Umfrage
Sennheiser HD 600 an Musical Fidelity X-CAN V3 ?
1. Kopfhörer (0 %, 0 Stimmen)
2. Kopfhörerverstärker (0 %, 0 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Sennheiser HD 600 an Musical Fidelity X-CAN V3 ?

+A -A
Autor
Beitrag
Volleyballelefant
Neuling
#1 erstellt: 12. Dez 2004, 22:31
Habe einen neuen Sennheiser HD 600 und einen ebenfalls neuen Kopfhörerverstärker Musical Fidelity X-CAN V3 erstanden. Der ein Jahr alte aber nur ca. 20 stunden benutzte HD 600 meines Freundes spielt am X-CAN V3 ausgezeichnet - rund , präzise und musikalisch (Klassik) während mein neuer HD 600 scharf klingt (besonders unangenehm bei Viline und Trompete).

Ist das Fertigungsstreuung bei Sennheiser? Muß man den Kopfhörer einspielen ? (soviel kann das eigentlich gar nicht bringen).

Könnte mir jemand schnell einen Rat geben?
Habe nur noch einige Tage Rückgaberecht.
Taurui
Inventar
#2 erstellt: 13. Dez 2004, 00:35
Doch, so viel kann einspielen bringen
cosmopragma
Inventar
#3 erstellt: 13. Dez 2004, 12:37
Bleib mal locker.
Spiel ihn erst mal ein, einfach mal ne Woche ununterbrochen mit bassstarker Musik laufen lassen, die ersten 24 Stunden etwas unterhalb normalér Hörlautstärke, die nächsten Tage etwas oberhalb normaler Hörlautstärke.
Natürlich kannst du zwischendurch immer mal wieder reinhören und die Entwicklung verfolgen.
cosmopragma
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2004, 12:51
Pardon, ich hätte sofort gründlicher lesen sollen.
Du hast nur noch ein paar Tage.Also, nach drei Tagen einspielen sollte das gröbste erledigt sein,sowohl für den KH als auch erst recht für den KHV, wenn er dir dann nicht zusagt, wird er es später in etwas besser auch nicht, dann zurück damit.
Die Senns sind nicht jedermanns Sache,und der X-can erst recht nicht.Hör dir doch unbedingt noch mal kritisch die Combo deines Freundes an, dein Eindruck war vielleicht ne Tagesform.
Die Fertigungsstreuung bei Sennheiser ist eher gering, das ist ne etablierte Firma, die weiss was sie tut.
Fertigungsstreuung X-Can : ????????
Das ist eher ne Garagenfirma, die müssen aber deswegen nicht schlampig sein.
baltasar
Stammgast
#5 erstellt: 13. Dez 2004, 13:01
@cosmopragma:
hallo,
das musical fidelity ne garagenfirma ist ,entstammt wohl dem reich der sagen.meiner erfahrung nach ist musical fidelity ein renommierter hifi-hersteller,der gute preis-leistungsverhältnisse hat.
cosmopragma
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2004, 13:31
@ baltasar
Tja, verglichen mit Sennheiser. Die haben tausende von Mitarbeitern, mehrere Fabriken, eine grosse Forschungsabteilung und eine Ingenieurswissenschaftlich fundierte Qualitätskontrolle.
Ich habe aber schon erwähnt, dass klein nicht gleichbedeutend mit schlampig sein muss.


[Beitrag von cosmopragma am 13. Dez 2004, 13:31 bearbeitet]
baltasar
Stammgast
#7 erstellt: 13. Dez 2004, 14:32
dann hab ich den begriff "garagenfirma" falsch interpretiert,gemessen an der grösse sennheisers ist das sicher nen kleiner laden.
Volleyballelefant
Neuling
#8 erstellt: 14. Dez 2004, 15:09
Herzlichen Dank für eure Ratschläge und Hinweise.
Der Kopfhörerverstärker (Musical Fidelity X-CAN V3 kann es nicht sein, denn in Kobination mit dem Sennheiser HD 600 meines Freundes bildet er ein rundes musikalisches Paar und entspricht voll meinen Vorstellungen. Auch dieser Kopfhörer ist relativ neu.

Meinen neuen HD 600 hatte ich ca. 15 Stunden an der Strippe laufen lassen. Doch z. B. beim 2. Satz von Verdis Requiem (übrigens eine phantastische Aufnahme von Herbert von Karajan mit den Wiener Philharmonikern - DG 439033-2) zeigt er sich im Obertonbereich nach wie vor zu scharf. Anscheinend ist mein HD 600 fehlerhaft. Aber, wie bringe ich das der Herstellerfirma bei???
baltasar
Stammgast
#9 erstellt: 15. Dez 2004, 09:16
hallo,
hast du den KH beim händler gekauft?schildere ihm dein problem und lass ihn selbst hören.wenn er kulant ist ,nimmt er ihn zurück.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
music fidelity x-cam v3
señor-mucha-muchacha am 17.04.2005  –  Letzte Antwort am 11.05.2005  –  3 Beiträge
Preisfrage X-Can V3
lateralus75 am 28.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2008  –  8 Beiträge
Musical Fidelity X-CANS
Floli31 am 15.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit V-CAN (Musical Fidelity) KHV?
twaldorf am 23.09.2009  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  13 Beiträge
Musical Fidelity X Can V2 Taugt der noch was?
Musikwilli am 18.01.2008  –  Letzte Antwort am 19.01.2008  –  13 Beiträge
Wie gut ist der Musical Fidelity X-CAN V8 ?
Magnolia am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 19.05.2009  –  24 Beiträge
Wer Hat Erfahrung mit KHV Musical Fidelity X-Can V2 ?
Firefox1 am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 29.01.2012  –  6 Beiträge
Musical Fidelity MF-200
Sathim am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.05.2016  –  7 Beiträge
Beyerdynamic DT911 an KHV von Musical Fidelity V-Can
mig-online am 11.07.2009  –  Letzte Antwort am 12.07.2009  –  3 Beiträge
Frage zu Musical Fidelity LX2-HPA
honda99 am 25.06.2019  –  Letzte Antwort am 25.06.2019  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedThomasamler
  • Gesamtzahl an Themen1.463.700
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.835.868

Hersteller in diesem Thread Widget schließen