Koss oder Creative?

+A -A
Autor
Beitrag
hanswurscht1
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Okt 2006, 13:26
Hallo Leute,

ich habe einen neuen Samsung MP3 Player gekauft. Dafür bin ich jetzt auf der Suche nach einem passenen Ohrhörer.
Nachdem ich durch das Forum gestöbert habe, bin ich auf folgende beiden Artikel gestoßen:

Creative EP 630
Koss The Plug

Wie sieht es bei den beiden mit der Verschmutzung aus? Ich frage, weil ich von dem Creative gelesen habe, dass er zwar ein besseres Klangbild (vor allem für meine Bevorzugte Musikrichtung Rock und Gitarrensound gut geeignet ist) hat, aber er recht schnell Verschmutzt.
Selbiges hab ich vom Plug nicht gehört. Verschmutzt der auch so schnell?

Ich habe nämlich keine Lust, mir nach einem halben Jahr einen neuen Ohrhörer für weitere 35 € zu kaufen.

Danke schonmal
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Okt 2006, 13:45
Ich nehme an, Du meinst das Zusetzen des Hörers mit Ohrenschmalz?

Die Frage ist, ob Dich das Verschmutzungsproblem überhaupt betrifft. Der Creative dürfte ungefähr 8mm tief im Gehörgang stecken. Wenn Dein Gehörgang auf den ersten Zentimeter (als Sicherheitsreserve ruhig auch ein wenig mehr) schmalzfrei ist, dürfte es keine Probleme geben. Die außerdem anfallenden losen Hautschüppchen hält das Gitter problemlos fern.

Ansonsten lässt sich beim Creative wohl die Schallführung abnehmen (da sie nur von einer elastischen Masse gehalten wird, die anders als Kleber nicht aushärtet) und reinigen. Wie viele Demontagevorgänge die Masse übersteht, weiß aber keiner. Zumal der Vorgang auf Dauer bestimmt recht lästig ist.

Hundertprozentig gefeit ist der Plug vor Verschutzung auch nicht. Auch in sein Schallröhrchen kann Schmalz gelangen. Mit Reinigen sieht es bei ihm wahrscheinlich schlecht aus. Klanglich ist er wohl auch nicht so doll und der Sitz bei engeren Gehörgängen problematisch.

Wenn Du bei Dir frühzeitig auf Ohrenschmalz stößt, ist auf Dauer gesehen vielleicht ein teurerer InEar mit wechselbaren Filtern sinnvoller - oder ein anderes Hörerprinzip.


[Beitrag von abalamahalamatandra am 10. Okt 2006, 13:46 bearbeitet]
hanswurscht1
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Okt 2006, 13:51
Danke für deine schnelle Antwort!
Eines verstehe ich aber nicht: Ist der Plug anders gebaut, oder warum ist "auch er nicht vor verschmutzung gefeit"?

Ich habe übrigens gerade bei Ebay einen Anbieter gefunden (allerdings in USA), der die EP 630 für 6 dollar plus shipping verkauft. Er schreibt, dass es sich um OEM Ware handelt. Weiß jemand, ob das stimmt?
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Okt 2006, 14:11
Der Koss steckt wie der Creative im Gehörgang. Da gibt es keinen Unterschied. Anders als der Creative setzt er zur Abdichtung einen Oropax-ähnlichen Werkstoff als Polster ein, beim Creative ist es Silikon. Auf die Verschmutzungsgefahr hat dies keinen Einfluss. Das Plug-Schallröhrchen hat meines Wissens einen kleineren Durchmesser als das des Creative. Damit sinkt das Verschmutzungsrisiko möglicherweise ein wenig, ist aber nicht vollkommen gebannt.

Zum Thema OEM: Darüber wird am Beispiel des CX 300 auf head-fi diskutiert. Ergebnis: Kann ein Fehlgriff sein (gefaked) oder eben auch nicht. Weiß man vorher nicht. Persönliche Erfahrung habe ich keine, auch weil ich nicht über ibäh kaufe.


