Philips Fidelio X2: Verarbeitungsmängel am (Leder-)Bügel?

+A -A
Autor
Beitrag
testie1234
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jan 2015, 13:55
Hallo Community,
ich benötige Eure Meinung & Einschätzung zu folgendem Sachverhalt:
Ich bin ein glücklicher Besitzer eines "Philips Fidelio X1"-Exemplars. Ein Freund hat sich vor einer Wochen den Nachfolger "Philips Fidelio X2" gekauft.
Aus Interesse, inwiefern sich beide Modelle unterscheiden, verglichen wir beide Kopfhörer & uns ist währenddessen etwas bezüglich der Verarbeitungsqualität aufgefallen:
Während bei meinem X1 am Kopfhörerbügel bzw. am Lederbezug des Bügels alles sauber verarbeitet ist, sind beim X2-Exemplar an der Unterseite des Bügels entlang Falten beim Lederbezug, wo das Leder um den Bügel "umgeschlagen" wurde & verklebt ist, vorhanden (siehe Fotos).

Nun stellt sich für meinen Freund die Frage:
Bewegt sich dies im Toleranzbereich des Verarbeitungsprozesses oder ist dies ein Verarbeitungsmangel?
Anders gefragt:
Soll er diesen Mangel beim Händler geltend machen bzw. widerrufen & hoffen, bei einem anderen Händler ein besser verarbeitetes X2-Exemplar zu bekommen oder finden sich diese Falten mehr oder weniger bei allen X2-Kopfhörern, so dass sich ein Zurücksenden nicht lohnt?

Ich bin für alle Meinungen dazu dankbar.
Philips Fidelio X2: Falten am (Leder-)Bügel  Philips Fidelio X2: Falten am (Leder-)BügelPhilips Fidelio X2: Falten am (Leder-)Bügel


[Beitrag von testie1234 am 25. Jan 2015, 13:57 bearbeitet]
cyfer
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2015, 15:00
Mein X2 hat dort auch Falten, stört mich aber nicht
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2015, 15:29
Den, den ich mal hier hatte, kam so an:

IMGP0925


[Beitrag von ZeeeM am 25. Jan 2015, 15:41 bearbeitet]
testie1234
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jan 2015, 15:46
Danke für die Posts, aber diese beantworten nicht meine Frage(n).
Sind diese Falten (v.a. wenn sie über den ganzen Bügel verteilt sind) ein Verarbeitungsmangel, den man zu Recht beim Händler geltend machen kann?
ZeeeM
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2015, 15:51
Auch wenn dir einer hier JA sagt, ist das nur eine Meinung. Während der Mangel in meinem Bild ein eindeutiger Mangel ist, hat Leder durchaus die Eigenschaft, an der Oberfläche, je nach Lederart kleine Falten zu werfen. Wenn das nur bei wenigen Hörern auftritt würde ich von einem Verarbeitungsmangel sprechen.
Wenn dir das als ein Mangel erscheint, dann mahn diesen bei dem an, der dir den Hörer verkauft hat und bestehe auf entsprechende Maßnahmen. Ist doch wurscht, ob andere damit kein Problem haben, oder?

Edit: Ich würde das nicht als Mangel sehen, wenn man Leder so um eine Kante rollt und dann biegt, dann sieht das u. U. noch deutlich faltiger aus und der Hörer wird mit der Zeit auch noch die einen oder anderen Gebrauchsspuren bekommen.


[Beitrag von ZeeeM am 25. Jan 2015, 15:56 bearbeitet]
testie1234
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 25. Jan 2015, 16:00
@ZeeeM: Genau darum geht es. Für meinen Freund & mich persönlich stellt es ein Mangel dar, über den er/ich bei einem neuen Kopfhörer nicht hinwegschauen können. Darum diese "Meinungsumfrage", um besser einschätzen zu können, wie erfolgreich/berechtigt eine Nachricht an den Händler mit entsprechenden Nachbesserungen ausfällt.

