"Haltbarkeit" von Kopfhörern

+A -A
Autor
Beitrag
anavrin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Mai 2006, 21:51
Scheint ne selten dämliche Frage zu sein, aber gibt es eine Art Verfallszeit für KHs? Komme drauf, weil ein Bekannter meinen gut 20 Jahre alten HD424 schon aufgrund seines Alters als nicht mehr anhörbar bezeichnete. Gut, der wurde schon unter schlechten (heißen und kalten) Bedingungen auf dem Speicher gelagert und die gelben Polster sind runtergegammelt, aber wird ein KH mit den Jahren "schlecht"?

Allgemein zum HD424: Ist er im Vergleich zu modernen KHs inzwischen unterirdisch im Klang?
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 17. Mai 2006, 06:20
Hallo,
eine Haltbarkeit im Sinne von "funktioniert nicht mehr" gibt es nicht - schliesslich läuft deiner ja schon 20 Jahre.

Das einzige was halt nach und nach den Geist aufgibt, sind Kabel, Stecker, Ohr+Kopfpolster, etc - die Verschleissgegenstände.

Also ist ein KH fast ewig haltbar.

Trotzdem, wie bei Autos, geht die Technik vorran. Neue Kopfhörer klingen "meisstens" auch erheblich besser...meisstens, weil: Einige hören über ihre alten Schätzchen lieber, als über irgendwelche neuen! (weil die damals einfach anders (und für denjenigen ggf. auch besser) klangen und man sich an vieles gewöhnt - ob´s nun gut o. schlecht ist)

Frank
anavrin
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 17. Mai 2006, 06:31
Guten Morgen. Bei vernünftiger Behandlung hätte mich auch alles andere gewundert.

Eine Frage, die sich quasi anschließt... hab sie im anderen Thread gerade gelöscht:

Wenn man das überhaupt pauschal beantworten kann: Was ist so ein gebrauchter KH (z.B. der DT880, altes Modell) noch wert? Hälfte Neupreis? Gerade bei Ebay stehen ja meist nicht viele Informationen dabei. Selbst eine Altersangabe scheint den Verkäufertn nicht wichtig. PC-Komponenten sind bei Ebay in der Regel überteuert zu bekommen. Gilt das auch für KHs?
-resu-
Inventar
#4 erstellt: 17. Mai 2006, 06:40
Hallo,
kann man nicht pauschal beantworten.

Teilweise bekommt man da schonmal ein Schnäppchen, teilweise gehen KH aber doch gut hoch.

Ich habe da z.B. schon einen 2 Jahren Sony BLA700 verkauft - für 89 Euro Sofort-Kauf - da hatte jemand Null Ahnung

Aber Hälfte NP ist wohl immer n ganz guter Ansatzpunkt ... je nach Alter des KH´s.
Einige schweineteure Exoten gehen glaube sogar noch wesentlich über NP weg ... weil man die sonst nirgends bekommt

Frank
mncr
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Mai 2006, 06:53
Hallo,

finde die Frage überhaupt nicht dämlich, wollte eine ähnliche auch schon stellen .
Ich würde es etwas anders formulieren:
Verlieren KH mit der Zeit an Klangqualität?
(Zeit = ca. 15 Jahre und mehr)

In meinem Fall geht es um den Senn HD-560II, den ich auch schon seit ca.20 Jahren besitze. Wurde relativ intensiv benutzt aber sehr gut behandelt.
In letzter Zeit hatte ich den Eindruck, daß ich gewisse Rauhheiten im Klang wahrnehme und bei einigen CDs das Schlagzeug wie eine alte Mülltonne klingt...
Ich frage mich jetzt, ob es schon immer so war (mangels Vergleichsmöglicheit nicht gemerkt) oder der Klang sich tatäschlich in letzter Zeit verschlechtert hat.

Die Ohrpolster sind allerdings schon sehr abgenutzt und der Hörer liegt zu nahe am Ohr, ist bestimmt auch nicht gut. Neue gibt es bei Sennheiser, ist nur die Frage, ob sich der Tausch lohnt, sind ja nicht ganz billig. Hat da jemand Erfahrung mit dem Austasch? Die alten gehen nicht so einfach weg, sind sie draufgeklebt?
teddyaudio
Inventar
#6 erstellt: 17. Mai 2006, 10:05
Passt vielleicht auch noch in diesen Thread: Habe ein Angebot zu einem Sennheiser HD 565 ovation gesehen. War kein Baujahr dabei, scheint aber schon ziemlich alt. Können die Freaks etwas dazu sagen?
muwi
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Mai 2006, 12:49
Hallo!

Die Ohrpolster sind beim HD 560 an fünf oder sechs Stellen eingerastet und lassen sich einfach vorsichtig abziehen.

