Beyerdynamic T1 (2.Gen.): Reibendes Kabel nervt!

+A -A
Autor
Beitrag
Azuri
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2019, 15:00
Moin!

Ich ärgere mich seit etwas über einem Jahr über dieses scheinbar einem Bügeleisen entliehene Anschlusskabel meines T1! Da hat man lauter teure Komponenten, die einen irrwitzigen Signal-Rausch-Abstand haben und auch ansonsten keinerlei Störungen verursachen, und dann reibt dieses blöde Kopfhörerkabel an den Klamotten rum und macht alles zunichte! Was soll der Quatsch!
Meine Frage: Kennt jemand eine praktikable und wirtschaftlich vernünftige Abhilfe?

Mir sind bisher zwei Sachen eingefallen:
1. Das Kabel vom Amiron passt wohl auch an den T1 und hat einen glatten Mantel. Aber das kostet 69€, was einfach schon nicht mehr unter der Rubrik "Humor" abzuhaken ist!
2. Da die Störgeräusche hauptsächlich hinter der Y-Stelle entstehen, also wo das Kabel zu den beiden Ohrmuscheln verläuft, könnte man auch dort "einfach" dafür sorgen, dass das Kabel glatter wird. Schrumpfschlauch? Aber wie sieht das nachher aus?
Wegen des Aussehens habe ich bislang auch die dritte mögliche Alternative nicht verfolgt, nämlich der Eigenbau eines Kabels. Zudem sind die Stecker an den Ohrmuscheln mit einem Rastmechanismus ausgestattet, wenn ich nicht irre. Diese Stecker wird man wohl nicht einzeln zum Selberkonfigurieren bekommen, oder?

Hat jemand hier das gleiche Problem und eine Lösung gefunden?
moon1883
Stammgast
#2 erstellt: 11. Jan 2019, 23:40

Azuri (Beitrag #1) schrieb:
2. Da die Störgeräusche hauptsächlich hinter der Y-Stelle entstehen, also wo das Kabel zu den beiden Ohrmuscheln verläuft, [...]

Genau so ist es. Meine ganz simple, aber ungemein wirksame Lösung: Mit einem Kabelbinder die beiden getrennten Leitungen ca. 20 cm weiter zusammenhalten. Den Kabelbinder nicht zu fest zuziehen, der soll zwar "sitzen", sich aber noch verschieben lassen. Den schiebt man dann bis kurz unters Kinn, so ist es noch bequem, aber das Geschubber hört (fast völlig) auf. Beim T5p.2 habe ich es genau so gemacht.

Nachteil: Sieht kagge aus (das ist mir sowas von schnuddelpiepenhagen...).
Vorteil: Geschubber hört auf, ist reversibel.

Hm... 69 Euro für das Amiron-Kabel... paßt das denn wirklich? Soviel hat damals das richtige Kabel für den UE TF10 auch fast gekostet...

Wenn Du ein vernünftiges anderes NORMALES Kabel findest zu einem sinnvollen Kurs, gib Bescheid. Ich fand vor einiger Zei nur so teuren Kram im dreistelligen Bereich, wo die Elektronen unterwegs noch mit vollmondgezeugtem Feenstaub gesegnet werden, das ist nicht meine Welt.
Azuri
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Jan 2019, 01:15
Das ist eine Idee, die Kabel enger zusammen zu binden - werde ich mal ausprobieren! Vielleicht findet sich auch noch etwas Schöneres als ein Kabelbinder (schwarzes Gummiband oder ein kurzes Stück Schrumpfschlauch?). Irgendwie aber schon traurig, dass man bei einem Premiumprodukt so ein Problem hat. Traurig vor allen Dingen, weil der Textilmantel keinerlei praktische Vorteile mit sich bringt...

Das Kabel vom Amiron ist das hier: Kabel
milio
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jan 2019, 12:36

Azuri (Beitrag #3) schrieb:
Irgendwie aber schon traurig, dass man bei einem Premiumprodukt so ein Problem hat. Traurig vor allen Dingen, weil der Textilmantel keinerlei praktische Vorteile mit sich bringt...

. . . traurig, das mit den Premium-Produkten . . . - oh, was seid ihr doch für Pussies, wenn so Kleinkram die Psyche so massiv belastet.
Und deswegen auch gleich der praktische Vorteil fürs Textilkabel: saustabil, hält locker bis zu 100 kg, wenn man nicht zu heftig schaukelt.

P.S.: hoffentlich seid ihr belastbar genug, das nicht ernst zu nehmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser HD 800S oder Beyerdynamic T1 2. Gen
DarkWanderer am 10.08.2017  –  Letzte Antwort am 27.09.2017  –  31 Beiträge
Beyerdynamic T1 / T1 2nd G
xuluput am 06.12.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2016  –  51 Beiträge
Beyerdynamic T5p 2. Gen - Balanced Kabel
Vagabund am 01.06.2017  –  Letzte Antwort am 29.05.2018  –  19 Beiträge
Beyerdynamic T1 Front-Mod
notengewirr am 29.04.2011  –  Letzte Antwort am 15.11.2011  –  7 Beiträge
Beyerdynamic T1 600 Ohm
!)niKLas)/ am 22.05.2012  –  Letzte Antwort am 23.05.2012  –  10 Beiträge
Teuerungsrate Beyerdynamic T1
h3in3k3n am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 31.01.2013  –  9 Beiträge
Beyerdynamic T1 2. Generation vs. T90
dppg3 am 16.11.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2017  –  3 Beiträge
SB Beyerdynamic T1 - Teilnehmer vollzählig
Kakapofreund am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  163 Beiträge
Beyerdynamic T1 Mangelhafte Reparatur/verarbeitungsqualität
ikke' am 04.09.2012  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  68 Beiträge
Unterschied zwischen Beyerdynamic 880 und T1
shaft8 am 17.05.2011  –  Letzte Antwort am 22.05.2011  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder857.943 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedbetonmicha24
  • Gesamtzahl an Themen1.430.051
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.211.248

Hersteller in diesem Thread Widget schließen