verstärkerfrage

+A -A
Autor
Beitrag
wicky
Neuling
#1 erstellt: 06. Jul 2005, 09:16
hallo,
ich hatte vor mir ein sennheiser hd 650 oder 600 zu kaufen. ich hab gelesen, dass das sennheiser wenn man es an eine audigy zs anschließt unterfordert ist und man einen verstärker braucht. reicht es aus wenn man eine "relativ" gute stereoanlage zwischen pc und kopfhörer anschließt? die stereoanlage ist zwar schon etwas älter hat aber auch mal 1200 DM gekostet (sony). falls das keine gute idee ist könntet ihr mir ja mal ein paar alternative geräte nennen.

vielen dank
ROBOT
Inventar
#2 erstellt: 06. Jul 2005, 10:28
Hallo,

nun ich kenne jetzt die Sony Anlage nicht - daher ist das schwer zu beurteilen. Immerhin hört es sich so an als wäre es eine Anlage "vom alten Schlage", da könnte der KH Ausgang durchaus eine gewisse Qualität haben - die allerdings IMHO einen HD600/650 auch nicht wirklich befriedigen wird.

Schnuckelige, und hoffentlich sehr gut klingende Geräte gibt es von der deutschen Firma Lake People http://www.lake-people.de/, ich habe mir einen G99 mal bestellt, warte nur noch auf ein Adapterkabel dann kann ich den mal richtig ausprobieren (bei http://www.pvr-shop.de/ erworben).

Da Du vermutlich auf Klang und nicht nur auf Pegel aus bist, kommst du mit preiswerten Geräten wie dem BT828 (Conrad) oder einem Behringer wahrscheinlich nicht auf Deine Kosten, da tuts dann auch die alte Stereoanlage - allerdings kannst Du hier Probleme mit Brummen / Rauschen bekommen, muss man eben ausprobieren.

Die Overkill- "Endlösung" wäre ein D/A Wandler am Rechner und da dran ein KHV...das wird allerdings teuer
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 06. Jul 2005, 10:29
Wenn Du Dir sowas Feines zulegen willst, hat es wenig Sinn, das über die schampelige 6,3 KH Deines Vollverstärkers zu betreiben. Das ist (ich wiederhole es gerne) nur die Endstufe, die mit ein paar Widerständen dadrangeschleift wurde - ungeeignet für gute hochohmige KH. Kaum jemand benutzt heutzutage noch KHs, und die Hersteller tragen diesem Umstand beim Layout ihrer Verstärker leider Rechnung. Es mag wohl gute Vollverstärker in diesem Sinne geben, aber ich verwette meinen Arsch, daß das Highendsysteme von vor 1982 sind.

Thema KHV: Da brauchst Du was Ordentliches dann. Rechne mal 200-300 € drauf.

Na, willst Du Dir immer noch den feisten Sennheiser kaufen ?


[Beitrag von Nickchen66 am 06. Jul 2005, 10:34 bearbeitet]
wicky
Neuling
#4 erstellt: 06. Jul 2005, 10:44
danke schonmal für die antworten.
ja, ich will unbedingt sennheiser! hab das letze halbe jahr ein sennheiser pc 150 gehabt welches wie ich finde ein echt guten klang hat (filme/musik), dann hab ich mir ein speedlink medusa 5.1 headset gekauft und muss sagen das ich einfach nur enttäuscht war...z.b. ist es mit starken bässen einfach überfordert (klingen wie 5 € kopfhöher), deswegen kommt mir nur noch sennheiser ins haus. das beste sennheiser ist ja immo das hd650 und ich denke da macht musi höhren und film gucken gleich doppelt spass. warum hat die audigy eigendlich probleme das headset zu fordern? ich dachte immer die audigy wär eine der besten karten am markt?!

mfg
Nickchen66
Inventar
#5 erstellt: 06. Jul 2005, 11:30

wicky schrieb:
warum hat die audigy eigendlich probleme das headset zu fordern? ich dachte immer die audigy wär eine der besten karten am markt?!
Deine Frage würde die beschlipsten Vertriebsleute von Creative sicher sehr glücklich machen.

