6 Monate Sennheiser HD 800S - Zeit für einen Erfahrungsbericht.

+A -A
Autor
Beitrag
MasterKenobi
Inventar
#1 erstellt: 31. Mrz 2017, 16:24
Tja, nun ist das gute Stück schon ein halbes Jahr bei mir und kann denke ich ein Fazit über ihn abgeben. Was ich mich bis heute frage, welch höhere Macht hat es damals geschafft, dass ich es tatsächlich einmal wagen würde, ein ganzes Monatsgehalt nur für einen Kopfhörer auszugeben.

Betrieben vom ersten Tage an, an einem Violectric V90. Quelle, ein normaler CD Player.

Was macht ihn besonders?

Eigentlich gar nicht viel: Er ist hochwertig verarbeitet, ein richtiger Klopper auf dem Kopf, aber federleicht dabei. Er klingt sehr unspektakulär, rein und sauber...und kann sehr laut, wenn man will.

Er klingt für mich sehr neutral mit einem leichten Hang zur Wärme. Bis jetzt konnte ich noch keine Musik finden, wo er irgendwie nerven würde bei irgendeiner Frequenz.
Bass ist extrem wohl ausbalanciert. Selten einen so gut dosierten Bass gehört, egal bei welcher Musik.

Man kann den HD 800 S für jede Art von Musik nutzen. Er spielt Klassik hervorragend ebenso wie Rock oder Metal. Und wie gesagt, nerven oder spitz klingen irgendwo, das tut er nie. Selbst bei nicht so guten Aufnahmen bleibt er musikalisch.

Die sogenannte Bühne ist neben einer sehr guten und klaren Rechts/Links Ortung manchmal leicht hinter meinem Kopf auszumachen. Zumindest wirkt es manchmal so.
Doch im Kern bzw meistens bleibt die typische in Kopf Lokalisation bei ihm erhalten, die ich allerdings sehr, sehr gerne mag.

Er könnte hier und da doch glatt mal etwas frecher spielen. Stimmen spielt er klar, sehr gut aufgelöst, aber eher weich und samtig ab.

Zu meiner Überraschung und meinem Empfinden liegen absolut keine Welten zwischen ihm und 300-400 Euro Kopfhörern.
Muss man ihn also unbedingt haben? Nein, ich denke nicht. Weil Wunder oder andere Welten eröffnet er auch nach 6 Monaten noch nicht. Man kann mit vielen anderen Kopfhörern, die viel viel billiger sind, ebenso schon hochwertig Musik hören, wenn sie ähnlich wie der Sennheiser ausgewogen abgestimmt sind. Behalten werde ich ihn dennoch, da sehr bequem.

Später mache ich noch ein Foto von der Kombi und dann war es das denke ich fürs erste.



Ps.

Und hier ruht er, wenn er nicht spielen muss.

20170331_163512


[Beitrag von MasterKenobi am 31. Mrz 2017, 16:43 bearbeitet]
derSchallhoerer
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mrz 2017, 20:08
Ich konnte dem HD800S auf lange Sicht nichts abgewinnen. Was zum Teil am Tragekomfort liegt. Der wirkte auf mich immer wie ein Fremdkörper auf dem Kopf. Immer musste ich rumschieben und verrücken, weil sich der Ton mitunter recht extrem ändert, wenn der Sitz nicht korrekt ist. Und nie war ich zufrieden und konnte entspannt hören, weil ich immer irgendwie das Gefühl hatte "der sitzt gerade wieder nicht korrekt". Klanglich war mir die Bühne auch zu überdimensioniert und wirkte auf mich nicht "echt" sondern eher künstlich vergrößert. Ich greife da viel lieber zum HD600.
MasterKenobi
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2017, 22:25
Kann ich absolut nicht bestätigen bzw glauben.

Nach einer Minute merkt man nicht mal mehr, dass man noch Kopfhörer auf hat. Einmal kurz aufgesetzt und Ruhe ist. Der Klang ändert sich kein bisschen, egal wie man ihn verschiebt, wenn man es denn kann - da er zwar weich/locker, aber auch fest auf dem Kopf sitzt.

Räumlichkeit?! Nur in sehr geringem Maße vorhanden. Sprich, manchmal wirkt die Musik bzw einzelne Instrumente leicht hinter dem Kopf versetzt. Aber sonst ist die typische in Kopf Lokalisation so wie bei allen anderen KHs auch gegeben. Und das finde ich gut. Von übertriebener Räumlichkeit keine Spur! Egal, bei welcher Art von Musik.
Dafür gibt es aber eine perfekte Mitte und Links - rechts Ortung.

