Sony X4500 gegen Samsung A956 - Es kann nur EINEN geben !

+A -A
Autor
Beitrag
gggggg
Stammgast
#1 erstellt: 12. Okt 2008, 17:06
Samsung-Link Sony-Link

Einige von uns haben sich ja die neue VIDEO geleistet...und in beiden Threads wird auch schon heftig diskutiert.
Hier ist nun die Plattform, wo beide "Jünger" die Pro u. Cons austauschen können :cut

Hier ein 1. Impuls von meiner Seite hins. der eingesetzten LED -Technologien:

1. Auf Seite 34 sieht man an den Farbspektren (2), dass Phil u. Samsung ähnlich sind => beide arbeiten entgegen dem Text mit phosphorbeschichteten "weißen" LEDs.

2. In eben diesem Farbespektrum unterscheiden sich die beiden vom Sony grundlegend, man sieht nur geringe "Sekundärfarben". Ist das nun gut od. schlecht weil
[Spekulation=ON] Z.B. Sekundärfarben nicht mit ausreichender Helligkeit dargestellt werden können [Spekulation=OFF] ?


[Beitrag von gggggg am 12. Okt 2008, 17:07 bearbeitet]
HabaduclesIII
Stammgast
#2 erstellt: 12. Okt 2008, 21:22

gggggg schrieb:


1. Auf Seite 34 sieht man an den Farbspektren (2), dass Phil u. Samsung ähnlich sind => beide arbeiten entgegen dem Text mit phosphorbeschichteten "weißen" LEDs.



woher hast du diese erkenntnis dass dies falsch ist?
bisher gibts irgendwie kein klares statement dazu und in der homevision wird es mehrfach erwähnt, dass der samsung farbige leds hat
gggggg
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2008, 07:47
Die in der Video dargestellten Farbspektren v. Phil u. Samsung sind sehr ähnlich u. unterscheiden sich völlig von dem des Sony....
gggggg
Stammgast
#4 erstellt: 26. Okt 2008, 13:39
Konnte gestern erstmals den 55A956 und den 55x4500 beim Saturn in Linz/Ö inspizieren!

Rahmenbed.:
- ich bin ein "Halbwissender" wenn's um TV geht...werdet ihr ja an den Ausführungen merken ;-)
- alle Bildverbesserer aus, einzig die Bewegungsoptimierung habe ich während der Tests hin u. wieder versucht
- Ich habe dann mit der HDTV-Praxis DVD (AVCHD-Format) über einem Panasonic (weis nicht mehr die genaue Bez. des Bluray-Players - BDP-30) am Sammy und mit einem Sony Player am Sony getestet. Da die DVD 1080i60 ist, habe ich auch dieses Format als Ausgabe zum TV gewählt

- der x4500 hat eine Flut v. Einstellmöglichkeiten
- aus meiner Sicht, da ich die Geräte an einem AVR betreibe ist es wichtig, dass man etliche Benutzersettings vornehmen kann, weil ja alle Quellen über den AVR am gleichen HDMI-Input des TV landen. Sony hat 4 der Sammy 3, wobei bei best. Einstellungen z.B. dynamisch kaum Einst. möglich sind…
- Beim Abspielen der Testdisc 1080i60 traten beim Sammy immer wieder deinterlacing fehler auf (z.B. horiz. Linien in bewegten Schriften), die bei der Sony Kombi kein Thema waren. Allerdings werde ich das Gefühl nicht los, dass es nur bei 60Hz auftritt, da ich die Probs nur bei der Testdisc sah....
- der Kontrastumfang ist beim Sammy sehr gut, konnte jedoch meist (auch bei der Burosch disc in 576i50) die jeweils vorletzten Segmente in den Grau und Farbbalken nicht sichtbar machen. Dem Sony gelang dies besser.
- beim Sammy war, wenn man bei Testbildern mit hohen Kontrastunterschieden die Smart LED Einstellungen ändert ein deutlicher Unterschied bez. Schwarzwert /Kontrastunterschied sichtbar. Beim Sony habe ich nur die Einst. "dynamiche LED..." weis nicht mehr den exakten Namen gefunden u. hier konnte ich auf die Schnelle bei stat. Bildinhalten außer einem kurzen Zucken bei Einstellungsänderung ausmachen. Das müßte man sich also nochmals in Ruhe zu Gemüte führen...
- Bewegtbilder gelangen generell dem Sony besser=klarer (HDTV-disc fahrende Autos mit Nummernschildern od. Burosch Pendel)
- allg. hatte ich den Eindruck, dass die Bildverarbeitung beim Sony dem Sammy doch deutlich überlegen ist. Die LED Implementierung scheint jedoch beim Sammy gelungener zu sein
- Fotos vom USB: Etliche FullHD Fotos, wollte der Sammy (so wie auch von Phil bekannt) nicht darstellen. Beim Sony hab, ich das nicht getestet. Das war auch schon bei den Letztjahresmodellen so. Der X3500 konnte es damals...
Bei den Buroschtestbildern konnte man bei den Fotobildeinst. jeweils die unteren 2 Weis/Schwarzsegmente nicht unterscheidbar machen...
- was mir noch aufgefallen ist, war ein kurzes aufblitzen einer weißen Linie am rechten Bildrand. Bei der Einstellung (ich glaube sie hieß) "nur Scan" konnte man die Bildpos. um einige Pixel nach rechts verschieben, dann war sie nicht mehr sichtbar...

