Gerade gekauft.Stax SR-5

+A -A
Autor
Beitrag
Volteran
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Okt 2006, 23:10
Hi Leute,

heute ist der Stax SR-5 mit Srd-6 angekommen, den ich mir in der Bucht gekauft habe (102€).
An meinen lieben kleinen Nad 3020 angeschlossen und gehört...okay, dachte ich mir, was für Details, aber soll das Musik sein? Was führ ein Fehlkauf, dachte ich mir. Dann hab ich mich erst mal entspannt und hab das Teil so ne halbe Stunde laufen lassen, zumal es nach Verkäuferangabe 7 Jahre ungenutzt im Schrank lag. Vielleicht braucht es ja noch Einspielzeit, dachte ich mir, zumal ich hier im Forum schon gelesen habe dass Elektrostaten sich erst mal aufladen müssen.
Tja, nachdem das Ding dann so 4 Stunden bei recht hohem Pegel gelaufen ist bin ich dann erst mal in neue Klangwelten und -bilder eingetaucht :-)

Ich bin superhappy...ach ja, dass der Bass des Stax einem nicht den Kopf massiert ist mir auch schon völlig egal, man wird mit was viel besseren belohnt, allein diese Impulsivität...

Ich hätte noch ne Frage, was die Anlaufzeit oder das Aufladen des Hörers angeht: Muss der Hörer dazu laufen (Musik abspielen) oder reicht es dass der Verstärker an ist und das Versorgungsteil auf Kopfhörer geschaltet ist? Entläd sich der Hörer, wenn man das Versorgungsteil auf Lautsprecher schaltet?

liebe Grüße

Volt
cosmopragma
Inventar
#2 erstellt: 28. Okt 2006, 00:44

Volteran schrieb:

Ich hätte noch ne Frage, was die Anlaufzeit oder das Aufladen des Hörers angeht: Muss der Hörer dazu laufen (Musik abspielen) oder reicht es dass der Verstärker an ist und das Versorgungsteil auf Kopfhörer geschaltet ist?
Ich fürchte bei den SRD-Transformatoren musst du Musik abspielen (leise reicht), bei den Amps wäre das nicht nötig.

Entläd sich der Hörer, wenn man das Versorgungsteil auf Lautsprecher schaltet?
Ja, aber sehr langsam.
Für die volle "Aufladung" dauert es Tage, aber der Grossteil des Effektes ist schon nach sehr viel kürzerer Zeit gegeben.
Die "Entladung" geschieht unter normalen Umstäden so langsam, dass zum Glück im normalen Betrieb der tägliche oder wenigstens mehrmals wöchentliche kurze Gebrauch reicht, um Alles im grünen Bereich zu halten.
Ausser bei Kurzschluss.
Dafür reicht der Daumen auf den Kontakten des herrausgestöpselten KH.Ist weder für den Daumen noch für den KH gefährlich, führt aber zu einem Entladungseffekt.

So einen deutlichen Unterschied wirst du bei dem KH aber wahrscheinlich nie mehr erleben.Ich denke das lag mehr am jahrelangen Stillstand.

Wenn dir diese Faustregeln nicht reichen und du es ganz genau wissen willst, könntest du member kevin gilmore über head-fi PM nach den exakten Zusammenhängen fragen, der weiss bestens Bescheid.
Musikaddicted
Inventar
#3 erstellt: 28. Okt 2006, 07:27
Ist der SR5 nicht ein Elektret? Bei nem Elektret ist die Folie von Werk aus geladen und wird nicht mit Hochspannung angesprochen. Daher verliert sie im Verlaufe ihres Lebens Ladung - unwiederbringlich. Der Einspieleffekt müsste woander herkommen.
a-lexx1
Inventar
#4 erstellt: 28. Okt 2006, 08:42
Nein, ist schon ein richtiger Elektrostat.

Die extreme Klangveraenderung nach einem sehr langen Nichtbentzen bei Staxen kann ich auch hbestaetigen. Habe keine Erklaerung dafuer gefunden, vorhanden ist dieser Phaenomen aber trotzdem.


[Beitrag von a-lexx1 am 28. Okt 2006, 08:43 bearbeitet]
Volteran
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Okt 2006, 09:19
Es hat bestimmt auch was mit Gewöhnung zu tun, man muss sich erst mal reinhören, aber trotzdem hat sich da auch an dem Hörer schwer was getan, da bin ich mir recht sicher, zumal das auch viele erfahrene User hier so beschreiben.
Wie lang braucht eigentlich ein fabrikneuer Stax, bis er ganz eingespielt ist?
mncr
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 28. Okt 2006, 09:32

Volteran schrieb:

Wie lang braucht eigentlich ein fabrikneuer Stax, bis er ganz eingespielt ist?


Nach meiner Erfahrung ca. 300 Stunden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stax SR-5 & SRD-X
Alex-Hawk am 14.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  15 Beiträge
STAX SR 5 + ED 5
wodomi am 25.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  2 Beiträge
Stax SR-40/SRD-4
Rookie1982 am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 28.04.2010  –  5 Beiträge
Stax SR 40 und SRD-4
dufs1961 am 25.06.2013  –  Letzte Antwort am 22.12.2019  –  35 Beiträge
Stax SR 5 Safer Use
Hag2bard am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  8 Beiträge
Wertfrage Stax SR-5
lorenz4510 am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  4 Beiträge
Stax SRD-7 MKII - Umbau zum vollwertigen STAX KHV?
zuglufttier am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  9 Beiträge
Verlängerungskabel für Stax SRD 5?
Wilke am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  8 Beiträge
Stax Kombi SRD 4 und SR 307
Päda am 20.12.2019  –  Letzte Antwort am 06.01.2020  –  22 Beiträge
Besserer STAX?
Lupopappe am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  29 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedbuengi1986
  • Gesamtzahl an Themen1.464.134
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.387

Hersteller in diesem Thread Widget schließen