Aufarbeitung älterer Stax Lambda

+A -A
Autor
Beitrag
LEARNER
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 28. Jul 2008, 08:37

rille2 schrieb:

Noch eine andere Idee. Bei meinem Lambda Pro fehlt ja der Staubschutz. Das Schutzgitter darunter ist aus Metall? Wenn jetzt da die Ohren dranstossen und auch noch Reste vom Staubschutz im Hörer rumliegen...


Wie bekomme ich die Krümel eigentlich raus? Ich will die Ohrpolster und den Schaumstoff im KH-Gehäuse austauschen und warte nur noch, bis beides lieferbar ist. Da muss ich ja dann den KH sowieso zerlegen. Kann man die Krümel dann vorsichtig rausklopfen? Jetzt habe ich auch manchmal den Effekt, dass es laut "sprazelt", wenn ich z.B. an den KH klopfe. Da berührt dann wohl so ein Krümel die äussere Elektrode.

Ah, Mist.
Da hat wohl einer der Vorbesitzer so lange gewartet, bis der Staubschutz sich in kleinste Teilchen zerlegt hatte.Normalerweise entfernt man den weit vorher, wenn er erste Auflösungserscheinungen zeigt.
Das Material des Staubschutzes der alten Lambdas ist schlecht gewählt, denn es zerfällt nach einigen Jahren auch ohne jegliche Nutzung.
Wahrscheinlich ozonbedingt ........
Wenn eine Demontage unumgänglich werden sollte solltest du Birgir (screenname:spritzer) auf head-fi um Tips bitten.Der hat schon mehrere von den Teilen zerlegt und wieder zusammengesetzt.Der ist als Isländer selbst kein native und insofern nachsichtig gegenüber weniger als perfektem English.Solltest du dennoch Übesetzungshilfe benötigen, stehe ich bis Freitag zur Verfügung.Danach erst wieder ab dem 12/08, da ich zwischenzeitlich verreist bin.

Neue Pads/ dust cover bekommst du übrigens trotz der Versandkosten möglicherweise günstiger aus Japan, da die deutschen Preise teilweise absurd sind.Vielleicht können wir da einen kleinen group buy organisieren, da ich auch noch Teile brauche, und vielleicht braucht noch jemand was.
Spart Versandkosten.
Originalersatzteile für deinen Lambda Pro gibt es übrigens AFAIK sowieso nicht mehr.Die Teile vom SR-202 passen sowohl technisch als auch optisch.
klaus-wick
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Jul 2008, 09:10

rille2 schrieb:


Wenn jetzt da die Ohren dranstossen und auch noch Reste vom Staubschutz im Hörer rumliegen...

Bei mir fehlt auch der Staubschutz und Reste waren auch im Hörer. Beides hat mit dem beschriebenen Geräusch imho nichts zu tun.
Zerlegt und wieder zusammengebaut habe ich meinen neulich auch:


Wie bekomme ich die Krümel eigentlich raus? Ich will die Ohrpolster und den Schaumstoff im KH-Gehäuse austauschen und warte nur noch, bis beides lieferbar ist. Da muss ich ja dann den KH sowieso zerlegen. Kann man die Krümel dann vorsichtig rausklopfen?


Um die Polster zu erneuern, brauchst du den Hörer nicht zu zerlegen. Die Polster sind mit einer doppelseitigen Folie, bei der der Klebstoff "geschmeidig" bleibt - ein besseres Wort fällt mir jetzt nicht ein - aufgeklebt. Also, abziehen, sauber machen (Feuerzeugbenzin - kein! Alkohol) - krümel ausklopfen, neu aufkleben.

Sollten Krümel nicht herausgehen, ist auch das kein Hexenwerk: die Wandler sind ähnlich aufgeklebt, wie die Polster.



...... Da berührt dann wohl so ein Krümel die äussere Elektrode.


