Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

AKG K81 oder Vivanco SR950?

+A -A
Autor
Beitrag
anavrin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mai 2006, 13:21
Hallo,

möchte meinen 20 Jahre alten Sennheiser HD424 in Rente schicken und suche einen Nachfolger. Über AKG K81 und Vivanco SR950 hab ich schon einiges hier gelesen, komme aber nicht zum Schluß, welcher besser geeignet ist. Höre ausschließlich Rock und Metal. Was mir am HD424 besonders gefallen hat, ist das geringe Gewicht... Er ist einfach "nicht da".
Deshalb empfinde ich so dicke geschlossene KHs eigentlich nicht so angenehem. Kann mich noch an den Englischunterricht im Gymi erinnern. Da gab´s Riesenwäscher-KHs, die einem fast den Hals runtergerutscht sind.
Hatte deshalb zuerst den Koss PortaPro favorisiert.
Der KH wird nur daheim benutzt. Am PC, der Anlage und wegen meines Tinnitus ab und an zum Einschlafen beträllern lassen. Auch hier ist ein großer geschlossenener nicht so toll, oder?
Ausgeben wollte ich bis 60 Euro.

Könnt Ihr mir einen Tip geben? Danke!
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 15. Mai 2006, 17:21
Ich mag den K81 nicht, wüde den Vivance empfehlen, aber die beiden sind einfach nicht zu vergleichen weil sie völlig unterschiedlich sind, nicht nur vom Klang!

m00h
glubsch
Stammgast
#3 erstellt: 15. Mai 2006, 18:18
Für 60€? Sennheiser HD 485 würd ich sagen.
anavrin
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Mai 2006, 20:34
Schwierig. Zumal es kaum Gelegenheit gibt, mal KHs auszuprobieren. Spielt denn der HD485 gleich in einer anderen Liga oder kann man das nicht so sagen?
Gibt es irgendwo im Netz eine einigermaßen gültige Übersicht, was die Qualität angeht, oder nützt das nichts? Mir scheint, es geht absolut nichts über das Probehören. :-(
-resu-
Inventar
#5 erstellt: 15. Mai 2006, 20:39
Hallo,
von den Hörberichten her, würde ich auch NICHT den K81 empfehlen.

Würde erstmal den 485 probieren und dann den Vivanco.
Kann man eventl. beide bei einem Händler bestellen und einen der beiden zurückgeben?

Oder bestell den Vivanco so oder so --> 30 Euro Verlust = scheiss drauf

Den 485 bei Amazon kaufen - wenn der nix is, kann man ihn zurückschicken.

Frank
cambridga
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mai 2006, 21:25
@resu,

wieso würdest du aufgrund der Hörberichte NICHT den 81er von AKG empfehlen? Der ist doch sowohl in diesem Forum als auch in anderen Foren schon wegen seinen nicht alltäglichen, für einen geschlossenen Kopfhörer sehr guten Höreindruck, in den Himmel gelobt worden.
Hab ich da was verpasst? Ich selbst habe ihn gehört, das Ding ist doch ein prima KH, macht sogar einem Grado Konkurrenz der das vielfache kostet. Und ja, Sennheisser sind nette Kopfhörer, das ist aber auch alles. Die sind zwar sehr audiophil aber Power kommt da nicht wirklich rüber. Wer einen sehr guten geschlossenen KH sucht, der liegt beim 81er von AKG goldrichtig! Nun gut, neutral klingt er nicht, aber das tuen die Beyerdynamic auch nicht ;-)! Ich kaufe mir leiber einen AKG 81 DJ für 49 EURO als einen sackteuren Beyer für rund 150 bis 200 EURO, aber keinen Senni, bei dem man einpennt!

Cambridga
-resu-
Inventar
#7 erstellt: 15. Mai 2006, 21:32
Hallo!

1. deswegen:

Was mir am HD424 besonders gefallen hat, ist das geringe Gewicht... Er ist einfach "nicht da".


2. weil ich klanglich mir den nicht sooo gut vorstellen kann - scheint ja wohl gut & dröhnigen Bass zu haben. Laut Nikchen ja doch eher für synthetische Sachen geeignet, die eh Basslastig sind.

3. Keine Ahnung. Am Freitag kann ich da vermutlich mehr zu sagen

Frank
anavrin
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Mai 2006, 21:38
Daß der 81er etwas "übertreibt" habe ich gelesen. Weiß das nur nicht einzuordnen. Klar soll grad Rockmusik Spaß machen, aber nicht "verfremdet" oder gepusht werden.

Für diese Musik ist hier auch mal der AKG K 240 Studio empfohlen worden. Wo liegt der Unterschied zum AKG K 240 Monitor? Den gibt es bei Ebay neu für 75 Euro incl. Versand.
Monitor... Studio.... da wird man ja ganz wuschig. Besser als der HD485? Oder gebraucht einen DT990 abstauben?

