Rechts-Links Balance Frage

+A -A
Autor
Beitrag
armut2
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Nov 2019, 20:10
Hallo Leute,

ich hätte eine Frage bzgl. meiner V-Moda Crossfade II Kopfhörer.
Mir ist aufgefallen, dass der rechte Ohrhörer lauter ist als der linke Hörer. Dieses Verhalten macht sich vor allem in den tiefen Frequenzen bemerkbar, als ob der Raumklang nach rechts verlagert wäre. Zuerst dachte ich, dass es sich evtl. um einen technischen Defekt handeln könnte. Allerdings habe ich bereits das dritte Austauschgerät vorliegen und habe dasselbe Phänomen. Um andere Fehlerquellen auszuschließen, habe ich das Ganze mit anderen Zuspielern, Kabeln, Titeln und anderen Bluetooth-Geräten getestet.
Ein Gehörschaden kann ich ausschließen, da ich heute in MediaMarkt den Sennheiser Momentum 3 getestet habe, welches dieses Verhalten nicht besaß.

Vielen Dank!
Basstian85
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2019, 20:24
Da es sich um einen Geschlossenen handelt ist der Seal sehr wichtig für den Bass. Verändert es sich wenn du den Unterkiefer bewegst? Sitzt der KH wirklich richtig? Hilft es wenn du die Hörer etwas verschiebst/andrückst?

Ansonsten ist es natürlich Hammer, wenn selbst der Dritte noch dieses Problem hat (normal darf es nicht sein!)

Die restlichen möglichen Fehlerquellen hast du ja schon alle durchprobiert wie ich das sehe...
armut2
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Nov 2019, 20:46
Das Verschieben bzw. Andrücken des Kopfhörers macht leider keinen Unterschied. Ich habe bereits einiges an Sitz- und Positioniereinstellungen versucht, aber das Ergebnis war immer dasselbe.

Spontan fällt mir nur ein, ob der Hersteller verschiedene EQs für die beiden Kanäle verwendet?
Ehrlich gesagt bin ich mit meinen "Kenntnissen" überfordert. Mich würde dennoch interessieren, ob es evtl. vom Hersteller beabsichtigt ist, verschiedene EQs für rechts bzw. links zu haben und welchen Sinn und Zweck dies hätte?
Soundwise
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2019, 21:45
Sehr seltsam. Da mehrere Austauschgeräte den selben Fehler haben, hätte ich jetzt den Fehler eher bei Dir vermutet.
Auf Amazon beschreibt aber jemand auch diesen Fehler. Also Serienfehler ?
Ich würd mich mal im Internet auf Youtube und Head-Fi umsehen, ob dieser Fehler öfter beschrieben wird. Wenn sich das bestätigt würde ich an Deiner Stelle auf "Geld zurück" bestehen. Nach dem 3. Austauschgerät ist Schluss mit lustig !
armut2
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Nov 2019, 21:52
Den Fehler hatte ich Anfangs auch bei mir vermutet. Allerdings hat mein Bekannter dasselbe Verhalten wahrgenommen und da die Sennheiser im Markt nicht dieses Verhalten aufwiesen, bin ich mir sicher, dass das Problem nicht bei mir liegt.
Vielen Dank für den Hinweis bzgl. Youtube und Head-Fi.
user712
Stammgast
#6 erstellt: 10. Nov 2019, 12:48
Ich kenne beide KH nicht. Du schreibst aber, dass es bei tiefen Frequenzen auftritt . Es könnte sein, dass eines deiner Ohren bei der Wiedergabe der sehr tiefen Frequenzen Probleme hat z.B. durch Ohrenschmalz o.ä. Weiterhin könnte sein, dass der Sennheiser diese tiefsten Frequenzen weniger betont. Dadurch entsteht ein harmonischeres Klangbild und der Unterschied fällt Dir nicht mehr auf. Ich hatte solche Phänomene mit dem Sony A1 oder so ähnlich.
k.e.
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Nov 2019, 13:27
Ich würde in so Fällen immer zuerst eine Ohrendusche machen. Entweder zum HNO gehen, oder einfach selber mal mutig mit dem Duschkopf den Gehörgang ausspülen. Ich weiß, es denkt jeder immer er sei der sauberste Mensch, aber dann ist es halt doch erstaunlich was sich ansammeln kann wenn man mit der Hygiene falsch umgeht.