Die äusseren Elektroden sind von aussen nicht zugänglich - auch für Staub - da sie nochmals von einer hauchdünnen Art Filterfolie abgedeckt sind. Es berühren sich also Krümel und Filterfolie.
rille2
Inventar
#3 erstellt: 28. Jul 2008, 09:47

LEARNER schrieb:
Neue Pads/ dust cover bekommst du übrigens trotz der Versandkosten möglicherweise günstiger aus Japan, da die deutschen Preise teilweise absurd sind.Vielleicht können wir da einen kleinen group buy organisieren, da ich auch noch Teile brauche, und vielleicht braucht noch jemand was.


Die Ersatzteile sind schon bestellt. 54 EUR für Ohrpolster und den Schaumstoff hinter dem Treiber inkl. Versand ist ja auch noch ok. Bekommt man die Polster in Japan noch wesentlicher billiger als bei Audiocubes2 ($39)?



klaus-wick schrieb:
Um die Polster zu erneuern, brauchst du den Hörer nicht zu zerlegen. Die Polster sind mit einer doppelseitigen Folie, bei der der Klebstoff "geschmeidig" bleibt - ein besseres Wort fällt mir jetzt nicht ein - aufgeklebt. Also, abziehen, sauber machen (Feuerzeugbenzin - kein! Alkohol) - krümel ausklopfen, neu aufkleben.

Sollten Krümel nicht herausgehen, ist auch das kein Hexenwerk: die Wandler sind ähnlich aufgeklebt, wie die Polster.


D.h. abschrauben:



Die Wandler sind dann von hinten aufgeklebt?


Zerlegen muss ich ihn schon, ich wechsle auch den gelben Schaumstoff hinter dem Treiber, da der auch nicht mehr toll aussieht:





Auf dieser Webseite ist auch beschrieben, wie man ein Kopfband von den neuen Modellen an den alten Lambda ranbekommt. Mit $129 (Audiocubes2) ist das aber recht teuer.
klaus-wick
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Jul 2008, 10:03

rille2 schrieb:

D.h. abschrauben:

genau!



Die Wandler sind dann von hinten aufgeklebt?


genau! die musst du nur dann abhebeln, wenn du Krümel zwischen Wandler und Schutzgitter hast, die du anderweitig nicht herausbekommst.

Ich habe aus einer doppelseitigen Klebefolie eine Klebe-"Dichtung " ausgeschnitten und das Ganze wieder an Ort und Stelle geklebt - hält immer noch!



Zerlegen muss ich ihn schon, ich wechsle auch den gelben Schaumstoff hinter dem Treiber, da der auch nicht mehr toll aussieht:


Dazu braucht man die Wandler natürlich nicht ausbauen.

Das alles muß natürlich genau so erfolgen, wie die Igel sich vermehren:

Gaaaaaaaaanz vorsichtig!

Die Wandler sehen übrigends vorne und hinten gleich aus - nur, damit du weißt, was dich erwartet.
klaus-wick
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 28. Jul 2008, 10:51

rille2 schrieb:

Zerlegen muss ich ihn schon, ich wechsle auch den gelben Schaumstoff hinter dem Treiber, da der auch nicht mehr toll aussieht:


da kannst du mir mal ein Foto von schicken, was du da einbaust, das gelbe "Zeug" ist bei mir garnicht vorhanden.....
rille2
Inventar
#6 erstellt: 28. Jul 2008, 11:36

klaus-wick schrieb:

rille2 schrieb:

Zerlegen muss ich ihn schon, ich wechsle auch den gelben Schaumstoff hinter dem Treiber, da der auch nicht mehr toll aussieht:


da kannst du mir mal ein Foto von schicken, was du da einbaust, das gelbe "Zeug" ist bei mir garnicht vorhanden.....


Kann ich machen, ich wollte sowieso einen eigenen Thread machen, wo es dokumentiert wird.
LEARNER
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 28. Jul 2008, 11:51
Das gelbe Zeugs ist übrigens kein reiner Staubschutz, sondern klangbestimmendes Dämpfungsmaterial.
Ohne klingt der Lambda Pro deutlich anders.Ich hab mal einen mit und einen ohne im direkten Vergleich gehört.
Das originale gelbe Dämpfungszeugs ist nach so langer Zeit noch als Ersatzteil erhältlich?
Erstaunlich.