Für mich ist es ein klasse bzw super Kopfhörer, wegen seiner tonalen Abstimmung und auch Sauberkeit und super bequem noch dazu. Einzig, er vollbringt keine Wunder und andere KHs müssen sich nicht verstecken vor ihm, wenn die Abstimmung ähnlich ist.

Das ist wirklich nur mein einziger Kritik Punkt, dass er sein Geld absolut nicht wert ist bzw war, wenn man ihn gegen andere günstige Kopfhörer gegen hört.


Ps,

Wenn ich mich wirklich auf Stärken beschränken müsste, was ihn von anderen abhebt - dann ist es wirklich nur die wirklich sehr gute neutrale Abstimmung und der wirklich extrem präzise und perfekt dosierte Bass.

Habe ihn oft gegen einen AKG 712 gehört. Um es kurz zu machen, die wären sich verdammt ähnlich beide, wenn man dem AKG nur etwas weniger und präziseren Bass geben würde. Dann sind beide tonal so gut wie Brüder, mit auch ähnlichem Bühnen Empfinden und fast identischer Stimmwiedergabe.


[Beitrag von MasterKenobi am 31. Mrz 2017, 22:42 bearbeitet]
derSchallhoerer
Stammgast
#4 erstellt: 31. Mrz 2017, 23:57
Du kannst gerne glauben was du willst, aber stelle nicht meine Aussagen in Frage. Ich kam mit dem Tragekomfort vom HD800S nicht zurecht. Ob du das nun verstehen kannst oder nicht, sei dahingestellt.
Flöff
Stammgast
#5 erstellt: 01. Apr 2017, 00:38

Klanglich war mir die Bühne auch zu überdimensioniert und wirkte auf mich nicht "echt" sondern eher künstlich vergrößert. Ich greife da viel lieber zum HD600.


Höhen dürften beim HD800 auch etwas angezogen sein wodurch dieser Effekt zustande kommt. Der HD 600 soll da ja extrem neutral von der Abstimmung sein. Tragekomfort ist von Kopf zu Kopf unterschiedlich.
MasterKenobi
Inventar
#6 erstellt: 01. Apr 2017, 10:13
Tja, leider habe ich nie den alten HD 800 gehört. Der HD 800 S spielt zumindest für mein Empfinden keine spitzen hohen Töne und hat auch keine Viel zu übergroße Bühne.
Ich würde eher sagen, genau richtig. In Kopf Lokalisation ist da, dennoch wirkt es nicht gepresst der Klang, sondern hat den nötigen Freiraum.

Ps. Aber das mit dem schlechten Tragekomfort verstehe ich wirklich überhaupt nicht, aber ok.


[Beitrag von MasterKenobi am 01. Apr 2017, 11:19 bearbeitet]
robodoc
Inventar
#7 erstellt: 07. Apr 2017, 21:55

MasterKenobi (Beitrag #3) schrieb:

Für mich ist es ein klasse bzw super Kopfhörer, wegen seiner tonalen Abstimmung und auch Sauberkeit und super bequem noch dazu. Einzig, er vollbringt keine Wunder und andere KHs müssen sich nicht verstecken vor ihm, wenn die Abstimmung ähnlich ist.
...
Habe ihn oft gegen einen AKG 712 gehört. Um es kurz zu machen, die wären sich verdammt ähnlich beide, wenn man dem AKG nur etwas weniger und präziseren Bass geben würde. Dann sind beide tonal so gut wie Brüder, mit auch ähnlichem Bühnen Empfinden und fast identischer Stimmwiedergabe.


Womit vergleichst du ... außer mit dem K712?
Ich persönlich finde den K712, insbesondere mit den Gelpostern, die standardnmäßig drauf sind, schon erheblich anders.
VerloK
Stammgast
#8 erstellt: 10. Apr 2017, 20:13

MasterKenobi (Beitrag #3) schrieb:
Kann ich absolut nicht bestätigen bzw glauben.
Nach einer Minute merkt man nicht mal mehr, dass man noch Kopfhörer auf hat. Einmal kurz aufgesetzt und Ruhe ist. Der Klang ändert sich kein bisschen, egal wie man ihn verschiebt, wenn man es denn kann - da er zwar weich/locker, aber auch fest auf dem Kopf sitzt.