Ich rede aus eigener Erfahrung. Ich hatte jedes Jahr eine Ansammlung weil ich Wattestäbchen benutzt habe. Seitdem ich nur noch unter der Dusche ins Ohr spritze, bleiben die Gehörgänge sauber.

user712 gibt eine logische Erklärung wieso deine Beobachtung bei anderen Kopfhörern abweichen könnte. Natürlich kann es auch am Kopfhörer liegen, aber bei 3 Austauschmodellen.... Da tut mir auch der Händler leid.
Basstian85
Inventar
#8 erstellt: 10. Nov 2019, 13:30
Man könnte mal SineGen (Freeware für Windoof) drüberjagen und in den Keller sweepen. Da sollte man deutlich hören ab bzw. bei welchen Frequenzen Differenzen auftreten...

Edit: Gibt sicher auch Youtube-videos wo die Frequenzen durchlaufen, "Frequenztest" oder sowas mal eingeben...


[Beitrag von Basstian85 am 10. Nov 2019, 13:34 bearbeitet]
k.e.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Nov 2019, 13:44
Unter dem Abschnitt "Quality" den Bass Shaker laufen lassen: https://www.audiocheck.net/soundtests_headphones.php
armut2
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Nov 2019, 15:01
Vielen Dank für eure Beiträge!

Ich habe nun das Problem gefunden: Es sind die Kopfhörer selbst! Dabei handelt es sich anscheinend nicht um einen technischen Defekt, sondern die Kopfhörer sind anscheinen nun mal von Werk aus so "kalibriert"!!!

Ich habe auf eine anderen Internet-Seite einen Frequenzgang-Verlauf gefunden, welches den rechten und linken Kanal getrennt darstellt. Dieser Graph zeigt genau das, was ich höre.
Ich hoffe es nicht verboten einen Link zu teilen, falls ja bitte entschuldigt meine Unwissenheit:
https://diyaudioheav...ossfade-ii-wireless/

Die Kopfhörer kann ich leider nicht mehr zurückgeben, da das Kaufdatum schon über ein Jahr her ist. Damals dachte ich, dass ich wirklich Probleme mit meinen Ohren hätte, da meine vorherigen Kopfhörer kurz davor waren den Geist aufzugeben und zufälligerweise auch hier der Linke Ohrhörer zum Teil (bestimmte Frequenzen) ausfiel.
Mein Ohrenarzt meine mir auch, dass ich ein super Gehör habe.

Schade! V-Moda werde ich auf jeden Fall nicht mehr kaufen.
k.e.
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Nov 2019, 16:03
Wenn du dich nicht intensiv mit der Thematik beschäftigt hast, traue niemals einer Messung! Absichtliche Kanalungleichheit gibt es nicht.

Eine Kanalungleichheit von 3 dB wäre übrigens völlig normal im Consumer Bereich. Da muss man schon genau hin hören um das auszumachen. Wer einen solchen Ansporn hat, der kauft normal eh Hifi-Produkte, wo die Treiber auf 2dB oder im High-End auf 1dB abgeglichen werden. Nur die wenigsten Menschen haben symmetrische Ohren, weshalb sich für die allermeisten perfekt abgestimmte Treiber eh nicht 100% gleich anhören würden. (Keine Sorge, dein Gehirn gleicht das normal eh aus.)

Aber du hast es ja auch schnell herausgefunden wenn du die Seiten vom Hörer vertauschst.
armut2
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Nov 2019, 16:58
Intensiv habe ich mich leider mit dem Thema nicht beschäftigt.
Ich habe mir einen Signalgenerator heruntergeladen und wollte testen, wie groß der Unterschied ist. Bei 25Hz habe ich etwa 3dB Differenz. Das macht sich schon bemerkbar oder ich habe empfindliche Ohre.

Bedanke mich nochmal vielmals für eure Hilfe


[Beitrag von armut2 am 10. Nov 2019, 16:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörerausgang rechts lauter als links.
elwebber am 19.03.2013  –  Letzte Antwort am 19.03.2013  –  4 Beiträge
Westone UM3x - Rechts lauter als Links!
marius1234 am 11.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  4 Beiträge
V-Moda Crossfade LP
Eipott am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  7 Beiträge
V-Moda Crossfade
16Blue89 am 27.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  5 Beiträge
V-Moda Crossfade M-100 - ungleichmäßiger Sitz
aenges am 02.03.2015  –  Letzte Antwort am 10.03.2015  –  12 Beiträge
rechts lauter als links
element5 am 14.03.2015  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  6 Beiträge
Fidelio X2 links mehr Tiefbass als rechts?
kartoffelface am 14.07.2015  –  Letzte Antwort am 19.07.2015  –  3 Beiträge
V-Moda Bügel Kopfhörer
Nicas am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  2 Beiträge
Ultimate Ears Links Rechts Lautstärkeunterschied
$ubZer0 am 01.12.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  6 Beiträge
In-Ear Rechts-Links Unterschied
hellfreezer am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedHugoEgonBalder##
  • Gesamtzahl an Themen1.453.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.468

Hersteller in diesem Thread Widget schließen