Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Was taugt die MM Eigenmarke PEAQ 55 Zoll LED TV

+A -A
Autor
Beitrag
Fips1987
Neuling
#1 erstellt: 26. Jan 2013, 12:22
Wie oben schon erwähnt würde mich Interessieren was es zu der oben genannten Marke zu sagen gibt.

Im MM machte das Gerät einen sehr guten Eindruck jedoch bin ich Laie und habe nicht wirklich den Durchblick.

Taugt das Gerät was?

Danke schonmal
prinzpippi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Jan 2013, 14:47
Ich schließe mich mal der Frage an. Ich suche auch einen günstigen Fernseher und man bekommt die 55-er bei Staurn ja im Moment für 799,- Euro und einen 50,- Euro Gutschein.

Kann man für den auch die 3D Brillen von Samsung benutzen und wie ist es mit MKV Dateien abspielen?

Vielleicht hat ja jemand den und kann was dazu sagen.
dogfight76
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jan 2013, 14:55
Nach einigem Nachfragen hat ein MM-Mitarbeiter gesagt es wäre Toshiba-Technik verbaut in dem 55" Peac,kann das jemand wiederlegen/bestätigen ?
anj4de
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 27. Jan 2013, 15:03
...Mir wurde gestern bein MM in Erding gesagt es handle sich um Sharp Panels und die Dinger würden in Zusammenarbeit mit Grunding gebaut. Ob stimmt...k.A. Hinten drauf steht "assembled in Poland" was ja nicht viel heissen muss...Beim MM ist der 55er deshalb interessant weil er bei 899EUR eine 5 Jahresgarantie mit vor Ort Service mitbringt. Bei Saturn kostet er 799...wahrscheinlich mit der normalen 2 Jahres Garantie.

Gruss
Uwe
Tetsuka
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Jan 2013, 15:32
Interessant ist es, weil weder Sharp noch Toshiba günstige aktuelle 55" TVs auf dem Markt haben.


[Beitrag von Tetsuka am 27. Jan 2013, 15:33 bearbeitet]
anj4de
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Jan 2013, 16:43
...wenn man in deiner Antwort das "aktuell" mal fett macht...kann es sein das PEAQ einfach alte Teile von der Halde verbaut? Also z.b. 2009er oder so...?

Gruss
Uwe


[Beitrag von anj4de am 27. Jan 2013, 16:44 bearbeitet]
Tetsuka
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Jan 2013, 16:54
Kann sein, muss nicht. Die Panel haben allerdings anscheind echte 200Hz und active 3D
prinzpippi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jan 2013, 16:58
So wie es aussieht kauft wohl niemand der im Hifi-Forum unterwegs ist so einen Fernseher! Ich suche halt einen billigen, damit meine Kiddis auch mal ohne mich mit Ihrer Playstation spielen können. Haben noch einen Röhren-Fernseher und ich muss dann immer den Beamer anschmeißen für die Playstation, können die noch nicht alleine.

Bin echtem überlegen, ob ich es nicht wage und mir den zulege. Nur ist das halt blöd mit den 3D Brillen, wenn die günstigen von Samsung z.B nicht passen sollten.

Ich sitze 6m von der Glotze entfernt und seh aus der Entfernung wahrscheinlich eh keinen Unterschied zu einem Besseren. Wenn ich mal einen Film schaue, schmeiß ich den Beamer an.

Kennt einer von Euch den Unterschied zwischen dem 551203 und dem 552403? Der 2403 hat ja einen dünneren Rahmen, gefällt mir aber von der Optik schlechter. Laut der Saturn Verkäuferin, soll der Unterschied nur sein, dass er WLAN integriert hat. Mich wundert aber, dass bei dem der Stromverbrauch auch höher angegeben ist, also müssten da doch noch weitere Unterschiede vorhanden sein.
der--badener
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Jan 2013, 17:00
bzgl. Made in Polen:
Sharp(+Orion) hat in Torun ein große Werk für LCD Fernseher. Sollte eigentlich den Markt in Osteuropa bedienen. Gut möglich das aber auch eigenmarken hier Produiert werden.

Bzgl. Qualität läßt sich davon aber nichts ableiten.(Weder in die eine noch in die andere Richtung)
Kornilein
Stammgast
#10 erstellt: 27. Jan 2013, 17:24
...wurde in einer der letzten AVF Bild gestest und schnitt gegenüber dem Rest gar nicht mal sooo schlecht ab. Vom Test blieb mir einzig in Erinnerung, dass die Umschaltzeiten des internen Tuners elend lang waren (glaube über 4!! Sekunden).

