geschlossener nackenbügel kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
46_&_2
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2006, 02:18
tach,
ich bin also auf der suche nach nem kopfhörer, geschlossen.
nackenbügel deswegen weil viele und lange haare (dreads) von daher is das immer ein bisschen stressig mit überkopfdingern.

der einzige den ich bis jetzt gefunden hab is der sennheiser pmx200, allerdings hab ich hier gelesen das der doch nich ganz so toll sein soll.
ich will ihn hauptsächlich zum musik-hörn via mp3player benutzen.

kennt jemand alternativen zu dem sennheiser oder kann mir jemand zu diesem genaueres erzähln?


thx schonmal.
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2006, 18:56
Nimm den hier

amazon.de


[Beitrag von Nickchen66 am 09. Jan 2006, 19:12 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#3 erstellt: 09. Jan 2006, 20:59
geschlossen is der leider nich so ^^

wenn dir das geschlossen egal is , krall dir auch die ksc..
wenn nicht dann einfach zu earbuds oder IEM´s greifen
46_&_2
Neuling
#4 erstellt: 10. Jan 2006, 16:13
zu den koss ksc:
hehe ^^
ne die kauf ich mir ganz bestimmt nich
die trag ich derzeit nämlich.
und zu den kann ich sagen: wer vor hat sie sich zu kaufen, sollte sich das lieber noch mal überlegen.
- nervig anzulegen und unbequem
- sound war am anfang nicht schlecht, hat sich mittlerweile aber stark verschlechtert (hab sie jetz n halbes jahr, ..glaub ich) ausserdem is in den hörern scheinbar irgendein teil n bisschen locker und bei bässen fängt das teilweise zu vibrieren an, was natürlich auch unschön klingt
- sind zwar recht billig (20€) aber man lege lieber bisl was drauf und kaufe sich was ordentliches.


öhmja und zu silent:
- stöpsel find ich unbequem, meist auf dauer schmerzhaft und ausserdem halten die meisten nicht in meinen seltsamen ohren.
- und auf ohropax à la 'the plug' hab ich auch keine lust.

nene ich such schon was ich sagte, geschlossene kopfhörer mit nackenbügel.

thx aber trotzdem ^^

hoffe auf weitere antworten
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2006, 16:50

46_&_2 schrieb:
ausserdem is in den hörern scheinbar irgendein teil n bisschen locker und bei bässen fängt das teilweise zu vibrieren an, was natürlich auch unschön klingt


Haar in der Membran? Passiert häufig

Ansonsten fällt kein anderen Hörer mit Nackenbügel ein, außer dem PMX 200, der geschlossen ist UND gut klingt...

Ich würd sagen, du probierst es mit dem?

m00h
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2006, 17:13
Stimmt, Haare muß ich aus meinen KSCs fast wöchentlich entfernen. Dazu mußt Du u.U. auch (vorsichtig) die Abdeckung des Membrans entfernen. Geht sehr einfach, gefühlvoll auspusten. Verwette meinen Arsch, daß das der Grund für die ominöse "Klangverschlechterung" ist.

Habe noch nie jemals davon gehört, daß sich der Klang eines KH verschlechtert -und wenn überhaupt, dann nur im Laufe mehrerer Jahrzehnte.

Um den KSC75-Klang zu toppen, mußt Du schon mächtig Aufwand treiben, auch finanziell. Ich prognostiziere, daß Du vom PMX-Sound nicht übermäßig beeindruckt sein wirst - es sei denn, Du bist Neutralitätsfanatiker, den das wilde Getrommel des KSC eh immer gestört hat.


[Beitrag von Nickchen66 am 10. Jan 2006, 17:16 bearbeitet]
Dredg82
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 10. Jan 2006, 18:27
hallo 46 & 2
habe den PMX 60 und find den Sehr gut. Kann man gut Tool drauf hören hat halt net son dicken bass, dafür recht sanfte höhen, schöne Mitten. Ist allerdings offen.

gruß tommy
Silent117
Inventar
#8 erstellt: 10. Jan 2006, 20:10
@46 & 2

diese IEM´s sind nicht mal so unbequem und passen eigentlich immer

geschlossene kopfhörer gibts dann wenn nur in groß ^^ oder eben pmx200
46_&_2
Neuling
#9 erstellt: 11. Jan 2006, 03:09
oh haare hm
genial..

