Sennheiser HD 435 Erfahrungsbericht

+A -A
Autor
Beitrag
bangalor
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2006, 16:55
Hallo Leute,

nachdem ich nun schon etliche Tage nach einem guten Kopfhörer bis 50 EUR gesucht hatte, habe ich auch hier im Forum geschaut und dann fiel meine Wahl entweder auf den PX 200 von Sennheiser oder den Sony 300er. Da beide in meinem Saturn in Berlin ausverkauft waren, hatte ich ein Problem und entschloss mich für einen Spontan-Alternativ-Kauf. Der Sennheiser HD 435 für 44 EUR, denn der war mal ein Kopfhörer, der auch vom Design und auf dem Kopf gut aussieht. Wie er klanglich ist, das wußte ich nicht, da auch kein passender Erfahrungsbericht hier im Forum. Also, Mut zum Risiko. Bei Sennheiser erwarte man doch guten Sound, oder? Nun also hier mein Bericht:

Verarbeitung + Extras: Das ist mal ein Kopfhörer, der stabil ist, aber nicht starr, sehr angenehme Ohrpolster, wirklich guter Sitz bei meinem großen Kopf und den großen Ohren. Zugegeben, er ist halt etwas größer als ein PX 200, aber sitzt perfekt bei mir. Es gibt dazu noch einen schwarzen Samtbeutel mit Sennheiserfähnchen. Der Bügel lässt sich per Schiebe-Raster-Funktion zur Justierung einfach und sicher an den Kopf anpassen. Das Kabel verläuft einseitig. Polster gibt es auch an de Stelle, wo der KH auf dem Kopf aufliegt. Das ist beim px 200 nicht so ausgeprägt.

Nun zum Wichtigstem, dem Klang:

Also, das ist ein KH für Leute, die guten, aber nicht zu starken Bass haben wollen, es brummt auch niemals zu heftig. Der Bass kommt sehr sauber rüber. Die Mitten werden anständig rübergebracht. Bei den Höhen denkt man erst, dass diese aufgrund der Basslastigkeit, etwas leiden, doch hört man sich klassische Stücke an, werden auch die Höhen unverzerrt rübergebracht. Einige Justierungen beim Player sind aber nötig, ich habe mehr Treble und weniger Bass eingestellt. Das Gesamtklangbild ist doch eher für Techno, Hip Hop und Rock geeignet, würde ich behaupten. 128kb MP3s klingen auch auf diesem KH schlecht.

Für den Preis, bin ich zufrieden, da ich mich nun endlich bei meinem iRiver von den beiliegendne Sennheiser-In-Ear KH getrennt habe, weil die dann doch nicht mehr ausgereicht haben.

Wer also nach preisgünstigen Alternativen mit gutem Design und gutem Klang sucht, liegt beim HD 435 richtig.

Kleiner Tipp: Mal die Kraftwerk-Minimum-Maximum-DVD mal auf den HD 435 hören, sehr gute Stereo-Bass-Abnahme.


m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 30. Jan 2006, 22:06
Vielen Dank für deinen Eindruck, deckt sich 100%ig mit meinen Hörerfahrungen.

Ich zitiere mich hier mal selbst:

Also der Herausforderer HD435 gegen den "etablierten" HD485.
Was als erstes auffällt: Der HD 435 ist viel bequemer. Er hat ein ohraufliegendes Desgin mit sehr weichen Ohrpolstern, während der HD485 so ein zwischending zwischen ohrumschließend und aufliegend ist. Die Polster haben den selben durchmesser wie beim HD435er, aber sie bestehen aus so einem Polstering, der nicht so wirklich komplett um die Ohren passen will und doch irgendwo aufliegt.
Außerdem hat der HD435 eien Kabelfernbedienung, falls das ein Kaufargument sein sollte.

Zum Klang:
Hd 435 mit viel mehr Bass, unten rum viel fetter mit mehr Kick. Die höchsten Höhen scheint er ein wenig zu scheuen, diese sind entweder sehr verzerrt oder erst gar nicht vorhanden. Der Mitteltonbereich scheint etwas unter dem mächtigen Bass zu leiden, aber an sich ist dort alles vorhanden. Frauenstimmen und naturinstrumente bekommen allerdings schnell zu viel körper und klingen zu warm.
Der HD 485 bringt eine viel ausgeglichenere Abbildung, mit quantitav zwar weniger, aber qualitativ besserem Bass und konsistenteren Höhen. Der Mitteltonbereich noch ausgeprägter, Naturinstrumente und Frauenstimmen durchaus stimmig.
Was auch noch auffällt, das starke Grundrauschen, das dieser Kopfhörerverteiler (der von einem MP3-Player gespeist wird) bringt, ist beim HD435 nicht ansatzweise so stark zu vernehmen, wie beim HD485.