Ähm, ja. Einpennen möcht ich natürlich auch nicht.
anavrin
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Mai 2006, 21:40
Frank liegt da richtig. Der K81 sieht mir etwas zu schwer aus. Aber gut. Einen Tod muß man sterben, soll der Sound gut sein. Was für eine Musikrichtung bevorzugst Du? Ich warte gerne noch ne Zeit ab für eine fachkundige Meinung. Welchen KH hast Du in Aussicht (Freitag)?


[Beitrag von anavrin am 15. Mai 2006, 21:42 bearbeitet]
-resu-
Inventar
#10 erstellt: 15. Mai 2006, 21:47
Holá!

Mit Portablen/Kleinen Kopfhöreren hab ich bis dato wenig am Hut.
Habe im Moment einen DT-880 und den ATH-A900 - der DT etwas ruhiger, der A900 ne Nummer aggresiver, für Metal/etc. 1A. Beide recht neutral, wie ich denke.

Hatte zwischenzeitlich mal n DT-770M und Ultrasone DJ1-Pro hier ... hatten mich jedoch nicht so sehr überzeugt.

Am Freitag kommt, vermutlich, Nickchen mit seinem K81 UND Vivanco 950 (?!?!) die ich dann mal hören & einschätzen kann.

Ich höre ALLES ... ausser Klassik & "Neu"-HipHop
Meisst aber härtere Gangart.

Frank
Nickchen66
Inventar
#11 erstellt: 15. Mai 2006, 22:03
Ja, Frank, ich denke, daß wir beide Freitag mehr wissen. Wobei es angemessener ist, auf die AKGs gespannt zu als auf die Vivancos.

Topic:
Über die Eignung des K81 kann man klanglich endlos streiten, also halte ich mich da mal bedeckt. Aber aufgrund seines geringen Komforts und seines Basses eigentlich ein reiner Portabler. Ich nehm' ihn aus schierer Begeisterung zwar auch oft zu Hause, aber ich / meine Mucke ist nun wirklich kein Maßstab hier.

Meine Empfehlung geht klar Richtung HD485 wenn es warm und ausgewogen sein soll. Oder aber zum AKG K240S, wenn das Mitwippen des Fußes und das allgemein Mitreißende am wichtigsten ist. Die anderen Denominationen des 240ers sollen nicht wirklich gut sein, Einzelheiten hab' ich längst wieder vergessen.

Vivanco...hmmmmm...an sich weniger, rein technisch keine wirklich guten KH...aber bei Rock und Metal könnte das vielleicht doch funktionieren. Kann ich wirklich nicht einschätzen, zu wenig Plan von Rock & Metal.


[Beitrag von Nickchen66 am 15. Mai 2006, 22:05 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#12 erstellt: 15. Mai 2006, 22:12
@anavrin: Der 240M hat 600Ohm (absolut untauglich für portabel und nicht wirklich perfekt ohne KHV. Ausserdem klingt er langweiliger als der 240S.
Pitsburgh
Stammgast
#13 erstellt: 15. Mai 2006, 22:16
Habe beide Hörer zu Hause, muss sagen, kann dir keinen mit gutem Gewissen empfehlen.
Der K81 ist ohraufliegend und geschlossen, der hohe Anpressdruck fördert den Tragekomfort auch nicht unbedingt.
Klanglich ist er für deine Musikrichtung empfehlenswert, spielt sehr dynamisch und für mich auch differenziert, hat allerdings auch Bass en masse. Ich höre viel und gerne härtere Musik mit dem AKG, aber der Tragekomfort macht ihn für dich wohl unbrauchbar.
Den Vivanco empfinde ich etwas mittenbetont, mit wenig Bass.
Trägt sich angenehm, ist offen und ohrumschließend, ein riesen Teil, nicht zum Einschlafen geeignet. Rockmusik gibt er nicht sehr druckvoll wieder, für mich zu langweilig.
Aufgrund der genannten Punkte auch nicht 100% geeignet für dich.
Vielleicht nimmst du den PortaPro, welchen du schon selber erwähnt hast, trägt sich federleicht, obwohl ohraufliegend, gibt aber aufgrund seiner offenen Bauweise Musik an die Außenwelt ab.
Für mich absolut Rock geeignet.
Schläft sich bestimmt auch gut mit...

Pit
anavrin
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Mai 2006, 08:31
Vielen Dank für Eure Meinungen. Hilft und bestätigt meinen Eindruck von dem einen oder anderen KH. Dumm nur, daß es so umständlich ist, mal welche anzuhören. 2-3 schicken lassen und zurückschicken ist nicht meine Art. Außerdem muß man glaub den Rückversand zahlen. Eigentlich alles ziemlich umständlich bei dieser KH-Preisklasse.