die membran selber sollte man aber nicht abnehmen, oder?
(hab ich mal lieber nicht gemacht, schien zu sensibel)

ja gut, is das schonmal gelöst ^^.


aber ich glaub ich kauf mir den pmx trotzdem, hatte mich schliesslich schon so drauf gefreut ^^
und ich enttäusche mich nur ungern selber


auf jeden fall besten dank


edit:
mist, eine frage hab ich noch.

wie würdet ihr den ksc und den pmx im vergleich sehn? bass mitten höhen -mäßig.
da der sennheiser geschlossen is müsste er doch bassmäßig etwas besser sein oder nich??


[Beitrag von 46_&_2 am 11. Jan 2006, 03:12 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2006, 12:15
Grundprämisse: Der neue PMX200 ist die Nackenbügel-Version des bekannten PX200. Dieser ist sehr neutral abgestimmt und sehr unaufgeregt vom Klang. Als geschlossene Version des offenen PX100 hat er es ziemlich schwer, eine begeisterte Menge von Anhängern um sich zu scharen. Es ist nämlich scheißschwer, einen portablen Geschlossenen mit gutem Klang zu konstruieren. Das einzige Beispiel, wo das geklappt hat, ist der Sennheiser HD25-1, der den KSC75 klanglich ähnelt, aber 160€ kostet.

Zumeist heißt es sinngemäß über den P(M)X200: Naja, klingt solala, aber was soll ich machen, ich brauch' die Isolation im Bus. Letztere würde ich aber auch nur als mittelprächtig einstufen.

Rein klanglich ist der offene P(M)X100 mit Sicherheit besser. Aber halt auch sehr neutral und hell vom Klang. Basstechnisch wird Dein KSC sicher einiges heftiger bestückt sein, weiter "oben rum" ist es schätzungsweise ein totes Rennen.


[Beitrag von Nickchen66 am 11. Jan 2006, 12:24 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#11 erstellt: 11. Jan 2006, 15:21

Nickchen66 schrieb:
Grundprämisse: Der neue PMX200 ist die Nackenbügel-Version des bekannten PX200. Dieser ist sehr neutral abgestimmt und sehr unaufgeregt vom Klang. Als geschlossene Version des offenen PX100 hat er es ziemlich schwer, eine begeisterte Menge von Anhängern um sich zu scharen. Es ist nämlich scheißschwer, einen portablen Geschlossenen mit gutem Klang zu konstruieren. Das einzige Beispiel, wo das geklappt hat, ist der Sennheiser HD25-1, der den KSC75 klanglich ähnelt, aber 160€ kostet.

Zumeist heißt es sinngemäß über den P(M)X200: Naja, klingt solala, aber was soll ich machen, ich brauch' die Isolation im Bus. Letztere würde ich aber auch nur als mittelprächtig einstufen.

Rein klanglich ist der offene P(M)X100 mit Sicherheit besser. Aber halt auch sehr neutral und hell vom Klang. Basstechnisch wird Dein KSC sicher einiges heftiger bestückt sein, weiter "oben rum" ist es schätzungsweise ein totes Rennen.


Das kann ich so unterschreiben.

m00h
Silent117
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2006, 16:07
der preis wird dich nicht umbringen und ich denke das du eigentlihc doch recht viel unterschiede in den beiden modellen finden wirst (koss und sennheiser) und du so je nach musiktyp und die stimmung des moments du die richtigen kopfhörer hast. Würde wirklich wie du auch schon gemeint hast zu beiden greifen , wirst wenn du wirklich oft switcht (und somit dich nicht auf einen "besseren" beschränkst , die kosten locker rechtfertigen können )
46_&_2
Neuling
#13 erstellt: 11. Jan 2006, 20:42
hmmmm...
160€.. soviel wollt ich jetz auch wieder nich ausgeben.

tjoa hm.

ich würd ja theoretisch auch die ganze zeit mit meinem hd437 rumrennen, wenn nur nicht so gross und bisl unpraktisch.

naja wie gesagt denke aber ich kauf mir den pmx trotzdem.

danke jedenfalls
Norbert_W.
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 02. Feb 2006, 10:25
Ich habe unserem Sohnemann auch den PMX200 gekauft. Vorher hatte er einen ganz billigen Grundig an seinem MP3-Player.