Mein Resümee:
Ich werde im nächsten Monat mal versuchen beide Geräte an einem Player u. Splitter zu betreiben. Nach gestern möchte ich kein Urteil fällen. Nur soviel, subjektiv ziehts mich auch aus opt. Gründen (Rahmen u. Verarbeitung) zum Sony, aber der Preis u. die Überbreite mit den Lautsprecherohren sprechen dagegen.
Entscheidend wird aber für mich sein, wie die LED-Implementierung beim Sony gelungen ist u. ob die Deinterlacerprobs des Samsung in den Griff zu bekommen sind u. wie weit die Bewegtdarstellungsunterschiede und Bildverarbeitungsvorteile des Sony in der Praxis (bei mir 60-70% SDTV) sichtbar werden....

So nun mein Ersuchen an Euch. Hat jemand Links auf eine Test-DVDs mit 576 od. 1080 i50 Testbildern wo man die Bewegungsdarstellung u. den Deinterlacer (lauf. Schriften,…) ähnlich der HDTV-Praxis DVD testen kann….


[Beitrag von gggggg am 26. Okt 2008, 19:03 bearbeitet]
Northstarrr
Stammgast
#5 erstellt: 26. Okt 2008, 16:11
Vielen dank für den Bericht. Mit einem Link kann ich leider nicht dienen.

könntest du noch etwas auf das HD Bild der zwei im Vergleich eingehen? Schärfe, Detailgrad usw..
iceman85
Inventar
#6 erstellt: 26. Okt 2008, 21:46
Thx für deinen Bericht. Die von Northstarrr gestelten Fragen würden mich übringes auch sehr interssieren.
gggggg
Stammgast
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 10:46
leider konnte ich in der Kürze (4 Std., Einstellungen finden, Player einstellen, untersch. Standorte...) nicht mehr testen. Übrigens der Fehler des Aufblitzens einer weißen Linie am rechten Rand des Sammy wird auch im Sammy Owner Thread der 7er Reihe bestätigt...nicht gut:
gggggg
Stammgast
#8 erstellt: 14. Nov 2008, 12:33
Update: Da mein Post im Samsung Thread unterging!

pureffm schrieb:
Da hier einige nach einem Vergleich verlangen, werde ich versuchen möglichst unpolemisch, meine Beobachtungen zusammen zufassen. Man sollte hier zuert festlegen, dass alle 3 Gerät Top Geräte sind. Hier ich werde ich ledigich die Schwächen auflisten, damit sich jeder auf Grund seiner Kaufkriterien entscheiden kann.

A956
Schwächen
1. Der Gamma und der Kontrast fluktuiert, das Bild kann 3 Dimensional und plastisch wirken, aber im Einzel Fall bei ungünstigem Bildmustern kann das Bild ebenfalls flach wirken.
2. Die Bewegungsdarstellung zeigt bedingt durch local-dimmign schwäche: bei langsammen Kamera-Schwenkst (vertikal oder horizontal) merkt man die Dimmingarbeit deutlich und es entsteht auch bei nicht ruckeligen Quellen (50p oder 60p) ein Ruckel. Dies konnte ich bei allen von mir getesteten Geräten reproduzieren (A989, A786, 2 mal A956).
3. Skalieren nicht auf Pioneer Niveau. Hier hilft ein externer Bildprozessor/Tuner
4. Von allen Geräten ist der Weissabgleich obwohl sehr gut, am schwächstesten (unter 2 Deltas wo der Sony es unter 0,8 Deltas schafft und der KRP500A unter 0,5 Deltas)
5. VOn allen 3 Geräten benötigt der Samsung am Meisten Kalibrierungsarbeit. Besonders der Gamma und der Weissabgleich sind ein bischen umständlich

