Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte

Sennheiser Orpheus Nachfolger? Neuer geschlossener Sennheiser Hörer?

+A -A
Autor
Beitrag
kopflastig
Inventar
#51 erstellt: 04. Nov 2015, 13:02

Kulf (Beitrag #50) schrieb:
[...] aber mit etwas weniger Getöse (ich sag nur Marmor) hätten sie das Ding auch für 20kEUR bauen können.

Und du meinst, dass Ottonormalverbraucher dann eher zugreifen würde?
Schlappen.
Inventar
#52 erstellt: 04. Nov 2015, 13:17
Ich denke, es geht Sennheiser gar nicht so sehr darum, wieviele Leute sich das Teil letztlich kaufen. Es geht mehr darum, zu zeigen "Hey, wir sind nach wie vor die Größten in Sachen Kopfhörerbau".
Es soll eher als "Statement" verstanden werden.
Evt. auch als ein "Ausreizen der momentanen Technik".
Wenngleich ich bei diesem Hörer wenig "Innovation" sehe, in Sachen KH-Technik. Das meiste ist ja "Spielerei".

Vielleicht zu vergleichen mit dem Bugatti Veyron. Damals wollte man unbedingt ein Auto bauen, was 1000 PS hat. Warum, weiß niemand.
Das Ergebnis war dann der Veyron, der genau 1001 PS hatte, wenn mich nicht alles täuscht.
Kulf
Stammgast
#53 erstellt: 04. Nov 2015, 13:41
Bitte nicht immer diese Autovergleiche.

frix
Inventar
#54 erstellt: 04. Nov 2015, 14:12
seh das auch wie schlappen.
Ist einfach ein statement das teil.

Naja ich warte einfach ab bis trance_gott ihn irgendwann in den biete bereich stellt.


[Beitrag von frix am 04. Nov 2015, 14:12 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#55 erstellt: 04. Nov 2015, 14:38

Kulf (Beitrag #53) schrieb:
Bitte nicht immer diese Autovergleiche.

Warum nicht? Ich finde, das passt ganz gut.
In Sachen "Autos" geht es vielen eben auch nicht mehr nur darum, ihren Arsch von A nach B zu bewegen, sondern um viel mehr..
Und in Sachen Kopfhörer reicht es vielen auch nicht mehr "einfach nur Musik zu hören". Das wird dann gerne zur "Wissenschaft" erhoben.
Passat
Moderator
#56 erstellt: 04. Nov 2015, 19:11

MacFrank (Beitrag #38) schrieb:
Was ich mich allerdings darüber hinaus frage, ist, was das nun für den Markt bedeutet. Sennheiser hat eine Latte gelegt, die so dermaßen over-the-top ist, dass plötzlich viel Spielraum darunter frei wird. Bin gespannt, was das mit den "normalen" Preisen macht...


Nichts!
Schon der erste Orpheus war mit seinen 30.000,- DM preislich fern ab fast aller anderen Kopfhörer.
Da ist nichts passiert.

Es gab als zweitteuersten Kopfhörer damals noch den Stax SR-Omega mit Speiseteil SRM-T1. Das Set hatte eine UVP von 18.000,- DM.
Vor dem Orpheus war der Sony MDR-R10 der teuerste Kopfhörer.
Der hatte eine UVP von 7.500,- DM.

Und dann gabs eine größere Lücke.
Danach kam ein Koss mit 4000,- DM und ein Stax mit 3200,- DM.
Dann ein paar Modelle für um die 2000,- DM und bei unter ca. 1000,- DM ging dann die große Masse los.
Ein paar Jahre nach der Vorstellung des Orpheus gabs übrigens noch einen "Orpheus Light", den HE60/HEV70.
Der hatte eine UVP von 2.300,- DM.


Kulf (Beitrag #50) schrieb:

Zum geklauten vonner IFA - das WEISS man doch, dass da geklaut wird wie blöde. Da frage ich mich, warum sich nicht jemand von den Mitarbeitern erbarmt und den abends mit ins Hotel nimmt und wegschließen lässt.


