Was ist besser Dolby Headphones oder Siltent Cinema?

+A -A
Autor
Beitrag
Rick-Nash
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Apr 2006, 22:53
Da ich mir demnächst einen neuen A/V Receiver kaufe möchte, stellt sich mir die Frage was nun besser ist?
Da ich hauptsächlich mit meinen Kopfhörer Filme schauen werde ist das natürlich von grosser Bedeutung.
Also wer hat schon beides getestet und kann von seiner Erfahrung berichten.
Welcher hat die bessere Räumlichkeitssimulation, oder kommt die Räumlichkeit überhaupt nicht rüber?
Oder gibts es noch bessere Alternativen?
Ich bitte um eure Meinung - sie ist kauf entscheidend.
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2006, 10:12
Hallo,
das Yamaha Silent Cinema soll schon gut brauchbar sein.
Hier wäre aber ein Kopfhörer mit hoher Empfindlichkeit / niedriger Impedanz wichtig.

Bessere Lösung:
Ein Philips (HD / HP) 1500-Set kaufen.
Dazu einen schönen Kabel-Kopfhörer (der beiliegende is nicht sooo der Hammer) und dazu noch irgendwann ein KH-Verstärker.

Das Philips Set kostet rund 250 Euro, ein KHV ab 50 Euro und die richtig guten Kopfhörer gehen bei rund 140 Euro los.

Dann hast du ein schönes System was preislich, so denke ich, auch durchaus ok ist, da du ja offenbar grösstenteils über Kopfhörer hörst.

Frank
m00hk00h
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2006, 21:19

-resu- schrieb:
Bessere Lösung:
Ein Philips (HD / HP) 1500-Set kaufen.
Dazu einen schönen Kabel-Kopfhörer (der beiliegende is nicht sooo der Hammer) und dazu noch irgendwann ein KH-Verstärker.


Das stimmt so nicht ganz. Der beiligende HP1000 spielt auf jeden Fall auf sehr hohem Niveau, wenn man seine Abstimmung mag, gibt es für mich keinen Grund, ihn auszutauschen. Aber selbstverständlich kann man immer auch noch mehr rausholen...

m00g
Corelli
Stammgast
#4 erstellt: 24. Apr 2006, 13:53
Da ich nachts gerne DVDs sehe und Nachbarn in der anderen Haushälfte wohnen, habe ich in dieser Hinsicht schon einiges ausprobiert. Vor etlicher Zeit hatte ich einen Yamaha Receiver mit Silent Cinema, dann einen AKG Hearo 999, jetzt einen Philips HP1500. Letzte Woche habe ich einen Sharkoon X-Tatic ausprobiert, der recht preiswert ist.
Meine Wertung:

1. Ganz klar der Philips HP1500 mit Dolby Headphone.
Beste Ortung der Kanäle, sehr homogen - man fühlt sich mittendrin. Der beiliegende Kopfhörer reicht mir definitiv. Aber da soll jeder selbst entscheiden. Falls Du möchtest, kann ich das Gerät noch genauer beschreiben.
2. Silent Cinema. Fast genauso gut. Meine Ohren konnten allerdings schlechter orten. Bei anderen mag das variieren...
3. Der AKG Hearo 999. Dort sind verschiedene Ohrtypen vorgespeichert. Ich konnte keine Einstellung finden, die mir so richtig zugesagt hätte. Ich hatte insgesamt ein schwaches Surroundgefühl.
4. Der Sharkoon X-Tatic 5.1: Da der mit 'Dolby zertifiziert' wirbt, habe ich den mal geliehen. Ich würde die Finger davon lassen. Ab mittlerer Lautstärke rauscht es unschön mit zusätzlichem leisen Piepton. Der Centerkanal klingt blechern , und das ganze Klangbild wirkt wenig räumlich, eher brutal 'links-rechts' - nicht im Raum, sondern 'am Kopf' stattfindend. Ich kann es nicht besser ausdrücken. Ortung von allen deutlich die schlechteste.