Besondere Stärken im Vergleich zur Konkurrenz
1. Den Farbraum kann man sehr genau anpassen. Das fehlt bei dem Sony
2. Wie bei dem KRP, kann DLNA HD Dateien abspielen
3. Die Menüführung ist womöglich die beste auf dem Markt. Man muss nicht durch viele Menüs um auf die Punkten zu kommen, die man braucht
4. Hohe Maximale Helligkeit für sehr helle Räume (nach Kalibrierung über 250cd/m² fL)
5. Preis

Der A786/A789 hat noch mal schlechteren Weissabgleich und auch Blooming und Panel-Uniformität/Blickwinkelabhängigkeit ist schlechter.

Sony X4500
Schwächen
1. Farbraum ist nicht konfigurierbar und ab Werk nicht so gut wie beim Sony oder beim Pioneer (aber es bleibt sehr gut)
2. Schwer, tief, kann man nicht so gut an die Wand hängen
3. Hat bei 1080i Problemen mit dem Deinterlacing (wurde von anderen so getest und auch beobachtet, selber nicht getestet)
4. Wie beim Samsung, Blooming, Blickwinkelabhängigkeit
5. Wie beim Samsung Gamma fluktuiert mit dem Bildinhalt
6. Wie beim Samsung Kontrastumfang fluktuiert mit dem Bildinhalt
7. Wie beim Samsung, Skalieren ist verbesserungsfähig
8. Preis

Besondere Stärken im Vergleich zur Konkurrenz
1. Wie beim Sony erreicht die Maximale Helligkeit über 250cd/m² (75 fL) bei einer Farbtemperatur von 6500K
2. Backlight Scanning ermöglicht im vergleich zum europäischen Samsung eine bessere Bewegungsdarstellung (Burosch Pendel-Test), und die Helligkeit wird nicht wie beim Samsung beeinflusst
3. Der Weissagleich ist wie beim Pioneer KRP bereits ab Werk fabelhaft, benötigt weniger nacheinstellung.
4. Blooming und Blickwinkelabhängigkeit geringer als beim Samsung
5. Das Panel reflektiert weniger als der Samsung oder der Sony (hier gehen die Meinungen auseinander, ob es überhaupt ein Vorteil ist)
...


Nach meinen Tests mit der Burosch DVD (576i50) u. der HDTV-Pravis DVD (1080i60) abgespielt über einen Samsung BD2500 würde ich noch Folgendes ergänzen:
Habe beim Test die Player HDMI-Ausgabe jeweils fix auf die Auflösung des Quellmat. also 576p50 (da 576i50 anscheinend keiner der Player (Pana BD35/Sammy BD2500) an HDMI ausgeben kann) bzw. 1080i60 eingestellt.
- dass Sony eindeutig besser skaliert (z.B. Kreise ohne Treppen) als der 956.
- weiters fand ich die Bewegtdarstellung des Sony besser (z.B. wenn das Lautsprechersymbol des Burosch Testbilds horizontal nach rechts fährt. Vertikal ist kein Unterschied)
- Beim Sony kann man je HDMI-In mehr Settings (Samsung nur Std. u. Kino, bei Dynamisch kann man nur wenig verändern) abspeichern, was für User mit AVR die immer über den gleichen HDMI-In gehen sehr wichtig ist (untersch. Einstellungen je nach Quelle)
- Allerdings hatte ich vom Bild des Sony im Vergleich zum Sammy immer einen weniger "knackigen" = "milchigen" Eindruck... WOHER kann das kommen - von der mattierten Scheibe ???

