Otoplastiken bei Westone UM2

+A -A
Autor
Beitrag
CandleWaltz
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Mrz 2008, 02:48
Hi Leute,

ich besitze seit ende '07 die Westone UM2 und bin eigentlich sehr zufrieden, nur dass aufgrund meiner Ohr-Anatomie rechts immer alles leiser ist, da vorne von den Aufsätzen immer etwas zugedrückt wird.
Letzter Ausweg um wieder richtigen Hörgenuss zu haben: Otoplastiken.
Jetzt habe ich noch ein paar Fragen dazu.
Ist das Unternehmen Geers in solchen Sachen gut?
Sind Otoplastiken kompliziert einzuführen?
Wird der Sound wirklich noch ein bisschen besser?
Kosten und Dauer der Herrstelung der Otoplastiken?

Schonmal danke,
Flo
teddyaudio
Inventar
#2 erstellt: 22. Mrz 2008, 14:36
Die Otos von Geers werden auf die UM2 aufgesteckt, haben also nicht - wie echte Customs - eine feste Verbindung mit den Inears. Wenn man die Otos nicht allzu häufig abnimmt und aufsetzt, halten sie gut. Im Falle der Lockerung bessert Geers nach, indem kleine Stückchen von Plastikschläuchen (die bei Hörgeräten verwendet werden) quasi als Adapter auf das IEM-Röhrchen gesetzt werden (sieht man nicht von außen).

Zum Klang: Im Forum wird kontrovers diskutiert, ob sich der Klang durch Otos verbessert. Ich finde der Klang ist besser. In jedem Fall sitzen die Otos wunderbar bequem und natürlich bombenfest im Ohr. Das Einsetzen und Herausnehmen erfordert ein wenig Übung, ist aber eigentlich mit ein wenig Hin- und Herdrehen ganz einfach. Wichtig ist, dass Du beim Herausnehmen am IEM und nicht an der Oto ziehst.

Du solltest bei Geers auf die Besonderheit Deines Gehörgangs hinweisen, damit ein präziser Abdruck gemacht werden kann.
Zur Anfertigung der Otos wird Dein UM2 zum Labor geschickt - Wartezeit: etwa eine Woche.

Zuletzt kostete ein Paar 80 €.
Silent117
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2008, 17:08
Ob sich der Klang ändert oder nicht , hat glaub ich auch ziemlich mit der Dichtigkeit mit normalen Aufsätzen zu tun.

Jedenfalls ist das die Aussage von vielen hier im Forum , ich selbst habe ja noch keine Erfahrung mit Oto.
Andreas67
Inventar
#4 erstellt: 24. Mrz 2008, 01:55
Hat jemand noch mit anderen Anbietern als Geers Erfahrungen gesammelt?

Kind war bisher m.E. teuer (160 Euro pro Paar)
Bei Amplifon gibt es scheinbar drei verschiedene Varianten, die ab ca. 20 Euro pro Stück beginnen.

Ich werde mich in den nächsten Tagen auch mal um welche bemühen.
wmessinger
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mrz 2008, 15:07

Andreas67 schrieb:
Hat jemand noch mit anderen Anbietern als Geers Erfahrungen gesammelt?

Kind war bisher m.E. teuer (160 Euro pro Paar)
Bei Amplifon gibt es scheinbar drei verschiedene Varianten, die ab ca. 20 Euro pro Stück beginnen.

Ich werde mich in den nächsten Tagen auch mal um welche bemühen.

Ich habe meine Otoplastiken für die TripleFi 10 Pro bei Kind machen lassen; ich bin sehr zufrieden damit. Die 160 Euro sind sie mir Wert.


Gruß, Werner
Andreas67
Inventar
#6 erstellt: 24. Mrz 2008, 16:11

wmessinger schrieb:
Ich habe meine Otoplastiken für die TripleFi 10 Pro bei Kind machen lassen; ich bin sehr zufrieden damit. Die 160 Euro sind sie mir Wert.


Die Frage für den Laien bleibt aber, wo der Unterschied zu denen für unter 100,- Euro liegt - vielleicht wärst Du ja mit 80 Euro Otoplasten ebenfalls zufrieden.
Intraaural
Inventar
#7 erstellt: 24. Mrz 2008, 16:24

wmessinger schrieb:

Ich habe meine Otoplastiken für die TripleFi 10 Pro bei Kind machen lassen; ich bin sehr zufrieden damit. Die 160 Euro sind sie mir Wert.

Was war der Ausschlag für Hörgeräte Kind statt Geers oder Fischer-Amps? Bei Fischer-Amps gibt's die ja (bei ähnlichem Preis) abnehmbar und umwandelbar zum Gehörschutzfilter. (für den nächsten Rennstreckenbesuch...)

Aber gut zu wissen, dass es mindestens 3 Alternativen gibt, zumindest bei UE, bei Westone dann mindestens 2.

Noch etwas ganz anderes in Sachen Otoplastiken. Hat schon jemand welche aus THERMOtec machen lassen? Ist ein Material, dass bei Raumtemperatur hart ist und bei Körpertemperatur weich(er) werden soll. Damit kann es sich besser den Bewegungen im Ohr anpassen. Soweit die Theorie, und die Praxis...? Erfahrungen?
collapseandrelax
Stammgast
#8 erstellt: 24. Mrz 2008, 18:31
Hmm... Erfahrungen mit Otoplastiken für Shure sind ja auch mehr als spärlich (um nicht zu sagen gar nicht) vorhanden, oder sehe ich das falsch?