Jeder hört anders, meine sehr persönliche Empfehlung lautet jedoch 'Philips HP1500'. Ich schließe mich also meinen Vorpostern an.

P.S.: Wenn es ein Receiver sein soll - es gibt auch welche mit Dolby Headphone (ich glaube Denon, Kenwood?). Die Algorithmen sollten ja eigentlich dieselben sein, da dies ja eine geräteunabhängige Sache von Dolby ist, wenn ich nicht irre.


[Beitrag von Corelli am 24. Apr 2006, 14:01 bearbeitet]
_Scrooge_
Inventar
#5 erstellt: 25. Apr 2006, 02:57
Kann mich nur anschließen... Das Philips-System ist wirklich sehr gut...

Übrigens nicht nur für DVD... Auch am PC gibt es nicht's, was so universell ist... Kleiner als ein echter Verstärker und vielseitiger, als ein reiner KHV...

Schade nur, daß zumindest das Kabelgebundene (HP) so gut wie nicht mehr zu bekommen ist...

Ich hoffe, Philips zaubert nen Nachfolger aus dem Hut...


_Scrooge_
Apalone
Inventar
#6 erstellt: 25. Apr 2006, 07:47

-resu- schrieb:
Hallo,
das Yamaha Silent Cinema soll schon gut brauchbar sein.
Hier wäre aber ein Kopfhörer mit hoher Empfindlichkeit / niedriger Impedanz wichtig.

Bessere Lösung:
Ein Philips (HD / HP) 1500-Set kaufen.
Dazu einen schönen Kabel-Kopfhörer (der beiliegende is nicht sooo der Hammer) und dazu noch irgendwann ein KH-Verstärker.

Das Philips Set kostet rund 250 Euro, ein KHV ab 50 Euro und die richtig guten Kopfhörer gehen bei rund 140 Euro los.

Dann hast du ein schönes System was preislich, so denke ich, auch durchaus ok ist, da du ja offenbar grösstenteils über Kopfhörer hörst.

Frank


Hallo!
Nochmal zur Klarstellung: ein separater KHV ist mit dem HP 1500 nicht sinnvoll zu betreiben, da man das Signal nicht durchschleifen kann (wie beim Hearo)!
Man müsste mit dem bereits vorverstärkten Klinke-KH-Ausgang in den KHV, was häufig Probleme bereiten dürfte; bei meinem Wochenendetest des HP 1500 hat das mit mehreren KHV nicht funktioniert (Verzerrungen).

Vorsicht!

Viele Grüße
Marko
Corelli
Stammgast
#7 erstellt: 27. Apr 2006, 15:33
Wozu überhaupt ein seperater KHV mit dem HP1500? Das Ding ist doch eine Komplettlösung - Kopfhörer (beiliegend oder einen anderen) vorne rein, hinten Digitalsignal (leider nur Chinch) rein, Headphone-Programm wählen und los. So, wie es ins Haus kommt, klingt es für meinen Geschmack super; sattes Film- oder Spieleerlebnis. Das Gerät ist eine Heim-, keine Bastellösung. Die High-End-Jünger, denen der eingebaute Verstärker nicht reicht, sollten definitiv z.B. einen Receiver plus entsprechend teuren KHV vorziehen.
Ich für mein Teil habe viel Spaß damit, obwohl ich auch schon Besseres - und wesentlich Teureres - gehört habe (bin von Beruf Tontechniker und Musiker), aber es klingt für den Preis schon erstaunlich gut.
Daß es schwer zu bekommen ist, wußte ich nicht... aber es gibt ja noch die erwähnten Dolby Headphone Receiver.
Rick-Nash
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Apr 2006, 17:46
Es gibt jetzt sogar eine neue Version die heißt 1500U , bei diesem Set soll der Kopfhörer nochmal überabeitet worden sein (stabiler?) und der Receiver hat neben den koaxialen Eingang auch einen optischen.
Der Preis liegt bei 300EUR.
a-lexx1
Inventar
#9 erstellt: 27. Apr 2006, 17:59
für ca. 280,- Euro müsste ausserdem noch ein Pioneer DIR800C zu bekommen sein. Ist auch ein Dolby Headphone Hörer, im Unterschied zum Philips aber Infrarot. Der Hörer selbst ist geschlossen, isoliert sehr gut. Für Musik ist der fast ungeeignet, aber sehr gut für Filme.
cYrus666
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 15. Feb 2011, 12:32
Könnte jemand, der wirklichs schon Silent Cinema und Dolby Headphones gehört hat etwas dazu beitragen, sprich Vor und Nachteile, Surround Sound Eindruck der beiden Systeme vorallem bei guten Quellen wie DTS-Hd etc.


