Bodyshaker - wie anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Kornovum
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Sep 2004, 12:37
hallo zusammen.
Vorne weg, ich habe die such funktion benutzt, hat mir aber nicht wirklich geholfen.
ich will an meinem yamaha rx-v-540 einen bodyshaker/bassshaker anschließen. was brauche ich dazu? kann ich das ding einfach an die ausgänge von speaker b hängen oder?
danke für eure hilfe
berti56
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2004, 12:59
Sorry, aber was macht man mit einem "bodyshaker/bassshaker".
Was "shaked" er denn so?
Martini?
Master_J
Moderator
#3 erstellt: 30. Sep 2004, 13:01
http://bsfaq.parodarkis.de

Als Paar B fehlt Dir
a) ein Tiefpass und
b) getrennte Volumenregelbarkeit

Gruss
Jochen
baltasar
Stammgast
#4 erstellt: 30. Sep 2004, 13:03
hy,
die dinger schraubt man sich unter den sitz,steuert es mit basssignal an und lässt sich ordentlich durchwummern.läuft auf mechanischer ebenr und gibt selbst wohl keinen ton von sich,in meinen augen vollkommener nonsens!
Master_J
Moderator
#5 erstellt: 30. Sep 2004, 13:06
Wenn man sie zu hoch oder nicht abtrennt, geben sie sogar noch Stimmen hörbar wieder.
Kann Sinn machen zur Abrundung des Heimkinos, aber nicht als Subwooferersatz.
Und dann ist ein echter Buttkicker 2 solchen Billigteilen doch eher vorzuziehen: http://www.hometheat...cker-two-6-2002.html

Gruss
Jochen
berti56
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2004, 13:18

Und dann ist ein echter Buttkicker 2 solchen Billigteilen doch eher vorzuziehen: http://www.hometheat...cker-two-6-2002.html

Da brauch ich aber bestimmt auch 2 Stück, oder?
2 * "MSRP: $399.95"´!
Nicht schlecht.
Kornovum
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Sep 2004, 13:20
und wie ist das, wenn ich einen extra verstärker nehme. kann ich dann das signal vom LFE kanal verwenden und einfach in den anderen reciever einspeisen und dort die shaker an die lautsprecherausgänge klemmen?
berti56
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2004, 14:03
Hört sich gut an. sollte gehen.
Master_J
Moderator
#9 erstellt: 30. Sep 2004, 14:38
@Berti:
Einer von der Sorte reicht.

@Kornovum:
Technisch ist das der richtige Weg.
Jedoch trennt der LFE immernoch zu hoch.
40-50 Hertz würde ich für Shaker empfehlen.

Gruss
Jochen
Kornovum
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 30. Sep 2004, 17:56
ok super..........
und soll ich die dinger direkt ans sofa schrauben oder lieber ein podest bauen? wenn podest, auf was muss ich achten?
Master_J
Moderator
#11 erstellt: 01. Okt 2004, 08:12
Die kleinen Teile (Billigshaker) kriegen ein Podest nicht in Wallung gebracht.
Für ein Sofa reicht's gerade so.
Ein Stück pro Sitzplatz ist angemessen.

Falls doch Podest: Schrauben, Schrauben Schrauben und noch mehr Schrauben.

Gruss
Jochen
leycos
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Feb 2005, 15:31
ähm, was schrauben?
Elektro-Niggo
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 23. Feb 2005, 19:43

lässt sich ordentlich durchwummern


Wirst Du dabei auch sexuell stimuliert???
nepo
Stammgast
#14 erstellt: 25. Feb 2005, 17:09
hallo, ich habe zwei shaker unter einem podest (sog. billigshaker von pollin). gefüttert werden die von einem ausgedienten stereoverstärker, der seine signale vom line out des aktiv sub erhält. funktioniert einwandfrei.
gruß nepo
leycos
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Feb 2005, 08:53
wie groß ist denn das podest?
ich bin nämlich ab überlegen, wie viel bodyshaker ich brauche.
was ham deine gekostet?
Elric6666
Gesperrt
#16 erstellt: 26. Feb 2005, 09:22
Hallo,

in der aktuelle n AVF – Bild 4/2005 ist ein ausführlicher Test mit Tipps zum
anschließen.