Die von wmessinger gefallen mir ja prinzipiell schon mal sehr gut, aber 160€ sind auch eine ganz schöne Stange Geld für "etwas Plastik"
Intraaural
Inventar
#9 erstellt: 24. Mrz 2008, 18:41

collapseandrelax schrieb:
Hmm... Erfahrungen mit Otoplastiken für Shure sind ja auch mehr als spärlich (um nicht zu sagen gar nicht) vorhanden, oder sehe ich das falsch?

Die sind für die meisten halt so bequem und passend, dass sie keine Otoplastiken brauchen.
Dass CandleWaltz mit Westone ein Problem hat, ist ja auch eher ein Ausnahmefall aufgrund der persönlichen Ohranatomie.
collapseandrelax
Stammgast
#10 erstellt: 24. Mrz 2008, 18:45
Ja grundsätzlich bin ich mit dem Sitz ja bei meinen Shure auch zufrieden. Nur vielleicht kann man mit den Otoplastiken auch noch durch die perfekte Passform das letzte bisschen Qualität herausholen.


Nur ob mir das VIELLEICHT dann auch sagen wir mal 100€ wert sind...
der_yeti
Stammgast
#11 erstellt: 25. Mrz 2008, 11:15
Hallo Flo,

ich habe E500 mit Geers-Otoplastiken und bin sehr zufrieden. Die Geers-Filiale in Leonberg machte einen sehr professionellen Eindruck. Es ging alles sehr schnell und ohne Probleme. Ich sehe keinen Grund mehr Geld dafür auszugeben.


[quote="CandleWaltz"]
Ist das Unternehmen Geers in solchen Sachen gut?
[/quote]

Ja, und preiswert.

[quote]Sind Otoplastiken kompliziert einzuführen?
[/quote]

Anfangs braucht es ein wenig Übung, aber dann ging es schneller als mit Foamies.

[quote]Wird der Sound wirklich noch ein bisschen besser?[/quote]

Ja, imho ein bisschen.

[quote]Kosten und Dauer der Herrstelung der Otoplastiken?[/quote]

80,- EUR und ca. eine Woche, bei Geers.

Viele Grüße,
Alex

EDIT: ZITIEREN CHECK ICH NICHT


[Beitrag von der_yeti am 25. Mrz 2008, 15:36 bearbeitet]
teddyaudio
Inventar
#12 erstellt: 25. Mrz 2008, 13:34
@der_yeti:

siehe oben #2
der_yeti
Stammgast
#13 erstellt: 25. Mrz 2008, 15:32

teddyaudio schrieb:
@der_yeti:

siehe oben #2 ;)


Ich weiß, aber ich dachte, ich werfe Geers noch mal in die Waagschale und berichte von weiteren positiven Erfahrungen...

Viele Grüße,
Alex
wmessinger
Stammgast
#14 erstellt: 25. Mrz 2008, 15:35

Intraaural schrieb:
Was war der Ausschlag für Hörgeräte Kind statt Geers oder Fischer-Amps? Bei Fischer-Amps gibt's die ja (bei ähnlichem Preis) abnehmbar und umwandelbar zum Gehörschutzfilter. (für den nächsten Rennstreckenbesuch...)

Ehrlich gesagt hatte ich erst vor bei Kind nur die Abdrücke machen zu lassen, um sie dann an Fischer-Amps zu schicken.
Während des Beratungsgesrächs bei Kind habe ich mich dann aber spontan umentschieden. Für die Gehörschutzfilter habe ich eh nicht so den Bedarf.

Andreas67 schrieb:
Die Frage für den Laien bleibt aber, wo der Unterschied zu denen für unter 100,- Euro liegt - vielleicht wärst Du ja mit 80 Euro Otoplasten ebenfalls zufrieden.

Das mag sein. Aber alle drei zu Ordern um Gewissheit zu haben, war mir der Spaß dann doch nicht wert.

Ich finde übrigens auch, dass der Klang mit Otoplastiken besser geworden ist. Jedenfalls sitzen sie so immer gleich perfekt
und es entfällt die Unsicherheit, ob es mit einem anderen Aufsatz oder etwas anderem Einsetzen nicht noch etwas besser und bequemer ginge.


Gruß, Werner
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Westone UM2 überholen?
tobbes_ am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 12.03.2015  –  2 Beiträge
Westone Um2?
2Fast2Furious am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  26 Beiträge
Otoplastiken für Westone 3?
gianni_666 am 11.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  3 Beiträge
Westone UM2 an Otoplastiken(2 Wege, 2 Treiber, 2 Kanäle?)
bereft am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  14 Beiträge
Aufsätze Westone UM2
Das_Klangbild am 09.05.2012  –  Letzte Antwort am 11.05.2012  –  28 Beiträge
Westone UM1 vs. UM2
sadburai am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 29.01.2009  –  17 Beiträge
Bestellung Westone UM2
CandleWaltz am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  8 Beiträge
problem mit westone um2
pcyco am 31.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  7 Beiträge
Problem mit Westone UM2
GorgonReal am 15.02.2010  –  Letzte Antwort am 15.02.2010  –  5 Beiträge
Wo Westone UM2 bestellen?
Purdey am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedvilicicd
  • Gesamtzahl an Themen1.508.924
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.231

Top Hersteller in Kopfhörer allgemein Widget schließen