Fazit:
Der HD435 schein mir für die Nutzung an MP3-Playern gemacht zu sein, neumodisches Design und im Kabel integrierter Lautstärkeregler sprechen dafür. Auch wird der angehobene Bass so machen schwächelndem MP3 Player durchaus auf die Beine helfe, vielleicht klingt er dann sogar noch ein wenig ausgewogener. Und auch die Tatsache mit dem grundrauschen hat mich sehr überrascht und spricht wohl auch noch für die Nutzung an MP3 Quellen.

Der HD485 ist und bleibt ein ziemlich guter Home-Use Kopfhörer, der so ziemlich alles mitmacht, was man ihm vorsetzt. Techno geht genauso wie Vivaldi, TripHop, Jazz oder Metal.
Natürlich manches besser als anderes, aber insgesamt eine gute Vorstellung zum vernüngtigen Preis. Man sollte aber keine Wunder erwarten, wir bewegen uns immer noch im <100€ Bereich!

Und zu der Frage, ob die 20€ Aufpreis auch ein Mehrwert darstellen, so denke ich "ja". Klanglich auf jeden Fall, wobei ich mir den HD435 sehr gut an einem MP3-Player vorstellen kann.
Komfortmäßig gewinnt der HD435, wobei ich den HD485 nicht als unkomfortabel empfinde.
Vielleicht besteht -auf Grund der selben Größe- die Möglichkeit, die 465 Polster auf den 485 zu ziehen? Werd mich da mal drum kümmern.

Tja, welcher nun für dich der Richtige ist, kann ich nicht sagen. An einer Billigen Onboardsoundkarte wird der HD435 vielleicht besser sein, erst recht bei MP3.


So far!

m00h
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 30. Jan 2006, 23:07
Kommt mir so vor, als ob der HD435 Sennheisers Verbeugung vor dem Portapro ist, dessen Signatur aber knapp verfehlt.
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2006, 23:18
Ich denke das hast du gar nicht schlecht formuliert, den PortaPro kann ich nämlich "nicht hören" (du weißt, wies gemeint ist), den HD435 würd ich geschenkt jedoch nicht ablehnen. Kann durchauch gefallen.

m00h
bangalor
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Jan 2006, 09:54
@m00hk00h

Schön, dass sich unsere Meinungen über den HD 435 so decken. So anders ist das Soundgefühl jedes Einzelnen also nicht. Ich denke auch, dass diejenigen, die nicht mit nem PortaPro rumlaufen wollen und daher auch mal was Alternatives haben wollen, mit dem HD 435 ganz gut fahren. Und die Ohrpolster sind wirklich die Wucht. Selbst meine Freundin, die von KH keine Ahnung hat, sagte, das die super sitzen. Das ist schließlich nach dem Klang das Wichtigste.

So far
m00hk00h
Inventar
#6 erstellt: 31. Jan 2006, 10:27

bangalor schrieb:
Und die Ohrpolster sind wirklich die Wucht. Selbst meine Freundin, die von KH keine Ahnung hat, sagte, das die super sitzen. Das ist schließlich nach dem Klang das Wichtigste.



Ich war am Anfang eher skeptisch, als ich gesehen habe, dass der Höreraufliegendes Design hat. Aber man muss es echt erlebt haben, ist echt ein Gefühl von "das Kuschelkissen den ganzen Tag mit rumtragen"!

Aber bei aller Euphorie sollte nicht vergessen werden, dass es sich hier um einen Budget-Hörer handelt. "HiEnd" ist was anderes!
(Was die Leistungs dieses Hörers nicht schmälern soll...)

m00h
glubsch
Stammgast
#7 erstellt: 06. Feb 2006, 22:24
Dann wär der ja eine echte Alternative zum hässlichen Porta Pro. Wie schaut der denn aus auf dem Kopf, nicht zu groß? Isoliert der etwas besser als beispielsweise ein Porta?
Musikaddicted
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2006, 22:47
Naja er ist deutlich größer und nicht faltbar - ich denke der steht garnicht in Konkurrenz zum Porta.
glubsch
Stammgast
#9 erstellt: 06. Feb 2006, 23:03
Faltbar wäre für mich eher nebensächlich. Aber wenn das so ein Zwischending zwischen den kleinen wie Porta Pro und den großen wie Sennheiser HD 595 wäre, käme das gut hin. Mit letzterem "Puck-die-Stubenfliege-Modell" würde ich nicht draußen rumlaufen, darum frag ich

Hier sieht er ja ganz nice aus und nicht allzu groß, also alltagstauglich. Oder ich bin geblendet durch das göttergleiche Antlitz des jungen Adonis.


