DT770 Pro/HD595 am PC = so gut wie kein Bass

+A -A
Autor
Beitrag
RobPayne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jul 2006, 19:12
Hallo,

wie oben beschrieben habe ich einen Sennheiser HD595 und einen Beyerdynamic DT770 Pro (80ohm)die ich an meinem PC abwechselnd betreibe . Der PC hat eine Audigy 2 ZS und ich bin klanglich nicht sehr zufrieden. Der Sound ist klar aber der Bass fehlt enorm.

Equalizermäßig lässt sich so gut wie nix machen, eher im Gegenteil es verschlechtert den Klang.

Was kann ich dagegen tun? Kann man das Problem mit einem Kopfhörerverstärker/Hifiverstärker oder was auch immer beheben?

mfg RobPayne
Silent117
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2006, 19:14
Was bist du den gewohnt? Kann es sein das du dich evtl komplett an den KH-Bass gewöhnen musst? Suchst du subwoofer feeling?

Versuch mal den Hd595 am Mp3player abzuspielen oder im treiber die audigy auf "kopfhörer" umzustellen. Findest in systemsteuerung...
RobPayne
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Jul 2006, 19:20
Beim MP3 Player (Creative Zen Touch) ist es genauso wie am PC.
Ich habe auch einen portablen CD-MP3 Player von Sony der eine "Megabass" Taste hat und da rummst es richtig. Ein leichtes Subwooferfeeling hätt ich gern aber übertrieben wie jetzt am Sony Player nun auch wieder nicht.

Die "Kopfhörer" Einstellung im Audigy Treiber bringt auch nichts bei mir.
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2006, 21:03
[lol=1]
Die Lösung: Verkauf deine beiden Hörer und leg dir einen A900 zu. Problem gelöst!
[lol=0]

Womit hörst du/deine Familie normalerweise Musik?

m00h
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2006, 05:19

m00hk00h schrieb:
[lol=1]
Die Lösung: Verkauf deine beiden Hörer und leg dir einen A900 zu. Problem gelöst!
[lol=0]

Womit hörst du/deine Familie normalerweise Musik?

m00h


Ausnahms-, ausnahmsweise ist der Tipp v Muh Blödsinn (hat er aber glaube ich auch nicht so ganz ernst gemeint).

Der Antrieb ist definitiv das Problem: die KHV-Ausgange der allermeisten Soundkarten taugen nicht viel. Ich benutze selber den 770 Pro an einer Audigy 2 ZS - aber mit KHV (HDB Audio HA 48); der Bass bläst dir sowohl bei Musik als auch bei Spielen den Amboss aus dem Ohr!
Kaufe dir gebraucht einen günstige Transistor KHV -oder neu den HP 1- und fertig.

Marko
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2006, 08:24

Apalone schrieb:

Ausnahms-, ausnahmsweise ist der Tipp v Muh Blödsinn (hat er aber glaube ich auch nicht so ganz ernst gemeint).


Natürlich nicht.

Mich würde trotzdem interessieren, womit du normalerweise Musik hörst, dass du so starken Bass gewöhnt bist.

Vielleicht könnte die Lösung auch die Anschaffung einer neuen Soundkarte sein, hier gibt`s einige ziemlich potente Lösungen. Wollte das nur mal als Idee mit ansprechen.

m00h
RobPayne
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jul 2006, 11:18
also ich habe noch einen iRiver iMP-700T MP3 Discman und da rummst es richtig beim HD595. Da gefällt mir der Ton richtig bei dem Teil. Beim DT770 Pro kommt dabei nichts raus.

Beide Kopfhörer hören sich klasse bei meinem portablen CD-MP3 Player an.

Diesem hier

Aber das Gerät hat leider ein Grundrauschen und für den Heimgebrauch ist er sooderso nicht gedacht. Zum Musikhören hab ich nur meinen PC ohne irgendeinen Verstärker.