Er wurde aus dem Truck geklaut und nicht vom Messestand!

Der alte Orpheus und auch der neue Orpheus sind reine Prestigeobjekte.
Da wird gezeigt: Schaut mal, was wir können, wenn Geld keine Rolle spielt.
Trotz des exorbitanten Preises wird Sennheiser zu 99,99% mit jedem verkauften Exemplar Verlust machen!
Vom alten Orpheus wurden übrigens auch nur 300 Stück gebaut.

Zum Autovergleich:
Der Bugatti Veyron war auch exorbitant teuer (er wird nicht mehr hergestellt. Die ursprünglich geplante Stückzahl wurde produziert und verkauft) und trotzdem hat VW mit jedem verkauften Auto einen sehr deutlichen Verlust gemacht!
Kostendeckend hätte der Veyron mehr als doppelt so teuer sein müssen.

Oder Blaupunkt mit seinem Prestige-Autoradio Berlin RCM 303 von 1993.
Das war mit seinen 6.000,- DM UVP in der Grundausstattung das teuerste je gebaute Autoradio.
Trotzdem hat Blaupunkt mit jedem verkauften Gerät mehrere 1000 DM Verlust gemacht.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 04. Nov 2015, 20:22 bearbeitet]
j!more
Inventar
#57 erstellt: 04. Nov 2015, 20:43

Passat (Beitrag #56) schrieb:
Ein paar Jahre nach der Vorstellung des Orpheus gabs übrigens noch einen "Orpheus Light", den HE60/HEV70. Der hatte eine UVP von 2.300,- DM.


Den hatte ich seinerzeit gekauft, als sich Sennheiser von den Restbeständen getrennt hat. Da war er mit Speiseteil dann deutlich unter 1.000 Mark zu haben.

Ich denke, dass wir sehr schnell eine gerade so bezahlbare Version des Orpheus 2 sehen werden. Mit Glück wird die genauso gut klingen wie der Große. Wenn wir Pech haben wird Sennheiser ihn wieder bewußt schlechter machen, wie das schon beim HE60 der Fall war. Dem wurde ohne Not der Bass genommen, um ihn vom Flaggschiff abzusetzen.

Ich könnte ohne Marmor, Röhren und das ganze Gedöns einschließlich der unsinnigen Platin-Beschichtung jedenfalls gut leben. Wenn der selbe Preisabstand gehalten würde wie damals, wäre man mit weniger als 4.000 Euro dabei, und das wäre ein sehr wettbewerbsfähiger Preis.


Passat (Beitrag #56) schrieb:
Trotz des exorbitanten Preises wird Sennheiser zu 99,99% mit jedem verkauften Exemplar Verlust machen!


Ich denke, der ist sehr solide kalkuliert. Aber, wer weiss das schon.


[Beitrag von j!more am 04. Nov 2015, 20:54 bearbeitet]
Schlappen.
Inventar
#58 erstellt: 04. Nov 2015, 22:44

j!more (Beitrag #57) schrieb:

Ich könnte ohne Marmor, Röhren und das ganze Gedöns einschließlich der unsinnigen Platin-Beschichtung jedenfalls gut leben. Wenn der selbe Preisabstand gehalten würde wie damals, wäre man mit weniger als 4.000 Euro dabei, und das wäre ein sehr wettbewerbsfähiger Preis.

Schon richtig, aber für 4000,- Euro würde er eben nicht soooo viel besser klingen, als alle anderen.
Passat
Moderator
#59 erstellt: 04. Nov 2015, 23:04
Es ist, wie schon geschrieben, ein Prestigeobjekt.

Eine Uhr für 10.000,- Euro vom Edeljuwelier zeigt die Zeit auch nicht genauer an als eine für 9,95 € vom Wühltisch.

So ähnlich ist es auch mit dem Orpheus.

Wenn ich das Geld für den Orpheus in der Portokasse hätte, würde ich mir den kaufen.