Ansonsten für den Preis...warum nicht?!
Schwarz-Weiß-Fetischist
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Jan 2013, 18:10
Bevor ich so nen no-name neu kaufe, würde ich lieber gebraucht was kaufen wo sicher ist, dass es gut ist.
dogfight76
Stammgast
#12 erstellt: 27. Jan 2013, 18:53
Also Bekannter hat einen in 55", nachdem in dem Test ja das Bild als echt gut bewertet wurde (die extras wurden dort ja bemängelt, die braucht er nicht), und ich muss sagen das mir das Bild gut gefällen hat als ich bei ihm mal so 30min Sky HD gesehen habe !
Guido_2911
Inventar
#13 erstellt: 27. Jan 2013, 21:15
Laut verschiedener Testberichte hapert es hier und da noch an Kleinigkeiten wie Bildzwischenrechnung, Software und Bewegungsschärfe. Das Bild an sich hat gut abgeschnitten, aber in den Tests war die Marke noch nicht so weit, um an die Platzhirsche ganz nah heranzukommen. Wer einen günstigen Tv sucht, der sich aufs Fernsehenschauen beschränkt, dürfte zugreifen dürfen.....
Jimmy_C
Stammgast
#14 erstellt: 28. Jan 2013, 09:10

Schwarz-Weiß-Fetischist (Beitrag #11) schrieb:
Bevor ich so nen no-name neu kaufe, würde ich lieber gebraucht was kaufen wo sicher ist, dass es gut ist.


Sehe ich genauso. Aber es kaufen sich auch Leute einen Dacia, gibt also unterschiedliche Sichtweisen.
MasterFlok
Stammgast
#15 erstellt: 28. Jan 2013, 12:02
Auch mich interessiert der besagte TV, der Preis ist zumindest spitze (799€ + 50€ Gutschein).

Hat ihn zufällig jemand und kann etwas über ihn sagen? Oder hat ihn die Tage jemand gekauft?
prinzpippi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 28. Jan 2013, 14:59
So,

Ich war heute im Saturn. Leider muss man bei dem Fernseher wohl die 3D Brillen von Peaq benutzen und die günstigen von Samsung funktionieren nicht. Laut Verkäufer irgendwas zwischen 50-80 Euro. Hab mich da aber nicht weiter für interessiert.

Hab dann den Samsung UE55se6100 für 999,- Euro gekauft, hab bei dem ein besseres Gefühl und ab 999,- Euro gabs ja noch den 150,- Euro Gutschein dazu. Bin dann preislich nicht mehr allzu weit vom Peaq entfernt.

Achja bei Saturn gibt es für 100,- Euro extra die gleiche Garantieverlängerung wie bei Media Markt.


[Beitrag von prinzpippi am 28. Jan 2013, 15:01 bearbeitet]
MasterFlok
Stammgast
#17 erstellt: 28. Jan 2013, 15:57
Der 6100er Samsung hat aber
- 100Hz statt 200Hz
- kein Sat-Tuner

Und was meinst du mit "besseres Gefühl"? Weil es ein Samsung ist?
prinzpippi
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 28. Jan 2013, 19:22
Ja, weil es ein Samsung ist, und wahrscheinlich trotz nur 100Hz ein besseres Bild hat? Außerdem, wenn ich jetzt den Gutschein abziehe. "Nur" Hundert Euro mehr bezahlt habe. Und, da ich noch zwei zusätzlich 3D Brillen benötige, die Zusammen ja nochmals 60 bis 100,- Euro günstiger sind, ist der Preisunterschied noch geringer.

Integrierten Sat Receiver, kann ich leider nicht gebrauchen, da ich "zwingend" auf meinen externen Receiver angewiesen bin. Außerdem soll ja auch der Senderwechsel bei den Peaqs wohl nicht so schnell sein.
prinzpippi
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 28. Jan 2013, 19:31
Achja ansonsten, ist mir die Bildqualität nicht so super wichtig, da ich normalerweise ca. 6m von der Glotze entfernt sitze. Beim 3D schauen wird man wahrscheinlich ein bisschen näher ranrücken, aber ist dann halt nur mal für ein Filmchen. Meine Kiddies werden das evtl. Ein bisschen mehr nutzen. Beim Film schauen, schmeiße ich den Beamer an und der Fernseher ist eigentlich nur dazu da, mal nebenbei was zu schauen und wenn die Kinder mal Playstation spielen wollen (dürfen sie eh nur einmal pro Woche), weil ich dafür nicht immer den Beamer anschmeißen muss und wenn ich mal auswärts nächtigen muss, bekommt meine Frau den Beamer nicht angeworfen.

