MP3-Player gut genug für Westone Um2 ?

+A -A
Autor
Beitrag
_iam_charly
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jun 2009, 23:55
N'abend,

ist es grundsätzlich sinnvoll, einen hochwertigen Ohrhörer an einem Mp3-Player zu betreiben oder gibt es eurer Ansicht nach aus klanglichen Gründen sinnvollere Lösungen, einen In-Ear richtig auszureizen (außer Kopfhörerverstärker etc, muss schon noch transportierbar sein)?

Hatte hier nämlich irgendwo gelesen, dass Festplattenplayer da wohl besser abschneiden. Kann man das so stehen lassen?
Ursprünglich waren nämlich der Cowon S9 und der Samsung YP-P3 angepeilt (im Direktvergleich).
Danke!


mfg
Alex


[Beitrag von _iam_charly am 16. Jun 2009, 23:57 bearbeitet]
zuglufttier
Inventar
#2 erstellt: 17. Jun 2009, 10:05
So ein ordentlicher MP3-Player, wie der Sansa Clip für unter 50 Euro beispielsweise, reicht schon vollkommen aus und selbst die allerteuersten Inears erfahren da keine echte klangliche Verschlechterung. Es gibt aber schon Unterschiede bei den Geräten. Aber wie gesagt, muss nicht unbedingt teuer sein.

KHV kann man machen, braucht man aber nicht zwangsläufig. Der UM2 ist ja eh noch nicht das Ende der Fahnenstange
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 17. Jun 2009, 11:09

_iam_charly schrieb:
Hatte hier nämlich irgendwo gelesen, dass Festplattenplayer da wohl besser abschneiden. Kann man das so stehen lassen?

Definitiv nein. Das Gerät muß primär mit niederohmigen Lasten zurechtkommen (d.h. v.a. keine Koppelelkos, extrem viel Strom dürfte bei so empfindlichen In-Ears nicht gefragt sein, aber natürlich sollte auch die Open-Loop-Verstärkung nicht gleich empfindlich einknicken) und darf nicht allzusehr rauschen oder Störungen aus dem Digitalteil zu Gehör bringen.

All das hängt v.a. von Codec bzw. SoC und vom Platinenlayout ab und wenig vom Speichermedium. Kriegt z.B. der erwähnte Clip schon ziemlich gut hin (war mal ein audiophiler Geheimtip, inzwischen wohl mehr ein offenes Geheimnis).


[Beitrag von audiophilanthrop am 17. Jun 2009, 11:10 bearbeitet]
Steril
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2009, 13:05
Der 50€ Philips mp3 Player meiner Frau klingt bedeutend schlechter am Shure E500 als mein Ipod.
Es fehlt an Auflösung und Dynamik. Bei Cowon, Samsung, Sony und Apple sollte aber Alles im grünen Bereich sein...
Vom Sansa Clip hört man auch viel Gutes, kenne ich aber nicht.

Die beiden von Dir genannten Player Cowon S9 und der Samsung YP-P3 stellen sicherlich die derzeitige klangliche Speerspitze dar.


[Beitrag von Steril am 17. Jun 2009, 13:22 bearbeitet]
_iam_charly
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jun 2009, 21:57

zuglufttier schrieb:
So ein ordentlicher MP3-Player, wie der Sansa Clip für unter 50 Euro beispielsweise, reicht schon vollkommen aus und selbst die allerteuersten Inears erfahren da keine echte klangliche Verschlechterung.


Oh doch, tun sie
Die Wahl des richtigen Players wird mit zunehmender Qualität der Ohrhörer sogar um so wichtiger.
Es ist wie bei Hifi-Anlagen, nur in einem wesentlich kleineren Lastenmaßstab. Das wäre in etwa so, als ob man einen potenten Lautsprecher mit schlechtem Wirkungsgrad an einem lastempfindlichen, kleinen Vollverstärker betreibt.




Steril schrieb:


Die beiden von Dir genannten Player Cowon S9 und der Samsung YP-P3 stellen sicherlich die derzeitige klangliche Speerspitze dar.


Hoffen wir's mal. Wieviel mW die beiden wohl jeweils haben...
Wäre wirklich mal interessant zu wissen, um zumindest einige Rückschlüsse auf den Dynamikumfang schließen zu können.


[Beitrag von _iam_charly am 17. Jun 2009, 21:58 bearbeitet]
zuglufttier
Inventar
#6 erstellt: 17. Jun 2009, 22:02

_iam_charly schrieb:

zuglufttier schrieb:
So ein ordentlicher MP3-Player, wie der Sansa Clip für unter 50 Euro beispielsweise, reicht schon vollkommen aus und selbst die allerteuersten Inears erfahren da keine echte klangliche Verschlechterung.


Oh doch, tun sie
Die Wahl des richtigen Players wird mit zunehmender Qualität der Ohrhörer sogar um so wichtiger.
Es ist wie bei Hifi-Anlagen, nur in einem wesentlich kleineren Lastenmaßstab. Das wäre in etwa so, als ob man einen potenten Lautsprecher mit schlechtem Wirkungsgrad an einem lastempfindlichen, kleinen Vollverstärker betreibt.




Steril schrieb:


Die beiden von Dir genannten Player Cowon S9 und der Samsung YP-P3 stellen sicherlich die derzeitige klangliche Speerspitze dar.


Hoffen wir's mal. Wieviel mW die beiden wohl jeweils haben...
Wäre wirklich mal interessant zu wissen, um zumindest einige Rückschlüsse auf den Dynamikumfang schließen zu können.


Woher kommt deine Erfahrung bzw. wieso fragst du überhaupt nach unserer Meinung? Ich habe schon ein paar Kopfhörer gehört und habe momentan den Westone UM3x und bei dem ist das relativ egal, woran ich den hänge...

Die Rückschlüsse mit den Lautsprechern lasse ich mal unkommentiert. Dort habe ich auch meine Erfahrungen gemacht.


[Beitrag von zuglufttier am 17. Jun 2009, 22:06 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Westone Um2?
2Fast2Furious am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  26 Beiträge
Otoplastiken bei Westone UM2
CandleWaltz am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.03.2008  –  14 Beiträge
Westone UM2 überholen?
tobbes_ am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  2 Beiträge
Unterschiede Westone W2 / UM2
Buffalo_Olaf am 02.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  5 Beiträge
Westone UM2 - Händlersuche
da_ul am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  9 Beiträge
Aufsätze Westone UM2
Das_Klangbild am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  28 Beiträge
Problem mit Westone UM2
CandleWaltz am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 07.09.2008  –  23 Beiträge
Frage zu Westone UM2
Luapschluap am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  4 Beiträge
Wo Westone UM2 bestellen?
Purdey am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  45 Beiträge
Bestellung Westone UM2
CandleWaltz am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.005 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedfinnn
  • Gesamtzahl an Themen1.505.884
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.645.978

Hersteller in diesem Thread Widget schließen