Rundum-Beratung benötigt (Bild enthalten)

+A -A
Autor
Beitrag
DasBruce
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Okt 2010, 21:18
Einen schönen guten Abend wünsche ich euch allen,

ich möchte mir in naher Zukunft einen neuen Fernseher zulegen, da meine alte Röhre den Geist aufgibt.
Ich habe mir schon so einiges an Gedanken gemacht und auch schon ein paar Foren durchforstet... nur leider ist das schon wieder ein wenig her und ich weiß nicht, welche Informationen davon noch zutreffen.
Hier mal ein Bild von der Situation (entschuldigt die schlechte Quali und die Unordnung):
Zimmeransicht
Das Bild ist von meinem Sofa aus gemacht worden, wo der Sitzabstand zur zukünftigen Position beträgt ca. 3,5 m. Der Betrachtungswinkel beträgt bis zu +-35° (Bett rechts neben Sofa) und der Fernseher soll direkt über den Laptop/Schreibtisch. Links vom Fernseher befinden Sich Fenster (nach Westen), welche nicht vollständig abgedunkelt werden können.
Die Nutzung wird 40% TV (noch analog), 30% Filme (via PC) und 30% PC/Konsole (zocken und auch mal arbeiten) sein.
Jetzt zum kniffligen Teil: Größe peile ich so ca. 42" an. Ich weiß, dass das bei dem Abstand eher zu klein scheint, jedoch werde ich hier nicht mehr all zu lange wohnen und möchte nicht in einem späteren (vllt kleineren Zimmer) von dem Gerät erschlagen werden.
Technik? Aufgrund des doch recht hellen Zimmers und der PC-Nutzung ist wäre ein Plasma wohl nicht angeraten?! (nach meinem Stand der Information)
Der Preis sollte bei ca. 800€ liegen, wobei weniger natürlich besser wäre, aber auch noch ein wenig Spiel nach oben bleibt.
Fehlt noch was? Bislang habe ich nur Röhre "genießen" dürfen... Beim nächsten Umzug würde dann wohl auch auf digitales Fernsehen umgestellt. Daher sollte vermutlich DVB-C oder S inclusive sein.
Könnt ihr mir da vllt weiter helfen?

PS: Thema Befestigung: Da die "Wand" eine verschlossene Doppeltür ist (Altbau) werde ich das Gerät nicht einfach mit einer Wandhalterung an die Wand hauen können. Meine Überlegung war eine Holzplatte, welche auf dem Tisch steht und an der Wand angeschraubt ist (Gewicht "steht" auf dem Tisch und die Wand muss nur verhindern, dass der Fernseher nach vorne kippt). Daran soll dann die Halterung befestigt werden. Nur welche? tendiere eher zu einer "slim" ohne Schwenk-Gedöns. Benötige ich denke ich in dieser Situation nicht!? Klappt das alles so?

Vielen Dank schon einmal für alles!

MfG Heiko
dedicated2audio
Stammgast
#2 erstellt: 10. Okt 2010, 22:38
Der Sitzabstand ist mit 3,5m recht hoch.
Bei 42" und blu-ray kann man auch mal entspannt in 1,6m Platz nehmen.

Du hast noch Analog?
Bei Analogem Kabel-TV bist du mit 3-3,5m gut beraten.
Ich würde bei Analogen Kabel sogar noch HD-Ready empfehlen da sonst von ca. 400 000 Pixel auf über 2 000 000 hochskaliert werden müßte.


[..]und möchte nicht in einem späteren (vllt kleineren Zimmer) von dem Gerät erschlagen werden.


Man gewöhnt sich wie bei allen Drogen an die Wirkung..


DasBruce schrieb:
Daran soll dann die Halterung befestigt werden. Nur welche? tendiere eher zu einer "slim" ohne Schwenk-Gedöns.


Halterungen aus dem Baumakt, Conrad usw. für ca. 29,90 Euro können zwar nicht seitlich schwenken aber der TV kann (meißt) etwas nach unten geneigt werden was gut ist wenn er etwas zu hoch hängt.


Betrachtungswinkel


Plasma haben einen quasi uneingeschränkten Blickwinkel.
LCD/LED/PLASMA Info:
http://www.hifi-regler.de


Daher sollte vermutlich DVB-C oder S inclusive sein.


Oder mit HDMI verbunden.
Alleine bei DVB-S gint es X verschiedene Sachen(HD+, SKY, CI, CI+)

Dies solltest du bedenken und je nach Bedarf einige Geräte einschränken.


[Beitrag von dedicated2audio am 10. Okt 2010, 22:44 bearbeitet]
DasBruce
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Okt 2010, 18:13

Der Sitzabstand ist mit 3,5m recht hoch.
Bei 42" und blu-ray kann man auch mal entspannt in 1,6m Platz nehmen.

