Koss PortaPro vs. InEar KH

+A -A
Autor
Beitrag
Knöck
Stammgast
#1 erstellt: 26. Sep 2006, 09:56
Hallo liebe Leute


Ich bin jetzt seit etwa 6 Jahren durchaus zufriedener Besitzer von den PortaPro von Koss.

Da ich mittlerweile (wahrscheinlich werd ich älter :D) keinen großen Drang mehr verspüre, mich mit den doch recht auffälligen und für meine Begriffe umständlichen Koss draußen zu bewegen, habe ich vor mir ein paar InEars zuzulegen.
Können InEars so gut wie die PP klingen?

Ich höre hauptsächlich Black und Death Metal sowie Rock der älteren Tage!

Insgesamt bin ich schon sehr zufrieden mit den Koss.
Wenn der Klang noch etwas deteilreicher wär, wäre ich aber auch nicht böse.

Ausgeben wollt ich so maximal 170€.
Gute Dämpfung gegen Aussengeräusche ist auch noch wichtig!

Tja das wars...ist ja auch genug

Danke für Tipps


Viele Grüße

Steffen
Silent117
Inventar
#2 erstellt: 26. Sep 2006, 12:54
Der PortaPro (ist der modifiziert?) liefert eine enorme Menge als Bass... Ein In-Ear wird in jeder hinsicht besser klingen allerdings wird er _weniger_ bass liefern. Sofern dies in Ordnung ist , solltest du dich mal nach Westone Um1 im Forum umschauen...

Ansonsten denke ich das bei Black Metal (je nach dem welche Black Metal richtung) man evtl nicht so viel geld ausgeben braucht da die Aufnahmequalität nicht immer so der hit ist...

Dark Throne hat da z.b. starke Schwächen... Eher in richtung Naglfar ist allerdings schon erheblich besser...
hAbI_rAbI
Inventar
#3 erstellt: 26. Sep 2006, 17:26
Hm ein UE 5 Pro wäre so an der Grenze des Budgets oder leicht drüber. Kann aber nicht beurteilen inwiefern der sich für Black Metal eignet.
Knöck
Stammgast
#4 erstellt: 27. Sep 2006, 09:41
hi

also den UM1 und super.fi 5 pro hab ich auch schon anvisiert.

nur bei dem superfi ist es so das er mir in D zu teuer ist
und bei erphonesolutions brauch ich eine Kreditkarte.

Sind leider keine Sammelbestellungen im Umlauf zur Zeit

also wie ich Silent verstanden habe fehlt es den InEars schon an Bass?

kann man da nicht mit den "Bezügen" was erreichen?
Welche müßt ich da nehmen?


danke und Grüße
Silent117
Inventar
#5 erstellt: 27. Sep 2006, 20:46
Super.fi5Pro dürften genug bass haben... Allerdings solltest du vorher noch so ein wenig drüber nachdenken inwiefern die Aufnahme das problem darstellt.

Super.fi5Pro müsste alles auch gut beherrschen , genug findest du im High End In Ear Thread...
dusseluwe
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Sep 2006, 00:04
Hallo Knöck
Ich würde Dir empfehlen, erstmal bei amazon 'n paar kleinere In-Ears zu bestellen. Nur um sich dem Thema In-Ears langsam zu nähern. Vielleicht Creativ EP 630 oder Sony MDR-EX 71. Kosten beide um die 30,-Euro.
Vorteil bei amazon ist, daß Du sie wieder zurückschicken kannst bei nichtgefallen.
btw Welchen Player hast Du eigentlich.??
Knöck
Stammgast
#7 erstellt: 28. Sep 2006, 13:37
Hi


Wie meinst Du das mit der Aufnahme?
Wegen Black Metal und der Qualität?
Ich hör ja nicht nur BM und auch da gibt es qualitativ richtig gute Sachen.


@dusseluwe

Player hab ich noch einen Sony CD Player der zwar auch MP3 kann aber diese Funktion ist eher ungenutzt

Desweiteren hab ich einen "No Name Allroundplayer" der USB-Sticks einmounten kann.

Werd mir aber in naher Zukunft einen iRiver bestellen

Warum erst einen Günstigen kaufen?..da gehen mir doch finanzielle Resourcen flöten?
Silent117
Inventar
#8 erstellt: 28. Sep 2006, 15:28
@knöck

ich weiss das es auch im Black Metal bereich qualitativ gute sachen gibt , aber es lohnt sich also soviel geld in KH zu stecken. Dann würd ich dir stark die super.fi5Pro ans herz legen...
dusseluwe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Sep 2006, 00:49

Knöck schrieb:
Warum erst einen Günstigen kaufen?..da gehen mir doch finanzielle Resourcen flöten?