Was bei mir gegen den Sony spricht (neben dem Preis) ist der Fakt, dass ich wegen der Breite des Sony nur den 46" hinstellen könnte. ;-(
Gunstick
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Nov 2008, 03:17
Ich wollte dich mal drauf aufmerksam machen dass du im Abschnitt über den X4500 immer vom Vergleich zu Sony schreibst, wo es doch im Vergleich zum Sammy heissen soll :-)

Jetzt aber meine Frage die ich selbst mangels TV nicht testen kann. Man lade folgendes 1080p video runter:
http://www.spacetelescope.org/videos/hd1080p_screen/heic0712a.mp4 (220 MB)

Dann bei genau 4:00 gibt's einen Pan über die Galaxie. Da ist mir beim X4500 aufgefallen dass das gesamte Bild flackert. Zuspieler war eine PS3. Diverse Einstellungen am TV haben nicht viel geholfen.
Meine Interpretation ist dass dies vieleicht da dran liegt, dass das original Bild feiner aufgelöst ist als das Video es wiedergeben kann weshalb dann die sehr feinen Sternchen anfangen zu flimmern.

Wer könnte das mal am Samsung probieren? Wenn der das gleiche zeigt würd' ich sagen das Flimmern ist im originalvideo.
mlaun
Stammgast
#10 erstellt: 16. Nov 2008, 03:58
In der preislage würde ich ernsthaft einen Pioneer 9G Kuro in betracht ziehen. Hat nach wie vor das beste bild und kommt an studio monitor qualität ran.
Johanniskoog
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 16. Nov 2008, 09:54

mlaun schrieb:
In der preislage würde ich ernsthaft einen Pioneer 9G Kuro in betracht ziehen. Hat nach wie vor das beste bild und kommt an studio monitor qualität ran.


Da haben wir es ja mal wieder der Geschmack spielt halt immer wieder eine Rolle LCD oder Plasma wir diskutieren hier eher über LCD´s den das mögen in einem LCD-Forum wohl die meisten hier am liebsten.

@Gunstick

Habe leider keine PS3 zum abspielen sonst würde ich es mal probieren


[Beitrag von Johanniskoog am 16. Nov 2008, 09:55 bearbeitet]
morix_company
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 26. Jan 2009, 04:03

Gunstick schrieb:

Jetzt aber meine Frage die ich selbst mangels TV nicht testen kann. Man lade folgendes 1080p video runter:
http://www.spacetelescope.org/videos/hd1080p_screen/heic0712a.mp4 (220 MB)

Dann bei genau 4:00 gibt's einen Pan über die Galaxie. Da ist mir beim X4500 aufgefallen dass das gesamte Bild flackert. Zuspieler war eine PS3. Diverse Einstellungen am TV haben nicht viel geholfen.
Meine Interpretation ist dass dies vieleicht da dran liegt, dass das original Bild feiner aufgelöst ist als das Video es wiedergeben kann weshalb dann die sehr feinen Sternchen anfangen zu flimmern.

Wer könnte das mal am Samsung probieren? Wenn der das gleiche zeigt würd' ich sagen das Flimmern ist im originalvideo.


Flackert auch auf dem PC - selbst bei höherer Graphikkartenauflösung als 1920x1080
Gunstick
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 26. Jan 2009, 10:17
[quote="Gunstick"]
Jetzt aber meine Frage die ich selbst mangels TV nicht testen kann. Man lade folgendes 1080p video runter:
[url]http://www.spacetelescope.org/videos/hd1080p_screen/heic0712a.mp4[/url] (220 MB)

[/quote]

Es ist definitiv nicht im Originalvideo. Ich habe es mittlerweile hinbekommen. Im Theatermodus flackert die Szene nicht.


[Beitrag von Gunstick am 26. Jan 2009, 10:32 bearbeitet]
obigaran
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Apr 2009, 13:06
Ich gebe auch mal meinen Senf dazu da ich vor 2 Wochen den x4500 zu Hause hatte und diesen wieder zurückgebracht habe aber nicht weil er sche..... war, sondern weil mir das fehlte wo ich bei einem LED unbedingt suchte bzw. haben muss: Der Schwarzwert!

der X4500 mit RGB LED dimmte für meine Ansprüche einfach zu schwach (LED Dynamikeinstellung gibt es nur= gering und normal). Dies wusste ich nicht, ich dachte LED = LED aber wurde einem besseren belehrt.
Ganz klar, der X4500 macht sonst in allen anderen Bereichen seinen Job sehr gut.

x4500 Positiv:

- PAL Zuspielung ist echt sehr gut! Die Elektronik holt bei Analog TV mehr raus als der Sammy -> für dieses Manko am Sammy habe ich jedoch nun den Vantage HDMI Cablereceiver HD7000 und die Bildqualität mit diesem Gerät und dem Sammy ist der OBERHammer! Die arbeiten sehr gut zusammen! Nur zu empfehlen!


