Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Philips Fidelio X2

+A -A
Autor
Beitrag
Anarion
Stammgast
#1 erstellt: 10. Jul 2014, 15:11
genaue Daten folgen noch

naissance-des-produits-audio-philips-lingenierie-est-basee-a-louvain-belgique_072116_072116

naissance-des-produits-audio-philips-lingenierie-est-basee-a-louvain-belgique_072101_072101
grounded
Stammgast
#2 erstellt: 10. Jul 2014, 16:17
@all

Laut dem thread auf head-fi.org soll der X2 über 1000,00 USD kosten.

Kann das jemand bestätigen und was begründet diese Potenzierung des Anschaffungspreises?

Gruß grounded


[Beitrag von grounded am 10. Jul 2014, 16:19 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#3 erstellt: 10. Jul 2014, 16:28
Eher 1300 US$ und das vermutlich ohne VaT. 1000€ können das locker werden.
Teure Kopfhörer liegen im Trend, gerade im wachsenden städtischen Bereich, wo laut Musikhören weniger geht.
Also holt man sich ein Stück vom Kuchen.
Interessant fände ich, wie eine größere Anzahl von Leuten die Kopfhörer beurteilen, ohne das sie eine Idee davon haben in welcher Preisklasse diese liegen.
kopflastig
Inventar
#4 erstellt: 10. Jul 2014, 17:46
Dann hat der X2 wohl das Potential, der erste 1k Euro-Kopfhörer ohne austauschbare Ohrpolster zu werden.
newdm
Stammgast
#5 erstellt: 10. Jul 2014, 18:10
Ich mag meinen X1, aber wo stecken hier die 1300$?

Abgesehen von der Farbe sind Kapseln und Kopfband doch nahezu identisch wie beim X1 für unter 200€?
BurtonCHell
Inventar
#6 erstellt: 10. Jul 2014, 18:18
Dazu fällt mir wieder das ein.

Getreu dem Motto: Geht doch ..
kopflastig
Inventar
#7 erstellt: 10. Jul 2014, 18:20
Nach kurzer Internetsuche erscheint der Preis tatsächlich nicht so ganz aus der Luft gegriffen zu sein. Ein Onlineshop in Singapur listet den X2 zum Vorbestellen für umgerechnet 1.000 Euro...


[Beitrag von kopflastig am 10. Jul 2014, 18:23 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#8 erstellt: 10. Jul 2014, 19:26
Für 1000 Euro wird den keine Sau kaufen, so dumm kann Philips nicht sein.
Auch wenn er klanglich der Überflieger ist, aber für 1k wollen die Leute, dass da Sennheiser oder Audeze drauf steht.
Soundwise
Inventar
#9 erstellt: 10. Jul 2014, 19:42
1000 Eur find ich beinahe nicht glaubwürdig. Sowas kaufen dann doch nur ein paar Freaks.

Bin gespannt auf technische Details. Die Treiber, die man da rumkullern sieht auf dem einen Foto
sind wohl wieder mal diese 2$ Mylar-Dinger von Honson Shenzhen, oder ?
ZeeeM
Inventar
#10 erstellt: 10. Jul 2014, 20:04
Mich deucht, da so manche akustische Magie nicht in den Treiber steckt, sondern im akustischen Drumherum, aber wie verkauft man, das die Kiste den Sound macht?
In einem guten Sportwagen ist der Motor auch nur ein Teil der Geschichte .. da weiss man das aber.
aureca
Stammgast
#11 erstellt: 10. Jul 2014, 20:10
Mich wundert da ein wenig die Namensgebung, da sie doch suggeriert, dass es sich um einen Kopfhörer in der Liga des Vorgängers handelt. Mal schauen, wir werden sehen, was da kommt...
ZeeeM
Inventar
#12 erstellt: 10. Jul 2014, 20:28
@anarion, ist das dein Arbeitsplatz?
Hellfire13
Inventar
#13 erstellt: 10. Jul 2014, 20:33
Ich halte den Preis ja auch für unglaubwürdig (oder alternativ eben verdammt bescheuert/dämlich), so auf den ersten Blick (und wohl auch auf den zweiten und dritten :Y) sieht das Ding doch ziemlich exakt wie der Vorgänger aus, wie wollen die der Kundschaft da bitte eine derartige Preisexplosion "verkaufen"?
newdm
Stammgast
#14 erstellt: 10. Jul 2014, 20:50
Jup, bei dem fünffachen Preis (200€ zu 1000€) würde ich einen komplett neu entwickelten Hörer erwarten.
Kann ja irgendwo nicht sein, dass ein (eventuell) neuer China-Treiber und Dämmung mal eben 800€ mehr kosten.