Okay, kein Problem. Aber was ist, wenn Dir die teuren nicht gefallen?
Außerdem meinte ich das mit "langsam nähern" so,daß Du erstmal herausfinden solltest, ob In-Ears überhaupt das richtige für Dich sind.
Es gibt einige Leute, die können es nicht ertragen überhaupt solche Stöpsel im Gehörgang zu haben.
Da Du (wie Du bestimmt weißt) bei amazon ab 20,-Euro keine Versandkosten mehr bezahlst, bekommst Du also Dein ganzes Geld zurück. Was z.B. bei ES definitiv nicht der Fall ist.
Knöck
Stammgast
#10 erstellt: 29. Sep 2006, 09:00

dusseluwe schrieb:

Knöck schrieb:
Warum erst einen Günstigen kaufen?..da gehen mir doch finanzielle Resourcen flöten?

Okay, kein Problem. Aber was ist, wenn Dir die teuren nicht gefallen?
Außerdem meinte ich das mit "langsam nähern" so,daß Du erstmal herausfinden solltest, ob In-Ears überhaupt das richtige für Dich sind.
Es gibt einige Leute, die können es nicht ertragen überhaupt solche Stöpsel im Gehörgang zu haben.
Da Du (wie Du bestimmt weißt) bei amazon ab 20,-Euro keine Versandkosten mehr bezahlst, bekommst Du also Dein ganzes Geld zurück. Was z.B. bei ES definitiv nicht der Fall ist.



Da hat er recht... gar nicht so dusselig der uwe

ich hatte aber schonmal inEars...ist zwar schon ein Stück her aber ich kam damit klar.

Naja v'leicht werd ich erstmal Dein Rat befolgen...Ich such mal welche...

Der? Sony MDR-EX 71 SLB
Oder der? Creative EP 630
Dann noch der? Creative EP 635

Frequenzgang: 6 - 23.000 Hz ?????
Die wolln mich doch veralbern oder?

Grüße
McMusic
Inventar
#11 erstellt: 29. Sep 2006, 09:12
Nimm den Creative EP630.
dusseluwe
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Sep 2006, 09:53

Knöck schrieb:
Der? Sony MDR-EX 71 SLB
Oder der? Creative EP 630

Ich hab sie beide gegeneinander verglichen, und empfand die Sony als eindeutig besser.
Wie Du allerdings schon lesen kontest, empfielt dmcom u10 die EP-630. Es ist müßig sich darüber zu streiten, denn jeder empfielt Dir das, was er bester findet. Ob Du das dann auch so empfindest, steht in den Sternen.
Die beste Lösung wäre, Du bestellst sie beide und schickst die zurück, die Dir nicht gefallen.
McMusic
Inventar
#13 erstellt: 29. Sep 2006, 10:04

dusseluwe schrieb:
Wie Du allerdings schon lesen kontest, empfielt dmcom u10 die EP-630. Es ist müßig sich darüber zu streiten, denn jeder empfielt Dir das, was er bester findet. Ob Du das dann auch so empfindest, steht in den Sternen. :?


Ist sicher richtig. Allerdings bist Du glaube ich der Einzige, der die Sonys gut bzw. besser als die Creatives findet. Nur um das etwas zu relativieren.

Aber natürlich kann ich voll zustimmen, dass man sich am Besten selber ein Bild macht. Hörgeschmäcker sind halt, wie man sieht, sehr verschieden.
dusseluwe
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Sep 2006, 10:21

dmcom_u10 schrieb:
Allerdings bist Du glaube ich der Einzige, der die Sonys gut bzw. besser als die Creatives findet. Nur um das etwas zu relativieren.

Tja, was soll ich dazu sagen? Wenn dem so ist, dann ist es eben so. Ich bin halt Sonyverseucht


Aber natürlich kann ich voll zustimmen, dass man sich am Besten selber ein Bild macht. Hörgeschmäcker sind halt, wie man sieht, sehr verschieden.

Darum ging's mir eigentlich eher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KOSS PortaPro
Ziegenjunge am 19.05.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  45 Beiträge
Koss PortaPro Ersatzpolster
vismars am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  6 Beiträge
Koss PortaPro Kopfhörer?
sebl89 am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  12 Beiträge
Ersatzohrpolster Koss PortaPro
Cassie am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  15 Beiträge
AKG K81 oder Koss PortaPro !
Samurro am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 19.11.2006  –  9 Beiträge
K81 VS PortaPro
MP3-Freak am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 03.08.2006  –  8 Beiträge
Koss Portapro 25th Anniversary LE wo kaufen?
squarehead am 15.04.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  26 Beiträge
Off-topic aus dem KOSS PortaPro-Thread
peacounter am 30.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.09.2009  –  108 Beiträge
Vergleich Koss PortaPro - Sennheiser HD 650
Philipp139 am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 11.01.2013  –  2 Beiträge
Einstiegs-InEar: Creative oder Koss?
carolin69 am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.557 ( Heute: 10 )
  • Neuestes Mitgliedcorta666
  • Gesamtzahl an Themen1.509.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.707.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen