Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Beamer mit HDMI an Receiver ohne HDMI anschließen

+A -A
Autor
Beitrag
lectorros
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Mai 2018, 22:23
Ich möchte einen Beamer - Benq PE 7700 - mit einem Receiver - Pioneer VSX-916 - qualitativ gut verbinden. Quelle soll ein Laptop mit HDMI sein. Mein Problem ist, dass der Receiver nicht über HDMI verfügt. Kann mir jemand Hilfestellung geben? Danke!
xutl
Inventar
#2 erstellt: 01. Mai 2018, 22:34
Lappi per HDMI an Beamer.
Ton per Cinch an AVR.
Lappi entsprechend einstellen.
Dann hast Du Stereo-Ton.

Aber komm jetzt nicht mit 5.1 oder ähnlichem

Wenn Du das willst , dann schick den AVR in Rente!
DAS löst ALLE Deine Probleme.
Ein Altertümchen kann halt nicht unbedingt mit den Neuerungen aufwarten / mithalten
Fuchs#14
Inventar
#3 erstellt: 01. Mai 2018, 22:44
Siehe https://av-wiki.de/zubehoer#hdmi-audio-konverter damit geht ohne Probleme 5.1
lectorros
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Mai 2018, 22:47
Genau das hatte ich vor! So ein Pech! Ich wollte nämlich im Pavillon ein bißchen "beamern", aber nicht den ganzen Receiver im Wohnzimmer abkabeln, sondern vorerst nur den Beamer rausschaffen, gebrauchte 5.1 Boxen kaufen (gerade erledigt), da fiel mir doch ein, irgendwo müßte noch ein Receiver rumstehen. Richtig, auf dem Dachboden war er! Aber leider ohne HDMI. Also wenn es da keine Lösung gibt, werde ich wohl noch investieren müssen. Danke trotzdem!
lectorros
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Mai 2018, 23:06
Danke für den Link! Leider wird kein Bild angezeigt. Daher noch die Frage, was für Anschlüsse vorhanden sein müssen? Beamer und Laptop per HDMI in die Box, und der Receiver....? 2 x Cinch für Audio event. und für Bild?
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 01. Mai 2018, 23:10


[Beitrag von Fuchs#14 am 01. Mai 2018, 23:11 bearbeitet]
lectorros
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Mai 2018, 23:45
Danke, habe mir das Gerät angeschaut. Ich bin mir aber mit dem Anschließen noch nicht sicher. Also Beamer HDMI Out und Laptop HDMI IN, richtig? Receiver nur mit optischem Toslink in SPDIF? So richtig?
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 02. Mai 2018, 06:34
Ja
Slatibartfass
Inventar
#9 erstellt: 02. Mai 2018, 12:13

lectorros (Beitrag #7) schrieb:
Also Beamer HDMI Out und Laptop HDMI IN, richtig?

Eher umgekehrt, denn das Signal muss aus dem Laptop raus (Out) und in den Beamer rein (IN).

Slati
Fuchs#14
Inventar
#10 erstellt: 02. Mai 2018, 12:15
Nee das ist schon richtig so, das Laptop Signal muss in HDMI IN vom Adapter, der Ausgang an den Beamer
Slatibartfass
Inventar
#11 erstellt: 02. Mai 2018, 12:54
Sorry, hätte den Post davor noch lesen sollen.

Slati
xutl
Inventar
#12 erstellt: 02. Mai 2018, 17:16
Natürlich weiß ich, daß es diese Adapter gibt und wie die arbeiten.

Kann funktionieren, muß aber nicht.

Funzt nur, wenn der Läppi den Ton über HDMI ausgibt / ausgeben kann (richtig einstellen ist natürlich Voraussetzung).