Aber was will man machen, nach anfänglicher Skepsis werden einige wichtige User auf Head-Fi schreiben, wie unglaublich toll das Teil ist.
Nach kurzer Zeit wird der Preis dann als absolut normal gesehen werden.

(siehe Astell & Kern 240, LCD 3, Chord Hugo usw.)

Edit:

Hm, mal abwarten, auf Head-Fi steht, dass der X1 vor dem China-Release für umgerechnet 700€ gelistet wurde.
Vielleicht pendelt sich die echte UVP des X2 dann bei 400€ - 500€ ein.


[Beitrag von newdm am 10. Jul 2014, 20:59 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#15 erstellt: 10. Jul 2014, 21:03
Ob der Preisdiskussion denke ich mir, das man mit einer identischen Zutatenliste höchst unterschiedliche Ergebnisse erzielen kann, die auch entsprechend bewertet werden.
Schlappen.
Inventar
#16 erstellt: 10. Jul 2014, 21:12
Der X1 hatte hier in Deutschland ne UVP von 299,- wenn ich mich nicht irre.
Realistisch sehe ich für den X2 ne UVP von 399,- die sich dann irgendwo zwischen 250,- und 300,- einpendeln wird.
Aber alles nur Vermutungen.
Kakapofreund
Inventar
#17 erstellt: 10. Jul 2014, 21:17
Hmmm... das Blöde an diesem Preistrend ist persönlich für mich als Person ohne viel Geld, dass das nächste, mir eventuell zusagende Flaggschiff von Sennheiser dann wohl eine neue Preis-Messlatte etablieren wird.

Ich tippe mal auf 3049 EUR (U)VP... danach beginnt dann das Spiel von vorne. T2 von Beyer kommt mit 2599 EUR, Audeze LCD-4 mit 4499 USD, etc. pp. bis zum Edition 3 von Ultrasone mit 8999 EUR oder man wagt gleich ganz frech die 9000 EUR.

Nun ja... klar kann der X2 einem 1000 USD/EUR wert sein. Sony hätte den MA900 auch gleich MA1000 taufen können, hier und da noch ein wenig mehr Geschwurbel und Metall-Look und dann ein Preisschild von 899 EUR ankleben, um sich wieder auf die Pfade der Qualia-Reihe zu begeben... alles möglich.

Bin froh, dass der nur 100 EUR kostete. Wäre mir mehr wert gewesen, hätte ich dann aber nie kaufen können. Manchmal muss man auch mal Glück haben.

Bin schon auf Messungen zum X2 gespannt. Tyll hat den MA900 ja scheinbar auch noch nie vermessen oder habe ich da was übersehen? Sollte er der Vollständigkeit halber mal nachholen.
grounded
Stammgast
#18 erstellt: 10. Jul 2014, 22:04
@all

Das Werfen eines Knochenorakels hat folgendes ergeben:

Das Bezugsmaterial der Earpads des X2 wird aus einem neuen Hightech-Coolfiber-Material bestehen, das nicht mehr kratzt und keinen Staub anzieht. Die Earpads werden selbstverständlich nicht demontierbar sein, da sonst die ausgefuchste Klangarchitektur durch unsachgemässe De- und Montage empfindlich irritiert werden könnte.