Grüße
gouvernator
Stammgast
#11 erstellt: 15. Feb 2011, 17:34
Also für das Geld könnte man eigentlich auch 'nen kleinen schicken Silent-PC bauen. Mit einer aktuellen Soundkarte wie der Auzentech X-Meridian 2G die auch SPDIF In besitzt hat man phänomenalen Dolby Headphone Klang. Man kann es ja auf jeweiligen Kopfhörer 1) EQ abstimmen, 2) volle DSP Modus Kontrolle entweder mit Dolby ProLogic oder DTS neoPC 3) Umgebungseffekte hinzufügen. Ich würde sagen das wäre die optimalste Film Lösung für KH.
Ich nutze das ganze für Konsolen-Games die dann so über den PC laufen.
ChrisTre
Stammgast
#12 erstellt: 18. Feb 2011, 14:18

cYrus666 schrieb:
Könnte jemand, der wirklichs schon Silent Cinema und Dolby Headphones gehört hat etwas dazu beitragen, sprich Vor und Nachteile, Surround Sound Eindruck der beiden Systeme vorallem bei guten Quellen wie DTS-Hd etc.


Grüße


Den "A40 Mixamp" von "Astro" finde ich sehr gelungen ("Dolby Headphone").

http://www.astrogaming.co.uk/products.asp?id=2670

Preis: ₤99.95 + Versand

Ich benutze ihn entweder als DAC mit KH am Laptop oder an der Spielekonsole.


[Beitrag von ChrisTre am 18. Feb 2011, 14:19 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#13 erstellt: 19. Feb 2011, 12:59
Der Astro kann kein DTS u ist deshalb absolut nicht empfehlenswert!
ChrisTre
Stammgast
#14 erstellt: 19. Feb 2011, 15:44

Apalone schrieb:
Der Astro kann kein DTS u ist deshalb absolut nicht empfehlenswert!


DTS ist kein KH-Surround.
Apalone
Inventar
#15 erstellt: 19. Feb 2011, 16:21

ChrisTre schrieb:

Apalone schrieb:
Der Astro kann kein DTS u ist deshalb absolut nicht empfehlenswert!


DTS ist kein KH-Surround.



Sorry, die Antwort ist Quatsch!

Es gibt keine "KH-Surround" Quelle!
Aus DD 5.1, analog, DTS macht der KH-Decoder einen KH-Surround Mix. Und wenn er das Quellmaterial DTS nicht decodieren kann, fallen zB ganz viele Blurays raus, wel die ausschließlich DTS haben.

Das war u.a. der Nachteil des AKG Hearo, der nur DD kann, nicht DTS.
ChrisTre
Stammgast
#16 erstellt: 19. Feb 2011, 21:49

Apalone schrieb:

ChrisTre schrieb:

Apalone schrieb:
Der Astro kann kein DTS u ist deshalb absolut nicht empfehlenswert!


DTS ist kein KH-Surround.



Sorry, die Antwort ist Quatsch!

Es gibt keine "KH-Surround" Quelle!
Aus DD 5.1, analog, DTS macht der KH-Decoder einen KH-Surround Mix. Und wenn er das Quellmaterial DTS nicht decodieren kann, fallen zB ganz viele Blurays raus, wel die ausschließlich DTS haben.

Das war u.a. der Nachteil des AKG Hearo, der nur DD kann, nicht DTS.


