in ear-kopfhörer

+A -A
Autor
Beitrag
tammor
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 07. Nov 2004, 16:15
hallo,

da ich hauptsächlich unterwegs musik höre, aber auf möglichst hohe soundqualität nicht verzichten möchte, will ich mir einen in ear kopfhörer zulegen.

ich hab nur keine ahnung, was für meinen zweck nun wirklich das beste ist.

im moment denke ich entweder an die hörer von shure, oder etymotic.

da er extra für mp3 player designt ist (ich benutze einen iriver h340) bin ich sehr am etcmotic ER-6i interessiert.


welche hörer könnt ihr empfehlen?
und, ist der hohe preis gerechtfertig?
ist der sound besser als von "großen" kopfhörern im gleichen preissegment?
cosmopragma
Inventar
#2 erstellt: 08. Nov 2004, 15:51
Also, ich hab von Etymotic Research und von Shure die jeweiligen Topmodelle ER 4P(mit nem Adapter um ihn in einen ER 4S zu verwandeln) und den Shure E5.
Ausserdem hab ich den ER6i und den Shure E2 gehört.
Ich fang einfach mal von hinten an.

ist der sound besser als von "großen" kopfhörern im gleichen preissegment?
Nein.Die Dinger sind superleicht, ultraportabel und blocken die Umgebungsgeräusche sehr gut aus, du zahlst für die Miniaturisierung.Technisch sind die Teile eher mit Hörgeräten ( ) verwandt, eine Ahnung wie so was funktioniert vermittelt diese Grafik. http://www5.head-fi.org/forums/attachment.php?attachmentid=3521.Sehr praktisch unterwegs oder wenn die Isolation benötigt wird(z.B. on stage, im Flugzeug, in einer lauten Bahn), aber das war es dann auch schon.
Vom Preis/Leistungsverhältnis her, auch bezogen auf die preisgünstigeren "Einstiegsmodelle", fährst du mit einem guten geschlossenen Kopfhörer besser.Meine Empfehlung ist ein Sennheiser HD 25-1(nicht SP!).Ist nicht so ultraportabel, isoliert nicht so gut, reicht aber wenn um dich herum nicht gerade ein Höllenlärm herrscht, ordentliche Soundqualität auch ohne portablen headamp.Kostet so ca. 175 Euronen.Kann von der Soundqualität in etwa mit dem Shure E5 mithalten, und der kostet in D durchgeknallte 660(wer die zahlt ist doof, importiert mit Spesen kosten sie etwa die Hälfte).
Ich kann nicht wissen was du unter Soundqualität verstehst.
Ich persönlich ziehe Musikalität der Detailfreude vor, jeder brauchbare Kopf- oder Ohrhörer zeigt eh mehr Detail als bezahlbare LS.Falls du eher ein Detailfreak bist, sind die Etys kaum zu toppen.Haben ohne Equalization sehr zurückgenommenen Bass aber ansonsten Auflösung und Detail bis der Arzt kommt.Durchaus auf einer Höhe mit meinen Staxen oder dem Grado RS-1, zumindestens was das betrifft.
Ach ja, alle Etys zeigen einen für mich schwer zu ertragenden Mikrophonieeffekt.Das bedeutet wenn irgendwas (Hals, Schulter, Hemd) den oberen Teil des Kabels berührt hörst du das stark.Die Shures sind da viel besser.
Das alles soll nicht bedeuten dass ich In -ears für wertlos halte, aber ich finde sie teuer für das was sie bieten.Es gibt noch ein paar Über-IEMs von Sensaphonics und Ultimate ears, individuell an den Gehörgang angepasst.
Man erzählt sich wahre Wunderdinge von denen, die sollen ernsthaft Highend-Kopfhörer herausfordern, sind aber auch exorbitant teuer.Wahrscheinlich werde ich mir doch welche besorgen, das wär es eigentlich, echtes High-end unterwegs.
So, ich hoffe das war irgendwie hilfreich.
tammor
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Nov 2004, 17:34
irgendwie bin ich immernoch sehr unentschlossen, vorallem, weil ich die dinger irgendwie mal hören will.