Ansonsten werden die selben Treiber wie im X1 ihren Dienst versehen, denen aber per schon erwähnter ausgefuchster Klangarchitektur das Maximum an Klangeffizienz entlockt wurde.

Diese extrem anspruchs- und kunstvolle, auf höchstem Niveau erbrachte Ingenieursleistung rechtfertigt selbstverständlich die Vervierfachung des Kaufpreises und unterstreicht unter welchen Qualen dies wider allen physikalischen Gesetzmässigkeiten dem Klanguniversum abgerungen wurde.

Ich kann nix dafür, das sagen die Knochen...

Gruß grounded


[Beitrag von grounded am 11. Jul 2014, 10:23 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#19 erstellt: 10. Jul 2014, 23:09
Quatsch, die Polster des X2 sind aus schwer entflammbarem ASBEST !!
Das heißt, die braucht man dann auch nicht zu reinigen, weil das würde eh nichts nützen.
SanktHifi
Neuling
#20 erstellt: 22. Jul 2014, 07:36
Habe einen deutschen Verkaufspreis bzw. Reservierung / Vorbestellung gefunden:

300 €

Damit identisch zur UVP des X1

Frequenzbereich anscheinend verändert - 5 - 40.000 Hz, anstatt 10 - 40.000 Hz


[Beitrag von SanktHifi am 22. Jul 2014, 07:41 bearbeitet]
cyfer
Inventar
#21 erstellt: 22. Jul 2014, 08:43
Ich verstehe es wirklich nicht. Warum hat sich Philips beim X1 eigentlich die Mühe gemacht, dass Kabel austauschbar zu machen (sogar nicht proprietär ), verklebt dann aber die Polster? Das spart weder Kosten noch hat es Vorteile für den Sound. Das ist genauso, als ob man bei einem Auto die Reifen nicht wechseln könnte. Die können noch so gut sein, irgendwann sind sie hinüber.
Für mich erscheint mir das einfach nur als Maßnahme, um aus dem X1 einen Wegwerfartikel zu machen, denn die eigentliche Technik in einem Kopfhörer ist doch ziemlich robust und veraltet vor allem kaum, im Gegensatz zu Smartphones oder PC-Komponenten. Wenn sie keine Ersatzpads zur Verfügung stellen ist das eine Sache, da lassen sich sicher Alternativen oder Bastellösungen finden. Aber verkleben? Das ist ja eher schon ein bewusstes "FU*K YOU" an die Kunden, die den Kopfhörer länger als 2-3 Jahre nutzen wollen.
Ich hoffe sie machen das beim X2 besser. Denn dann wäre der Hörer wirklich eine seriöse und uneingeschränkt empfehlenswerte Alternative zu Beyerdynamic, Sennheiser, AKG und Co., vorausgesetzt, der Sound stimmt natürlich. Wobei Philips da immerhin nicht gekleckert hat, beim X1.


[Beitrag von cyfer am 22. Jul 2014, 08:45 bearbeitet]
Anarion
Stammgast
#22 erstellt: 22. Jul 2014, 08:48
Rowan Williams fragen
kopflastig
Inventar
#23 erstellt: 22. Jul 2014, 09:10
Mir wär's auch lieber das Kabel wäre verklebt und die Ohrpolster wechselbar.
littlered
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 22. Jul 2014, 13:23

Wegwerfartikel


Das ist ja beliebt heutzutage. Hauptsache es hält nicht zu lange und der Rubel rollt, wir haben ja genug Resourcen.
So großen Firmen ist es doch viel zu kompliziert einen Ersatzteil Service aufzubauen.
Schlappen.
Inventar
#25 erstellt: 22. Jul 2014, 15:47
Diese Velourpolster halten sicher bis zu 10 Jahre.
Und wer benutzt einen Kopfhörer länger als 10 Jahre?
Wer besitzt einen Fernseher länger als 10 Jahre? Wer ein Smartphone? Wer ein Kofferradio?

