Dension DMP3-A portable mp3 Player

+A -A
Autor
Beitrag
Primax5
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Aug 2004, 15:17
Ich möchte hier mal ein Gerät vorstellen das bisher noch recht unbekannt ist
Ein, auf PC-3,5" Festplatten basierender MP3 Player.

Er kommt von der Firma Dension und wird in Deutschland über www.maxxcount.de vertrieben.
Auf technische Einzelheiten geh ich hier nicht weiter ein. Die sind auf der Internetseite nachzulesen.

Ich habe mir das Gerät vor einem halben Jahr gekauft.
Die Installation war relativ simpel. Man nehme eine Festplatte partitioniert und formatiert sie, Kopiert einen Ordner mit der Playersoftware ins Stammverzeichniss und baut sie ein.
Der MP3-Player kann auch mit Hilfe eines Wechselrahmens ( mitgeliefert) in den PC eingeschoben werden. Er wird dann ganz normal als Festplatte erkannt.
Hat man dann seine Musik draufkopiert kann es zum Auto gehen. Durch seine Kompaktheit ist er leider zu klein für einen DIN-Schacht. Wild umherfliegen kann er aber auch nicht, da es Verschiedene Einbaumöglichkeiten gibt. Vom PVC-Einschubrahmen bis zum Aluminium Carhost mit Kühlrippen sind keine Grenzen gesetzt.

Nebenbei kann er auch mit Klinkenbuchse an jedes Radio oder an jeden Heimverstärker angeschlossen werden.

Er kann auch mit USB Adapter an jeden PC angeschlossen werden. Es können auch mehrere Partitionen gemacht werden und auch alles an Formaten draufkopiert werden.

Aber zurück zum Auto. Oder wie in meinem Fall, zum LKW. Ich hatte mich für die billigere PVC-Variante entschieden und einem Sony Adapter passend zum Radio. In diesem Fall muss das Radio übrigens über AUX-In (Chinch) und BUS-In verfügen. Mit Hilfe des Ausreichend langen Kabels werden dann Radio und Wechselrahmen verbunden. Schiebt man nun den Player rein kann man entweder mit dem Player direkt, mit einem separat erhältlichem Zusatzdisplay oder übers Radio ( klappt nicht beim CDX-F7700) gesteuert werden.

Leider wird der Player bei längerem Betrieb recht heiß. Selbst bei einer langsam drehenden Festplatte. Nach einem 11 Stunden Einsatz kurz vor meinem Sommerurlaub war es dann soweit das er seinen Dienst versagte. Was mich heute noch wundert, dass die Festplatte es überlebt hat und der Player an sich hinüber war.

Ich kann jedem nur empfehlen das Gerät mit ausreichend Kühlung zu betreiben. Entweder mit dem Aluminium-Host der die Wärme schön ableitet oder wie in meinem Fall nun nach dem Defekt mit einem doppelten Festplattenkühler der einfach oben auf dem Wechselrahmen festgeklebt ist. Durch zwei 80er Löcher Im Rahmen und im Playerdeckel kommt so ausreichend Kühlung an die Festplatte und an den Player. Resultat: Lauwarm nach Stunden.

Und noch ein positiven Punkt zum Abschluss. Der Support.

Die Leute von maxxcount.de waren immer schnell, freundlich und hilfsbereit. So wurde zum Beispiel mein Player ohne Murren, trotz verbummelter Rechnung und voreilig gebohrten Löchern im Deckel innerhalb 4 Werktage ausgetauscht und zurückgeschickt. ( Sa. abgeschickt, Do. wiederbekommen) und zwar mit dem alten Deckel


Wer grade am Überlegen ist, seine MP3´s irgendwie ins Auto zu bekommen sollte ruhig mal auf der Seite vorbeischauen. Macht auf alle Fälle mehr her wie ein Angeschlossener Poket-PC oder sowas

+ grosses Speichervolumen
+ Vielseitig
+ guter Support
+ viel Zubehör

- Preis ( wenn auch ein gutes Preis/Leistungsverhältnis wie ich finde)
- viel Bewegung, somit viel Wärme
matsl
Neuling
#2 erstellt: 13. Jan 2005, 15:36
wie stehts den mit erschütterungen an und für sich sind ja hdds recht erschütterungsempfindlich oder wie lang hast du denn das gerät schon eingebaut?
shell.shock
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2005, 20:35
Da endlich jemand den Thread wieder ausgebuddelt hat, werde ich den mal um ein paar Erfahrungen erweitern.

