Sony MDR-RF875RK Funkkopfhörer - gut?

+A -A
Autor
Beitrag
edefault
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Dez 2004, 12:48
Hallo,

bis vor kurzem hatte ich einen Sony MDR-RF940R in Betrieb,
aber von dem hat mein kleiner Sohn jetzt die Polster
abgefetzt (ob man die wohl noch nachbekommt?),
außerdem knarzt leider der Schalter fürchterlich.

Nun die Frage: taugt ein MDR-RF875 klanglich etwas?
Keinesfalls sollte sich die Lautstärke "automatisch"
ändern oder solcher Unfug (dann lieber Kabel).

Und was ist wohl ein MDR_RF975 bzw. wieso gibt es den nur in USA?

Danke.

Walther
Dynamikus
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2004, 19:11
Lese dir bitte mal ein paar beiträge zum thema funkkopfhörer durch!

Habe mir letzte woche auch son ding von Sony zugelegt es war ein Sony MD-RF840k oder so ähnlich hat mich mal locker 100 euro gekostet hab ihn wegen des grausamen klangs noch am selben tag umgetauscht.

meine meinung:

Erschreckend.....dagegen waren meine 20 euro kopfhörer die ich vorher besaß ein wahrer traum, ich rate dir davon ab kauf dir lieber einen gescheiteten kabelkopfhörer.

Habe ihn dann umgetauscht gegen einen Sennheiser HD 570 klanglich schon um welten besser aber meiner meinung nach immer noch erschreckend bin dann auf den Beyerdynamic DT 440 umgestiegen siehe tread "Beyerdynamik DT 440" hat mich schlappe 64 euro gekostet und ich muss sagen ich bin höchst zufrieden werde mir aber wenn mal was mehr geld in der kasse ist warscheinlich einen DT 880 zulegen dieser wird dann auch die nächsten 10 jahre genutzt


meine empfehlung: Beyerdynamic DT 440 für circa 60-70 euronen giebts zur zeit im angebot normalpreis währe circa 100 euronen

achso nochwas der DT 440 ist übrigens ein sehr robuster kopfhörer qualitativ sehr hochwertig hier noch ein testbericht http://www.beyerdynamic.de/de/news/reports/dt440/cont.htm um die technischen daten zu sehen auf produktübersicht klicken

Gruß Dynamikus


[Beitrag von Dynamikus am 08. Dez 2004, 19:26 bearbeitet]
edefault
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Dez 2007, 20:04
Hallo,

ja, wie doch die Zeit vergeht. Damals habe ich Dynamikus´ guten Rat beherzigt und mir keinen MDR-RF875 gekauft. Danke!

Ich habe stattdessen - zum Schlagzeug Üben mit elektronischem Metronom oder Konserve von CD für meine Tochter - zwei Kleinstlautsprecher in einen Peltor 40dB Gehörschutz implantiert: die Dämpfung der Außengeräusche ist ausreichend, Der Hörer ist leicht, sitzt sicher bei allen Fills und der Klang reicht für ihre Sorte Musik allemal aus.

Auf der neuen Linkin Park CD z. B. ist das erste Stück mit analogem Nadelaufsetzgeräusch und deutlich erkennbarem Knistern eingetrockneter Lenco-Lauge abgemischt. Wie witzig.
Aber nicht mal originell... hatte ich anderwärts schon mal gehört. So was gibt es bei meinen Vinyls nicht... Banausen.
Aber zurück zum Thema.

Vor Weihnachten habe ich nun den Selbstversuch nachgeholt und mir günstig einen MDR-RF875 bei eBay geschossen. Die Beschreibung versprach wie üblich einen "guten Zustand": das Ding funktioniert also, leider hat es gestunken wie ein alter Aschenbecher - aus einem Raucherhaushalt. Nachdem ich es mit Essig geschrubbt habe ist es zwar immer noch kaum erträglich, aber die Neugier auf kabellosen Genuss - Empfang durch Wände und Decken - war stärker.

Testumgebung: Rotel RCD-1072 + RC-1070.
Material: Götz Alsmann "Mein Geheimnis".
Vergleichsreferenz: mein guter uralter Toshiba HR-50.
(Info: 50mm Tieftöner, koaxiales Zweiwegsystem mit Weiche und Crossfield-Switch gegen den unangenehmen binauralen Im-Kopfinneren-Sound. Letzteres zm Vergleichshören aber abgeschaltet)

Ergebnis: tatsächlich niederschmetternd. Völlig bassarmer, höhenlastiger und undifferenzierter Schrillbrei wie vom Wühltischgerät beim Lidl. Zum HR-50 fehlen tatsächlich Welten.

Jetzt die Anschlussfrage ans Plenum: was hat sich in den Jahren technologisch getan? Gibt es inzwischen Stereo-Funkhörer, die die Bezeichnung HiFi verdienen?
Die tiefsten Bass und glitzerndste Höhen fein perlend ausbreiten können statt mir eklen Ghettoblastersound um die Ohren zu hauen...

Wer kann berichten vom Philips SBC HD1500U, dem Beyerdynamik RSX700, einem Sennheiser RS85-8, AKG Hearo (?) .... oder vielleicht noch anderen, die meiner Recherche entgangen sind. Möglichst preiswerter als ein kabelgebundener Elektrostat

Schönen Gruß

Walther
enkidu2
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2007, 11:47
Mit der beyerdynamic RSX 700 bin ich prinzipiell zufrieden. Wenn man berücksichtigt, dass man an Funkkopfhörer nicht die gleichen Ansprüche stellen darf wie an die ausgewachsenen kabelgebundenen KH, dann ist der Klang doch recht brauchbar. Hängt allerdings wohl auch von der Musik ab. Solovioline kam z.B. besser als Orchester.

Als nachteilig empfinde ich jedoch die relativ geringe Reichweite von 20m. Für's Nachbarzimmer reicht es noch, über größere Distanzen nehmen die Aussetzer zu.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony MDR-RF 885 RK Funkkopfhörer Störgeräusche
Ingo-Rainer am 06.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.12.2006  –  6 Beiträge
sony MDR-DS4000
suppi am 28.08.2005  –  Letzte Antwort am 02.12.2005  –  9 Beiträge
Sony MDR-CD780
Sorbit am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  4 Beiträge
Funkkopfhörer & TV
Nairolf am 15.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  3 Beiträge
Sony MDR SA XXX
JetztAber am 08.03.2006  –  Letzte Antwort am 13.03.2006  –  8 Beiträge
Unterschiede Sony MDR
HaiViehNewb am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  8 Beiträge
Sony Funkkopfhörer mit Samsung LCD TV
g60s am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 15.12.2012  –  21 Beiträge
Sony MDR-XD300
marius85 am 29.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  12 Beiträge
Optischer Funkkopfhörer für Zwei
tm99 am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.12.2014  –  16 Beiträge
Sony MDR - CD 250
Der_Ron am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.03.2006  –  6 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder855.012 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedMichaelnab
  • Gesamtzahl an Themen1.425.631
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.813

Hersteller in diesem Thread Widget schließen