Ideal wird der / die an den LFE Ausgang (Y Adapter) angeschlossen und
so erhält der Shaker nur die Frequenzen unter 80 HZ (100 HZ). Wenn man es
anders macht, muss man mit Frequenzweichen arbeiten.

Testsieger war übrigens der Visaton BS 130 (47 EUR).

Da ich noch einen Stereo Verstärker habe und die Couch eh eine massive Unterplatte
hat, werde ich das einmal mit 4 Stück ausprobieren. Somit ein minimaler Aufwand und
Finanziell auch kein großes Risiko ( so 180 EUR).

Gruss
Robert
Master_J
Moderator
#17 erstellt: 26. Feb 2005, 12:11

Elric6666 schrieb:
Da ich noch einen Stereo Verstärker habe und die Couch eh eine massive Unterplatte
hat, werde ich das einmal mit 4 Stück ausprobieren. Somit ein minimaler Aufwand und
Finanziell auch kein großes Risiko ( so 180 EUR).

Tach Robert,

einer Anlage wie Deiner würde ich schon einen echten Buttkicker gönnen.

Gruss
Jochen
nepo
Stammgast
#18 erstellt: 26. Feb 2005, 14:17
Verspätete Antwort für leycos, mein podest ist ca. 1,20 x 1,50 m. ,darauf zwei Sitze. angeschlossen habe ich vier shaker von pollin (einzelpreis ca. 8.- Euro). wie schon gesagt, für meine bedürfnisse optimal, besonders preis/leistung.
podest mit gummifüßen entkoppelt.
gruß nepo
leycos
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 26. Feb 2005, 15:36
8€ ? das is ja verdammt billig! bringen die schon was? die billigteile bei ebay sind ja im test verdammt schlecht abgeschnitten.

was ist besser? zwei für 25€ oder 5 für 10€ ??
Elric6666
Gesperrt
#20 erstellt: 26. Feb 2005, 17:32
Hallo Jochen,


Anlage wie Deiner würde ich schon einen echten Buttkicker gönnen.


um das echte geht es eigentlich nicht – warum soll ich mich da verausgaben und die Montage
des „echten“ Buttkicker ist auch noch ungemütlicher.

Ich denke, dass da 4 Visaton BS 130 für den 3 Sitzer vollkommen ausreichen und wenn es
nicht so prickelnd ist – werde ich mich eben anders orientieren.

Das Risiko einer Fehlinvestition strebt gegen Null und steht einer Investition von rund 1200 EUR
gegenüber (2 Buttkicker + Endstufe).

Ich werde berichten

Gruss
Robert
chef2000
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Feb 2005, 18:08
Servus!

Noch ein paar fragen:
Was für einen zusätzlichen Stereo-Verstärker bräuchte ich denn für den Anschluss am Sub-Pre-Out? Muss das zwingend einer sein, bei dem End-Stufe getrennt ist (also mit eigenen Anschlüssen)? Weiterhin bräuchte ich wohl noch zwei Y-Kabel, da an dem Pre-Out mein Sub schon dranhängt? An welchen Eingang des Stereo-Verstärkers (der nur für die Body-Shaker ist) müsste ich dann das Pre-Out-Signal einspeisen? Blick da noch nicht ganz durch...