- Die Lautsprecher sind auch besser: klarerer Sound usw.

- Die Verarbeitung/Material ist auch besser

- Motion Flow 100hz arbeitet beim Sony sehr gut. Also nur mit der Einstellung weich erhält man eine flüssige Bewegungsdarstellung ohne gross sichtbaren Soap Effekt!
Dies gelingt dem Sammy auch gut aber mehr Soap Effekt bei Einstellung gering

- Bessere Einstellungsmöglichkeiten pro Quelle (Format, Ausblendungen usw.)

Negativ:

- Die LED Technik im Sony arbeitet nicht so intensiv wie beim Sammy.
Er arbeitet nicht so agressiv, was jedoch auch Vorteile hat, wie verschlucken von Details. Dies ist mir jedoch bis heute nicht gross beim Sammy aufgefallen.
Beim Sony ist schwarz einfach nicht schwarz und das hat mir sehr gestört, vorallem bei Filme schauen im Dunkeln.


- Die Paneloberfläche ist zwar nicht so empfindlich gegen Lichteinflüsse (matte, milchige Scheibe), jedoch leidet dafür auch die Bildqualität darunter -> Bild ist weicher, milchiger und nicht so knackscharf wie beim Sammy.

- DER PREIS im Vergleich zum Sammy. Also für mich ist mir der Aupreis zum Sony nicht wert jetzt wo ich sie intensiv vergleichen konnte.

So, dies war mein Fazit.
Aic_Casura
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jun 2011, 22:43
Hallo


Ich nehme mal an das ich bei einem so "altem" TV keine Antworten von einem Besitzer mehr bekomme.
Ich fand ja den Orginal Samsung A956 Thread schon garnicht mehr.

Also, ich hab mir ende 2008 den Samsung A956 gekauft, und besitze ihn noch heute.
Es ist echt verückt, aber für Blu Ray Filme habe ich den TV nur zwei drei mal gebraucht, damals mit meiner PS3 und seit mitte 2009 verstaubte er in meiner Wohnung vor sich hin,da ich eigentlich sogut wie nie TV schaue und wenn dann nur Filme per DVD.

Nun bin ich wieder auf den Film und vorallem Blu Ray Geschmack gekommen, aber leider hat mein TV so wie er es damals leider auch schon bei Blu Ray Filmen hatte ein unregelmässiges leichtes ruckeln bei bewegten Szenen.
Das Ruckeln tauch wenn ich die Blu Ray zurückspuhle dan auch nicht an der selben stelle auf.
Bei DVD Filmen ist dies aber nicht der fall.
Es nervt zimmlich und macht das ansonnsten zimmlich Tolle Bild vergnügen kaputt.

Nun hoffe ich stark das es nicht am TV liegt sondern an der PS3, aber damals hatte ich noch dei alte PS3 und nun die Slim, und dort hatte ich es auch schon.

Kennt das jemand?
Was ist das, oder was könnte es sein?

Ich hoffe das es noch A956 Besitzer giebt, die mir auch antworten können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
sony x4500 vrs. samsungle40a789
don_valeri am 13.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  2 Beiträge
sony kdl 46 x4500 oder Samsung UE46B8090
skynet1818 am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  5 Beiträge
A956 für 1400? brauchbar?
CJC am 23.08.2009  –  Letzte Antwort am 23.08.2009  –  3 Beiträge
Samsung LE-A956 oder Sony 46 Z 4500?
Blumenpaul am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  5 Beiträge
Suche LCD mit Local Dimming (LED) + Blinking Backlight
Forenjunkie am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 21.10.2010  –  12 Beiträge
Sony X4500 oder Panasonic V10
Evilscytheman am 27.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  9 Beiträge
brauche hilfe zu sony x4500, sony z4500 und samsung le40a786
Less_is_More am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 05.10.2008  –  6 Beiträge
Kaufberatung / Sony X4500 / LG 47LH9000 / Sony Z5500
Cyberseppel am 08.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  31 Beiträge
Samsung oder sony als 40
frte am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 04.12.2008  –  3 Beiträge
lcd sony (z5500,x4500) oder samsung (ue b7000)
curly99 am 10.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.577 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliednavon44
  • Gesamtzahl an Themen1.509.115
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.708.647

Hersteller in diesem Thread Widget schließen