Vernünftiger Umgang will gelernt sein.

Wer hat denn überhaupt etwas von KH-Surroundquellen geschrieben?
Und das DTS eben KEIN KH-Surround ist, möchtest du doch nicht ernsthaft bestreiten, oder!?

Außerdem gibt es sehr wohl KH-Surroundquellen, die bereits als Tonspur aufbereitet z.B. auf einer DVD liegen.
Selbstverständlich handelt es sich dabei um ein (für einen Stereokopfhörer) aufbereitetes Signal, welches Surround simuliert.

Ob der "MixAmp" DTS kann ist doch völlig egal.
Blu-Rays mit lediglich DTS-Master als Tonspur werden bei mir über die PS3 und den "MixAmp" (per Toslink miteinander verbunden) einwandfrei wiedergegeben.
Zur Auswahl stehen dann halt Stereo oder die "Dolby Headphone"-Bearbeitung.
Apalone
Inventar
#17 erstellt: 19. Feb 2011, 22:35

ChrisTre schrieb:
Blu-Rays mit lediglich DTS-Master als Tonspur werden bei mir über die PS3 und den "MixAmp" (per Toslink miteinander verbunden) einwandfrei wiedergegeben.


So ein Blödsinn. Wenn man den Astro hat, muss man eine PS3 als Quelle einsetzen, um DTS Blurays einsetzen zu können

Kann man nur abraten v so einer Fehlkonstruktion!
NoXter
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 19. Feb 2011, 23:33
Dolby-Headphone verarbeitet auch Stereo-Signale. Keine Ahnung ob das eine Eigenart des HD1502u war, aber der hat keinen Unterschied zwischen einem 5.1 Signal oder 2.0 Signal gemacht.


Ob der "MixAmp" DTS kann ist doch völlig egal.
Blu-Rays mit lediglich DTS-Master als Tonspur werden bei mir über die PS3 und den "MixAmp" (per Toslink miteinander verbunden) einwandfrei wiedergegeben.


Wenn der MixAmp kein DTS decodieren kann, dann bleibt der in dem Fall auch stumm. Ist aber möglich das die PS3 je nach Einstellung schon im Vorfeld das Signal entsprechend bearbeitet.
ChrisTre
Stammgast
#19 erstellt: 20. Feb 2011, 03:05

Apalone schrieb:

ChrisTre schrieb:
Blu-Rays mit lediglich DTS-Master als Tonspur werden bei mir über die PS3 und den "MixAmp" (per Toslink miteinander verbunden) einwandfrei wiedergegeben.


So ein Blödsinn. Wenn man den Astro hat, muss man eine PS3 als Quelle einsetzen, um DTS Blurays einsetzen zu können

Kann man nur abraten v so einer Fehlkonstruktion!


Wie bereits gesagt: Benehmen ist Glücksache.

Der "Asto" ist in erster Linie ein Gamer DAC/KH-Verstärker.
Zur Tonsignalverarbeitung für Stereo oder "Dolby Headphone" beim Filmegucken ist er ebenfalls sehr gut geeignet.

Bei mir leistet er seit über einem Jahr hervorragende Dienste.
Wenn er dir nicht zusagt, ist das ja in Ordnung.
Von einer Fehlkonstruktion ist er jedoch weit entfernt.

Wenn dein Blu-Ray-Spieler, was ich allerdings nicht glaube, lediglich DTS ausspuckt, halte ich diesen eher für eine Fehlkonstruktion.

Mal davon abgesehen, wurde hier nach "Silent Cinema" und "Dolby Headphone" gefragt, bei denen es sich um Kopfhörerformate handelt, und nicht um irgendeinen "DTS"- (um dich mal zu zitieren) "Quatsch".
Und dafür (DH) empfehle ich, aufgrund eigener Erfahrung, an dieser Stelle den "MixAmp". Fertig.
hank_mo
Stammgast
#20 erstellt: 20. Feb 2011, 03:17
Ich habe nur quer gelesen, aber wer von Euch hat mal mit einem normalen binauralen Kopfhörer à la DT-990 (alt) mal eine Kunstkopfproduktion gehört?
Also aufgenommen, wie wir hören würden und abgespielt, wie wir hören...
Z.B. "Die schlanke Stimme" (Rundfunk der DDR, Kunstkopf 19..)
schlägt alles, was ich bisher an Surround gehört habe... und das an normalen Studiokopfhörern, also binaural!
Vielleicht mal als Vergleich von Bedeutung!