Es ist halt "nur" eine Soundkarte (und eine mittelmäßige noch dazu, so richtig "gut" ist sie nur für Spielchen. Konzipiert für verpickelte PC-Games-Leser und Besucher von LAN-Parties). Zum Vergleich: Selbst meine Terratec, die sehr stark auf High Fidelity spezialisiert ist und überdies noch ein Interface samt eigenem KHV besitzt, fängt an zu schwächeln, wenn sie meinen DT 770 befeuern soll. Und der ist noch nicht mal so extrem hochohmig wie der Senn HD 600/650.
Otscho
Stammgast
#6 erstellt: 06. Jul 2005, 12:01
Ich habe meinen HD600 an einem Vincent KHV-1 hängen, je nach Musikgeschmack eine wirklichsehr feine Kombination. Seine Klasse spielt dieser Kopfhörerverstärker besonders bei rein akkustischen Aufnahmen aus, Jazz klingt damit einfach traumhaft. Einen starken Klanggewinn konnte ich hierbei gerade bei (Bass-)Instrumenten mit Klangkörper ausmachen: Contrabass, Cello, aber auch eine akkustische Gitarre.
Natürlich klingt er im Pop/Rock-Bereich auch deutlich über einem 08/15-KH-Ausgang eines normalen Verstärkers. Aber die Vorzüge kommen hier doch nicht so sehr zum tragen.
Was auch schöner Pluspunkt ist:
Das Ding sieht einfach sehr hübsch aus, im Gegensatz zu so manchen kleinen schwarzen Plastikkästchen.
Hier ein kleines Bild davon:
Nickchen66
Inventar
#7 erstellt: 06. Jul 2005, 14:32
Geiles Teil. Angenommen, man gesteht sich als vernünftiger Familienvater und Häuslebauer 50 € im Monat für seine "Gimmicks" zu, wie ich das seit einiger Zeit tue, wäre man sicher nach ca. 2 Jahren mit von der Partie für solch eine Kostbarkeit
Otscho
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jul 2005, 14:38
Es wären je nach Angebot 9-10 Monate.
Ich bin auch armer Student, der sich alles zusammensparen muss. Dafür ist die Freude dann umso größer, wenn man sich ein feines Produkt leisten kann und nicht gleich eine Billiglösung nimmt, nur um sofort was zu haben, was einen dann längerfristig nicht zufrieden stellt.


[Beitrag von Otscho am 06. Jul 2005, 14:40 bearbeitet]
ROBOT
Inventar
#9 erstellt: 07. Jul 2005, 00:45
Hi,

es ist sehr schön zu lesen, dass einige Studenten intelligenter Geld ausgeben als große Teile der deutschen Bevölkerung - das meine ich ernst
Otscho
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jul 2005, 07:04

ROBOT schrieb:
Hi,

es ist sehr schön zu lesen, dass einige Studenten intelligenter Geld ausgeben als große Teile der deutschen Bevölkerung - das meine ich ernst :prost

Man studiert nicht umsonst BWL
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sennheiser HD 650 und Verstärker?
fran am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  3 Beiträge
Sennheiser 650 einspielen?
Atropos am 14.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.10.2005  –  51 Beiträge
Sennheiser HD-650 Totalschaden?
Riker am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  13 Beiträge
Welcher Sennheiser? 595 / 600 / 650
lersch am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.04.2008  –  24 Beiträge
Sennheiser HD 650
gamefreak776226 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  7 Beiträge
Knistern beim Sennheiser HD 650
figurehead am 06.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2017  –  6 Beiträge
Sennheiser HD 650 aber welcher KHV?
Budi91 am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  32 Beiträge
Sennheiser HD 650 Kabeltuning
holle1979 am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 27.11.2005  –  33 Beiträge
Sennheiser HD 600 Kabel austauschen?
Pestilence460 am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  6 Beiträge
Sennheiser HD 650 oder Nachfolgemodell?
kolli65 am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 15.08.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.897 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedTommy7095
  • Gesamtzahl an Themen1.464.154
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.891

Hersteller in diesem Thread Widget schließen