Ich besitze die erste Ausführung des DMP3-A seit einem Jahr.
Damals gab's weder USB-Connect noch Deutsche Software.
Nach drei Monaten wurde mir dann per Mail die Software zugesendet.
40GB Festplatte mit 7200 RPM.


Hier komplett im Focus eingebaut:
(Aufgrund meiner unsachgemäßen Benutzung ist der Auswurfhebel rechts unten schon abgebrochen. Ist normalerweise durchgängig!.. )



Da ich den Car-Port nicht mehr in die Öffnung bekommen habe (zu hoch!), ist die Stand-Alone Lösung
(Netzstecker auf Zündplus und Masse, sowie Adapter von Klinke auf Cinch) die beste gewesen:





Es ist möglich per Software jegliche Einstellungen am Gerät zu modifizieren, sowie Startlogo und Screensaver einzuspielen:



Nun zu der Vibration.
Die Festplatte ist komplett durch Gumminoppen im Gehäuse entkoppelt verschraubt. Meine Festplatte hat nur mal beim tragen vom Auto zum PC den Dienst hinterher komplett versagt. Im Auto selber noch nie. Wie man auf den Bildern sieht hab ich das Ding einfach nur im "DIN"-Schacht liegen.

Hier die Gumminoppen:



Stand-Alone-Terminal:




Zum Abschluss:

Der Player erkennt leider nur die erste Partition der Festplatte, welche auch noch in FAT32 formatiert sein muss.
Der DMP3-A erlaubt die Benutzung vom M3U-Playlisten (z.B. Winamp), allerdings kann man nur die ersten 100 Einträge abspielen

Im Sommer wird er extrem heiß, ab 60°C im Gehäuse ist Schluss, wobei mein Player immer nur mit der Meldung "Überhitzung" ausging. Bisher hat das noch keinen Schaden mit sich gebracht. Lustigerweise bringt er im Winter, wenn es zu kalt ist, dieselbe Meldung .
Das Gehäuse ist nicht Elektromagnetisch abgeschirmt, d.h. wenn Player und Radio laufen rauscht jeder Sender.

Um ein paar gute Haare am DMP3 zu lassen, er hat eine gute Qualtität beim Ausgangston, ist vielseitig (PC, Auto, Stand-Alone), und frisst alle Dateiformate (wobei nur .MP3 abgespielt wird!). Durch die umfangreichen Erweiterungen (z.B. Satelliten-Display) muss er ja nicht wie bei mir vorne seinen Platz haben.


Fazit:
Meiner Meinung nach ist er unterm Fahren völlig ungeignet.
Im Explorer-Modus zeigt das Display immer fünf Einträge in Listenform (komischerweise nicht 100% alphabetisch).
Bis man da in einem Ordner mit 250 MP3s das richtige gefunden hat, geht die Straße aus.
Die Steuerung ist für den Fahrer selbst im Stand fummelig, aufgrund der Tatsache das beim scrollen der Lieder (mit dem Rad) die eigene Hand immer das Display verdeckt (Linkshänder haben einen kleinen Vorteil ). Für den Beifahrer ist das jedoch wieder optimal. Auf der rechten Seite wären die Knöpfe trotz allem wesentlich besser aufgehoben.

Allerdings ist das Gerät in seiner Funktionalität schlicht und einfach genial! 10.000 Titel im Auto, da ist dann für jeden was dabei.

Der DMP3 lohnt sich nur bei umpfangreichen MP3-Sammlungen, die auch im Auto mitkommen sollen.
Alles ander ließe sich mit MP3-CD kostengünstiger bewerkstelligen...

So long

Shell.Shock


[Beitrag von shell.shock am 13. Jan 2005, 20:38 bearbeitet]
Tiebone_21
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jan 2005, 19:06
Servus,
Spiele mit dem Gedanken durch einen Dmp3 meine losen CD sammlungen endlich ins Haus zu verbannen. Hab mir auch schon den einen oder anderen Testbericht durchgelesen. Dort wird der player ja in höchsten Tönen gelobt und läßt die anderen Player weit hinter sich (mstation,etc)
Wobei deine Meinung ja eher noch etwas gespalten ist...
Gibt es hier vielleicht noch jemanden der praxisnahe ungefilterte Erfahrungen schildern kann? Kostet halt ne stange Geld das auto auf Festplatte umzurüsten aber die CD´s nerven wie sau...