Gruß Stereo Hank
alex1611
Inventar
#21 erstellt: 20. Feb 2011, 03:18
sehr gut soll auch der Headzone von Beyerdynamic sein. Preis ist halt auch dementsprechend...
Apalone
Inventar
#22 erstellt: 20. Feb 2011, 11:53

ChrisTre schrieb:
Wenn dein Blu-Ray-Spieler, was ich allerdings nicht glaube, lediglich DTS ausspuckt, halte ich diesen eher für eine Fehlkonstruktion.


Ich glaube, du hast die Technik nicht verstanden: jeder Bluray kann nur DTS ausgeben, wenn die Tonspur halt ausschließlich DTS enthält. Natürlich kann jeder Bluray einen Downstream auf PCM 2-Kanal vornehmen, den dann auch dein Astrogeraffel verarbeiten kann. Aber ich will ja nicht extra eine Downstreamkrücke generieren, nur damit dein Minimalzeug das dann verarbeiten kann, fertig!
ChrisTre
Stammgast
#23 erstellt: 20. Feb 2011, 14:46

Apalone schrieb:

ChrisTre schrieb:
Wenn dein Blu-Ray-Spieler, was ich allerdings nicht glaube, lediglich DTS ausspuckt, halte ich diesen eher für eine Fehlkonstruktion.


Ich glaube, du hast die Technik nicht verstanden: jeder Bluray kann nur DTS ausgeben, wenn die Tonspur halt ausschließlich DTS enthält. Natürlich kann jeder Bluray einen Downstream auf PCM 2-Kanal vornehmen, den dann auch dein Astrogeraffel verarbeiten kann. Aber ich will ja nicht extra eine Downstreamkrücke generieren, nur damit dein Minimalzeug das dann verarbeiten kann, fertig!


Natürlich habe ich die Technik verstanden.

Angefangen hat es damit, dass hier jemand nach "Dolby Headphone" gefragt hat, und ich daraufhin eine Empfehlung ausgesprochen habe.

Anschließend kamst du mit dem "DTS"-Format, was damit einma so gar nichts zu tun hat.

Weiter widersprichst du dir bereits in den ersten beiden Sätzen deiner letzten Antwort:
ausschließlich "DTS" und zusätzlich "PCM-2".

Dass jeder Player auch einen Downstream ausgibt sollte bekannt sein und macht ja auch Sinn. Nur wenige können "DTS-HD Master Audio" überhaupt decodieren; von angemessener Wiedergabe einmal ganz zu schweigen.
Das sind nämlich zwei Paar Schuhe.

Ich gehe außerdem stark davon aus, dass du den "MixAmp" gar nicht kennst, und dementsprechend überhaupt nicht beurteilen kannst.

Bei mir Zuhause wird der Filmton immer in Stereo ausgegeben.
Und was soll ich sagen? Es klingt hervorragend. Eine Krücke sieht anders aus.

Wer sich also für Surroundsimulation über Stereokopfhörer ("Dolby Headphone") interessiert oder einfach einen Kopfhörerverstärker/ DAC für Videospiele und/ oder Musik und Film sucht, ist beim "Astro" genau richtig.
"DTS" kann man getrost vernächlässigen, weil absolut nicht relevant.
Apalone
Inventar
#24 erstellt: 20. Feb 2011, 19:28

ChrisTre schrieb:
Bei mir Zuhause wird der Filmton immer in Stereo ausgegeben.
Und was soll ich sagen? Es klingt hervorragend. Eine Krücke sieht anders aus.