Zur Bildqualität von den Peaqs kann ich gar nichts sagen, weil die wahrscheinlich im Saturn total blöd eingestellt waren, da sah das Bild nämlich echt bescheiden aus. Aber soll ja wohl ganz gut sein.
veloce63
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 28. Jan 2013, 19:42
Da ich zur Zeit auch einen Zweitfernseher suche und der Samsung 40ES6200 in die nähere Wahl gekommen ist, dachte ich ich schaue mir den PEAQ 462402 mal genauer an, da dieser trotz größerem Display noch deutlich günstiger ist (499,- zu 545,-).
Beim Mediamarkt angekommen, war der PEAQ natürlich in 46" nicht vorrätig und kommt auch nicht mehr nach.
Allerdings war ein PEAQ 551203-B da und stand auch zufällig neben einem Samsung 55ES6300. Ich habe den Verkäufer gebeten mal einen guten HD-Sender einzuspeisen und dann war die Entscheidung auch schon gefallen.
Das Bild beider Fernseher reicht zwar nicht an das meines 55C8790 heran (liegt vielleicht auch am Eingangssignal), aber der Samsung war trotzdem noch um Welten besser. Weiterhin kann der PEAQ nur sehr wenige Mediadateien wiedergeben.
Also für mich gilt: lieber einen Samsung in kleinerer Größe, denn letztendlich entscheidet doch das Bild.
MasterFlok
Stammgast
#21 erstellt: 28. Jan 2013, 22:23

veloce63 (Beitrag #20) schrieb:
aber der Samsung war trotzdem noch um Welten besser. Weiterhin kann der PEAQ nur sehr wenige Mediadateien wiedergeben

Definiere bitte "besser". Waren beide Geräte kalibriert? Wahrscheinlich nicht. Komischerweise beischingen Test´s sowohl dem Samsung als auch PEAQ grundsätzlich ein "gutes Bild".
Gerade unerfahrene Interessenten gehen zu voreingenommen an die Sache ran bzw. lassen sich von übersättigten Farben bei gleichzeitig enormer Helligkeit sprichwörtlich blenden. Sehr schön auch bei den Smartphones zu beobachten, die AMOLED-Displays sind in Sachen Farbwidergabe einfach nur schrecklich und werden dennoch von vielen als das "non-plus-ultra" dargestellt. Hinzu kommt, dass sie werkseitig extrem dunkel eingestellt sind, weil sie ansonsten beachtlich am Akku zerren.

Was den Aspekt mit der Wiedergabe von Mediendatein betrifft, so wäre das für mich persönlich ein Ausschlusskriterium. Ich wollte deshalb morgen mal in den Saturn fahren und meine Festplatte anschließen


[Beitrag von MasterFlok am 28. Jan 2013, 22:30 bearbeitet]
veloce63
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 29. Jan 2013, 13:16
Mit dem besseren Bild meinte ich in erster Linie die Bildschärfe, daß der Rest Einstellungssache ist, ist mir auch klar.
Der Unterschied war in etwa so wie von HD zu SD auf meinem Samsung.


[Beitrag von veloce63 am 29. Jan 2013, 13:17 bearbeitet]
MasterFlok
Stammgast
#23 erstellt: 30. Jan 2013, 00:28

veloce63 (Beitrag #22) schrieb:
Mit dem besseren Bild meinte ich in erster Linie die Bildschärfe, daß der Rest Einstellungssache ist, ist mir auch klar.
Der Unterschied war in etwa so wie von HD zu SD auf meinem Samsung.

HD auf dem PEAQ schaut genauso aus wie SD auf dem Samsung? Sorry, aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
eclip
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Feb 2013, 12:19
Also ich habe mir den PTV552403 S vor ein paar Tagen gekauft und bin grundsätzlich zufrieden. Bild und 3D sind meiner Meinung nach gut. Bei dem Preis kann man da sicherlich nicht meckern.

Es gibt für mich nur einen Kritikpunkt, der mich wirklich stört, undzwar ist der IR-Empfang des Fernsehers sehr schlecht. Ich muss mit meiner Harmony 600 immer direkt auf den Sensor zielen, um das Gerät zu bedienen. Selbst mit der Original Fernbedienung wirds nicht viel besser. Ingesamt ist die Bedienung ziemlich zäh, grade in den Menüs.