Grüße
Roman
jak!
Stammgast
#60 erstellt: 05. Nov 2015, 01:25

Passat (Beitrag #59) schrieb:
Es ist, wie schon geschrieben, ein Prestigeobjekt.

Eine Uhr für 10.000,- Euro vom Edeljuwelier zeigt die Zeit auch nicht genauer an als eine für 9,95 € vom Wühltisch.


Das kommt auf die Uhren an... Viele billige laufen ja mehrere Sekunden pro Woche nach, ja teils Minuten. Andererseits sind die teuren meist Automatikuhren, die gehen auch immer nach oder vor.
Kulf
Stammgast
#61 erstellt: 05. Nov 2015, 13:13
Naja, hoffen wir mal dass Sennheiser ein wenig Technologietransfer leistet in die Region unter 5000 EUR...
Matzio
Inventar
#62 erstellt: 06. Nov 2015, 22:44
Allein schon die hochnäsige Einleitung auf der Site:
"ERGRIFFEN.

Sie werden kaum jemals einen Kopfhörer gesehen haben, der so viel Schönheit ausstrahlt."

Hab schon einige gesehen, aber wenige waren liebloser und langweiliger designt. Wird wohl genau so klingen.
Kulf
Stammgast
#63 erstellt: 07. Nov 2015, 01:34
Ja direkt "hübsch" ist was anderes. Der alte Orpheus hatte ja was, mit diesem völlig abwegig designten Verstärker mit Schlüsselschalter... Der neue... Nun ja, weder Hörer noch Amp sind besonders ansprechend oder mutig designt.
Schlappen.
Inventar
#64 erstellt: 07. Nov 2015, 03:49
Also bitte, was habt ihr denn vom Design erwartet.?
So eine Science Fiction Rakete?
Ich finde den neuen Orpheus optisch sehr gelungen. Schlicht und schön.
Sehr viel hübscher als der HD800.
Benares
Inventar
#65 erstellt: 11. Nov 2015, 17:19
Ich bin trotzdem enttäuscht. Da erscheint endlich mal ein KH, der meiner würdig ist, und dann gibt's den noch nicht mal mit Brillant-Applikationen. Muss ich unser Familienwappen denn ewig mit diesen billigen Swarovskis ertragen?
John22
Inventar
#66 erstellt: 27. Nov 2015, 17:04
Ein Hörbericht über den Prototyp:

http://www.heise.de/...er-Welt-3024502.html
Kulf
Stammgast
#67 erstellt: 27. Nov 2015, 17:15
Aha. Bei Heise. Na dann...
Benares
Inventar
#68 erstellt: 27. Nov 2015, 17:47
800 Volt direkt am Kopf, wie siehts denn da mit der Elektrosmogbelastung aus?


Ansonsten finde ich die 49.000€ Aufpreis im Vergleich zum HD 800 durch den halbierten Klirr absolut gerechtfertigt...
oneforall
Stammgast
#69 erstellt: 27. Nov 2015, 20:20
Ich denke Elektrosmog ist da nicht allzuviel, da es ja nur ein elektrisches Feld ist, der Kopf sich aber nicht dazwischen befindet.
Bremsenicht
Stammgast
#70 erstellt: 29. Nov 2015, 02:13
Es gibt ja nun einiges dazu zu lesen

http://www.heise.de/...er-Welt-3024502.html
http://www.sennheiser-reshapingexcellence.com/de#
http://de-de.sennheiser.com/orpheus

Ok, 50T€ sind kein Schnäppchen, aber gemessen an den 30TDM von 1991 vermutlich passend.

Was ich vor allen Dingen spannend finde ist, dass Sennheiser auch in 2016 Elektrostaten für die Ultimative Lösung hält.