[Beitrag von abalamahalamatandra am 10. Okt 2006, 14:36 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#5 erstellt: 10. Okt 2006, 14:22
Der Plug verschmutzt auch, aber das "Klangröhrchen" lässt sich abnehmen und problemlos reinigen. Trotzdem rate ich dir dringlichst zum Creative, da der Klang beim Plug einfach schlecht ist, und der Komfort noch dazu.
Peer
Inventar
#6 erstellt: 10. Okt 2006, 16:38
Creative. Der EP630 ist dem Plug klar überlegen.
hanswurscht1
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 10. Okt 2006, 17:26
Denkt ihr ich kann mir die dinger gefahrlos in USA bestellen, oder denkt ihr das ist keine Originalware? Hier der Link Ebay
Peer
Inventar
#8 erstellt: 10. Okt 2006, 17:29
Du musst schon richtig verlinken.

Aber generell kann ich sagen: Kauf bei Amazon. Da kannste zurückgeben und du weißt, dass der Händler was taugt.
hanswurscht1
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Okt 2006, 17:40
Aber ein zehntel des Preises ist halt schon verlockend! Werd mal drüber nachdenken.
Musikaddicted
Inventar
#10 erstellt: 10. Okt 2006, 18:01
Naja bei dem Preis ist doch klar, dass es fake ist...
Peer
Inventar
#11 erstellt: 10. Okt 2006, 18:02
Fake.
luke07
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Okt 2006, 18:15
Bei diesem EbayShop habe ich mir den EP 630 gekauft. Jedoch habe ich mit Euro bezahlt. Habe insgesamt ca. 15 Euro bezahlt. Ich weiss zwar nicht wie der EP630 von Amazon klingt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er besser klingt. Es sieht auch nach keiner billigen Imitation aus. Alles genauso wie beim original.
Musikaddicted
Inventar
#13 erstellt: 10. Okt 2006, 18:19
Im Endeffekt muss er es eh selbst wissen...
hanswurscht1
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Okt 2006, 19:20

luke07 schrieb:
Bei diesem EbayShop habe ich mir den EP 630 gekauft. Jedoch habe ich mit Euro bezahlt. Habe insgesamt ca. 15 Euro bezahlt. Ich weiss zwar nicht wie der EP630 von Amazon klingt, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er besser klingt. Es sieht auch nach keiner billigen Imitation aus. Alles genauso wie beim original.



Bei dem gleichen Ebayshop, nur auf der deutschen Seite?

Dann werd ich den mal ausprobieren...
Du sagst, er würde sich gut anfühlen und gut aussehen?
luke07
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 10. Okt 2006, 20:10
Ich hab nur mal einen im Saturn gesehen, jedoch durch die Verpackung. Die Klinke ist vergoldet. Es ist denke ich mal das Original. Problematisch ist beim Ep630 nur das Kabel, es gibt ne Menge Kabelgeräusche. Ich kann dir, aber keine anderen Inears empfehlen, das müssen die anderen User machen. Ich warte momentan noch auf meine Super.fi 5 EB. Ansonsten kenn ich nur noch die Koss SparkPlug. Die sind mit viel mehr Bass versehen, jedoch recht dumpf. Die EP630 gefallen mir viel besser. Kriegt man auch schneller ins Ohr.
Musikaddicted
Inventar
#16 erstellt: 10. Okt 2006, 20:17
Die EB werden aber auch seeeehr viel Bass haben...
luke07
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Okt 2006, 21:06
Ich will hoffen, dass sie seeehr viel Bass haben. Ne mal im Ernst. Hier im Forum wurde mir gesagt, dass die EP630 wahrscheinlich mehr Bass haben, als die Pro. Deswegen habe ich mich für die EB entschieden. Naja falls sie mir nicht gefallen, werden sie verkauft. Bisher hab ich sie leider noch nicht.
teddyaudio
Inventar
#18 erstellt: 10. Okt 2006, 21:14
Ich habe sowohl die Koss The Plug als auch die EP 630. Das ist ein Klassenunterschied zugunsten der 630. Nur wenn man aüsserst breiigen Bass über alles schätzt, kann man ein Fan der Plug sein... Und Kabelgeräusche machen beide.
hanswurscht1
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Okt 2006, 21:18
Ihr habt mich überzeugt, hab mir den EP bestellt.
Peer
Inventar
#20 erstellt: 10. Okt 2006, 21:39
Der Kandidat bekommt 100 Punkte und gewinnt ein quietschgelbes Gummientchen
hanswurscht1
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 10. Okt 2006, 21:42
Gratis mitdazu?
Peer
Inventar
#22 erstellt: 10. Okt 2006, 21:44
quasi, aber in digitaler Form:
Aikiguy
Neuling
#23 erstellt: 13. Okt 2006, 12:04
Hallo!