Am besten sind jetzt noch der HD485 (auch wenn er lahmer sein sollte) und der PortaPro weggekommen. Stimmt, der 81er wäre mir sicher zu unbequem. Der AKG K 240 Studio zu teuer (120€).

Auf jeden Fall werd ich noch das Zusammenkommen von Frank und Nickchen abwarten. Wäre super, wenn Ihr dann nochmal kurz berichten könntet.

Ach so, ja. Ist es ein Problem, wenn man auch MP3 hört? Ist das dann nicht schnell Perlen vor die Säue werfen? Und dann noch Rock- und Metal-MP3s?? Da wird mir so mancher wahrscheinlich raten, beim nächsten Lufthansaflug einen KH mitgehen zu lassen. Die hatten da früher immer so Billigdinger :-) Portable im Sinne von draußen damit rumrennen braucht er nicht zu sein. Bin NIE draußen damit unterwegs.
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 16. Mai 2006, 09:45
Da Du anscheinend ja nur Midfi-Niveau anstrebst, ist das völlig unproblematisch mit MP3s. Am ehesten ist noch der K81 anpissig bei komprimiertem Audio, aber das ist weit entfernt von der Problematik der teuren Kühlhörer à la DT880 oder K701.
-resu-
Inventar
#16 erstellt: 16. Mai 2006, 10:30

anavrin schrieb:
Ach so, ja. Ist es ein Problem, wenn man auch MP3 hört? Ist das dann nicht schnell Perlen vor die Säue werfen?


Ich höre Musik nurnoch über PC / Kopfhörer ... alles MP3´s (die neuen in FLAC) - und da hat mich bis dato auch keiner doof angemacht hier
Kopfhörer kosten beide rund 200 Euro + Verstärker für 300...kommt halt drauf an, was man für MP3´s hat.

Komfort geht vor 2% Klang
Und ich bin nicht der einzige hier im Forum, der (fast) nur MP3´s über PC hört...


Auf jeden Fall werd ich noch das Zusammenkommen von Frank und Nickchen abwarten.


Mach das, ich werd dann hier kurz meine Empfehlung abgeben ... sofern ich eine aussprechen kann

Frank
anavrin
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Mai 2006, 13:09
Hallo nochmal,

hab fleißig weiter das Forum studiert. Da der Kopfhöreranschluß des Receiver bzw. MP3-Players scheinbar nicht ganz unwichtig ist, wollt ich da mal nach schauen. Leider kann ich mit den technischen Daten nichts anfangen, bzw. finde die relevanten Informationen nicht. Vielleicht kann da ein Experte mal einen Blick drauf werfen.

Onkyo TX-DS656:
Anleitung, technische Daten auf Seite 52:
http://www.eu.onkyo.com/dl/485642/Manual_TX-DS656_English.pdf

Dension DMP3-Player:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-102-6.html
Anleitung, technische Daten auf Seite 25:
http://www.tomtek.de...dex&req=getit&lid=38

Am PC: Creativ Labs Sound Blaster Live! 5.1

Nochmal zur Musik: Es sind IMMER Gitarren dabei. Von seicht bis hart. Eben ausschließlich Rock und Metal angefangen in den 70ern. Kein Klassik, kein Techno, kein Hip-Hop.

Was die KH-Wahl angeht, hab ich am WE die Gelegenheit einen AKG K240 Studio zu testen. Der wurde hier schon für Rock und auch Grunge empfohlen. Leider natürlich ohne Vergleich. Bei nochmaligem Lesen des Vivanco SR950-Threads kommen mir doch Zweifel. Er scheint nahe beim Sennheiser HD485 zu liegen, wobei mir die positiven Äußerungen eher zum HD485 tendieren. Auf 30 Euro schau ich nicht. Bin inzwischen sogar eher geneigt, bis 100 Euro auszugeben. Immerhin wird das Ding die nächsten 10-15 Jahre benutzt. Der überlebt mich vielleicht.

Hm... so vom Lesen liegt so etwas wie eine LEICHTE Anti-Sennheiser-Stimmung über dem Forum. Eben solide Hörer für Otto-Normalverbraucher. Der VW unter den KHs. Ich steh überhaupt nicht auf VW.

Wie ist es denn um den AKG K301 xtra gestellt? Ist mir im Forum ins Auge gefallen. Preislich die Hälfte vom K240. Klangtechnisch auch darunter?

Vom AKG 81 bin ich vollkommen ab. Tragekomfort sollte schon da sein.

Im Rennen wären dann noch:
Beyerdynamic DT 880 (gebraucht), AKG K240 Studio und na ja, der Sennheiser HD485 (um nichts falsch zu machen, sozusagen).

Bin auf jeden Fall auf Eure Sitzung am Freitag gespannt.


