Nahe am Ohrschaden - Welches sind gesunde Kopfhörer?

+A -A
Autor
Beitrag
iDJ
Neuling
#1 erstellt: 05. Jun 2006, 21:26
Hallo

Bevor ich weiter über Kopfhörer meine Musik höre, und keine weitere Tinitusattacke erleben möchte, wollte ich euch fragen, welches die mit der Gesundheit am besten verträglichen Kopfhörer sind?
Klar, man sollte nicht zu laut Musik hören, dessen bin ich mir bewusst. Aber es gibt doch "offene", "halboffenene" oder "geschlossene" (Muschel-)Kopfhörer.
Die geschlossenen seien, so habe ich mir das sagen lassen, am "gefährlichsten", da die "volle Ladung" Musik nur den Weg "ins Ohr" nimmt, währenddessen die offenen Kopfhörer, die Musik "verteilen" und so das Ohr weniger belasten.
Stimmt das überhaupt und kennt jemand eine Liste oder ein Link zu einer Seite über die mit der Gesundheit am besten vereinbaren Kopfhörer?
Danke für eure Auskunft!

iDJ
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 05. Jun 2006, 21:34
Ohrschaden, oder doch eher Hörschaden
Guck Dir die Modelle mal von Sennheiser an, Spitzenteile, die ich empfehlen kann.
Aber by the way, Tinitusattacken, respektive Hörschäden kommen eher durch übermäßig laute Beschallung direkt auf auf die Ohren. Also hat die ganze Sache mehr was mit der Lautstärke zu tun, mit der Du hörst, als die Klangqualitäten, oder Konstruktionen eines Kopfhörers.
Hier empfehle ich, dass weniger oftmals mehr ist, egal ob "offen", "halboffen", oder "geschlossen", wenn die Lautstärke zu hoch ist, wirst Du zwangsläufig bleibende Schäden davontragen.

Gruß MikeDo
Wolfiman
Stammgast
#3 erstellt: 06. Jun 2006, 05:41
Ich würde sagen, tendenziell wirst du mit bassstarken KH die ohren weniger schädiegen.
So hast du auch das gefühl von lautstärke, aber im bassbereich können die ohren sehr viel mehr ab, hörschäden betreffen fast immer die hohen frequenzen.
Geht natürlich nur wenn du keine abneigung gegen bass hast.

Ich selber habe nachdem ich von in/ears auf große umgestiegen bin, die laustärke deutlich reduziert, min um 10db.
Dies kam vor allem durch den stärkeren bass.
Die Bauweise ist eigentlich schnurz, selbst wenn der druck durch geschlossene stärker wird, wirkt das vor allem im Bassbereich.
Ich würde auch sagen das man bei sehr minderwertiegen KH tendiert lauter zu hören als sonst.

Ansonsten selbstkontrolle ist das beste, alle paar minuten etwas die laustärke minimal erhöhen ist schonmal verdächtig.
Mit 15 und In ears hab ich das noch gemacht, seit rund 10 Jahren hab mir antrainiert nicht mehr zu erhöhen, höchtens noch um 2-3db, die ich aber oft auch wieder zurücknehme.
Ich hab meine feste Einstellung von laut, die ich von vornherein fahre wenn ich laut hören will. (Betrift natürlich nicht den regler, da jeder song oft anders ausgesteuert ist)


Es kommt vor allem auf die dauer im Verhältnis zu db an.
MikeDo
Inventar
#4 erstellt: 06. Jun 2006, 12:28
ax3
Inventar
#5 erstellt: 06. Jun 2006, 12:33
Der "gesündeste" KH dürfte der AKG K1000 sein, da die Relation zwischen Umgebungsgeräuschen und vom KH erzeugtem Pegel bei ihm am besten einzuschätzen ist.
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 06. Jun 2006, 18:55
Mann. Einfach nicht so aufdrehen, Hormone hin, Hormone her.
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 07. Jun 2006, 15:55
Würde sogar so weit gehen zu sagen, dass geschlossene Hörer am gesundesten sind. Denn mit ihnen kann man sogar die Außengeräusche wegblenden, so dann man NOCH leiser hören kann, als es mit offenen der Fall wäre.

Ich jedenfalls höre manchmal beim Entspannen mit dem A900LTD. Dabei mache ich nach und nach immer leiser und wundere mich dann, dass ich bereits in edm Bereich bin, wo das Poti nicht mehr richtig links/rechts trennen kann.

Das Gehör gewöhnt sich schnell an diese leise Lautstärke und regelt quasie im Gehin nach.

m00h

OT:
Genauer gesagt regelt das Gehirn wieder auf "normal", unsere laute Umwelt sorgt deafür, dass das Gehirn "runterregelt".
Wer aus der Großstadt kommt und ein Wochende auf dem Land verbringt wird wissen, was ich meine, wenn man auf einmal die Wanduhr wieder ticken hört in der Nacht.
Class_B
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Jun 2006, 16:17
So ergeht es mir auch mit meinem neuen Philips HP1000.
Der klingt so schön voll mit sattem Bass, dass man ihn auch gut sehr leise hören kann.

Gruß
Thomas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kopfhörerhändler nahe Erfurt?
Yoshi am 09.11.2005  –  Letzte Antwort am 10.11.2005  –  4 Beiträge
Welches sind die besten geschlossenen Kopfhörer ?
andi1766 am 01.07.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  7 Beiträge
Auswahl: Welches Verlängerungskabel für Kopfhörer?
zenturio_xy am 15.02.2011  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  8 Beiträge
AKG Kopfhörer Dachbodenfund - welches Model?
phrants am 09.05.2013  –  Letzte Antwort am 09.05.2013  –  4 Beiträge
Verzerrter Klang am Kopfhörer
eaglevola am 22.03.2004  –  Letzte Antwort am 22.03.2004  –  2 Beiträge
kopfhörer am Mp3 Player
Salem1 am 04.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  18 Beiträge
Kopfhörer
wolfhans am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 13.10.2007  –  4 Beiträge
Kopfhörer am Musical Fidelity A1
Steely_Dan_Fan am 01.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  4 Beiträge
Kopfhörer am PC zu leise
sigi009 am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  5 Beiträge
Kopfhörer
The_Gunner am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.08.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.316 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedVulkan1989
  • Gesamtzahl an Themen1.463.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.476

Hersteller in diesem Thread Widget schließen