Seh ich genau so, genau wie die Aussage mit dem Sitz, da ändert sich GARNICHTS, über diese aussage schmunzle ich schon seit Jahren, wie soll sich da auch was ändern?`

Und ich hab den HD800 seit Release aufm Kopf; jeden Tag. Aber jedem Seine Einbildung~

VerloK
Jone1973
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Apr 2017, 20:54
Also gänzlich ohne andere Meinungen zu belächeln (schließlich denkt man sich seine eigene Wahrnehmung ja nicht aus), empfinde auch ich keinerlei Änderung beim Verschieben des Kopfhörers.

Ansonsten könnte bei aller Bequemlichkeit der Anpressdruck des HD800s manchmal etwas stärker sein. Bei schmalen Rüben kann der Sitz schon mal recht locker sein. Andererseits schätze ich bei ruhigem Sitzen und Lauschen durchaus seine geringe Wahrnehmbarkeit.

Klanglich gefällt mir ebenso die große Bühne, welche ich nicht als künstlich empfinde. Ich mag grundsätzlich eine differenzierte Ortung einzelner Instrumente, habe aber bei meinem KHV eine leichte Crossfeed-Stufe eingeschaltet, um die Ortung etwas weiter nach vorne zu verlagern.
derSchallhoerer
Stammgast
#10 erstellt: 10. Apr 2017, 21:35
Die Änderungen die ich im Hochton gehört habe, waren definitiv auch bei Messungen sichtbar. Darüber müssen wir überhaupt nicht diskutieren. Sitzt der Hörer weiter hinten senkt sich der Hochton. Sitzt der Hörer weiter vorn, steigt der Hochton. Das lässt sich ganz einfach bei Messungen aufzeigen. Ich spreche hier nicht von 10dB Unterschied. Die Unterschiede sind subtil aber definitiv hörbar.
deccatree
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Apr 2017, 23:04
Mich wundern diese Unterschiede gar nicht. Selbst Farben wrrden ja sehr unterschiedlich wahrgenommen. Und das Ohrmuscheln, Gehörgänge und Kopfformen den Kopfhörerklang verändern ist doch klar.
Hat man schon mal den Frequenzgang der Hörer über die Nervenreizleizung o.ä. gemessen? Hat das nicht mal ei Hersteller akribisch gemacht und daraus eine Hörkurve entwickelt?
BizQueen
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Apr 2017, 12:43
Der Klang ändert sich ja schon leicht, wenn man den Kopf nach vorne, bzw hinten neigt.
Wenn man sensible Ohren hat merkt man zudem ganz deutlich, das der Sitz des KH entscheidend ist und den Klang beeinflußt. Merkt man besonders bei angewinkelten Treibern. Ultrasone ist da zb so ein Kandidat, da ist der Sitz des KH ganz entscheidend. Von bäh bis richtig gut. Extrem ist das beim 2900Pro. Dieser macht mich manchmal verrückt, wenn er aber richtig sitzt, vermittelt er eine Menge Spaß.
Auch ist der Anpressdruck entscheidend, weil dadurch die Nähe zum Ohr oder auch die Isolierung bestimmt wird.
Daher können nicht alle KH für jeden Menschen gleich gut klingen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Wertminderung Sennheiser HD 800S?
Merkur99 am 09.07.2017  –  Letzte Antwort am 17.07.2017  –  14 Beiträge
Sennheiser HD 435 Erfahrungsbericht
bangalor am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.02.2006  –  14 Beiträge
Sennheiser HD 545 reference
gick am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  11 Beiträge
AKG K 601 & Sennheiser HD 600 Erfahrungsbericht
Audiodämon am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  47 Beiträge
KHV für Sennheiser HD 595?
der_pinguin am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  8 Beiträge
Sennheiser HD 650 Kabeltuning
holle1979 am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  33 Beiträge
Sennheiser HD 560 Angebot
SkELEt0R am 15.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  7 Beiträge
Ersatz für Sennheiser HD 25 SP
Schwarzwald am 11.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  19 Beiträge
Sennheiser 2015
waro245 am 27.09.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  3 Beiträge
Sennheiser HD-595 für Silent-Cinema übertrieben?
Spitz_pass_auf am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.182 ( Heute: 16 )
  • Neuestes Mitgliedth030276
  • Gesamtzahl an Themen1.373.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.162.146