Da der Kauf beim derzeit günstigsten deutschen Händler stattfand, möchte mein Freund nämlich vermeiden, einfach den Kaufvertrag zu widerrufen & zu einem teureren Preis bei einem anderen Händler erneut zu kaufen. Vielmehr würde er sich irgendeine Art von "Nachbesserung" wünschen, so dass er zu den günstigen gezahlten Konditionen beim gleichen Händler einen einwandfreien KH erhält.


[Beitrag von testie1234 am 25. Jan 2015, 16:04 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2015, 16:05
Dann lass ihn solange austauschen, bis der Mangel nicht mehr da ist.
Rechne damit das der Lieferant das Geld erstattet vorbei ist.
Was hilfts dir, wenn dir 100 Leute sagen, das wäre kein Mangel und die Fältchen stören sie nicht? Nichts!
Schlage doch dem Lieferanten vor, den Preis um 50% zu senken.
testie1234
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Jan 2015, 16:11

Rechne damit das der Lieferant das Geld erstattet vorbei ist.

Diese Möglichkeit besteht auf jeden Fall noch, da er einen Monat lang ein Widerrufsrecht hat.

Schlage doch dem Lieferanten vor, den Preis um 50% zu senken.

Wie gesagt, geht es in erster Linie ja nicht um den Preis/Preisnachlass, sondern um eine Nachbesserung am Kopfhörer, aber ich verstehe schon, was du meinst.
ZeeeM
Inventar
#9 erstellt: 25. Jan 2015, 16:19
Der Lieferant selber wird da nicht nachbessern können, weil er das Teil nicht herstellt und gegenüber dem Hersteller hast du genau Null Ansprüche, was bleibt ist der Austausch. Wenn diese Falten für das Modell typisch sind und auftauchen können, bleibt dir nix Anderes übrige solange zu tauschen oder woanders ein Exemplar zu kaufen, bis du ein in deinen Augen einwandfreies Exemplar in den Händen hälst. So ist das in der "Servicewüste Deutschland" Woanders würde der Händler den Hörer zu einem Sattler geben und den Bügel neu mit Leder beziehen - kostenfrei.
testie1234
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Jan 2015, 16:25

Schlage doch dem Lieferanten vor, den Preis um 50% zu senken. [...]So ist das in der "Servicewüste Deutschland" Woanders würde der Händler den Hörer zu einem Sattler geben und den Bügel neu mit Leder beziehen - kostenfrei.

Dein Humor in alle Ehren, aber eine einfache Aussage "Das ist in meinen Augen kein Mangel, also wirst du wahrscheinlich beim Händler wenig Erfolgschancen haben" hätte auch ausgereicht.
ZeeeM
Inventar
#11 erstellt: 25. Jan 2015, 16:41
Ich frage mich, ob du es akzeptieren würdest, wenn der Händler dir sagt, das ist bei dem Modell konstruktiv so. Vermutlich nicht. Warum sollte so eine Aussage von Forenteilnehmern mehr Gewicht haben?
Probiere es einfach aus. Sag dem Lieferanten das dir das nicht gefällt und schau, was er dir vorschlägt. Mich würden die Falten nicht stören weil ich weiss, das sich das Material durchaus so verhält und auch das bei einem 300 Euro Produkt Endpreis . Als ich den X2 hier hatte, habe ich am Bügel da kein Mangel gesehen. Der wäre auch wegen der mangelnden Verklebung geblieben, wenn die Klangbalance meinem Geschmack entsprochen hätte.
Ich gebe dir einen Tip: Wenn der dir vom Klang sehr zusagen, dann sieht drüber hinweg.
Du kannst ja mal schauen, wie andere Exemplar aussehen.
https://www.google.d...1.3&biw=1305&bih=636
Marc1
Stammgast
#12 erstellt: 25. Jan 2015, 17:32
Ich gebe ZeeeM recht:
wenn`s dich stört, tausch ihn um.
Sicher ist es ein Mangel, aber meiner sieht genauso aus.
Ich bin zwar sehr pingelig, aber nur, wenn sowas mein Nutzungsvergnügen einschränkt (wie z.B., Clouding bei LCD-TVs, oder Kratzer auf dem Handy).
Mit Hörer auf guck ich selten in den Spiegel und schon gar nicht bei diesem Drum .
Geh mal davon aus, daß du bei einem Tausch das Gleiche, oder Schlechteres bekommst.