Danke schonmal
nepo
Stammgast
#22 erstellt: 26. Feb 2005, 20:06
also ich kann dir nur meine erfahrungen mitteilen. ich war bezüglich shaker ein absoluter neuling. habe die billigshaker wie gesagt bei pollin.de besorgt. habe einen sub von teufel, der hat line out. von da aus mit einem cinchkabel in den aux-eingang eines alten stereoverstärkers, ich glaube der hat so 2x30 watt (kann man nirgends auf dem ding sehen). vvorher bei teufel nachgefragt, wollte meinen guten sub ja nicht himmeln. eingeschaltet und siehe da, für so billige shaker ein echt geiles feeling. was soll ich hunderte euro ausgeben? es reicht mir vollkommen.
der versuch war es mir wert.
übrigens ist in der letzten audiovideofoto, Ausg. 04/2005 ein vergleichstest von shakern. die von mir benutzten heißen da megakick und landen auf dem letzten platz. aber was solls?
kosten übrigens da 12,95 Euro.
ein Y-kabel brauchst du schon, wenn du das signal direkt am receiver splitten willst. hat dein sub kein line-out?
gruß nepo
chef2000
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Feb 2005, 20:16
mmh. ok. Macht ja im Endeffekt nichts, ob ich das Signal am Receiver splitte oder ein Line-out verwende...
Also Du hast das Sub-Signal einfach an die Aux vom Stereo-Receiver angeschlossen? Diese AVF-Bild hab ich auch, doch die meinen, man soll dieses Signal eben an die Endstufen-Eingänge des Vollverstärkers anschließen. Ich sehe da jedoch kein Unterschied, ob ich das Sub-Signal an Aux anschließe oder eben "nur" an die Endstufe. Oder ist das ein Unterschied?
chef2000
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 26. Feb 2005, 20:17
bzw. brauch ich doch dann gar keinen Verstärker, bei dem die Endstufe getrennt ist... oder?
nepo
Stammgast
#25 erstellt: 26. Feb 2005, 20:30
ich muß dir ganz ehrlich sagen, ich habe mir keine großen sorgen gemacht (die größte war, das mein sub leidet). nachdem ich von teufel eine antwort erhalten hatte, habe ich die dinger so wie geschildert in betrieb genommen. wenn der alte verstärker über die wupper gegangen wäre, tja pech gehabt, das gleiche bei den shakern.
wie gesagt, es war mir den versuch wert. und das ergebnis kann sich meine ich sehen lassen.
bezüglich der anschlüsse habe ich einfach mal über aux-eingang probiert. da es geklappt hat benutze ich es heute noch. wenn du dir noch nicht sicher bist bestell dir doch mal einen oder zwei shaker bei pollin und versuche sie ans laufen zu bringen. wenn du pech hast, sind eben nur 8 oder 16 euro umsonst gewesen.
gruß nepo
Master_J
Moderator
#26 erstellt: 27. Feb 2005, 13:28

Elric6666 schrieb:
Ich werde berichten ;)

Bin gespannt.


chef2000 schrieb:
Was für einen zusätzlichen Stereo-Verstärker bräuchte ich denn für den Anschluss am Sub-Pre-Out?

Einen beliebigen mit ausreichend Leistung.


chef2000 schrieb:
Muss das zwingend einer sein, bei dem End-Stufe getrennt ist (also mit eigenen Anschlüssen)?

Ist nicht sinnvoll.


chef2000 schrieb:
Diese AVF-Bild hab ich auch, doch die meinen, man soll dieses Signal eben an die Endstufen-Eingänge des Vollverstärkers anschließen.

Das passt dann bestimmt auch ganz toll vom Pegel her.
Den kann man dann nämlich nicht mehr frei bzw. relativ zum Sub regeln.
Ist ja auch die Bild-Zeitung...


chef2000 schrieb:
Weiterhin bräuchte ich wohl noch zwei Y-Kabel, da an dem Pre-Out mein Sub schon dranhängt?

So sieht's aus.

Beim Abgreifen des Signals am Out vom Sub darauf achten, dass es nicht hochpassgefiltert ist.
Das ist durchaus üblich.


chef2000 schrieb:
An welchen Eingang des Stereo-Verstärkers (der nur für die Body-Shaker ist) müsste ich dann das Pre-Out-Signal einspeisen

Einen beliebigen ausser Phono.

Gruss
Jochen
chef2000
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Feb 2005, 17:48
Alles kloar. Das, was die Bild schrieb, hat mich auch gewundert aus demselben Grund, aber naja. War ja fast schon klar. Danke für die Antworten. Ich werd das Projekt mal starten und dann davon berichten...

Gruß

chef2000
leycos
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 28. Feb 2005, 06:49
hi, ich hab jetzt die Statech EXN-93 gekauft.
die passt doch für ein bodyshaker system, oder?

bringens die billigteile wirklich?
leycos
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 28. Feb 2005, 15:35
dann noch zu NEPO:

du hast doch so billige shaker gekauft, oder? bei pollin.de

wie sind die denn? hast du schon mal ne vergleichswirkung gehabt? bringts nen ordentlichen schwung?

in der AVF-Bild haben die ja mieserabel abgeschnitten.
chef2000
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 28. Feb 2005, 16:54

leycos schrieb:
in der AVF-Bild haben die ja mieserabel abgeschnitten.