[Beitrag von anavrin am 18. Mai 2006, 13:15 bearbeitet]
ad2006
Inventar
#18 erstellt: 18. Mai 2006, 19:03
Ich wollte es Dir nur sagen... Der AKG 240 ist wirklich ne gute Ecke schlechter als der Vivanco SR 950! Selbst der AKG 501 klingt nach meiner Meinung schlechter! Beide AKG´s waren Jahre in meinem Besitz! Die klingen hohl und können keinen Bass! Da schlafen Dir die Füsse ein! Das der 301 auch schlechter ist erwähne ich am Rand. Vielleicht kannst Du Dir ja den SR 950 anhören...!
Der SR 950 klingt angenehm. Der DT 880 ist besser. Aber er klingt nicht angenehm. Den Klang des SR 950 kann man so beschreiben, das das, was er macht sehr glaubwürdig und natürlich klingt. So wie man es sich vorstellt. Also glaubwürdig! Der DT 880 kann alles besser, aber im gesamten klingt er unglaubwürdiger. Die Höhen sind besser, scheinen mehr alles zu durchleuchten zu wollen, die Mitten nicht so warm, eher analytisch durchzeichnend, die Bässe konturenreicher und präziser. ... wie ein Monitor zum Abhören und analysieren von Musik klinen soll. Aber meiner Meinung nach ist das irgendwie zuviel des guten. Er klingt nicht so homogen und glaubwürdig wie der SR 950 von Vivanco. Aber ich sage auch das der DT 880 eben alles besser kann.

Aber bitte nenn mir einer einen Hörer der fürs Geld so viel kann wie der SR 950? Ich habe hier auch so viele KH gehabt... auch Sennheiser uvvm. Bestimmt 20 Stück! Ebensolange höre ich Hifi, über 20 - Jahre!


[Beitrag von ad2006 am 18. Mai 2006, 19:11 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#19 erstellt: 18. Mai 2006, 19:08
@anavrin: Wie Dir der K240S zugesagt hat, hast Du natürlich unterschlagen, Du Geheimniskrämer!


[Beitrag von Nickchen66 am 18. Mai 2006, 19:10 bearbeitet]
Pitsburgh
Stammgast
#20 erstellt: 19. Mai 2006, 04:37

ad2006 schrieb:

Aber bitte nenn mir einer einen Hörer der fürs Geld so viel kann wie der SR 950?


AKG K81DJ

Und jetzt möchte ich dich bitten, die Werbetrommel für den Vivanco nicht mehr so extrem zu rühren, es haben mittlerweile doch einige den Hörer, und das Feedback könnte besser sein.
Sollte dennoch Interesse am SR950 bestehen, ich verkaufe meinen gerne...

Pit
ad2006
Inventar
#21 erstellt: 19. Mai 2006, 09:46
Geht in Ordnung. Ich muss es ja auch nicht verstehen das ein DJ Kopfhörer besser klingen soll.. Ich bin nun still und behalte meine Meinung für mich! :-)
Silent117
Inventar
#22 erstellt: 19. Mai 2006, 11:11
@anavrin

ich selbst höre auch metal (weniger rock aber das kenn ich selbstverständlich auch). Bei 70er jahre metal denke ich so an "motörhead" , "judas priest" und dergleichen.

ich denke das metal eine sehr _besondere_ art KH braucht , ich sehe das "kh-technisch" so als schublade... Weil wenn ein KH seine stärken in rock hat heisst das noch LANGE NICHT das dies bei Metal passt.

Mich würde interressieren welche richtungen die genauer hörst , eher härter (ala Slayer , etc) oder eher so die chillige: Megadeth , Priest richtung...

Was ein KH für metal leisten sollte:
kein übertonender bass , wenn man wie beim PortaPro einen übertonenden Bass hat (d.h. der bass lagert sich über andere frequenzen) dann hat man einen einzigen brei (da im metal sich verhältnissmässig einfach zu viel im bassbereich abspielt...
kein dröhnender bass (schlagzeuge die schneller gespielt werden in kombination mit einer double-bass-attacke is dann absolut grausam )
keine scharfe höhen und keine metallischen mitten , da sich sonst gitarren metallisch (sprich:blechern) oder scharf anhöhen und dies stört extrem , auch hihats werden bei scharfen höhen sehr störend und treten hervor...

meine empfehlungen:
warm klingender schneller KH mit gutem (qualitativ) Bass.. der passt bei metal eigentlich immer gut...

Den Dt880 finde ich vor allem bei den langsameren Passagen bei Megadeth nicht so toll , das is kein Metal mehr das hört sich sehr "überseziert" an... (bei anderen musikrichtungen stört das erheblich weniger)

Den k81 kann man wegen dem zu vielen bass + übertönen anderen frequenzen als metaluntauglich bezeichnen!

vivanco:
geht evtl , meine den beschreibungen zu folge wäre der evtl eine alternative für ruhigere stücke , denke aber das der gegen einen gute 100€ KH verliert (worauf du dein Budget ja erweitert hast)

HD485:
halte ich für eine gute einstiegswahl , passt zu metal... erfüllt alle kriterien

Hd600:
wenns ein bisschem mehr sein darf...