Kann der Läppi, um den es hier geht das
lectorros
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Mai 2018, 19:39
Da der Laptop einen HDMI-Anschluß hat, wird er auch den Ton darüber ausgeben können, oder? Ich habe 2 Läppis: Medion MD 98061 und HP Envy 17-ae030ng, beide mit HDMI. Ersterer machte übrigens zuletzt Probleme mit der Tonausgabe in Verbindung mit VSX-922 und Beamer - kein Ton mehr! Filmwiedergabe ging aber über DVD-Spieler mit Ton. Das Problem habe ich noch nicht gefunden, trotz Zurücksetzung des Receivers auf Werkseinstellungen und Überprüfung sämtlicher Anschlußeinstellungen im Receivermenu.

Funzt nur, wenn der Läppi den Ton über HDMI ausgibt / ausgeben kann (richtig einstellen ist natürlich Voraussetzung).

Mir ist nicht klar, wo am Läppi diesbezüglich etwas zum Einstellen sein soll.
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 02. Mai 2018, 19:42
Einstellung für Standard Audio Ausgabegerät..... Üblicherweise steht das auf dem Klinke Kopfhörerausgang bzw. interne LS.
lectorros
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Mai 2018, 19:44
OK, danke! Das "magere" Menu kenne ich.
xutl
Inventar
#16 erstellt: 03. Mai 2018, 11:58

lectorros (Beitrag #13) schrieb:
Funzt nur, wenn der Läppi den Ton über HDMI ausgibt / ausgeben kann (richtig einstellen ist natürlich Voraussetzung).

Mir ist nicht klar, wo am Läppi diesbezüglich etwas zum Einstellen sein soll.


Die Wahlmöglichkeit "Ton über HDMI" findest Du nur, wenn
a) der Läppi das kann
Kann er es nicht, gibt es logischerweise auch keine Wahlmöglichkeit

b) selbst wenn der Läppi das kann, muß ein für die Ausgabe über HDMI passender Treiber installiert sein.
Es kann also sein, daß der Läppi Ton über HDMI eigentlich kann, dies aber nicht funzt und angezeigt wird, da der Treiber fehlt.

Ich hatte im Bekanntenkreis sowohl a), als auch b)

Deshalb empfehle ich immer die Cinch-Stereo-Variante.
DIE funzt IMMER


[Beitrag von xutl am 03. Mai 2018, 11:59 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#17 erstellt: 03. Mai 2018, 12:01
aber halt nur in Stereo
xutl
Inventar
#18 erstellt: 03. Mai 2018, 12:05
Stimmt.....

ABER:
Irgendetwas vom LAPTOP abspielen.
Da sollte zuerst einmal sichergestellt werden, daß im MKV-Container mehr als Stereo drin ist.
Nach meiner Erfahrung merkt es eh kaum einer, wenn der Stereo-Ton auf 5 LS verteilt wird.
Das beherrscht auch der vorhandene AVR
n5pdimi
Inventar
#19 erstellt: 03. Mai 2018, 12:45
Wollen wir hier jetzt ernsthaft über den Unterschied zwischen diskretem 5.1 und ProLogic reden?
Jeder Laptop oder PC mit Onboard Grafik, der neuer ist als ca. 5-6 Jahre, sollte mit der richtigen Software und den korrekten Einstellungen in der Lage sein, DTS und DD Bitstream über HDMI auszugeben.
lectorros
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 03. Mai 2018, 19:49
Ich habe im Realtek HD Audio-Manager unter Digital Output die Option "Dolby Digital Live 5.1 Surround" zum Auswählen. Wenn also im DVD-Menu (einer Original DVD) die Audio-Option "...5.1..." auswählbar ist, müsste das doch klappen, oder?
n5pdimi
Inventar
#21 erstellt: 03. Mai 2018, 20:25
Dolby Digital Live errechnet eigentlich aus Stereo einen Surroundton. Eigentlich müsste das genau das falsche sein. Für Ton über HDMI darf eigentlich im Realtek Manager gar nix ausgewählt werden, das ist eigentlich eine reine 1:1 Übertragung der Tondaten.
Vielleicht solltest Du das Ganze erstmal an Deinem AVR mit HDMI testen.


[Beitrag von n5pdimi am 03. Mai 2018, 20:26 bearbeitet]
schraddeler
Inventar
#22 erstellt: 04. Mai 2018, 09:13

n5pdimi (Beitrag #21) schrieb:
Dolby Digital Live errechnet eigentlich aus Stereo einen Surroundton.