Du hast noch Analog?
Bei Analogem Kabel-TV bist du mit 3-3,5m gut beraten.
Ich würde bei Analogen Kabel sogar noch HD-Ready empfehlen da sonst von ca. 400 000 Pixel auf über 2 000 000 hochskaliert werden müßte.


Der analoge Empfang ist in absehbarer Zeit durch einen digitalen Empfang ersetzt. Aufgrund der momentanen Situation und der Zukünftigen denke ich, dass ein 42" fullHD ein gutes Mittelmaß ist, oder?


Halterungen aus dem Baumakt, Conrad usw. für ca. 29,90 Euro können zwar nicht seitlich schwenken aber der TV kann (meißt) etwas nach unten geneigt werden was gut ist wenn er etwas zu hoch hängt.


Ist denn solch eine "billig"-Halterung vernünftig? Klar möchte ich nicht unnötig mehr ausgeben, aber nachts aufwachen, weil der Fernseher runter rauscht ist auch nicht so schön...


Oder mit HDMI verbunden.
Alleine bei DVB-S gint es X verschiedene Sachen(HD+, SKY, CI, CI+)

Dies solltest du bedenken und je nach Bedarf einige Geräte einschränken.


Hm... da ich noch nicht genau weiß, wann und was ich mir zulegen werde (kommt dann auf die Wohnung an) kann ich mich da momentan nicht festlegen. Demnach ist dieser Punkt erst einmal hinten dran gestellt und muss zur Not durch nen Receiver ausgebügelt werden. ^^

Die Frage aller Fragen ist für mich gerade jedoch noch: LCD oder Plasma? Was ist für mich und in meiner Preiskategorie am sinnvollsten? Mir schwirren diese Argumente im Kopf herum wie "Plasma schlecht bei Helligkeit (spiegelt) und Standbildern (PC -> einbrennen)" und "LCD hat ein schlechteres Bild" etc. Was davon ist denn noch aktuell?
Und hat jemand konkrete Empfehlungen? Ich bin einfach nur erschlagen von den tausenden Geräten...

Vielen Dank für weitere Hilfe!

MfG Heiko
dedicated2audio
Stammgast
#4 erstellt: 13. Okt 2010, 22:33

DasBruce schrieb:

Ist denn solch eine "billig"-Halterung vernünftig? Klar möchte ich nicht unnötig mehr ausgeben, aber nachts aufwachen, weil der Fernseher runter rauscht ist auch nicht so schön...


Wandhalterung bis 100 KG und max 165 cm.
Das allerwichtigste ist eine ordentliche Montage an der Wand bzw. der von dier erwähten Konstruktion.

http://www.conrad.de


"Plasma schlecht bei Helligkeit (spiegelt) und Standbildern (PC -> einbrennen)"


Plasma spiegel weit weniger als Röhren-TV und ein echtes einbrennen gibt es wenn dann nur in den ersten Betriebsstunden-->öfters wird empfohlen Kontrast und Helligkeit die ersten 14 Tage etwas zurückzunehmen.

Nachleuchten von zb. Senderlogos ist aber normal.
Sieht man aber auch nur dann wenn kein Signal anliegt(Schwarzen Bild).


Die Nutzung wird 40% TV (noch analog), 30% Filme (via PC) und 30% PC/Konsole


Alle Inhalte die sich nicht verändern wie zb:

Playstation Autorennen: Tacho,Drehzahlmesser,Streckenführung usw.
ist nix gut für Plasma.

Bei LCD ist die Ausleuchtung teilweise sehr ungleichmäßig.
Blickwinkel auch nicht so toll.
Farbraum ist 16,77 Mio Farben
Farbraum Plasma zb. 68,7 Milliarden Farben

Filmfreaks: Plasma
Alles muß können: LCD

Grüße,
Vagary
DasBruce
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Okt 2010, 16:51
ok... deine Aussagen bezüglich LCD oder Plasma decken sich mit dem, was ich "damals" gelesen habe. Demnach würd ich jetzt mal sagen, dass für mich eher ein LCD in Frage kommt. Die Abstriche in der Bildqualität muss ich wohl hinnehmen und der Blickwinkel ist ja auch nicht so groß, als dass sich das so negativ auswirken dürfte.
Das mit der Halterung ist auch soweit klar. Soweit keine argen Zweifel an der Konstruktion mit dem Brett aufkommen bin ich beruhigt ^^

Kannst du mir oder wer anderes denn einen guten (gibt vermutlich momentan nicht den "besten") in der Gegend von 800 € plus minus n bissel was empfehlen?
Oder welche Techniken Sollte der Fernseher denn auf jeden Fall haben und welche sind nur unnötige Geldverschwendung?

Vielen Dank für weitere Antworten,

Heiko
eraser4400
Inventar
#6 erstellt: 15. Okt 2010, 18:02
es gibt bei modernen LCDs keine Abstriche mehr in der Bildqualität gegenüber Plasma !