Hd650:
wenns noch mehr sein darf.

A900:
Scharfe höhen passen eigentlich nicht so für rock , ist ansonsten aber genial für metal

(letzte 3 gennanten sind überm Budget)

und lass dir auf keinen Fall den Hd595 für Metal/Rock andrehen , das is sowas von ohrenvergewaltigung ^^ alles wird nasal

leider fällt mir zwischen hd485 und teueren modellen nicht wirklich was ein , d.h. wenn du wirklich ne richtige rockröhre willst:
mehr geld ausgeben oder du holst dir den ordentlich hd485 und lässt dein geldbeutel ne weile ruhen (du wirst lust auf mehr bekommen glaub mir
anavrin
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 19. Mai 2006, 12:10
@ad2006: Danke für die blumige Beschreibung des Vivanco. Für den "Laien" lustig zu lesen, daß der DT880 eigentlich alles besser kann, aber doch nicht zwingend den Vorzug erhält. Der Tragekomfort des HD485 soll besser sein, als der des Vivanco. *grübel* 30 Euro mehr... sind mir egal. Gefallen musser, daß Geld ist nicht so wichtig. Der Vivanco ist interessant.

@Nickchen66: Den AKG hab ich erst heute bekommen zum Probieren. Heute morgen einen 141 Monitor und gerade im Moment den 240... leider auch nur Monitor und nicht Studio. Aber: Meine bislang nicht sehr verwöhnten und qualifizierten Ohren sind schon sehr zufrieden damit. Wenn´s noch besser geht - Gerne. Noch weiter testen...

@Pitsburgh: Kannst mir gerne per PN ein Angebot machen. Mir scheint, man ist mit nur einem KH eh nur ein halber Mensch. :-) Welche Musikrichtung hörst Du bevorzugt?

@Silent117: Ui, so viel Text. Donk schee. Hier mal fix meine CD-Liste zum Einschätzen des Geschmacks: http://people.freenet.de/anavrin/CD.doc
Rock, Metal... jo mei. Wo ziehn wir da die Grenze? Die Vorzüge des HD485 oder höher leuchten ein. Ein direkter Vergleich, z.B. zum Vivanco tut not. Holla die Waldfee... jo, 180 Euro für einen 600er sprengen wirklich meine momentanen Vorstellungen. Auf Ebay günstig Gebrauchtes abzustauben schließ ich aus. Ebay hat da ziemlich seinen Reiz verloren.
Schade, letzte Woche war ich beim KSC. Da hätt ich Dich mal heimsuchen können. Obwohl, so Newbie-KHs haste wahrscheinlich nicht mehr in der Sammlung. Lust auf mehr? Solange man keinen Vergleich hat, ist man meist mit dem Vorhanden glücklich. In jeder Beziehung.
anavrin
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Mai 2006, 14:10
Dürfte ich noch einen KH in die Auswahl bringen?
Wäre der HD580. Auslaufmodell, relativ günstig gebraucht, angeblich jedoch "dumpf". Und ich weiß nicht, ob´s mit meinem Onkyo-Receiver und dem DMP3-Player Probleme geben könnte (siehe Links zu technischen Daten).
m00hk00h
Inventar
#25 erstellt: 19. Mai 2006, 14:18

ad2006 schrieb:
Ich wollte es Dir nur sagen... Der AKG 240 ist wirklich ne gute Ecke schlechter als der Vivanco SR 950! Selbst der AKG 501 klingt nach meiner Meinung schlechter! Beide AKG´s waren Jahre in meinem Besitz! Die klingen hohl und können keinen Bass!


Was 'ne geile Aussage...natürlich können die Bass, nur können sie nicht den Bass, den du gesucht hast (vielleicht ohne es zu wissen!).
Der K501 und der DT880 sind verdammt ähnlich, der DT kommt nur weiter runter. Sonstige Unterschiede sind verdammt gering. Nur mal so.

Ich hab meinen Vinvanco gerade an einen guten Kumpel verkauft, als Einsteigerkopfhörer mag er OK sein, für den Preis: Aber der HD485 spielt besser. Konnte mich gestern beim Abholen des K701 nochmals davon überzeugen.

@Silent:
Die Sennheiser HD600-Reihe finde ich Metal-Untauglich. Die scheinen mir nicht schnell genug zu sein, auch deren "laid-back"-Abstimmung macht sich in meinen Ohen nicht so gut für Metal.

Aber gut, ich finde den DT880 durchaus geeignet. Er ist einfach superschnell, da gefällt mir.
Vielleicht haben wir einfach andere Ansprüche?