Ne da hast du das falsch auf dem Schirm. DolbyDigital Live dient dazu den PCM-Mehrkanalton von Spielen in Echtzeit nach DolbyDigital zu encodieren damit ein AVR das verarbeiten kann. Man spart sich so den anologen Mehrkanaleingang am AVR sowie den ganzen analogen Kabelsalat.
Siehe auch https://www.dolby.com/us/en/technologies/dolby-digital-live.html

gruß schraddeler
n5pdimi
Inventar
#23 erstellt: 04. Mai 2018, 09:48
So meinte ich das ja. Das ist aber für 5.1 Filme definitiv falsch.
lectorros
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Mai 2018, 21:54
Habe soeben die Anlage mit Adapter angeschlossen. Läppi - HDMI IN, Beamer - HDMI OUT, Receiver mit opt. Kabel in SPDIF, Eltax Cinemaxx 5.1 (vorerst ohne SB) an Receiver. Receiver auf AUX. Ergebnis: weder Ton- noch Bildausgabe. Was habe ich falsch gemacht?
Highente
Inventar
#25 erstellt: 09. Mai 2018, 22:12
Welchen "Adapter" hast du denn bestellt?
lectorros
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Mai 2018, 22:15
Proster Digital Audio Konverter Digitaler HDMI zu HDMI SPDIF/Toslink RCA L/R Audio Konverter Adapter optikaler Ausgang mit USB Kabel bis zu 1080P für Apple TV Blu-ray Player Xbox One
Fuchs#14
Inventar
#27 erstellt: 09. Mai 2018, 22:19
und der ist auch an Strom angeschlossen ?
lectorros
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 09. Mai 2018, 22:23
Da kein Netzteil dabei war, nur ein USB, habe ich ein anderes verwendet, dass statt 5V Output 7,5V hat.
Fuchs#14
Inventar
#29 erstellt: 09. Mai 2018, 22:24
hmm......
Apalone
Inventar
#30 erstellt: 10. Mai 2018, 07:11

lectorros (Beitrag #28) schrieb:
Da kein Netzteil dabei war, nur ein USB, habe ich ein anderes verwendet, dass statt 5V Output 7,5V hat.


50% mehr Spannung?

Besser passendes Netzteil besorgen!
xutl
Inventar
#31 erstellt: 10. Mai 2018, 12:17
Dürfte imo nicht reichen.
Ich vermute, der TE braucht einen neuen "Adapter".

Wieso nimmst Du nicht einen USB-Anschluß des Läppi?
Fuchs#14
Inventar
#32 erstellt: 10. Mai 2018, 12:26
oder am Handy Ladegerät
lectorros
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 10. Mai 2018, 22:01
Habe jetzt ein passendes Netzteil. Bildausgabe funktioniert, Ton jedoch nur auf dem linken Frontlautsprecher. Aber nur, wenn ich den Läppi über "Digital Out" direkt mit dem Receiver auf 2x cinch verbinde. Über den Adapter kommt definitiv kein Ton, weder über optisches noch übner cinch.
n5pdimi
Inventar
#34 erstellt: 10. Mai 2018, 22:48
Hast Du denn auch HDMI als Standardausgabegerät in Windows ausgewählt, also schickst Du überhaupt Ton via HDMI? Andersrum: der Laptop hat einen digital Audio out? Warum benutzt Du nicht den bzw. warum benutzt Du den nicht "digital"?


[Beitrag von n5pdimi am 10. Mai 2018, 22:48 bearbeitet]
lectorros
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 10. Mai 2018, 22:53
Eine HDMI-Auswahlmöglichkeit habe ich nirgends gefunden. Und ob Ton so übertragen wird, weiß ich eigentlich nicht, weil es ja auch am Adapterliegen kann.
Wenn ich wüßte, wie ich den 3,5mm Kopfhörer-Klinkenausgang digital nutzen könnte!
n5pdimi
Inventar
#36 erstellt: 11. Mai 2018, 00:07
Ist das wirklich auch ein digital Audio out? Wenn ja, dann ist das üblicherweise eine Kombo aus elektrischem Kopfhörerausgang (den Du mit Cinch genutzt hast) und unten drin ist eine optische Buchse, sowas: https://www.amazon.d...toslink+klinke+kabel
Aber bitte erstmal verifizieren.