Zu kritisieren ist aber die Tatsache, die Polster nicht reinigen zu können, wegen der Verklebung.
Allerdings kann man sie ja abmachen, wenn man will. Wurde ja schon oft genug thematisiert.
Aber dann ist vielleicht die Garantie futsch, wer weiß das schon.
Dabei ist eine zuverlässige "Steckverbindung" der Polster mittels 4 Stiften ja vorhanden, das ist ja das bescheuerte an der Sache
Wenn die die Pads verkleben wollen, wozu dann diese Steckverbindung?


[Beitrag von Schlappen. am 22. Jul 2014, 15:51 bearbeitet]
Class_B
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 22. Jul 2014, 16:12

Schlappen65 (Beitrag #25) schrieb:

Und wer benutzt einen Kopfhörer länger als 10 Jahre?


Ich
NoXter
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 22. Jul 2014, 16:17
Wechselbare Ohrpolster sind natürlich gut. Allerdings auch nur wenn es Ersatz gibt.
Selbst die vorbildlichen Heilbronner verkaufen auch nur passende aktuelle Ohrpolstergenerationen für ihre alten Kopfhörer. Was solls also.
ZeeeM
Inventar
#28 erstellt: 22. Jul 2014, 16:20
... und irgendwann ist eh die Cochlea das Problem
NoXter
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 22. Jul 2014, 16:22
Vllt brauchen wir bis dahin ja keine mehr.
Schlappen.
Inventar
#30 erstellt: 22. Jul 2014, 19:19
Also ich wasch meine Polster immer erst, wenn sie schon Beinchen kriegen und weglaufen wollen..
ZeeeM
Inventar
#31 erstellt: 22. Jul 2014, 19:21
Pleather? Nein Velour, stark gebraucht!
Schlappen.
Inventar
#32 erstellt: 22. Jul 2014, 20:53

ZeeeM (Beitrag #31) schrieb:
Pleather? Nein Velour, stark gebraucht! :D

Oh, dieses hellblau gefällt mir aber besser, als Schwarz.
Nein, das ist Schimmel...
Reziel
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 05. Aug 2014, 16:13
Endlich ein Review zum X2 und er hat kaum zu glauben austauschbare Ohrpolster ^^ http://www.head-fi.o...-a-review-by-baycode


[Beitrag von Reziel am 05. Aug 2014, 16:17 bearbeitet]
BOzard
Inventar
#34 erstellt: 05. Aug 2014, 17:24
Fett fett. Die Ohrpolster passen doch sicher auch auf den X1. Fragt sich nur, ob Phillips die dann auch separat anbieten wird. Sonst ist die Info von abnehmbar ansich erstmal nicht so geil.
kopflastig
Inventar
#35 erstellt: 05. Aug 2014, 18:19

die Fidelio X2-Verpackung schrieb:
X2’s new enlarged headband with an airy 3D mesh offers an improved range of fit. Replaceable circumaural ear-cushions couple with breathable velvet material of optimized density tested and engineered to dissipate pressure an heat, ensuring superb longwearing comfort.

Geil, meine einzigen Kritikpunkte am X1 wurden offenbar behoben.
Wenn die Ohrpolster nicht nur abnehmbar, sondern auch austauschbar sind ( ), werde ich dem X2 auf jeden Fall eine zweite Chance geben. Klanglich empfand ich den nämlich als sehr geil.


[Beitrag von kopflastig am 05. Aug 2014, 18:20 bearbeitet]
streifenkauz
Inventar
#36 erstellt: 05. Aug 2014, 18:55
Naja, scheint auf den ersten Blick klanglich quasi ein schwarzer X1 zu sein.
Optisch gefällt er mir, ich warte mal die Vergleiche ab, würd mich aber nicht wundern so gut wie der X1 läuft.

Stolze 382g ohne Kabel! Puh...