Ungleichmäßig ausgeleuchtet sind nur edge-LEDs !
Malibonus
Stammgast
#7 erstellt: 15. Okt 2010, 18:10

vagary schrieb:
...

Nachleuchten von zb. Senderlogos ist aber normal.
Sieht man aber auch nur dann wenn kein Signal anliegt(Schwarzen Bild).



Ich stimme Dir größtenteils in allem zu, aber das hier ist komplett falsch. Vor einigen Wochen war ich im Blödmarkt Köln-Marsdorf, auf den meisten TVs lief "Das Erste HD" und bei allen Plasmas konnte ich selbst aus 2-3 Metern Entfernung noch deutlich das ZDF Logo sehen. Keine Ahnung was die da gemacht haben, aber es kann definitiv ein deutliches Nachleuchten geben, dies war übrigens auch nach einer halben Stunde noch nicht verschwunden.
Malibonus
Stammgast
#8 erstellt: 15. Okt 2010, 18:14

eraser4400 schrieb:
es gibt bei modernen LCDs keine Abstriche mehr in der Bildqualität gegenüber Plasma !


*hust* Also in einem komplett angedunkelten Raum hat für mich der Plasma deutliche Vorteile gegenüber einem LCD. Je heller das Licht desto bescheidener wirkt das Bild eines Plasmas. Erst Full-LED mit local dimming wiegen diesen Nachteil für mich einigermaßen auf, aber die spielen noch in einer anderen Preisklasse.
dedicated2audio
Stammgast
#9 erstellt: 15. Okt 2010, 22:29

Malibonus schrieb:
[..]auf den meisten TVs lief "Das Erste HD" und bei allen Plasmas konnte ich selbst aus 2-3 Metern Entfernung noch deutlich das ZDF Logo sehen. Keine Ahnung was die da gemacht haben, aber es kann definitiv ein deutliches Nachleuchten geben, dies war übrigens auch nach einer halben Stunde noch nicht verschwunden.[...]


Im Blödmarkt werden die Plasmas nicht langsam "eingespielt" sondern Kontrast und Helligkeit sind auf Schauraum Niveau damit es auch bei sehr hellem Umgebungslicht gut aussieht.

Wenn dann zb. 6 mal 8 Stunden lang ZDF lief und dann der Sender gewechselt wird wundert es mich nicht wenn man das Logo dann sogar im Betrieb nachleuchten sieht.

PS.
Viele Plasma haben einen Weißgenerator(weißes Bild) - für 2 Minuten einschalten und gut ist's, hoffentlich.

Um mich selbst zu zitieren:

Sieht man aber auch nur dann wenn kein Signal anliegt(Schwarzen Bild).

Das Nachleuchten eines Logos stört manchmal wenn ein Film trotz 16:9 TV schwarze Streifen hat, da ist es relativ gut sichtbar.


EMPFEHLT DEM JUNGEN DOCH MAL EINIGE GERÄTE


[Beitrag von dedicated2audio am 15. Okt 2010, 22:44 bearbeitet]
DasBruce
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Okt 2010, 09:47

vagary schrieb:
EMPFEHLT DEM JUNGEN DOCH MAL EINIGE GERÄTE :angel


Hört auf den Mann... bitte
DasBruce
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 19. Okt 2010, 11:58
Da bin ich mal wieder...

Habe gerade mal ein wenig im Forum herumgestöbert und bin dabei auf folgende zwei Geräte gestoßen:

LG-46LD550
Samsung LE46C630

Sind diese Geräte empfehlenswert? Passen die für meine Anforderungen?

MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung benötigt
Jonny27 am 03.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.07.2010  –  3 Beiträge
Beratung aktuelle Modellpalette benötigt
bu.lletq am 04.06.2013  –  Letzte Antwort am 09.06.2013  –  14 Beiträge
Anfängerin benötigt Beratung für neuen Fernseher :-(
Anna_Müller am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 06.10.2010  –  9 Beiträge
Beratung für 65 Zoll 4K HDR benötigt
OpenDev am 20.11.2016  –  Letzte Antwort am 20.11.2016  –  6 Beiträge
Rundum-Kaufberatung erbeten
mitsubishi2412 am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  9 Beiträge
Beratung
Glorfindel am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  2 Beiträge
Beratung
Ich_kann_nicht_mehr am 17.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  4 Beiträge
Beratung!
harrywerner am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  9 Beiträge
42 - 46 " Edge- oder Full LED - Beratung benötigt
lordfalcon am 28.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  13 Beiträge
nach Defekt neuer TV benötigt, grundlegende Beratung gesucht
kokolorix am 12.04.2015  –  Letzte Antwort am 18.04.2015  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.747 ( Heute: 41 )
  • Neuestes MitgliedGollum425
  • Gesamtzahl an Themen1.417.557
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.988.860

Hersteller in diesem Thread Widget schließen