HDMI: naja, Du solltest schon irgendwie testen/sicher stellen (z.B. Anschluss an TV), dass Du auch wirklich Ton über HDMI ausgibst, sonst diskutieren wir hier noch an Weihnachten. Das wird normalerweise in der Audioausgabeeinstellung von Windows eingestellt.
lectorros
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 11. Mai 2018, 22:03
Beschreibung des Ausgangs:
Audio-Ausgang/Digitaler Audioausgang (S/P-DIF optisch)
Zur Soundausgabe mit einem externen Raumklangdecoder über ein opt. Kabel.
Zur Soundwiedergabe über externe Stereogeräte wie Lautsprecher (aktiv) oder Kopfhörer.

Ich habe eine GeForce GT 650 eingebaut. Leider werden mir in der NVIDIA-Systemsteuerung nur 3D-Einstellungen angezeigt, obwohl die Hilfe-Funktion auch HDMI behandelt. Anders habe ich keinen Zugang zu den Windows-Soundeinstellungen finden können.
Also einen TV habe ich seit 20 Jahren nicht mehr. Geht es noch anders?

Mittlerweile habe ich ein defektes Cinch-Kabel entdeckt, sodass ich jetzt wenigstens bei einer Stereo-Übertragung gelandet bin. So kann ich wenigstens morgen die Aufführung (Parsifal) durchführen.
Wenn ich das angegebene Toslink-Kabel verwenden würde, müsste ich ja den Läppi direkt mit dem Receiver verbinden, da der Adapter nur einen opt. Ausgang hat und dann wäre ja 5.1 wieder hinfällig.
n5pdimi
Inventar
#38 erstellt: 11. Mai 2018, 23:20

lectorros (Beitrag #37) schrieb:
Wenn ich das angegebene Toslink-Kabel verwenden würde, müsste ich ja den Läppi direkt mit dem Receiver verbinden, da der Adapter nur einen opt. Ausgang hat und dann wäre ja 5.1 wieder hinfällig.