[Beitrag von streifenkauz am 05. Aug 2014, 18:57 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#37 erstellt: 05. Aug 2014, 21:01

und er hat kaum zu glauben austauschbare Ohrpolster

Für mich sieht das so aus, als wenn sie beim X2 einfach nur den Kleber unter den Pads weggelassen haben.
Vom Prinzip her lassen sich nämlich auch die X1 Polster abnehmen (4 Stifte greifen in 4 Löcher)......


[Beitrag von Schlappen. am 05. Aug 2014, 21:02 bearbeitet]
frix
Inventar
#38 erstellt: 05. Aug 2014, 21:04
Hat der x1 auch angewinkelte treiber?
Schlappen.
Inventar
#39 erstellt: 05. Aug 2014, 22:24

frix (Beitrag #38) schrieb:
Hat der x1 auch angewinkelte treiber?

Yes.
Das neue Ding sieht mir sowieso verdächtig wie ein schwarz angemalter X1 aus...
Auch die Polster scheinen die gleichen zu sein. Der Rest ist auch 100% identisch mit dem X1.

Würd mich nicht wundern, wenn die Lümmel aus der Tatsache, dass die Pads jetzt nicht mehr verklebt sind, einfach einen X2 daraus machen.
Bisschen schwarze Farbe hier und da und evt. bisschen andere Abstimmung und fertig ist der Nachfolger.


[Beitrag von Schlappen. am 05. Aug 2014, 22:32 bearbeitet]
streifenkauz
Inventar
#40 erstellt: 05. Aug 2014, 22:42
Meine Rede, den Eindruck hab ich aber auch. Das Teil verkauft sich sowieso wie geschnitten Brot, jetzt in schwarz sicher noch besser.
BOzard
Inventar
#41 erstellt: 06. Aug 2014, 07:27
Hässlich isser nicht. Finde den X1 dennoch hübscher.
Schlappen.
Inventar
#42 erstellt: 06. Aug 2014, 07:39
Vergleichsmessungen mit dem X1 würden mich schon interessieren. Vielleicht hat sich ja was in Sachen "Bass" getan, eigentlich der einzige Kritikpunkt am X1 (wobei ich den Bass sehr gut finde).
Mitten und Höhen dagegen finde ich nach wie vor ausgezeichnet und gehören imo immer noch zum Besten, was man in der Preisklasse bis 500,- finden kann.

Einen guten gebrauchten X1 kriegt man schon ab ca. 150 Euro, der X2 wird hingegen wohl erstmal bei um die 300,- anfangen. Sollte man sich dann schon überlegen.


[Beitrag von Schlappen. am 06. Aug 2014, 07:41 bearbeitet]
kopflastig
Inventar
#43 erstellt: 06. Aug 2014, 07:44
Von der Haptik und dem Klang wäre der X1 mir auch 300 Euro wert - wenn ich die fehlende Ersatzteilpolitik mal außen vor lasse.
Und wenn der Nachfolger dank der erweiterten Größenverstellung nun auf meine Rübe passt und für Ohrpolsterersatz gesorgt ist, sowieso.

Ich hoffe nur, dass Philips nicht zuuu viel am Klang rumgespielt hat.
liesbeth
Inventar
#44 erstellt: 06. Aug 2014, 07:54

Schlappen65 (Beitrag #39) schrieb:

Das neue Ding sieht mir sowieso verdächtig wie ein schwarz angemalter X1 aus...
Auch die Polster scheinen die gleichen zu sein. Der Rest ist auch 100% identisch mit dem X1.

Würd mich nicht wundern, wenn die Lümmel aus der Tatsache, dass die Pads jetzt nicht mehr verklebt sind, einfach einen X2 daraus machen.
Bisschen schwarze Farbe hier und da und evt. bisschen andere Abstimmung und fertig ist der Nachfolger.


ist denn mehr nötig? Der X1 ist ein toller Höhrer da brauchte es für den Nachfolger doch gar keine großen Veränderungen...
BOzard
Inventar
#45 erstellt: 06. Aug 2014, 08:13

liesbeth (Beitrag #44) schrieb:
ist denn mehr nötig? Der X1 ist ein toller Höhrer da brauchte es für den Nachfolger doch gar keine großen Veränderungen...


