst.
Takstar Pro 82 Headset


[Beitrag von JackA$$ am 06. Mrz 2019, 12:17 bearbeitet]
RunWithOne
Stammgast
#30 erstellt: 06. Mrz 2019, 18:05
Bassarm würde ich den 770 nicht betieteln, wohl aber kühl. Es kam hier schon deutlich heraus:
1. Gewöhnung des TE
2. Badewannenabstimmung des 770, das kann schon bassarm rüber kommen

Manchmal hilft es auch einfach eine Zeit zu hören. Tritt keine Adaption auf den neuen Hörer ein, eben Retoure. EQ ist in meinen Augen überhaupt nicht schlecht. Am Ende sind alle KH "geequaliziert". Sonst würde ja alle Modelle und Fabrikate gleich klingen. Also keine Scheu mit dem EQ. Aber so grundsätzlich sollte der KH schon zu den eigenen Vorlieben passen. Ich verwende den EQ manchmal für leichte Korrekturen, wenn die Aufnahme so gar nicht meinen Vorlieben entspricht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT770 Pro + FiiO E7 = Kein Bass!
master_bruce am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  4 Beiträge
DT770 Pro 80Ohm vs. 250Ohm
FiReSt0nE am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  7 Beiträge
DT770 Pro/HD595 am PC = so gut wie kein Bass
RobPayne am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2006  –  13 Beiträge
DT770Pro oder DT770 ohne Pro
Marshyper am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  11 Beiträge
DT770 Edition aus DT770 Pro bauen?
Hautjob am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  4 Beiträge
Köpfhörerverstärker für DT770 Pro
teemee am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT770
MarGan am 06.04.2005  –  Letzte Antwort am 06.04.2005  –  4 Beiträge
DT770 250Ohm und Lowfihörer
servicegedanke am 09.03.2012  –  Letzte Antwort am 28.03.2012  –  15 Beiträge
KHV zwischen MacBook Pro und DT770
iPhil am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  14 Beiträge
DT770 pro/80 nur rechte Kanal funktioniert.
Danath am 19.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder861.585 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMorrisunsot
  • Gesamtzahl an Themen1.436.616
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.338.319

Hersteller in diesem Thread Widget schließen