Also ich hab auch die Koss Stöpsel und muss sagen, dass ich sie für ihren Preis, nicht sooo schlecht finde.

Nur etwas "heftigere" E-Gitarren klingen echt furchtbar;
Dafür gefällt mir die absolute Abdämpfung sämtlicher Aussengeräusche durch diese Oropaxartigen Polster. Da ich auch oft mit Oropax schlafe, stört mich das eigentlich überhaupt nicht (von wegen tragekomfort).

Haben die EP630 auch eine so gute Abschirmung vom Aussenlärm? (bin am Überlegen ob ich mir die zulege, da Profi-Lösungen mein budget übersteigen)
Musikaddicted
Inventar
#24 erstellt: 13. Okt 2006, 12:20
@Aikiguy: Die Frage ist noch womit du die Koss vergleichst...
Peer
Inventar
#25 erstellt: 13. Okt 2006, 14:46
Sony MDR tippe ich
Andi1987
Inventar
#26 erstellt: 13. Okt 2006, 16:03
hätte dir jetzt auch noch welche von icemat empfehlen koennen...
allerdings in-ear
hab diese auf der GC "gefangen" und war voll zufrieden
hanswurscht1
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Okt 2006, 16:58

Andi1987 schrieb:
hätte dir jetzt auch noch welche von icemat empfehlen koennen...
allerdings in-ear
hab diese auf der GC "gefangen" und war voll zufrieden


Erzähl mehr, was ist GC?
Peer
Inventar
#28 erstellt: 13. Okt 2006, 17:03
GC-> Gamesconvention

icemat-> noName (hab ich jedenfalls noch NIE gehört)
Andi1987
Inventar
#29 erstellt: 13. Okt 2006, 17:45
icemat is ne gamestuff firma und hängt eng mit steel-series zusammen .......
--> das meine ich http://www.icemat.com/products/icematsiberia/icemat_siberia_inear_psp_headphone
ich fande den klang ganz angenehm hatte/habe allerdings keinen vergleich, da das die ersten in-ears warn, die ich gehoert habe


[Beitrag von Andi1987 am 13. Okt 2006, 17:47 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Koss KSC75 oder Creative Labs EP 630?
daSnoop am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  13 Beiträge
bessere ohrhörer als Creative EP 630
kakashi am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  25 Beiträge
Erfahrungsbericht Creative EP 630
REFTEC_PA am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 17.12.2007  –  8 Beiträge
Creative EP 630 vs. ?
e_y am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  6 Beiträge
Creative EP 630 - Erfahrungen
ma66ot am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 09.06.2006  –  16 Beiträge
Creative EP 630 Preis
esrox am 14.12.2007  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  3 Beiträge
Creative EP 630
techniklaie@rock am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  12 Beiträge
Creative EP 630
Prophecy am 20.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  9 Beiträge
Einstiegs-InEar: Creative oder Koss?
carolin69 am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 21.04.2008  –  10 Beiträge
Creative Ep-630/Ep-635
oettlerbier am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedKaqaztikRame
  • Gesamtzahl an Themen1.463.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.832.586

Hersteller in diesem Thread Widget schließen