Beim ersten Probehören hat sich der PMX200 total daneben angehört, plärrig, kein Bass, nervig. Dann wieder den Grundig rein, der hörte sich eigentlich besser an(;-)
Der MP3-Player stand auf Neutral (Klangeinstellung). Nachdem ich das Ding (Thomson) auf Bass gestellt hatte, hat sich der PMX200 richtig klasse angehört, wärmerer Klang, plötzlich ordentliche Bässe. In der Basseinstellung habe ich (zum Vergleich) gleich nochmal den Grundig reingestöpselt. Hier (bei der Basseinstellung) hörte sich der Grundig im Vergleich viel schlechter an, es kamen überhaupt keine Bässe. Plötzlich war der PMX200 wie ausgewechselt, richtig klasse. Da macht das MP3-Hören Spass, das fetzt, schön trockener, knackiger Bass. Auch das sonstige Klangbild gefällt mir.

Ich werde ihn behalten, keinen neuen kaufen. Wenn die Klemmen richtig am Ohr liegen, rutscht das Ding auch nicht runter.

Ich werden den PMX200 nochmal an was besserem klemmen, mal sehen wie er sich da macht. Ich vermute aber, dass ein wenig die Bässe nach oben korrigiert werden müssen. Aber für die HiFi-Anlage ist der PMX200 auch nicht gemacht, dafür habe ich einen besseren Kopfhörer.
Norbert_W.
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Feb 2006, 13:36
Ich habe jetzt auch einen PX100 gekauft. Der Vergleich an dem Thomson MP3-Player war ganz interessant.

Der PX100 hört sich in der Basseinstellung des Thomson nicht so gut an; Bass ist zu aufgedunsen, nicht präzise. Wohl aber in der neutralen Klangeinstellung. Sehr schönes Klangbild, mit ordentlichen Bass. Der PX100 ist etwas bequemer zu tragen und etwas leichter.

Danach sofort nochmal den PMX200 angeschlossen. Zunächst ist mir aufgefallen, dass der Wirkungsgrad vom PMX200 grösser ist, der ist bei gleicher Lautstärkeeinstellung wesentlich lauter als der PX100. Der Klang war zunächst wieder fad in der neutralen Klangeinstellung, zu plärrig. Gleich wieder in die Basseinstellung gewechselt und dann legte der PMX200 wieder richtig los (wie oben beschrieben).
Der PX100 kann nicht solch ein Klangbild erzeugen wie der PMX200; der PMX200 kann viel druckvollere, vor allem trockenere, knackigere Bässe erzeugen, Auflösung hört sich auch besser an.

Trotzdem ist auch der PX100 ein hervorragender, mobiler Kopfhörer. Er ist bequemer zu tragen und die Klappbox gefällt mir auch sehr gut. Klanglich kann er dem PMX200 aber keinesfalls das Wasser reichen. Vorausgesetzt, die Klangeinstellung ist beim PMX200 korrigiert.


[Beitrag von Norbert_W. am 02. Feb 2006, 14:20 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#16 erstellt: 02. Feb 2006, 17:32
sowohl px100 als auch px200 sind eher neutraler (d.h. linearer , bassärmer) abgestimmt. Man kann sie durch bass-boost (das ist eigentlich nicht anderes als die klangeinstellung) auch basslastiger stimmen dies geht aber zu 90% meistens auf die Klangqualität...

Würde dir empfehlen das nächste mal einfach ein klein wenig bassstärkere kopfhörer zu kaufen

koss ksc 55 (als nackenbügel) ist da z.b. ne idee oder wenns noch bassstärker sein soll: Koss Porta Pro
Norbert_W.
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Feb 2006, 17:58

Silent117 schrieb:
sowohl px100 als auch px200 sind eher neutraler (d.h. linearer , bassärmer) abgestimmt.

Wie ich oben geschrieben habe, der px100 macht in der Grundabstimmung wesentlich mehr Bass als der pmx200. Der pmx200 ist aber mit Klangkorrektur in der Lage, wesentlich mehr Bass zu produzieren als der px100.