das ist ja nun doch alles sehr subjektiv und deswegen würd ich sie nie kaufen ohne sie probezuhören.

aber wo ist sowas möglich???
Taurui
Inventar
#4 erstellt: 18. Nov 2004, 04:17
Aus hygienischen Gründen schlecht möglich. Aber in normalen Läden hab ich die Shure Ex vor allem in Musikfachgeschäften gesehen (Mit Instrumenten, PA-Technik etc), frag da einfach mal.
cosmopragma
Inventar
#5 erstellt: 18. Nov 2004, 18:06

irgendwie bin ich immernoch sehr unentschlossen, vorallem, weil ich die dinger irgendwie mal hören will.
"Eben mal hören" ist nicht.
Ich hab bei meinen ersten in-ears Stunden gebraucht um einen perfekten Sitz mit den passenden Endstücken hinzukriegen, und der perfekte Sitz ist wirklich absolut entscheidend für die Soundqualität.
Heidjer
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Nov 2004, 18:57
Hi,

ich lese schon recht lange mit, nun muß ich meinen Senf aber auch mal dazu geben.

Also folgende Kopfhörer habe ich in Benutzung, (meine)Wertung in der aufgeführten Reihenfolge:

1. Stax Omega 2 mit 007t
2. Sennheiser He60/70 (Baby Orpheus)
3. Sennheiser HD650
4. Sennheiser HD600

Für Portabele Nutzung:
5. Etymotic ER-4p
6. Shure E3c
7. B & O A8
8. diverse unter 100,- € von Sennheiser und Sony

Weiterhin habe ich gerade einen ausgiebigen Test des Stax SR001 gemacht.

Dies soll nur aufzeigen, dass ich einige Vergleichsmöglichkeiten habe.

Für die portable Nutzung würde ich aus meiner Sicht den Shure E3c empfehlen, er kostet noch unter 200,- € ist unproblematisch in der Nutzung hat nicht die extremen mikrophonischen Efekte vom Ety, hat einen angenehmen Klang. Es gibt aber auch Schattenseiten: die Höhen werden nicht im vollem Detail wiedergegeben. Als Beispiel sei beim Schlagzeug der Besenaufschlag auf das Becken genannt, dieses ist nur schwer zu erkennen und nicht in der Klangfülle die ich haben möchte.

Den Ety lehne ich wegen der mikrophonischen Efekte mittlerweile ab. Am besten man bewegt sich nicht und stellt das atmen ein, dann hat er bessere Höhenwiedergabe als der Shure E3c aber unten herum fehlt es dort wieder.

Der Mini-Stax ist extrem schnell, kann im höheren Frequenzbereich die Details sogar teilweise besser heraus arbeiten als der Omega 2. Leider ist er durch den Druck in den Ohren nicht komfortabel und er dichtet zum Ohr nicht richtig ab, daher fehlt der nötige Bassdruck für einen runden Klang.

Demnächst habe ich den Ultimate UE-10 Pro, dies soll ja der beste InOhrhörer sein, wenn es von Interesse ist werde ich berichten.

Gruß Heidjer
cosmopragma
Inventar
#7 erstellt: 20. Nov 2004, 20:15
@ Heidjer

Den Ety lehne ich wegen der mikrophonischen Efekte mittlerweile ab. Am besten man bewegt sich nicht und stellt das atmen ein
Unglaublich, nicht wahr?
Ein klarer Designfehler.
Mancher scheint da weniger empfindlich, in Reviews welche ich gelesen habe wird es höchstens mal am Rande erwähnt.

Demnächst habe ich den Ultimate UE-10 Pro, dies soll ja der beste InOhrhörer sein, wenn es von Interesse ist werde ich berichten.
Unbedingt.
tammor
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 21. Nov 2004, 21:36
wo bekommst du die UE10 denn her?

und was kosten die teile?


wie siehst mit den shure e3 und e2 im vergleich aus?
nachdem ihr mir von den etys so abratet (obwohl mich das "speziell für mp3 player gemacht" sehr interessiert)
sind das wohl meine beiden alternativen, da man den e5 hierzulande scheinbar kaum kriegen kann.

ist der klang unterschied zwischen den 2ern und den 3ern groß?

