Subwoofer über Funk oder 2,5mm Kabel?

+A -A
Autor
Beitrag
QDog
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2019, 19:19
Hallo,

da ich noch neu bin im Hifi Bereich, brauch ich einmal Hilfe.

Ich habe einen Denon x1500h, der für den Sub scheinbar einen Stereo Ausgang hat (https://cdn.webshopapp.com/shops/76048/files/200563118/denon-avr-x1500h.jpg).

Als Sub habe ich den aus dem Canton Movie Set (https://www.canton.de/media/image/d4/e8/c4/Movie_135_weiss_Subwoofer_Rueckansicht.jpg).

Da ich keine Kabel im Raum sehen möchte, habe ich 2 Möglichkeiten:

1) In der Wand ist von AVR bis Sub noch ein normales 2,5mm Audio Kabel verlegt, dass ich nutzen könnte. Sogar 2 Paare.
Dabei weiss ich aber nicht, ob das geht, da die Cinch Kabel ja ein inneres Kabel und einen äußeren Schirm haben. Ist das möglich? Warum verwenden Subs Cinch Kabel? Hat das was mit der tieferen Frequenz zu tun?

2) Ein Funk Adapter. Aber da hab ich auch keine Ahnung, was man da nehmen könnte. Von Saxx wurde mir der hier schon mal empohlen: https://saxx-audio.de/produkt/ds-cordless-2-4/
Passt der denn zwischen meinen AVR und Sub?

Ist es ein deutlicher Unterschied, wenn man den Sub über Stereo, also 2 Cinch Kabel statt einem anschließt?

Gruß
Konstantin
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 19. Jan 2019, 21:11
was ist ein "normales 2,5mm Audio Kabel"?
mein Du Lautsprecheranschlußkabel?


[Beitrag von XN04113 am 19. Jan 2019, 21:12 bearbeitet]
QDog
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jan 2019, 00:19
Ja genau.
XN04113
Inventar
#4 erstellt: 20. Jan 2019, 10:49
liegt das Kabel nicht in einem Leerroht und man kann es tauschen?
falls nein würde ich auf die Funklösung setzen
Silverio
Stammgast
#5 erstellt: 20. Jan 2019, 11:08
So wie ich das aus den Bildern raussehe, lässt sich der Subwoofer als Lautsprecher anschließen, dafür liefert der AVR aber kein Signal. Der bietet ja "nur" Anschlüsse für Front, Center und die Surrounds... Ob das mit der Definition einer Zone machbar wäre, weiß ich nicht.

Umgekehrt ist es es vom AVR aus so, dass der Subwoofer an die Vorstufenausgänge des AVR angeschlossen wird. Also in deinem Fall an den Cinch-Anschluss "Pre-Out - Subwoofer 1". Dort liegt dann das für den Subwoofer aufbereitete Signal (in Mono} an. Der Subwoofer hat ja einen eigenen Verstärker.

Ich würde also ein Cinch Kabel vom AVR zum Subwoofer nehmen. Dabei dann auch NICHT beide Cinch Anschlüsse am Sub verwenden, sondern nur von Sub1 am AVR auf den Anschluss "R/Mono" am Subwoofer.
Lautsprecherkabel hat ja erstens nicht die richtigen Stecker und ist zweitens von Aufbau und Wellenwiderstand her nicht so gut.
XN04113
Inventar
#6 erstellt: 20. Jan 2019, 12:38
@Silverio
Welchen Mehrwert bringt Dein Beitrag dem Themenersteller?
Das wusste er bereits alles und hat genau zwei Alternativen die für Ihn in Frage kommen genannt!
Ein Cinchkabel gehört hier nicht dazu.


[Beitrag von XN04113 am 20. Jan 2019, 12:40 bearbeitet]
QDog
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jan 2019, 00:50
Ja also das Cinch Kabel hab ich jetzt erstmal temprär dran, das geht natürlich.

Eine Alternative wäre natürlich besser. Das Cinch Kabel zu öffnen und es mit dem Lautsprecherkabel zu verbinden wäre ja nicht das Problem, aber ich vermute, dass das bei den Frequenzen nicht sinnvoll ist. Probiert hab ich es allerdings noch nicht.

Würdet ihr auch das Saxx Funk Set empfehlen? Dann würd ich das einfach mal ordern. Hat der Sub dadurch dann eigentlich ein delay?
Silverio
Stammgast
#8 erstellt: 21. Jan 2019, 01:46
Eine gewisse Latenz kommt schon dazu, zumindest hatte ich den Effekt bei zwei Funklösungen, die ich mal getestet hatte. Das sollte aber durch den AVR wieder ausgeglichen werden.
Der AVR wird über die Laufzeitunterschiede dann anzeigen, dass der Sub weiter entfernt steht.


[Beitrag von Silverio am 21. Jan 2019, 01:53 bearbeitet]
NoSchall
Neuling
#9 erstellt: 25. Jan 2019, 13:39
Hallo Konstantin,

für den Fall das Du noch Anregungen suchst, ich habe das auch mit einem Funksystem geregelt und bin sehr damit zufrieden.

Als Verstärker dient ein X4000 der genau wie Deiner zwei LFE Ausgänge für 2 Subs hat. Als Funksystem nutze ich das von SVSound (https://www.svsound.com/products/soundpath-wireless-audio-adapter). Ist etwas teurer als der den Du verlinkt hast aber die Frequenzen gehen noch ein bisschen tiefer.

Also: AVR LFE 1 an Sender (Mono Kabel); Empfänger an Sub (Stereo/Mono, egal); einmessen -> fertig

An den zweiten LFE Ausgang habe ich ein zweites Funksystem dran über das meine Couch in Schwingungen versetzt wird.

Gruß
Norbert
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer über Funk oder öhiches Ansteuerbar ?
CETES am 03.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  11 Beiträge
Kabel - 1,5mm oder 2,5mm?
Södy am 14.02.2014  –  Letzte Antwort am 14.02.2014  –  5 Beiträge
Kabel über Funk?
Stealth85 am 05.02.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2012  –  2 Beiträge
Funk oder Kabel?
m-ultimate am 31.05.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  3 Beiträge
Subwoofer und Rearboxen über Funk? Systemvorschläge
Tommy145 am 05.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  2 Beiträge
gutes 2,5mm²-kabel?
wurstlsepp am 11.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  3 Beiträge
Bose Surround Lautsprecher (Funk / Kabel)
bratmaxxxxe_ am 30.12.2018  –  Letzte Antwort am 30.12.2018  –  2 Beiträge
Sub per WLAN oder Funk
Marcys am 16.02.2011  –  Letzte Antwort am 18.02.2011  –  7 Beiträge
Welches Kabel verwenden?2,5mm
bobmarley1985 am 20.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.01.2010  –  18 Beiträge
Rear Lautsprecher über Funk?
Caesar_AT am 11.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.318 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedometigon
  • Gesamtzahl an Themen1.466.715
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.892.527

Hersteller in diesem Thread Widget schließen