Soweit ich weiß, sind das nicht mal die gleichen. Schau mal auf die Hz-Zahl...
leycos
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 28. Feb 2005, 17:29
hm, der im magazin hat 100W der von pollin.de hat 80.

@ nepo: wie sind denn die von pollin.de, und wie viele hast du, bzw. welchen verstärker/weiche?
chef2000
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 28. Feb 2005, 23:20

leycos schrieb:
hm, der im magazin hat 100W der von pollin.de hat 80.


Jo, Watt, aber bei den Hz geht der von pollin weiter runter. nimmt also tiefere Töne wahr. Von daher denk ich, dass die vielleicht schon besser sind...
nepo
Stammgast
#33 erstellt: 03. Mrz 2005, 08:08
hallo, ich habe vier stück in betrieb, wie schon gesagt, der verstärker ist ein uralt-teil, kann leider nicht sagen welche leistung er hat.
ich bin aber zufrieden, es schüttelt ganz schön (immer preis/Leistung beachtet!!!)
vergleichen konnte ich noch nicht. ich kann mich nur wiederholen, was soll ich teilweise mehrere hundert euro ausgeben, wenn ich mit 40 oder 50 euro auch hinkomme. eine weiche benutze ich nicht, ich fange mir die tiefen signale ja direkt vom line-out des sub ab.
gruß nepo
Elric6666
Gesperrt
#34 erstellt: 06. Mrz 2005, 14:17
Hallo Freunde,

es war ja versprochen, dass ich kurz berichte. Gestern ist das Paket mit den
4 Monacor BR-25 eingetrudelt und meine Frau wollte gar nicht glauben, dass
etwas für die Anlage gekommen ist, dass nur rund 120 EUR gekostet hat.

Warum Monacor? Nun – die Visaton sind erst in 2-3 Monaten lieferbar und da
tut es auch der 2`t Platzierte. (Test AVF Bild 4/2005)

Im Übrigen – danke an www.plus-elektronik.de - fairer Preis und schnelle Lieferung.

So – schnell die 4 Body Shaker unter den 3 Sitzer montiert. Das vorhandene LS Kabel an
den 16 Jahre alten Sony TA-F 450D (A+B Betrieb). Das LFE Kabel liegt sowieso hinter
dem 2 er und ist leicht per Y Adapter angezapft. Dann mit Y Adapter (1 auf 2) in den
CD Eingang des Sony.

Spannung – AV Setup und einmal den PEGEL LFE aufgerufen – nichts

Naklar – da muss man den Verstärker was lauter stellen ( so 14 Uhr) und dann klapp es
auch mit dem Shaker.

Nach einigen Tests – wirklich eine feine Sache und wer meint, dass es jetzt die ganze
Zeit „rüttelt“ – Nein, tut es nicht und ist wirklich eine feine Unterstützung des Geschehens.

Natürlich, merkt man auch ab und an die Vibration durch den Sub. – aber nachdem der
alleine arbeitet und streng eingepegelt ist – eben nur leicht und ab und an.

Sicher sind solche Body Shaker für die eine gute Ergänzung, die nicht auf den Körperschall
verzichten wollen – aber aus Rücksichtnahme, oder weil der Sub das einfach nicht leistet –
bis jetzt darauf verzichten mussten.

Was die Preis / Leitung angeht – für mich - sicher die beste Investition überhaupt.

Gruss

Robert
leycos
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Mrz 2005, 14:24
ich hätt noch ne frage zum verstärker, welche leistung muss der denn haben, damit ich vier shaker damit berütteln kann?
leycos
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 07. Mrz 2005, 15:03
http://cgi.ebay.de/w...item=3879847733&rd=1

den fänd ich egtl. ganz cool...
Denonfreaker
Inventar
#37 erstellt: 12. Mrz 2005, 18:33

leycos schrieb:
http://cgi.ebay.de/w...item=3879847733&rd=1

den fänd ich egtl. ganz cool...