und, kann man die schaumstoffaufsätze auch einzeln kaufen (bei evtl. ebay-kauf [wiederverkauf] aus hygienschen gründen wichtig)


[Beitrag von tammor am 21. Nov 2004, 21:41 bearbeitet]
cosmopragma
Inventar
#9 erstellt: 22. Nov 2004, 17:09
@ tammor

wo bekommst du die UE10 denn her?
Hier http://www.ultimateears.com/UE-10_PRO.htmSoweit ich weiss gibt es keinen direkten Vertrieb in D.Zu dem Luxuspreis kommen dann noch der Abdruck vom Hörgeräteakustiker dazu, 30 Euro.Plus MWst. und Zoll , macht so 20 %.Nicht meckern, wir haben schliesslich das System, dass wir gewählt haben.
Ich selber tendiere eher zu denen hier http://www.sensaphonics.com/soft2x.html, kosten aber fast genausoviel.
nachdem ihr mir von den etys so abratet (obwohl mich das "speziell für mp3 player gemacht" sehr interessiert)
sind das wohl meine beiden alternativen, da man den e5 hierzulande scheinbar kaum kriegen kann.
Also, die Etys sind nicht schlecht, ist halt Geschmackssache und wie empfindlich du auf den Mikrophonieeffekt reagierst.Nix für bassheads.
Die E5 sind ganz einfach zu kriegen, und zwar hier http://www.netzmarkt...eed7e51b8b5708140706, allerdings viel zu teuer, ich hab meine für die Hälfte importiert.
wie siehst mit den shure e3 und e2 im vergleich aus?
Ich hab sie beide gehört und ich bevorzuge merkwürdigerweise den E2.Wirklich empfehlen kann ich sie aber beide nicht, aber ich bin auch verwöhnt.

und, kann man die schaumstoffaufsätze auch einzeln kaufen (bei evtl. ebay-kauf [wiederverkauf] aus hygienschen gründen wichtig)
Ja.
tammor
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Dez 2004, 22:25
hallo,

habe eben meine shure e2 bekommen und bin erstmal restlos begeister. allerdings würde ich trotzdem gerne diese tannenbaum-stöpsel-aufsätze ausprobieren.

angeblich passen auch die von etymotic auf die shure hörer.


mir ist egal welcher hersteller, aber wo kann ich einen für die e2 passenden "tannenbaum"-aufsatz bekommen? (heißt das nicht flansch oder so?)
tammor
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Dez 2004, 21:01
*schiiiiiiieb*
tammor
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 10. Jan 2005, 19:41
mal was anderes:

ich würde mir gerne für die shure e2 spezielle ohrdinger anfertigen lassen. also so hörgerätmäßig.

steht ja auch überall, dass das möglich ist... aber was muss ich dem labor oder ohrenarzt usw...?

aus welchen material werden die dinger überhaupt gefertigt?



wäre für informationen zu dem thema sehr dankbar!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
In-Ear für Mp3-Player /Etymotic ER 6 oder 6i ? UE superfi 3 studio?
Organmaster am 28.12.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  26 Beiträge
Kauftipp für in ear Kopfhörer
Bandes am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  16 Beiträge
In-Ear-Kopfhörer für Indie-Fan
Thesoeri am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 20.09.2007  –  5 Beiträge
In-Ear-Kopfhörer für protablen MP3-Player bis 100 Euro
sophus-virgo am 29.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  9 Beiträge
Entscheidungshilfe für in-ear kopfhörer
officer am 27.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  23 Beiträge
in ear Kopfhörer für iPod
DocB am 12.04.2005  –  Letzte Antwort am 14.04.2005  –  10 Beiträge
Sennheiser In-Ear Kopfhörer
Stansfield am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2005  –  2 Beiträge
kopfhörer für mp3-player
stuntmaennchen am 23.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  13 Beiträge
Preiswerte In-Ear Hörer für portable Endgeräte
KopfhörerSucher am 10.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  3 Beiträge
In-Ear Kopfhörer
Blechbubbi am 25.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sennheiser
  • Shure
  • Grado

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder817.991 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedLinnEr
  • Gesamtzahl an Themen1.365.323
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.004.142