Den Satz musst Du mir mal erklären. Warum wäre es dann hinfällig, wenn Du den Laptop direkt optisch mit dem AVR verbindest?
HDMI Audio aktivierst Du über die Audioeinstellungen im Windows, nicht über die Nvidia Systemsteuerung! Dazu muss aber der HD Audiotreiber installiert sein!
lectorros
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 11. Mai 2018, 23:24
Wozu sonst den Adapter?
n5pdimi
Inventar
#40 erstellt: 11. Mai 2018, 23:29
Der HDMI Extraktor wird dann komplett überflüssig! Leider war nicht von Anfang an klar, dass der Laptop einen SPDIF Out hat! Das ist eher selten, und nur unter Angabe des Laptop Typs hätten wir hier ziemlich tief recherchieren müssen, um das rauszufinden: zumal noch nicht klar ist, welchen der beiden Laptops Du jetzt verwendest: Über das Aldi Geraffel findet man gar keine Infos, und der HP ist eine ganze Laptop Familie.
lectorros
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 12. Mai 2018, 00:13
Ich habe gerade denn HP Envy angeschlossen, doch kann ich dort momentan nichts zu der Audiobuchse sagen. HP stellt ja seine Dokumentation nur digital zur Verfügung. Also Aldi!
Bedeutet das jetzt, dass ich mir am besten das betreffende Toslink-Kabel in der entsprechenden Länge bestellen sollte und den Adapter zurückschicken?
Als Alternative habe ich auch noch einen älteren DVD-Spieler gefunden, sogar mit HDMI. Wäre es damit event. einfacher?
P1030107P1030108P1030110
Highente
Inventar
#42 erstellt: 12. Mai 2018, 08:35
Den DVD Player mit HDMI an den Beaner und mit dem orangen Coax Ausgang an den AVR. Im Menü des DVD Players einstellen, dass über SPDIF Coax 5.1 ausgegeben werden soll.
n5pdimi
Inventar
#43 erstellt: 12. Mai 2018, 08:54
Was genau willst Du denn mit dem DVD Player machen?
lectorros
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 13. Mai 2018, 21:11
Danke für die Antworten!
Mit dem DVD-Spieler möchte ich natürlich DVD's abspielenmit 5.1.
Die vorgeschlagene Verkabelung des DVD-Spieler's nehme ich die nächsten Tage in Angriff.
Da es doch mal vorkommen kann, dass ich mal ein Video von der Festplatte schauen möchte, nochmal die Frage, ob das mit dem vorgeschlagenen Toslink-Adapterkabel in 5.1 möglich ist?
n5pdimi
Inventar
#45 erstellt: 13. Mai 2018, 21:36
Prinzipiell natürlich JA.
lectorros
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 13. Mai 2018, 23:41
OK! Kabel sind bestellt. Ich melde mich bei Erhalt.
lectorros
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 16. Mai 2018, 20:47
Kabel ist eingetroffen. Also Toslink 3,5 in Läppi, Toslink in Receiver Dig in, die Boxen bleiben stumm! Muss ich vielleicht das Eingangszuweisungsmenu des Receivers nutzen? Dazu müsste aber erst eine Videoverbindung zum Receiver hergestellt werden. Wenn ihr meint, das würde helfen, wie stelle ich die Verbindung her. Läßt sie sich vom Beamer abgreifen?
Den anderen Vorschlag für den DVD-Spieler muss ich noch probieren.
Fuchs#14
Inventar
#48 erstellt: 16. Mai 2018, 20:49
Ist der optische Ausgang überhaupt aktiv? Leuchtet es rot am anderen Ende des kabels?
lectorros
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 16. Mai 2018, 21:05
Bin gerade nochmal zum Pavillon gelaufen und habe es überprüft: da leuchtet nichts! Habe im Realtek HD Audio Manager den Digital Output als Standard festgelegt, trotzdem leuchtet nix!
xutl
Inventar
#50 erstellt: 16. Mai 2018, 21:11
Fehler gefunden!

Der vorhandene Läppi kann das, was DU möchtest nicht (warum auch immer, aber von mir vermutet )
ev. ist nur etwas falsch eingestellt, Treiber fehlt, usw., usw.

ABER, keine Panik...
Es gibt eine Lösung!

NEUEN Läppi kaufen
lectorros
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 16. Mai 2018, 21:15
Dann lieber einen gebrauchten Receiver mit HDMI. Danke trotzdem!
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
hdmi laptop, hdmi beamer, nicht-hdmi receiver
whuusa am 09.06.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  2 Beiträge
Beamer mit DVI an HDMI anschließen
Jackhammer89 am 12.06.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2010  –  3 Beiträge
3x HDMI-Quellen an Beamer & Bose anschließen
E.Herklotz am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  5 Beiträge
HDMI AV-Receiver an PC ohne HDMI
cdogg am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  12 Beiträge
Sat Receiver und PC per HDMI an Beamer anschließen
croso-6 am 19.06.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2012  –  5 Beiträge
Soundbar an Beamer anschließen
philippramon am 02.02.2018  –  Letzte Antwort am 02.02.2018  –  3 Beiträge
Anschluß AV-Receiver ohne HDMI ?
herbert2010 am 30.11.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  2 Beiträge
HDMI über Receiver anschließen ?
Klausie123 am 30.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  5 Beiträge
HDMI Verkabelung ohne HDMI AVR
MilkaMann am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  18 Beiträge
hdmi richtig anschließen
kassespar am 26.05.2008  –  Letzte Antwort am 26.05.2008  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.999 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedStefan_Kratky
  • Gesamtzahl an Themen1.407.282
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.801.821

Hersteller in diesem Thread Widget schließen