Darf ich mal (ungehört) den MS-1 reinwerfen? Was kostet der eigetlch? Bei Grados/Alessandros hab ich echt 'ne Wissenslücke...

m00h
Musikaddicted
Inventar
#26 erstellt: 19. Mai 2006, 15:12

m00hk00h schrieb:
Darf ich mal (ungehört) den MS-1 reinwerfen? Was kostet der eigetlch? Bei Grados/Alessandros hab ich echt 'ne Wissenslücke... :.

99$ inkl. Versand; Zoll und so vllt. noch drauf
m00hk00h
Inventar
#27 erstellt: 19. Mai 2006, 16:08
Also unter 100€?
WOW! Wann wollten wir uns gleich treffen?

Hab noch kein Telefon...solange muss es noch warten.

m00h
-resu-
Inventar
#28 erstellt: 19. Mai 2006, 18:41
ALSO ...

Vivanco: Schon lange nicht mehr einen solch schlechten Kopfhörer in der Hand gehabt. Optik und Haptik voll für´n Popo. Wirkt total billig...OK, isser ja auch.
Hinzu kommt, dass er bei mir nur 60% auf dem Kopf aufliegt ... die Ohrpolster stehen also in der Luft.
Klang? Für 30 Euro vielleicht OK - aber mehr auch nicht. Räumlichkeit? Fehlanzeige! Bass? Vorhanden, aber deutlich weniger als der 880. Also nee - der konnte mich rein GARNICHT überzeugen.

AKG: Schon besser! Vorerst muss ich sagen, dass Nickchen die Bügel schon "maltretiert" hat - sprich geweitet. Ausserdem ein wenig Moosgummi unterm Kopfbügel.
Bei mir sass er schon zu lose ... und entsprechend auch bequem. Natürlich sind die Ohrpolster ohrAUFLIEGEND und nicht ohrumschliessend, was den Tragegekomfort etwas trübt - ABER er ist ja auch portbabel.
Die eigentlichen Gehäuse wirken sehr robust, die Bügel weniger.
Klanglich? Viel Bass hat er, ja. Aber er ist auch recht schnell (etwas langsamer als der A900) und macht Spass. Sicher kein neutral-KH für Klassik-Futzis ( ) - aber Metal/Ska machte mir eigentlich doch Spass!

Also:
Finger weg von Vivanco... *kopfschüttel*
AKG ist n super portabler der bei "Spassmusik" auch Spass macht! Sicher muss man ggf. die Bügel ein wenig weiten ... aber sonst ne schöne Sache!

Soweit von mir
Frank
anavrin
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 19. Mai 2006, 19:13
Danke Frank. Auch wenn´s Geschmackssache ist und ich ihn nicht selber hören konnte, wird es wohl weniger der Vivanco werden. Vor dem AKG 81 hab ich Bammel. Glaub, der ist nichts für mich.

Schwanke nur noch zwischen dem HD485 und dem HD580. Wenn m00hk00h die 600er Reihe für metalungeeignet hält und der HD580 sehr ähnlich bis baugleich mit dem HD600 ist... schließt ihn das dann aus? Sind die 300 Ohm ein ernstzunehmendes Problem?

Was hat der HD580 mal gekostet? Da müßte ich ja gebraucht suchen.
@Silent: Hast Du den 600er schonmal probiert?
-resu-
Inventar
#30 erstellt: 19. Mai 2006, 19:28
300 Ohm / 97dB - für direkt an den PC wohl nicht so der Bringer.

Bestell dir den 485 und den K81 - entweder einer der beiden ist was für dich, ODER:

Du sparst noch 1-2 Monate und holst dir den A900 - dann wirst definitiv glücklich sein!

Frank
Nickchen66
Inventar
#31 erstellt: 19. Mai 2006, 21:29

-resu- schrieb:
Du sparst noch 1-2 Monate und holst dir den A900 - dann wirst definitiv glücklich sein!

Also, den Passus GLÜCKLICH halte ich ja im Zhg. mit dem A900 für 'ne fahrlässige Untertreibung.
Pitsburgh
Stammgast
#32 erstellt: 19. Mai 2006, 21:29
@resu
Jetzt Moderator?
Glückwunsch!

Sorry für OT.

Pit
hendrik_schmitz
Stammgast
#33 erstellt: 19. Mai 2006, 21:54

Nickchen66 schrieb:

-resu- schrieb:
Du sparst noch 1-2 Monate und holst dir den A900 - dann wirst definitiv glücklich sein!