Ach so! Kann man j anicht wissen, dass du mit Minimallösungen zufrieden bist!
Also: wer einen für alle Zwecke geeigneten Kopfhörerdecoder sucht, sollte die Finger von dem Gamerschrott lassen!
ChrisTre
Stammgast
#25 erstellt: 20. Feb 2011, 20:34

Apalone schrieb:

ChrisTre schrieb:
Bei mir Zuhause wird der Filmton immer in Stereo ausgegeben.
Und was soll ich sagen? Es klingt hervorragend. Eine Krücke sieht anders aus.


Ach so! Kann man j anicht wissen, dass du mit Minimallösungen zufrieden bist!
Also: wer einen für alle Zwecke geeigneten Kopfhörerdecoder sucht, sollte die Finger von dem Gamerschrott lassen!


Nach einem für "alle Zwecke" geeigneten Kopfhörerdecoder wurde nicht gefragt.
Es ging um "Dolby Headphone" und "Silent Cinema".

"Gamerschrott" ist es auch nicht, sondern eine einfache und äußerst flexible Lösung "DH" in angemessener Qualität zu nutzen.
Puh, ist das schwierig.


[Beitrag von ChrisTre am 20. Feb 2011, 22:38 bearbeitet]
KaiserBecks
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 21. Feb 2011, 00:38

ChrisTre schrieb:

Apalone schrieb:

ChrisTre schrieb:
Bei mir Zuhause wird der Filmton immer in Stereo ausgegeben.
Und was soll ich sagen? Es klingt hervorragend. Eine Krücke sieht anders aus.


Ach so! Kann man j anicht wissen, dass du mit Minimallösungen zufrieden bist!
Also: wer einen für alle Zwecke geeigneten Kopfhörerdecoder sucht, sollte die Finger von dem Gamerschrott lassen!


Nach einem für "alle Zwecke" geeigneten Kopfhörerdecoder wurde nicht gefragt.
Es ging um "Dolby Headphone" und "Silent Cinema".

"Gamerschrott" ist es auch nicht, sondern eine einfache und äußerst flexible Lösung "DH" in angemessener Qualität zu nutzen.
Puh, ist das schwierig.




Ernstgemeinter Ratschlag: Mach dir nicht mehr die Muehe, auf den Schmarrn von Apalone zu antworten. Ich bin selbst schon in deiner Situation gewesen. Er redet gerne ueber Equipment, welches er nich in den Haenden hatte, solange es sich dabei um "Gamerschrott" handelt.

Nunja, Perlen vor die Saeue. Ich kann den Mixamp ebenfalls nur empfehlen und wer fuer fuenf Minuten google bemueht, der wird massenhaft weitere, positive, Erfahrungsberichte finden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dolby Atmos for Headphones
cl55amg am 17.06.2017  –  Letzte Antwort am 25.06.2017  –  3 Beiträge
Stereo KH+"Dolby Headphones"
mik3e am 20.04.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  16 Beiträge
Headphones Auswahl
Morrison651 am 24.12.2012  –  Letzte Antwort am 31.12.2012  –  2 Beiträge
Portable Headphones
wasteonyou am 09.02.2006  –  Letzte Antwort am 10.02.2006  –  8 Beiträge
AKG K1000 und Dolby Headphone / Silent Cinema?
hauntedhouse am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.08.2006  –  2 Beiträge
California Headphones ?
170V3R am 08.08.2012  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  2 Beiträge
Vivitouch Headphones
bossa am 26.06.2012  –  Letzte Antwort am 29.06.2012  –  2 Beiträge
5.1 PCM und Dolby Headphone / Silent Cinema
HowardCW am 12.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  6 Beiträge
LSTN Headphones
mr_capello am 05.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.04.2013  –  3 Beiträge
Dolby Headphone / Silent Cinema .bitte um Beratung
shaft8 am 28.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2010  –  51 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.967 ( Heute: 21 )
  • Neuestes Mitgliedradio_nordsee
  • Gesamtzahl an Themen1.451.746
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.622.482

Hersteller in diesem Thread Widget schließen