Was die Ersatzteile betrifft ist Price Japan etwas günstiger als Audiocubes, aber auch viel unbequemer.
klaus-wick
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Jul 2008, 12:10

LEARNER schrieb:
Das gelbe Zeugs ist übrigens kein reiner Staubschutz, sondern klangbestimmendes Dämpfungsmaterial.
.......


das habe ich mir nach den Fotos auf "rille's" verlinkter Restaurationsseite vom Sigma schon gedacht.



Ohne klingt der Lambda Pro deutlich anders.Ich hab mal einen mit und einen ohne im direkten Vergleich gehört.


Und, in welche Richtung verändert sich das, wenn die Dämpfung drin ist? Würde gerne wissen, ob es sich auch für mich lohnen könnte....



Das originale gelbe Dämpfungszeugs ist nach so langer Zeit noch als Ersatzteil erhältlich?


auf der Seite gibt es wohl Dämpfung und den gleichen Schaumstoff, wie auf der anderen Seite.

@rille,
hast du da beides geordert?
rille2
Inventar
#9 erstellt: 28. Jul 2008, 12:40

klaus-wick schrieb:
@rille,
hast du da beides geordert?


Ich habe die Sachen bei http://www.christophzingel.de/ bestellt. Einfach mal eine Mail schreiben. Das gelbe Schaumstoffzeug ist auch sehr preiswert, 9,50 EUR.

Bei http://fl-electronic.de/ gibt es auch die Ohrpolster, sogar noch etwas preiswerter. Dafür meinten die, dass der gelbe Schaumstoff nicht mehr lieferbar sei.
klaus-wick
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Jul 2008, 14:21

rille2 schrieb:


Ich habe die Sachen bei http://www.christophzingel.de/ bestellt. Einfach mal eine Mail schreiben. Das gelbe Schaumstoffzeug ist auch sehr preiswert, 9,50 EUR.


da haben wir uns mißverstanden, ich meinte mi "beides": das gelbe Dämpfungsmaterial und davor den hauchdünnen Staubschutz. Das ist aussen an den Hörern hintereinander verbaut. Es ist der gleiche Staubschutz wie auf der Polsterseite und man kann vermuten, dass er sich auch demnächst auflösen wird.

Oder gehört das bei der Bestellung zusammen?
rille2
Inventar
#11 erstellt: 28. Jul 2008, 14:34
Ich denke, dass beides dabei ist. Genau weiss ich es aber erst, wenn ich die Sachen da habe.
werner450
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Jul 2008, 21:40

Ah, Mist.
Da hat wohl einer der Vorbesitzer so lange gewartet, bis der Staubschutz sich in kleinste Teilchen zerlegt hatte.Normalerweise entfernt man den weit vorher, wenn er erste Auflösungserscheinungen zeigt.
Das Material des Staubschutzes der alten Lambdas ist schlecht gewählt, denn es zerfällt nach einigen Jahren auch ohne jegliche Nutzung.
Wahrscheinlich ozonbedingt ........



Der Vorbesitzer (es gibt nur einen) hat sehr lange gewartet, richtig.
Der Lambda war ca. 20 Jahre seines Lebens reine Deko.

Gruß
werner450
rille2
Inventar
#13 erstellt: 29. Jul 2008, 20:55
Die Ersatzteile kamen heute schon. Das gelbe Dämm-Material war nicht dabei, nur der schwarze Schaumstoff, der darüber ist. Die Polster sind für den SR-202 gedacht, passen ja aber beim Lambda genauso. Ich habe den KH auch gleich mal zerlegt.

Als erstes zieht man die alten Polster ab. Man hat es einfacher, wenn man die Hörer aus den Gabeln herausnimmt. Dazu einfach die Gabel etwas auseinanderbiegen. Die Kleberreste entfernt man. Das grobe kann man mit dem Finger wegrubbeln, den Rest beseitigt man mit Propylalkohol.