Also, den Passus GLÜCKLICH halte ich ja im Zhg. mit dem A900 für 'ne fahrlässige Untertreibung. :hail


Hab mir gerade mal deine Liste angesehen und denke das du mit dem A-900 wirklich glücklich werden dürftest. Ich denke es macht keinen Sinn einen Low-Budget KH zu kaufen und dann immer zu denken was anderes wäre besser gewesen, zumal 100 € ja in der heutigen Zeit nicht mehr so viel Geld sind. Rauchst du?

anavrin
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 19. Mai 2006, 23:32
Was? Wer? Ich rauchen? Nie. No Drugs. Nur Kinderbier.
Low-Budget is gut. Das ist doch mein Lebensmotto.
Ähm, ja nee. Eigentlich hab ich ja noch andere kostspieliege Hobbys... schöne Frauen, schnelle Autos...
Wo dürfte ein 900er denn liegen, bis ich ihn an der Waffel habe? Oh Meisters
Nickchen66
Inventar
#35 erstellt: 19. Mai 2006, 23:41
Bei guten 160 Talern oder so. Und glaub' mir: Jeder Cent davon lohnt sich. Besser sparen und vernünftig als Schnellschuß und Murks.

Wenn Du mit dem A900 unzufrieden wärst, wäre ich bereit, quasie als Strafe, bei der nächsten Bundestagswahl die Christdemokraten zu wählen!
anavrin
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 19. Mai 2006, 23:55
Ich nehm an 160 Schokoladentaler. Und: Ich spare nicht. Ich gebe aus.
Na, ob einem Banausen wie mir ein so feines Hörgerät überhaupt gebührt... ? Wie ist denn der ATH-910 PRO mit dem 900er verwandt?
hendrik_schmitz
Stammgast
#37 erstellt: 20. Mai 2006, 00:02
keine Ahnung, höre gerade amazon.de über die 900er und klingt saugut

Nickchen66
Inventar
#38 erstellt: 20. Mai 2006, 00:11
Den hast Du sicher bei Thomann entdeckt, was?! Finger weg, taugt nicht.
anavrin
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 20. Mai 2006, 11:24
Richtig, Nickchen. Daß Ihr sogar Gedanken lesen könnt... macht mir langsam Angst.
m00hk00h
Inventar
#40 erstellt: 22. Mai 2006, 15:59

anavrin schrieb:
Richtig, Nickchen. Daß Ihr sogar Gedanken lesen könnt... macht mir langsam Angst. :hail


Tja, so sind wir.
Nur als Info, mit großer ahrscheinlichkeits wirds A900s für ca. 160€ nicht mehr geben. Wenns der also sein soll, dann bitte etwas mehr einplanen, eher so in die Richtung 180€.

@Nickchen: Den A900 gehört und ihm verfallen?
Wenn du was in AT-Thread gepostet hast, werd ich das noch sehen, arbeite mich gerade von unten nach oben durch.

m00h
anavrin
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 22. Mai 2006, 16:41
Ich werd erstmal den HD 485 nehmen und dann weiter schauen. Muß mir doch die Option zur Steigerung noch offenhalten. Ist doch viel spanndender, oder?

Vielleicht irgendwo mal einen HD 580 günstig abstauben. Alles drüber... na ja. An den 580er kommt man glaub am ehesten unter 100 Euro. Der wird der gegenüber dem 485 die besser Wahl sein, gell?
Nickchen66
Inventar
#42 erstellt: 22. Mai 2006, 20:42
Ja, aber für den HD580 brauchst Du einen Amp.
anavrin
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 23. Mai 2006, 17:13
Amp? Was das´n? Ein KHV? Hört man ohne nix?
floschu
Inventar
#44 erstellt: 23. Mai 2006, 18:21
Amp = Amplifier = engl. für Verstärker, in diesem Fall für KH!

Man benötigt ihn nicht, um überhaupt etwas zu hören, aber um den Klang zu verbessern...

Gruß, Florian
LaChatte
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 23. Mai 2006, 20:17
Ihr seid so geil - da fragt einer nach einem KH für €60 für ein bisschen Lala am PC und nachdem ihr ihm fast alle preiswerten Hörer madig geredet und mal mit der obersten hifi-Klasse gewunken habt wird dem armen Kerl suggeriert, dass er ohne eine KH für über 350DM nicht mehr leben kann... und als wenn das noch nicht genug wäre - nun wird er langsam auf einen KHV eingestellt
Musikaddicted
Inventar
#46 erstellt: 23. Mai 2006, 20:29
Welcome to Hifi-Forum and sorry about your wallet
Pitsburgh
Stammgast
#47 erstellt: 23. Mai 2006, 22:51

Musikaddicted schrieb:
Welcome to Hifi-Forum and sorry about your wallet 8)


und dazu noch völlig freiwillig!
Aktive Online Suggestion, kurz AOS...
Ja, jeder der hier länger als drei Beiträge bleibt, ist eindeutig suchtgefährdet.
Aber zum Glück wird außer dem Geldbeutel Niemand geschädigt, vorausgesetzt, die Lautstärke bleibt human.