Der HD800S ist bestellt, also vielleicht doch ein SR-009 dazu


[Beitrag von Bremsenicht am 29. Nov 2015, 02:14 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#71 erstellt: 29. Nov 2015, 02:49

Bremsenicht (Beitrag #70) schrieb:

Der HD800S ist bestellt, also vielleicht doch ein SR-009 dazu ;)


EIn Abyss AB-1266 darf aber auch nicht fehlen.
Bremsenicht
Stammgast
#72 erstellt: 29. Nov 2015, 03:45
Ich habe aktuell am PC einen HD-650 an einer RME HDSPe AIO, da wird der HD-800S die Nachfolge antreten

An der HiFi-Anlage sollen die Signale des Transrotors und der FLAC-Dateien optimal wiedergegeben werden. Da tendiere ich eindeutig zum SR-009 , obwohl der neue Orpheus sicher deutlich besser ist, aber er mir persönlich einen Faktor 10 im Preis nicht wert ist.


[Beitrag von Bremsenicht am 29. Nov 2015, 03:45 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#73 erstellt: 29. Nov 2015, 15:50
Ein Stax L-700 wäre auch eine Option.
Bremsenicht
Stammgast
#74 erstellt: 29. Nov 2015, 19:25

ZeeeM (Beitrag #73) schrieb:
Ein Stax L-700 wäre auch eine Option.

Ich mochte diese Bakalitgehäuse noch nie. Ich hatte mal den SR-007 und das war der erste Stax, der mir nicht nur klanglich gefiel

Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf den ersten Review des neuen Serienmodells von Sennheiser


[Beitrag von Bremsenicht am 29. Nov 2015, 19:30 bearbeitet]
ZeeeM
Inventar
#75 erstellt: 29. Nov 2015, 20:15
Ein 007 ist aber auch etwas billig.
John22
Inventar
#76 erstellt: 01. Dez 2015, 00:18
Ein weiterer Vorabtest, der im Unterforum Reviews war, aber wieder verschwunden ist:

http://www.faz.net/a...r-welt-13937856.html
Lustlizard
Hat sich gelöscht
#77 erstellt: 01. Dez 2015, 11:41

Mark Knopflers Gitarrenschläge im instrumentalen Refrain von „The man’s too strong“ rüttelten so kräftig am Trommelfell, als stünde der Dire-Straits-Frontmann direkt neben uns.


Glückwunsch Sennheiser, audiophiler Härtetest bestanden!

Benares
Inventar
#78 erstellt: 01. Dez 2015, 17:23

ZeeeM (Beitrag #75) schrieb:
Ein 007 ist aber auch etwas billig.



Ja schon, aber ist nicht auch ein 3er BMW gegen den Orpheus etwas billig?
Kulf
Stammgast
#79 erstellt: 01. Dez 2015, 17:31

Lustlizard (Beitrag #77) schrieb:

Mark Knopflers Gitarrenschläge im instrumentalen Refrain von „The man’s too strong“ rüttelten so kräftig am Trommelfell, als stünde der Dire-Straits-Frontmann direkt neben uns.


Glückwunsch Sennheiser, audiophiler Härtetest bestanden!

:D


Jaja, dieses Hifi-Geschwurbel. "Raller-Raller"....
Benares
Inventar
#80 erstellt: 02. Dez 2015, 11:41
Für 50.000€ wäre ich nicht zufrieden, wenn Mark Knopfler neben mir steht. Da müsste er schon direkt in meinem Kopf spielen.


Andererseits könnte ich mir für 50.000€ die Dire Straits wahrscheinlich auch für einen Privat-Gig einladen. Da dürfte auch der beste Kopfhörer der Welt nicht mitkommen. Wenn ich dann Exklusiv-Tickets an Hardcore Fans verkaufe, kommt die Kohle ganz schnell wieder rein und ich kann mir den KH noch obendrein leisten.