Meine beiden Kopfhörer möchte ich ungern verkaufen, da ich einen für den PC brauch und einen so zum Musikhören für zuhause mit meinen portablen Playern.

mfg RobPayne
MeistaEDA
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jul 2006, 14:31
Tschuldigung dass ich so doof frage, aber nennst du dieses Tragbare Radio/CD Kombi Gerät echt portabel und rennst damit durch die Gegend? Oder wie hat man sich das vorzustellen?
RobPayne
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Jul 2006, 15:23
Ja wieso? Das Teil ist nicht schlecht unterwegs wenn ich mal grillen gehe, oder auf Geburtstagen an außerortlichen Gegenden wo es kein Strom gibt etc.

Da man MP3 Player,Discman etc per Klinke anschliessen kann ist es zudem sehr Batteriesparend.
RobPayne
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jul 2006, 17:46
Ich habe gesehen das es einen B-Tech KHV Mod gibt. Würde dies was bringen?

Da ich löten kann und ich mich mit Bauteilen teils gut auskenne (ich mach ne Ausbildung als Informationselektroniker) wäre das austauschen der Teile überhaupt kein Problem für mich.

und wie ist der angesprochene HP-1 Verstärker?

Bei meinen Beyer möchte ich schon gerne das es rummst, deswegen hab ich mir die Teile ja auch gekauft
Musikaddicted
Inventar
#11 erstellt: 12. Jul 2006, 18:06

RobPayne schrieb:
Ich habe gesehen das es einen B-Tech KHV Mod gibt. Würde dies was bringen?

Jepp definitiv. Du machts damit aus einem klanglichen Nichts ein gut und günstig KHV der "den Großen" Konkurrenz macht. Ohne Mod braucht man ihn eigentlich garnicht erst zu nutzen...
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 13. Jul 2006, 05:19

RobPayne schrieb:
Ich habe gesehen das es einen B-Tech KHV Mod gibt. Würde dies was bringen?

Da ich löten kann und ich mich mit Bauteilen teils gut auskenne (ich mach ne Ausbildung als Informationselektroniker) wäre das austauschen der Teile überhaupt kein Problem für mich.

und wie ist der angesprochene HP-1 Verstärker?

Bei meinen Beyer möchte ich schon gerne das es rummst, deswegen hab ich mir die Teile ja auch gekauft ;)


Hi!
Der B-tech inkl. Mod wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit deutlich besser sein als der HP-1!
HP-1 nur als Notlösung. Wenn du löten kannst: nimm den B-Tech!

Marko
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 13. Jul 2006, 10:36
Wenn Du löten kannst, könntest Du Dich auch an einem CMoy mit Stromversorgung via Netzteil versuchen. Wäre selbst mit Netzteil günstiger als der Original-BTech - und bei ordentlicher Ausführung und guter Stromversorgung wahrscheinlich nicht schlechter als der modifizierte BTech.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DT770 Pro kein Bass
Keksmo am 05.03.2019  –  Letzte Antwort am 06.03.2019  –  30 Beiträge
Beyerdynamic DT770 Pro + FiiO E7 = Kein Bass!
master_bruce am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 22.01.2014  –  4 Beiträge
DT770Pro oder DT770 ohne Pro
Marshyper am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 01.09.2006  –  11 Beiträge
Köpfhörerverstärker für DT770 Pro
teemee am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  4 Beiträge
DT770 Pro 250 OHM an PC anschließen?
Araziell am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 25.11.2013  –  4 Beiträge
DT770 Pro 80Ohm vs. 250Ohm
FiReSt0nE am 10.03.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  7 Beiträge
Sennheiser HD595 an Macbook Pro?
Macindows am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  6 Beiträge
DT770 Edition aus DT770 Pro bauen?
Hautjob am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT770 (ohne PRO) Infos gesucht
doc_relax am 05.05.2015  –  Letzte Antwort am 10.05.2015  –  10 Beiträge
Sennheiser HD555 oder HD595
Firestorm6X6 am 24.07.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedgotnobettername
  • Gesamtzahl an Themen1.463.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.644

Hersteller in diesem Thread Widget schließen