[Beitrag von glubsch am 06. Feb 2006, 23:06 bearbeitet]
bangalor
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Feb 2006, 11:29
faltbar ist wirklich nicht so schlimm bei diesem Kopfhörer, weil man ihn ganz einfach auch in den mitgelieferten Samtbeutel stecken kann. Der ist auch groß genug.

Von der Größe her ist er einfach noch gerade am Limit für diese Art von Kopfhörer. Dabei ist er ja nicht ohrumschließend, aber durch die weichen Kuschelkissen, die sich auf die Ohren anschmiegen, komplett abdeckend. Die Lärmbelästigung für Außenstehende hält sich in Grenzen.
glubsch
Stammgast
#11 erstellt: 07. Feb 2006, 11:32

bangalor schrieb:


Von der Größe her ist er einfach noch gerade am Limit für diese Art von Kopfhörer. Dabei ist er ja nicht ohrumschließend, aber durch die weichen Kuschelkissen, die sich auf die Ohren anschmiegen, komplett abdeckend. Die Lärmbelästigung für Außenstehende hält sich in Grenzen.

Also ist die Isolierung einigermaßen bei dem Teil dadurch dass er die Ohren komplett bedeckt? Ich weiß, es ist kein geschlossener, aber trotzdem.
Kuschelkissen hört sich gut an
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 07. Feb 2006, 15:00
Also der Porta passt in meine Mantelinnentasche - und das finde ich sehr praktisch.
Wenn ich nen Rucksack hab, dann nehm ich gleich den K271 oder MS1
m00hk00h
Inventar
#13 erstellt: 07. Feb 2006, 17:51

Musikaddicted schrieb:
Also der Porta passt in meine Mantelinnentasche


Da hatte ich jetzt so ein Bild vom dem inneren Auge, wo Neo in seinem schwarzen Mantel in Zeitlupe auf die Kamerazuläuft, in die Manteltasche greift und statt seiner Sonnenbrille den PortaPro rausholt! ^^

lol

m00h
Musikaddicted
Inventar
#14 erstellt: 07. Feb 2006, 18:43

m00hk00h schrieb:

Musikaddicted schrieb:
Also der Porta passt in meine Mantelinnentasche


Da hatte ich jetzt so ein Bild vom dem inneren Auge, wo Neo in seinem schwarzen Mantel in Zeitlupe auf die Kamerazuläuft, in die Manteltasche greift und statt seiner Sonnenbrille den PortaPro rausholt! ^^

lol

m00h

Wenn man den jetzt auchnoch so wie ne Brille aufsetzen könnte - das wär mal ein Film
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser HD 435 vs HD 485
macintune am 11.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  11 Beiträge
AKG K 601 & Sennheiser HD 600 Erfahrungsbericht
Audiodämon am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  47 Beiträge
Erfahrungsbericht Sennheiser PX 200 + Hilfe für Alternativen
Martin_1984 am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2007  –  35 Beiträge
6 Monate Sennheiser HD 800S - Zeit für einen Erfahrungsbericht.
MasterKenobi am 31.03.2017  –  Letzte Antwort am 11.04.2017  –  12 Beiträge
Sennheiser HD 595 oder Sennheiser HD 280 ?
akurat am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 21.01.2006  –  8 Beiträge
AKG k240 studio -> Sennheiser HD 600?
SNAKE_EATER am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  42 Beiträge
Sennheiser PC 160 VS Sennheiser HD 485
Monroe81 am 27.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  5 Beiträge
AKG K26p - Erfahrungsbericht
Janophibu am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  61 Beiträge
Erfahrungsbericht Creative EP 630
REFTEC_PA am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  8 Beiträge
Erfahrungsbericht Vincent KHV-1pre
hoppsi am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.01.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.778 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedpascal2909
  • Gesamtzahl an Themen1.463.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.840.307

Hersteller in diesem Thread Widget schließen