Silent117 schrieb:
Man kann sie durch bass-boost (das ist eigentlich nicht anderes als die klangeinstellung) auch basslastiger stimmen dies geht aber zu 90% meistens auf die Klangqualität...

Na ja, hier geht es um einen Kopfhörer für einen MP3-Player und nicht um ein Highendgerät an der heimischen HiFi-Anlage. Dort muss der Klang in der Neutraleinstellung perfekt sein, jegliche Klangkorrekturen verderben die Qualität, das stimmt natürlich.
Am MP3-Player gefällt mir der pmx200 aber hervorragend, mit Basskorrektur.


Silent117 schrieb:

Würde dir empfehlen das nächste mal einfach ein klein wenig bassstärkere kopfhörer zu kaufen :)

Warum? Wie oben beschrieben, der pmx200 macht mir genug Bass, wirklich. Bass ist ja auch nicht alles, auch sonst gefällt mir das Klangbild des pmx200 sehr gut, schöne Auflösung, fetzig, knackig und dabei sehr rein im Klang.
Silent117
Inventar
#18 erstellt: 03. Feb 2006, 02:19
@norbertW

mit der zeit wirst du merken das du bei bestimmten stücken doch die "verzerrung" (okay das is nen bissel hart ausgedrückt zur verdeutlichung) mitkriegst , is ne frage des trainings der ohren:)

aber wie immer gilt:

du bist glücklich mit der kombination und das ist das was zählt wünsch dir viel spaß mit den PMX200

zur entscheidung fürs nächste mal:

"runterregeln" ist immer besser als hochregeln , deswegen immer eher von "zu viel" ausgehen , is generell so , egal wo... KH , Stereo , Hifi , Lowfi
Norbert_W.
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Feb 2006, 10:34

Silent117 schrieb:
@norbertW

mit der zeit wirst du merken das du bei bestimmten stücken doch die "verzerrung" (okay das is nen bissel hart ausgedrückt zur verdeutlichung) mitkriegst , is ne frage des trainings der ohren:)

Daheim hab ich schon was einigermassen Gutes. Die Ohren haben schon eine gewisse Sensibiltät, was HiFi betrifft.


Silent117 schrieb:


zur entscheidung fürs nächste mal:

"runterregeln" ist immer besser als hochregeln , deswegen immer eher von "zu viel" ausgehen , is generell so , egal wo... KH , Stereo , Hifi , Lowfi


Wenn das so wäre, wäre der PX100 ganz klar der bessere Kopfhörer, weil der sich in der Grundeinstellung besser anhört als der PMX200. Sobald aber beim PMX200 eine Klangkorrektur vorgenommen wurde, ist der PMX200 in der Lage ein Klangbild zu erzeugen, das der PX100 nicht erreichen kann. Das ist eben der Punkt.

Ich habe hier schon viele Lobeshymmnen auf den PX100 gelesen, aber er ist klanglich schlechter als der PMX200, obwohl er mir trotzdem sehr gut gefällt.
Eins hatte ich noch vergessen; der PMX200 ist auch viel pegelfester als der PX100, der streicht wesentlich früher die Segel.


[Beitrag von Norbert_W. am 03. Feb 2006, 13:13 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KH mit Nackenbügel: iGrado oder PMX200 ?
boarder am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  19 Beiträge
Nackenbügel
mmi am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  3 Beiträge
Kopfhörer mit Nackenbügel
ratool am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  3 Beiträge
geschlossener Kopfhörer bis 40 Euro
babel-fish am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  4 Beiträge
Sennheiser Kopfhörer
xdg88 am 28.11.2007  –  Letzte Antwort am 03.12.2007  –  10 Beiträge
Welche Nackenbügel-Köpfhörer kaufen
EMPORiO_64 am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  3 Beiträge
Geschlossener KH - Kaufemphehlung bis 100 ?
olli_62 am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 29.06.2007  –  14 Beiträge
sennheiser Hd 25 - guter geschlossener Kopfhörer?
Wilke am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  12 Beiträge
Sennheiser pmx200 Stecker wechseln
Gschmeidi am 02.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  2 Beiträge
Kopfhörer bis 50?
madpimp am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.658 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedsunny2020
  • Gesamtzahl an Themen1.509.267
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.711.445

Hersteller in diesem Thread Widget schließen