Hmm ich rate dir aber eher zu...

http://cgi.ebay.de/w...item=3880035309&rd=1

oder

http://cgi.ebay.de/w...item=3878817118&rd=1

oder

http://cgi.ebay.de/w...item=5757842935&rd=1

http://cgi.ebay.de/w...item=3880082821&rd=1

den das ding was du anschliessen mochtest geht wahscheinlich beim ersten bummms kaput.. DF
BlackIII
Neuling
#38 erstellt: 23. Mrz 2005, 19:13
Ich hab vor ca 10 Jahren schonmal von den Dingern gehört und bin vor Kuzen in der Bahn zur Arbeit über den Bericht der AVB gestolpert. Nach kurzem hin und her habe ich mir einfach mal zwei von den dingern betellt und auch promt eingebaut. Absoluter Hammer !!!! Ist natürlich geschmackssache, aber seitdem ich die Eingebaut habe gehts richtig ab ohne den Nachbarn groß zu Ärgern. Den Sub darf man natürlich auch nicht vergessen aber man kann ihn ein wenig runterschraube oder muß gleich die ganze Bude vibrieren vom Sub wenn man einen Film schaut ???? doch sicherlich nicht. Die Bodyshaker simulieren die aber. Mußte selber ein paar mal am Anfang aufstehen un hören ob der Bass nicht doch zu heftig eingestellt war, war aber nicht der Fall.

Und nun zu deiern eigentlichen Frage, dem Anschluß:

Ich hab einfach ein Qualitaif hohen Y-Stecker genommen an dem am anderen Ende mänliche und weibliche Stecker sind. Diesen an den Verstärker und mit einem Chinchkabel in den Sub, funktioniert hervorragend. Mein Bruder hat mal eine Ausbildung zu Radio und Fersehtechniker gemacht und meinte dazu "super aber auf die Idee muß man erstmal kommen".

Hoffe hab dir damit ein wenig geholfen ;-)
leycos
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 24. Mrz 2005, 00:04
eine frage hätt ich noch: mit welchem kabel verbind ich denn shaker und verstärker?
also muss das ein dickes sein, oder reicht da so ein ganz dünnes beipackkabel?
smarty176
Neuling
#40 erstellt: 10. Apr 2005, 09:19
hallo !

ich habe einen uralt onkyo tx sv 9041
und würde da gerne den viaston bs 130 bodyshaker anschließen.

Beim Receiver steht MONO OUT (Subwoofer) !
(ist auch nur ein Steckplatz - KABEL ???)

wenn ich den da anschließe sollte es doch funktionieren ?!
- etwas irritiert mich das "MONO Out"

ich danke für Hilfe
speedcorefreak
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 03. Mai 2005, 17:20
hi leute, hab mir jetzt auch 4X diese visaton dinger gekauft, macht irsinnig viel spass!
aber ich hätte mir gedacht 4 von diesen dingern vibrieren so extrem das i das bild nur noch unscharf sehe oder verschwommen *löl*, am liebsten würd ich mir noch 4 stück kaufen.

zu leycos!
bei den Visaton BS 130 sind schon kabel fix dabei bzw. intigriert, brauchst also keine besorgen.

zu smarty 176!
Naja der Subwoofer ist immer MONO, auch bei neueren Receiver, aber du brauchst schon eine endstufe oder verstärker dazu um die BS 130 mit "Saft" zu versorgen.
oder hat der verstärker etwa eine eingebaute endstufe für den subwoofer??? (glaube ich nicht!!!)
colajack
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 28. Mai 2005, 17:32
Wieviel bringt es eigentlich, wenn ich 2 oder mehr statt einem anschließe, wenn ich aber gleichzeitig die Leistung, die ich nehme nicht erhöhe? Also ein konkretes Beispiel, ich habe 145 Watt zur Verfügung (freier Kanal am AV-Receiver), wieviel stärker werde ich durchgerüttelt, wenn ich statt einem Shaker mehrere anschließe?

Markus
miscarriage
Stammgast
#43 erstellt: 18. Mai 2009, 12:23
Moin Leute!

Kann ich als Stereoverstärker auch eine StereoEndstufe ausm Carhifi-Bereich nehmen?
Marsupilami72
Inventar
#44 erstellt: 18. Mai 2009, 12:26
Der Thread ist 4 Jahre alt!