Dann kann man die vier Schrauben lösen, die den Treiber halten. Danach kann man den Treiber heraushebeln. Dann puhlt man die Reste des alten schwarzen Schaumstoffs vom gelben Dämm-Material runter. Der Schaumstoff ist mit kleinen doppelseitigen Klebepads im Gehäuse befestigt. Die muss man auch entfernen und die Rückstände wieder mit Propylalkohol entfernen. Jetzt ist auch ein guter Zeitpunkt, das Gehäuse mal ordentlich mit Wasser zu schrubben. Das gleiche kann man mit Kopfband und Kopfbügel machen. Das Kopfband kann man abschrauben. Dort, wo es am Kopfbügel befestigt ist, sind jeweils zwei kleine Schrauben. Dann muss man etwas aufpassen, da einem eine Feder und eine kleine runde Metallplatte entgegen kommt.

Wenn die Treiber ausgebaut sind, kann man sie auch vorsichtig auf einer festen Unterlage ausklopfen. Da fallen noch einige Übereste des alten Staubschutzes heraus. Auf eine weitere Demontage habe ich verzichtet.

Bilder gibt es unter http://picasaweb.google.com/rille02/StaxReparatur.

Der Zusammenbau kommt morgen, wenn alles wieder trocken ist.
rille2
Inventar
#14 erstellt: 01. Aug 2008, 12:35
Hier der zweite Teil.

Zuerst setzt man den Staubschutz in die Gehäuse ein. Auf Festkleben mit den beigelegten doppelseitigen Klebepads habe ich verzichtet, es hält auch so. Wenn man den Schaumstoff richtig ausgerichtet hat, kann man das gelbe Dämm-Material einlegen. Dabei darauf achten, dass die aufgeklebte Isolierung dort ist, wo das Kabel in den Hörer geht. Jetzt kann man die Treiber wieder ins Gehäuse einsetzen. Wie das aussehen muss, sieht man auf den Bildern. Das kleine Metallplättchen wird dabei von oben ins Gehäuse eingeschoben. Jetzt die Schrauben wieder reindrehen. Der linke Treiber hat übrigens einen durchgehenden Strich auf dem Kabel, die rechte Seite ist gestrichelt

Jetzt reinigt man nochmal die Klebeflächen, d.h. auch die Polster. Von den Klebepads muss man auf einer Seite ein paar mm abschneiden, da es sonst überstehen würde. Scheinbar ist der SR-202 minimal anders von den Abmessungen her. Jetzt zieht man das braune Papier ab und klebt das Klebepad auf den KH. Dann die andere Schutzfolie abziehen und das Polster richtig herum (!) aufkleben und gut festdrücken. Nach ein paar Tagen soll man es nochmal festdrücken.

Dann nur noch die beiden Hörer in die Gabeln einhängen und fertig ist der "neue" KH. Die neuen Polster sind weicher und bequemer als die alten. Besser sieht er natürlich auch aus.

Fotos habe ich unter http://picasaweb.google.com/rille02/StaxReparatur ergänzt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
STAX Lambda 1 Professional
maxben am 12.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2009  –  8 Beiträge
Stax-Kopfhörer Lambda Professional
eklektisch am 11.04.2009  –  Letzte Antwort am 14.04.2009  –  10 Beiträge
Stax Lambda Pro
Nickchen66 am 12.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  27 Beiträge
Frage zu Stax Lambda
ChrisTre am 11.03.2010  –  Letzte Antwort am 12.03.2010  –  6 Beiträge
"Stax Lambda Pro" Außendämmung
Class_B am 30.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  9 Beiträge
Ersatzkabel Stax Lambda Nova
1neoLneoL am 24.01.2018  –  Letzte Antwort am 24.01.2018  –  2 Beiträge
Stax SR-Lambda vs. SR-Lambda pro
garbel am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 22.03.2007  –  3 Beiträge
Stax 404/Lambda Nova Signature
Werner2 am 17.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  5 Beiträge
Stax Lambda Signature an PC
mrpip am 17.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  14 Beiträge
Stax Lambda Pro Classic gekauft und nun ?
luckyx02 am 03.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.958 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedFichtenflitzer
  • Gesamtzahl an Themen1.433.779
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.281.571