Ist der Player den die heute verkaufen baugleich mit deinem Modell? Die heißen ja beide (falls es da änderungen gibt) DMP3-A...
Greetings
shell.shock
Inventar
#5 erstellt: 21. Jan 2005, 22:46
Um ehrlich zu sein, hab' ich mich nach dem Kauf gar nicht mehr mit den Folgeprodukten (DMP3-C, etc.) oder Firmwareänderungen befasst.

Aber:
Der Player ist ja reine Hardware. D.h. mit einem Firmware Update könnten viele Probleme schon behoben sein...
Dension Treiber Site (Englisch)


Ich hab' allerdings immer ein paar CDs im Auto, die ich gerade anhöre. Es geht einfach wesentlich schneller zwischen den Liedern zu wechseln.

Empfehlenswert find ich's trotzdem...


Werd mir mal die Firmware draufspielen und schauen, was sich geändert hat.

Shell.Shock
delisches
Stammgast
#6 erstellt: 19. Apr 2006, 01:48
entschuldigung das ich nun nach so lange den thread wieder raus krame aber kann mir jemand sagen was die teile mittlerweile kosten und wo man so was noch bekommt? und wie die langzeit erfahrung ist?
chefgrill
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Apr 2006, 19:54
dension baut das teil leider nicht mehr, ich hab vor kurzem einen auf ricardo.ch (ähnlich ebay) ersteigert für umgerechnete ca. 170€ inkl. remote panel + 80gb disk, war also ein guter deal für mich.

hab das teil erst seit gestern im auto, und heute noch den carhost fertig montiert. bedienung ist nicht 100% sauber durchgestylet, aber das hab ich so erwartet und sonst find ich das teil super.
delisches
Stammgast
#8 erstellt: 23. Apr 2006, 23:12
gibt es den was vergleichbares mit einem "großen display" ausser i-pot?
anhi
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jun 2006, 16:14
Ich fahre auch schon seit drei Jahren mit einem DMP3 durch die Gegend - er hat ein paar Macken, die Temperaturabhängigkeit im Winter z.B., mit dem Zufallsgenerator bin ich auch nicht zufrieden, aber ich würd' ihn mir immer wieder kaufen. Musik für mich, Musik für meine Frau, Musik für die Kinder, Hörbücher für mich, Hörbücher für... alles passt drauf, alles läßt sich einigermaßen gut im Griff behalten, ich find' ihn immer noch toll.

Zu bekommen ist er noch hier und da in Restbeständen, siehe Google.

Was ich aber beim Selber-Googeln (Googlen?) eben gesehen habe: anscheinend hat Grundig das Teil aufgekauft, sich einverleibt, optisch etwas modifiziert und in das eigene Programm aufgenommen?!:

Siehe http://www.delphigrundig.com/index.php?id=27&L=0

Das sieht doch wohl exakt so aus wie unser guter alter Dension! Unglaublich...
delisches
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jun 2006, 08:52
mich würde dann mal interssieren was ganu die unterschiede sind... das dension bekommt man teilweise bei ebay noch neu für 349,- und das hdd30 für 249,-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Medion Autoradio CD/MP3 Player, Cardreader, USB MD 42540 (November 2005)
Hr.Rossi am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  129 Beiträge
Brauche Hiiilfe!!
MP3 am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 02.04.2005  –  2 Beiträge
Kenwood KDC 6047U
sisqo80 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  3 Beiträge
Testbericht zum Shark MP79 Autoradio
Rofl1983 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  14 Beiträge
Kenwood KDC-W534UA
olbhau am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  2 Beiträge
Clarion DB348RMP / Aiwa CDC-R307
kolle501 am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  10 Beiträge
Alpine CDE 9827RR
quaeler1 am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  20 Beiträge
Panther Top-Loader 12A&2A
menime am 01.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  10 Beiträge
Renkforce SD-7629 SD-Tuner - Autoradio Testbericht - Günstige Alternative
Xerodd am 12.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  18 Beiträge
Blaupunkt Miami CD72
essidge am 14.09.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  6 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedLucasna
  • Gesamtzahl an Themen1.379.940
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.830

Hersteller in diesem Thread Widget schließen