Und womit willst Du die Auto Endstufe betreiben? Da brauchst Du ein richtig dickes Netzteil - das macht keinen Sinn!

Für Bodyshaker reicht ein kleines Aktivmodul...
miscarriage
Stammgast
#45 erstellt: 18. Mai 2009, 13:07

Marsupilami72 schrieb:
Der Thread ist 4 Jahre alt!

Und womit willst Du die Auto Endstufe betreiben? Da brauchst Du ein richtig dickes Netzteil - das macht keinen Sinn!

Für Bodyshaker reicht ein kleines Aktivmodul...



jo ich hab ja auch die SuFu benutzt^^ und ich dachte ich brauch deswegen keinen neuen Thread aufmachen!

sind denn solche Shaker noch Up-To-Date oder völlig sinnlos?

und was ist denn zum beispiel ein aktivmodul?
Kunibert63
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 13. Sep 2009, 13:12
Grüße auch.

Hab mich extra wegen der Shaker hier angemeldet.

Warum sind meine nach knapp ner viertel Stunde
hops gegangen? Besitze auch einen Uraltverstärker
an dem nich dransteht wieviel "PS" hinten rauskommen.
Aber mehr als 50 Watt sinds sicher nicht.
Einen zweiten Verstärker besitze ich auch noch, der
meinen Sub betreibt ( 100 W Sinus steht dran ).
Also an zuviel "PS" kanns doch nicht gelegen haben.
Angeschlossen war ein Shaker solo. Ne Weiche die
bei etwa 150 Hz trennt war auch zwischen.
Aufgedreht bis kurz vor Volllast so dass die
Rote LED gerade noch nicht oder abundzu anging.

Und dann, erst ein kratzen und danach schwingt der Shaker
nicht mehr, aber es kommt immer noch was an.

Also wie habt ihr son Teil schon geschrottet?

Aber so schimm ist es jetzt nicht das die hin sind weils
nicht die Welt gekostet hat. Bei Westfalia gibts die Shaker
für knapp 11 Teuronen.

Viel spass noch mit Euren Shakern.
krotar
Neuling
#47 erstellt: 27. Feb 2010, 02:35
hallo leute bin neu hier und wollte fragen
kann ich mein schlafsofa auch mit getunten bodyshakern besetzen?
da ich weiß das sie hängen müssen bitte helft mir

mfg
krotar
--chris---
Stammgast
#48 erstellt: 11. Aug 2010, 15:41
tach
will mir auch ein paar shaker zulegen
erstmal billige
was wäre denn zu empfehlen wegen dem anschliessen
hab da viele möglichkeiten
habe am sub (jamo sub650) chinch ausgänge und lautsprecher ausgänge.
des weiteren habe ich aber auch einen alten stereo verstärker mit 4mal 50w mit A B funktion
was wäre denn klanglich am besten geeignet.
oder besser gesagt wo ist die chance kleiner das etwas kaputt geht
gruss
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer+Bodyshaker
TravisBickle11 am 15.09.2010  –  Letzte Antwort am 15.09.2010  –  6 Beiträge
Bodyshaker Verkabelung
baluderbeear am 05.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  30 Beiträge
Bodyshaker & 2. Verstärker
-reaper- am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  4 Beiträge
Bodyshaker Anschlussfrage
D4rk_W4rr10r am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.09.2009  –  16 Beiträge
Anschaltung Bodyshaker
spaceweather am 20.09.2019  –  Letzte Antwort am 21.09.2019  –  2 Beiträge
Bodyshaker anschließen (Ich bin zu blöd)
siigmal am 02.07.2013  –  Letzte Antwort am 09.07.2013  –  22 Beiträge
Verstärker und bodyshaker
krotar am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  3 Beiträge
BodyShaker an 5.0.2
flynt_castwood am 21.12.2017  –  Letzte Antwort am 29.12.2017  –  14 Beiträge
4x BodyShaker mit Denon AVR 2307
Bria am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  3 Beiträge
Wie schließe ich meinen bodyshaker richtig an meinen Verstärker an?
Hellfighter2002 am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 28.10.2010  –  28 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.224 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedmambrus
  • Gesamtzahl an Themen1.453.931
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.664.593

Hersteller in diesem Thread Widget schließen