Gruß

Marc


[Beitrag von Marc1 am 25. Jan 2015, 17:32 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#13 erstellt: 25. Jan 2015, 17:52
Er kann froh sein, das er sich keinen Grado gekauft hat....
Marc1
Stammgast
#14 erstellt: 25. Jan 2015, 18:07

ZeeeM (Beitrag #13) schrieb:
Er kann froh sein, das er sich keinen Grado gekauft hat.... :D



[Beitrag von Marc1 am 25. Jan 2015, 18:07 bearbeitet]
testie1234
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Jan 2015, 18:07

Probiere es einfach aus. Sag dem Lieferanten das dir das nicht gefällt und schau, was er dir vorschlägt. Mich würden die Falten nicht stören weil ich weiss, das sich das Material durchaus so verhält und auch das bei einem 300 Euro Produkt Endpreis . Als ich den X2 hier hatte, habe ich am Bügel da kein Mangel gesehen. Der wäre auch wegen der mangelnden Verklebung geblieben, wenn die Klangbalance meinem Geschmack entsprochen hätte.
Ich gebe dir einen Tip: Wenn der dir vom Klang sehr zusagen, dann sieht drüber hinweg.

Danke für diese differenzierte Aussage/Tipp.

Du kannst ja mal schauen, wie andere Exemplar aussehen.

Das habe ich bereits im Vorfeld getan. Ich gebe dir Recht, dass auf den meisten Fotos ebenfalls 1-2 Falten zu sehen waren, aber eben nicht über den ganzen Bügel verteilt auf beiden Seiten.


[Beitrag von testie1234 am 25. Jan 2015, 18:08 bearbeitet]
j!more
Inventar
#16 erstellt: 25. Jan 2015, 22:48
Wenn der Händler schlau ist, erstattet er Dir den Kaufpreis mit dem Hinweis, dass andere Exemplare ähnliche "Mängel" haben. Sonst tauscht er endlos aus und bleibt auf einem Haufen B-Ware sitzen.
testie1234
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 26. Jan 2015, 00:01
Auch auf die Gefahr hin, dass "ZeeeM" mich nochmals darauf aufmerksam macht, dass bei der Entscheidung die Meinung anderer keine Rolle spielt , würde ich trotzdem von dir, "j!more", Deine Einschätzung/Meinung anhand der Fotos wissen wollen.
Schlappen.
Inventar
#18 erstellt: 26. Jan 2015, 18:03
Kleine Falten, die sich beim (händischen) Umschlagen eines Bügels bilden, sehe ich nicht als "Mangel" an.
Ich hatte schon um die 10 Paar Audeze Polster aus echtem Leder und alle sahen anders aus. Leder ist ein Naturwerkstoff, genau wie Holz und bei Holz spricht man ja auch nicht gleich von einem Mangel, wenn die Maserung mal etwas anders aussieht, als gewohnt.

Evt. könnte man im Falle des X2 von "etwas unsauberer Verarbeitung" sprechen. Aber selbst das halte ich für übertrieben.
Kauf Dir mal 5 Kabel mit Stoffummantellung (Sleeve), die sehen bei genauer Betrachtung auch alle unterschiedlich aus.

Ein "Mangel" wäre für mich, wenn sich das Leder an irgendeiner Stelle (aufgrund von zu wenig Kleber) lösen würde...
testie1234
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 26. Jan 2015, 18:27
Danke für Deine Einschätzung. Schließe ich daraus, dass Du von einer "Beschwerde" beim Händler abraten würdest?
Ich weiß, einigen mag meine Betrachtung etwas kleinlich erscheinen, da aber in allen Tests/Reviews immer die Verarbeitungs/Materialqualität in höchsten Tönen gelobt wird, war ich bzw. mein Freund beim Anblick des KH etwas "überrascht".