Habe meinen HD 560 II auch schon seit 1994 und finde nicht, daß der Klang schlechter geworden ist. Hängt sehr von der Aufnahme ab. Sicher ist der Klang im Unterschied zu neueren Modellen nicht effektbetont, nicht "gesoundet", auch ist er weniger dynamisch und weniger laut - daher können Schlagzeuge durchaus weniger knackig klingen. Dafür ist der Klang überaus natürlich und verfärbungsfrei, was eher eine Seltenheit ist. Ich würde meinen HD 560 II nicht gegen einen neueren Kopfhörer tauschen, nicht nur, weil ich mich an ihn gewöhnt habe, sondern weil ich ihn ausgiebig mit neueren Modellen verglichen habe und fest davon überzeugt bin, daß er zumindet für klassische Musik besser geeignet ist als fast alles andere, was danach von Sennheiser und anderen Herstellern auf den Markt kam (z.B. HD 580, 600, 650, 595).

Ich glaube nicht, daß die Antriebseinheit von hochwertigen Kopfhörern so schnell verschleißt (wenn überhaupt). An sich müßte ein HD 560II auch nach 20 oder gar 30 Jahren noch wie neu klingen. Das Austauschen der Ohrpolster lohnt sich allemal, auch wenn sie unverschämt teuer sind.

Viele Grüße
muwi


[Beitrag von muwi am 17. Mai 2006, 13:10 bearbeitet]
muwi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Mai 2006, 12:57
Der HD 565 ist das Nachfolgemodell des HD 560II. Habe ich noch nicht gehört, könnte aber durchaus eine Empfehlung wert sein. Die Zeitschrift Audio bewertete ihn damals mit genauso viel Klangpunkten (70) wie den HD 560II, was natürlich allein nichts sagt.

Der 565 hat, glaube ich, schon wie der HD 580 und alle späteren Sennheiser-Modelle die neue Membrantechnologie aus zwei Folienschichten, was angeblich die Verzerrungen minimieren soll. Sieht außerdem mit den ovalen Ohrmuscheln recht modern aus.

muwi
HifiMark
Stammgast
#9 erstellt: 17. Mai 2006, 14:42

mncr schrieb:
Hat da jemand Erfahrung mit dem Austasch? Die alten gehen nicht so einfach weg, sind sie draufgeklebt?


Hallo,

ich habe bei meinem HD 560 II (gekauft 1992) vor etwa einem Jahr die Polster getauscht. Sie sind nicht angeklebt, sondern werden zusammen mit der Schaumstoffscheibe in eine Nut eingeklemmt und können auch wieder entfernt werden.
Klanglich konnte ich bei meinem HD 560 II bisher noch keine Alterung feststellen. Ich würde dir empfehlen die Polster auszutauschen.
Tipp: bei Thomann sind die Polster günstiger als im Sennheiser Shop.

Gruß
HifiMark
mncr
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Mai 2006, 16:31
Danke für die Tips, werde die Polster bei Thomann bestellen.

Finde den Klang des HD-560II auch ziemlich neutral und natürlich und damit gut für Klassik geeignet, war auch der Grund, warum ich ihn damals (nach einem Vergleich mit den Top-Modellen von Beyer und AKG) gewählt habe - damals war er für meinen Geschmack (zumindest im vergleichbaren Preissegment) konkurrenzlos.
Fast 20 Jahre war ich auch sehr zufrieden mit dem Hörer, "leider" hatte ich in letzter Zeit die Gelegenheit, einige der heutigen Top-Hörer zu testen (Senn, Beyer, Stax...) und das könnte jetzt teuer werden
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
beyerdynamic-KHs: Velour stinkt :(
tibulsky am 21.12.2008  –  Letzte Antwort am 25.12.2008  –  26 Beiträge
Ultrasone KHs
cosmodog am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  6 Beiträge
Klirrfaktor bei KHs?
Luciusperca am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  3 Beiträge
KHs über lange Strecken
ludilein am 16.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  5 Beiträge
gebrauchte khs
ZeNtaU am 12.01.2006  –  Letzte Antwort am 16.01.2006  –  23 Beiträge
AKG K81 oder Vivanco SR950?
anavrin am 15.05.2006  –  Letzte Antwort am 13.06.2006  –  98 Beiträge
geschlossene KHs & Telefon
they-call-me-cat am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  6 Beiträge
Hardcases fuer 'grosse' KHs
caipirina am 09.07.2015  –  Letzte Antwort am 10.07.2015  –  5 Beiträge
Vorschlag: Gepinntes Thema mit Auflistung von KHs
ma66ot am 04.06.2006  –  Letzte Antwort am 04.06.2006  –  5 Beiträge
Isolieren IEs besser als KHs?
Dukeks am 30.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 38 )
  • Neuestes Mitglied-viktorw-
  • Gesamtzahl an Themen1.463.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.990

Hersteller in diesem Thread Widget schließen