Ok, kommen wir zur Schwachstelle meines Plans: Kann mir jemand 50k € pumpen, damit ich die Dire Straits zu mir nach Hause einladen kann? Ich könnte glatt 100€ für ne monatliche Rückzahlung locker machen und ihr dürft auch mal meinen neuen Kopfhörer probehören...
John22
Inventar
#81 erstellt: 08. Apr 2016, 18:31
Auf der High-End (5.-8.5.2016, 1. Tag nur mit Vorab-Registrierung) gibt es zum HE 1 eine spezielle Vorführung (aus Presseinformation):

TECHNOLOGIEBÜHNE – HALLE 3-STAND K08
SENNHEISER HE 1, SCHALLWIEDERGABESYSTEM
Axel Grell, Sennheiser
Freitag, 06.05.16, 11.00 Uhr
Samstag, 07.05.16, 10.30 Uhr
In seinem Vortrag erklärt Axel Grell, Portfolio Manager bei Sennheiser ein neuartiges
Verstärkerkonzept und Schallwandlersystem, das der 50.000 EUR teure Kopfhörer HE 1 mit
ausgewählten Materialien vereinen soll.
Sub_6
Stammgast
#82 erstellt: 02. Okt 2016, 14:04

Sennheiser HE1

Hey guys,
I'm working at the Sennheiser Store in Berlin, we will have an HE1 in the store to try out ($55 000 pair of headphones, the improved version of the Orpheus brought out in 1991). The store has only been open a few weeks and you can't find it on google yet but in case you are in Berlin and you want to try it out let me know and I can organise a listening session.
Look forward to seeing those who might make it to Berlin.
Ollie


http://www.innerfidelity.com/content/sennheiser-he1
DarkWanderer
Schaut ab und zu mal vorbei
#83 erstellt: 11. Aug 2017, 11:36
Falls man mal im Lotto gewinnt.....
Die Frage ist natürlich immer, ob der Preis in irgendeiner Relation zum Kopfhörer steht. Aber wie bei allen schönen Dingen die viel Geld kosten: Wer es sich leisten kann wird darüber nicht philosophieren. Sondern schlicht kaufen.Ob der Marmor jetzt wirklich nötig gewesen wäre, sei mal dahin gestellt.
Interessant ist ja, dass es keine Limitierung gibt wie noch beim ersten Orpheus. Das hat damsls mit Sicherheit auch zum Legendenstatus beigetragen. Ob die Revision nun ebenfalls zum Kultobjekt wird, wird erst die Zeit zeigen.
Was ich mit dem Orpheus machen würde? Wenn ich ganz dekadent wäre, an meine PS4 Pro anschließen(optischer Ausgang ist ja vorhanden ). Steht das in Relation? Natürlich nicht. Aber wer kann, der kann.... .


[Beitrag von DarkWanderer am 11. Aug 2017, 11:36 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste Letzte
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser Orpheus. Ersatzteile und Kompatibilität?
Moyogi am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 07.06.2007  –  6 Beiträge
Infos über Sennheiser Orpheus
george am 09.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  20 Beiträge
Sennheiser Orpheus zu kaufen
Teletubbie am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  2 Beiträge
Wiederauflage Sennheiser HE90 (Orpheus)
Revoxaner am 08.07.2005  –  Letzte Antwort am 13.07.2005  –  8 Beiträge
Sennheiser Orpheus zu verkaufen
Shackleton am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2013  –  119 Beiträge
Orpheus von Sennheiser
King_of_the_Road am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  3 Beiträge
Diebstahl eines Sennheiser Orpheus
Sennheiser_Matthias am 08.09.2015  –  Letzte Antwort am 08.09.2015  –  2 Beiträge
Sennheiser Orpheus in der Bucht
BadPritt am 17.08.2015  –  Letzte Antwort am 17.08.2015  –  14 Beiträge
Sennheiser IE800S
Provisorium am 02.08.2017  –  Letzte Antwort am 06.08.2017  –  12 Beiträge
Sennheiser MOMENTUM (geschlossener portabler KH)
Kakapofreund am 31.08.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  55 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedlacus
  • Gesamtzahl an Themen1.382.413
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.455

Hersteller in diesem Thread Widget schließen