Wäre nett, wenn er noch etwas tiefer spielen würde. Im tiefen Bassbereich tut sich nicht viel. Ggf. noch eine etwas größere Bühne.
Schlappen.
Inventar
#46 erstellt: 06. Aug 2014, 10:27

liesbeth (Beitrag #44) schrieb:

ist denn mehr nötig? Der X1 ist ein toller Höhrer da brauchte es für den Nachfolger doch gar keine großen Veränderungen...

Da hast du ja durchaus recht, aber wenn schon von einem "Nachfolger" die Rede ist, dann erwarte ich persönlich schon ein paar tiefergreifende Veränderungen/Verbesserungen (siehe L1 --> L2); ansonsten hätten die das Ding ja auch einfach weiterhin X1 Rev.2 oder so ähnlich nennen können.
Aber das ist halt cleveres Marketing.


[Beitrag von Schlappen. am 06. Aug 2014, 10:28 bearbeitet]
Huo
Inventar
#47 erstellt: 06. Aug 2014, 11:21

Schlappen65 (Beitrag #46) schrieb:
tiefergreifende Veränderungen/Verbesserungen (siehe L1 --> L2)

Schlappen.
Inventar
#48 erstellt: 06. Aug 2014, 11:52

Huo (Beitrag #47) schrieb:

:?

ZeeeM
Inventar
#49 erstellt: 06. Aug 2014, 11:57
Der X2 kostet wohl mehr als das Dreifache kosten. Da kann man etwas mehr als Kosmetik und eine leicht geänderte Abstimmung erwarten.

Der Preis wird wohl doch vermutliich zwischen 299-399 Euro liegen.

Ein erstes Review

http://www.head-fi.o...aycode#post_10771125


[Beitrag von ZeeeM am 06. Aug 2014, 12:09 bearbeitet]
kopflastig
Inventar
#50 erstellt: 06. Aug 2014, 12:02
Bei den wenigen Webshops, die den X2 bereits gelistet haben (EP), kostet er 299 Euro, also genau so viel, wie der X1 laut UVP.
liesbeth
Inventar
#51 erstellt: 06. Aug 2014, 12:30
Interessant wäre, ob die anfänglichen Meldungen von Preisen jenseits der 1000 absichtlich gestreut wurden. So unter dem Motto mal schauen was man für einen Z1 verlangen könnte.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel für Philips Fidelio X2
Slayerslayer am 15.10.2015  –  Letzte Antwort am 16.10.2015  –  10 Beiträge
Philips Fidelio X2 - Kabel defekt
Marquez85 am 14.09.2016  –  Letzte Antwort am 14.09.2016  –  3 Beiträge
Soundkarte für Fidelio X2 sinnvoll!
Maxim2010 am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 22.09.2015  –  2 Beiträge
Philips Fidelio X2: Verarbeitungsmängel am (Leder-)Bügel?
testie1234 am 25.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  24 Beiträge
Philips Fidelio X2 in Berlin probehören
W4RO_DE am 13.08.2015  –  Letzte Antwort am 07.11.2015  –  3 Beiträge
Balance-Probleme mit Philips Fidelio X2
Selbi am 23.12.2016  –  Letzte Antwort am 26.12.2016  –  13 Beiträge
Grado 325e vs Philips Fidelio X2
tizzy11 am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 10.08.2017  –  2 Beiträge
Fidelio X2 links mehr Tiefbass als rechts?
kartoffelface am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  3 Beiträge
Fiio Kunlun E18 zwischen Philips Fidelio X2 und Iphone ?
Hayyel am 01.02.2015  –  Letzte Antwort am 03.02.2015  –  3 Beiträge
Philips Fidelio M1
HuoYuanjia am 14.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2014  –  48 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDeafOnBothEyes
  • Gesamtzahl an Themen1.386.038
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.738