Pit
Nickchen66
Inventar
#48 erstellt: 23. Mai 2006, 23:13

Aber zum Glück wird außer dem Geldbeutel Niemand geschädigt, vorausgesetzt, die Lautstärke bleibt human.
Bedingt. Ich muß zugeben, daß meine Kopfhörerei bisweilen der familiären Kommunikation eher abträglich ist.
hendrik_schmitz
Stammgast
#49 erstellt: 24. Mai 2006, 00:33

Nickchen66 schrieb:

Aber zum Glück wird außer dem Geldbeutel Niemand geschädigt, vorausgesetzt, die Lautstärke bleibt human.
Bedingt. Ich muß zugeben, daß meine Kopfhörerei bisweilen der familiären Kommunikation eher abträglich ist.


findest du? meine frau und ich leben viel besser miteinander seit ich musik hören und sie fernsehen kann
anavrin
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 24. Mai 2006, 08:45
@Katze. Oder darf ich Stimpy sagen?: Keine Bange. Ich hab die Schlingels schon durchschaut. Ne bessere Hilfe als hier hätt ich mir nicht wünschen können. Mir ist schon sehr geholfen worden. Ich kenn das autotechnisch... "Kauf lieber gleich nen Turbo", "Nehm den aktuelleren Motor", "Spar hier nicht, spar da nicht", "Hinterher gibste das eh aus".

Keine Sorge. Ich kann mein Geld zusammenhalten. Hab aber vor Gebrauchtem keine Hemmungen. Also, ein 5er oder 6er von Sennheiser für einen guten Preis wäre mir lieber als der 485. Nur eben nicht, wenn ich ohne KHV nur Joghurt-Telefon-Qualiät habe.

Zum Thema Beliebtheit des KHs in der Beziehung muß ich eher Nickchen beipflichten. Ich darf nichtmal beim Müdemachen vorm TV einen KH tragen. Meine Holde ist sonst durch das Flackerlicht ohne Ton irritiert.

Hm... Hab noch ne Woche Zeit, mich hier umzuschauen und Euch zu belästigen. Wenn sich nichts mehr tut, nehm ich den 485. Wäre dann ein selbstausgesuchtes Geburtstagsgeschenk.
LaChatte
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 24. Mai 2006, 13:07
Na dann bin ich ja beruhigt
War ja auch eher mit einem geschrieben - ich fand die Vorgehensweise nur so lustig. Sobald gewittert wurde, dass du bereit bist für einen KH evtl etwas mehr auszugeben wurden sofort HD 650 und ATH a900 + KHV mit ins Rennen geschickt...
Zum Thema: Ich denke auch, dass man lieber einmal richtig kaufen sollte als mehrmals falsch. Mein Vater sagt mir immer ich hätte nicht genung Geld um mir billige Sachen zu kaufen... eine andere Frage ist aber auch wie viel man wirklich braucht. Ich habe ausser Musik in jeglicher Form (Konzerte, selbermachen, CDs & Platten hören) eigentlich kaum Hobbys - demnach lohnt sich meiner Meinung nach für mich ein teurer KH; will man aber nur mal alle paar Wochen am PC damit arbeiten würd ich keine €200 ausgeben.
So nun aber zur eigentlichen Frage: K81 gegen Vivanco. Ich besitze beide Hörer und kann nicht so leicht sagen, welcher besser ist, aber sie sind devinitiv sehr unterschiedlich und in letzter Konsequenz für deinen Einsatzbereich aus unterschiedlichen Gründen nicht geeignet. IMHO
Ein HD 650 ist für mich die Krönung! Ist mit Abstand der Hörer der mir am besten gefallen hat (auch besser als K701), aber recht teuer und hochohmig (schlecht für Soundkarte).
Zu den anderen KH die hier genannt wurden kann ich leider nix sagen, aber probvehören würde ich dir auf jedenfall empfehlen; besonders wenns teurer wird!!! Was nützt dir ein A900 der ein toller Hörer ist und vielen gefällt, aber du die Abstimmung nicht magst? So nun habe ich keine Lust mehr

MfG, Benjamin
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG k518 oder k81
Lorenz(at) am 16.04.2008  –  Letzte Antwort am 16.04.2008  –  3 Beiträge
Ohrpolsterwechsel / A900, AKG K81
maduk am 17.09.2006  –  Letzte Antwort am 21.09.2006  –  10 Beiträge
Kabeldefekt AKG K81 - Garantie?
floschu am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 27.09.2007  –  15 Beiträge
AKG K81 oder Koss PortaPro !
Samurro am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  9 Beiträge
Sennheiser PX200 oder AKG K81?
clusou am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  4 Beiträge
Ersatzpolster für AKG K81 DJ?
alexfra am 12.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  3 Beiträge
Foto vom AKG K81 DJ
ma66ot am 18.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  12 Beiträge
AKG K81 Rechte Seite Stumm
Peer am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  14 Beiträge
AKG K81 + iAudio X5 Equalizereinstellung?
DamienTrickster am 06.01.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2007  –  5 Beiträge
Vivanco SR 950
Schutzzone am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedSebaCramer
  • Gesamtzahl an Themen1.508.947
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.866