[Beitrag von testie1234 am 26. Jan 2015, 18:36 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#20 erstellt: 26. Jan 2015, 19:57
Die Verarbeitung liegt, auch mit Falten über dem Durschnitt der Preisklasse. Beyerdynamik gönnt sich in dem Bereich eine suboptimale Nachbearbeitung der KH-Gabeln, da sieht man, das die Gabel gestanzt wurden.
Nie vergessen, das die Teile Gebrauchsgegenstände sind.
Schlappen.
Inventar
#21 erstellt: 26. Jan 2015, 20:46

testie1234 (Beitrag #19) schrieb:
Danke für Deine Einschätzung. Schließe ich daraus, dass Du von einer "Beschwerde" beim Händler abraten würdest?

Das kannst du letztlich tun oder lassen, wie Du möchtest. Es könnte aber sein, dass bei einem Ersatzhörer dann eine andere kleine Stelle ist, die Dir nicht gefällt. z.B. ein winziger Kratzer auf dem Metall oder so.. wie oft willst du dann noch Ersatz anfordern?
Ich nehme an, dieses Umkleiden des Bügels mit Leder ist "Handarbeit" und da kann es immer mal vorkommen, dass etwas nicht so 100% sauber verarbeitet ist, das sind halt auch gewisse, kleine "Toleranzen", die der Kunde mit einkalkulieren muss.

An meinem Audeze Kopfband ist auch eine Naht etwas schief genäht, mei, da scheißt doch der Hund drauf.

Wenn der Hörer ansonsten TOP ist, würd ich persönlich wegen so ein paar winzigen Falten im Leder kein Bohai machen. Außerdem können die Falten auch irgendwann von selbst rausgehen, wenn man mit dem Finger kräftig drüber streicht, sag ich jetzt einfach mal.


[Beitrag von Schlappen. am 26. Jan 2015, 20:51 bearbeitet]
j!more
Inventar
#22 erstellt: 26. Jan 2015, 23:19
Ich könnte mit den Falten sehr gut leben. Leder/Kunstleder in einer bestimmten Stärke wirft bei bestimmten Krümmungsradien eben Falten. Je dünner das Material, desto weniger anfällig ist es für Faltenwurf. Damit einher gehen aber zwangsläufig andere Probleme (Risse, Bruch...)

Wenn mir der KH klanglich gefiele, behielte ich ihn, ansonsten ginge er halt zurück. Aber eben nicht wegen einer solchen Geschichte.
testie1234
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Jan 2015, 23:38
Wenn ich mir alle bisherigen Posts ansehe, fühle ich mich darin bestärkt, dass ich zuerst Euch & somit Besitzer von Kopfhörern nach Ihrer Meinung/Einschätzung gefragt habe, ehe ich mit einer "Beschwerde" an den Händler herangetreten wäre.
Zwar habe ich in der Gesamtheit einen anderen Ausgang der Beurteilung des "Verarbeitungsmangels" erwartet, aber genau diesen Zweck sollte der Thread für mich erfüllen, nämlich einen (anderen) Blick von anderen Personen auf den Sachverhalt zu werfen & meine Meinung vielleicht anders einzuordnen bzw. zurechtzurücken.
Danke.


[Beitrag von testie1234 am 27. Jan 2015, 00:04 bearbeitet]
Tigertoaster
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 29. Jan 2015, 01:24
Also mein X2 hat auf der "Rückseite" ebenfalls mehrere "Falten", ferner sieht man an den Seiten (oberhalb der runden Metallniete, die die "L" bzw. "R"Metallplaketten der Innenseite kontert) ein paar "Pickel". Aber lustigerweise ist das mir - wie auch einigen "audiophil Unbeteiligten" sogar eher als besonderer Charme dieses Kopfhörers aufgefallen - habe mehrmals eher anerkennend "Hey, das wurde ja von Hand mit echtem Leder überzogen!" gehört.
Viel mehr sehe ich das Problem bei der Eloxierung der Metallteile - hier blitzt nach kurzer Zeit bereits der "Untergrund" durch, wenn man den KH ohne Ständer auf die Metallteile legt, oder das KH-Kabel während der Lagerung an diese Metallteile schlägt (insbesondere der metallene "Ring", auf welchem auch die Produktbezeichnung eingelassen ist). Ich habe mir daher nun einen KH-Ständer geholt - der "billige" von Hama tuts sehr gut, entgegen meiner Befürchtung auch nicht zu leicht vom Fuß, so dass der X2 zum Glück nicht einfach umkippen kann).

Und hier mal zum Thema "Qualität" im Vergleich zu anderen KH:
Als ich das gute Teil Ende November mal auf einer Hausmesse eines Bamberger Fachhändlers mitgenommen habe und dort an einigen exquisiten KHVs testen konnte bzw. mit anderen prominenten KH-Vertretern (u.a. die komplette STAX-Range, die hochwertigen Grados, Kennertons, HifiMans, Audezes, BeyerDynamics) - wurde mir auch von den anwesenden Personen anerkennend die hohe Verarbeitungsqualität des X2 attestiert - im Bereich von unter 1000 € sei der X2 mindestens auf Verarbeitungs-Augenhöhe. Hab dann auf den Lederüberzug hingewiesen, und da hieß es mit einem Schulterzucken "Hmm, ist halt Handarbeit, was will man da bei Leder erwarten?". Auch vom Klang wurde der X2 da an mehreren potenten Amps und Playern "durch die Mangel" genommen - mir wurde attestiert, dass der X2 im Bereich unter 500 € nur sehr wenig Konkurrenz hätte - wenn man die warme Abstimmung und die nicht gerade üppigen Höhen mag.
Nur kurz zur Info für Personen, die nach einer X2-Alternative suchen - nachdem ich mich an dem Tag durch die vielen Kopfhörer durchgetestet und meine jeweiligen Einschätzungen und somit auch Vorlieben mitgeteilt habe, wurde mir angeboten, den X2 mal mit einen Grado PS500e zu vergleichen - der wäre für mich dann sicherlich vom Klang das Optimum. Hab leider bislang nicht die Zeit gefunden - daher wäre es mal interessant, die Einschätzungen von Forumsteilnehmern zu hören, die den Grado schon mal gehört haben oder idealerweise mit dem X1/X2 vergleichen konnten. Danke im Voraus!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Philips Fidelio X2
Anarion am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 16.04.2019  –  1247 Beiträge
Kabel für Philips Fidelio X2
Slayerslayer am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.10.2015  –  10 Beiträge
Philips Fidelio X2 - Kabel defekt
Marquez85 am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  3 Beiträge
Philips Fidelio X2 - worauf achten?
mnOrn am 13.02.2018  –  Letzte Antwort am 18.02.2018  –  8 Beiträge
Soundkarte für Fidelio X2 sinnvoll!
Maxim2010 am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  2 Beiträge
Balance-Probleme mit Philips Fidelio X2
Selbi am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  13 Beiträge
Philips Fidelio X2 in Berlin probehören
W4RO_DE am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  3 Beiträge
Grado 325e vs Philips Fidelio X2
tizzy11 am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2017  –  2 Beiträge
DT770 -> Fidelio X2 Upgrade sinnvoll?
yN4pst3r am 01.08.2015  –  Letzte Antwort am 19.08.2015  –  43 Beiträge
Fidelio X2 beschädigt oder normal?
Midlanejunkie am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 24.03.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.256 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedHobbyElek
  • Gesamtzahl an Themen1.443.032
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.460.379

Hersteller in diesem Thread Widget schließen