//Update: So. Eben ist bei mir der TV anscheind richtig abgeschmiert. Nichts ging mehr, weder Fernbedienung, noch Ein/Aus Schalter. Da half nur Netzstecker ziehen, trotz neuester Firmware...


[Beitrag von eclip am 02. Feb 2013, 00:04 bearbeitet]
vlabein
Neuling
#25 erstellt: 05. Feb 2013, 08:16
Hi,

wir haben uns letzte Woche auch einen PEAQ 3D Edge LED TV 55‘‘ PTV551203-W zugelegt.

Sind sehr zufrieden - haben aber zwischendurch auch immer wieder diese Komplettaufhänger - nur das Ziehen des Netzsteckers hilft dann...

Welche Firmware dieses Problem löst ist noch nicht klar weil es kein Changelog der Updates gibt.

Das Bild an der Unitymedia-HD Box ist schon recht gut - für den Preis (799€ / Januar 2013) meiner Ansicht nach derzeit unschlagbar.

Ein WLAN-Modul für den USB-Port liegt bei und funktioniert, danach ist jedoch nur noch ein USB-Port frei der wegen des zu schmalen Nebensteckplatzes nur mit dem beiliegenden Adapter (schmalerer Stecker) genutzt werden kann.

Der WLAN-Adapter verdeckt leider einen Teil des 2ten USB-Steckplatzes:
USB-Ports
Das lässt sich aber auch über 2 Adapter für ein paar Euros lösen.

Ton ist OK greifen wir aber zusätzlich über den SPDIF-Ausgang ab und leiten so den Ton an unserer Receiver weiter.
SPDIF


MKVs noch nicht getestet, 3D für uns uninteressant (2 aktive Brillen liegen der Lieferung bei).

Alle 4 HDMI-Ports zu verwenden wird schwierig da die Stecker dafür schmaler sein müssten...
HDMI

In HDMI 1 und 2 passt leider keiner meiner Stecker.
...uns reichen aber 2 HDMI-Inputs.

Bei Wandmontage sollte eine schwenkbare Halterung gewählt werden da man sonst nicht an die Anschlüsse und insbesondere des CI-Schacht herankommt. Das ist aber bei der meißten Herstellern ähnlich. 100€ sollte man für den Wandhalter mindestens einkalkulieren.

LG
Vlabein


[Beitrag von vlabein am 05. Feb 2013, 08:54 bearbeitet]
vlabein
Neuling
#26 erstellt: 05. Feb 2013, 09:26

eclip (Beitrag #24) schrieb:
Also ich habe mir den PTV552403 S vor ein paar Tagen gekauft und bin grundsätzlich zufrieden. Bild und 3D sind meiner Meinung nach gut. Bei dem Preis kann man da sicherlich nicht meckern.

Es gibt für mich nur einen Kritikpunkt, der mich wirklich stört, undzwar ist der IR-Empfang des Fernsehers sehr schlecht. Ich muss mit meiner Harmony 600 immer direkt auf den Sensor zielen, um das Gerät zu bedienen. Selbst mit der Original Fernbedienung wirds nicht viel besser. Ingesamt ist die Bedienung ziemlich zäh, grade in den Menüs.

//Update: So. Eben ist bei mir der TV anscheind richtig abgeschmiert. Nichts ging mehr, weder Fernbedienung, noch Ein/Aus Schalter. Da half nur Netzstecker ziehen, trotz neuester Firmware...


Hallo,

welche Firmware hast Du installiert?

Sind nach dem Aufspielen der Firmware die Sender und die WLAN-Verbindung noch wie vorher konfiguriert oder werden die Einstellungen durch das Update überbügelt?

LG
Vlabein


[Beitrag von vlabein am 05. Feb 2013, 09:27 bearbeitet]
vlabein
Neuling
#27 erstellt: 05. Feb 2013, 10:55
Hallo,

noch ein paar Bilder des Gerätes
PEAQ 3D Edge LED TV 55‘‘ PTV551203-W / Geräterückseite und Anschlüsse:

HDMI

HDMI:
HDMI 3
HDMI 1_2

die USB-Buchsen:
IMG_8459

Wir sind außer mit den Aufhängern bisher sehr zufrieden mit dem Gerät haben die Garantie beim Kauf auf 5 Jahre verlängert.

LG
Vlabein


[Beitrag von vlabein am 05. Feb 2013, 10:59 bearbeitet]
MasterFlok
Stammgast
#28 erstellt: 05. Feb 2013, 11:50

vlabein (Beitrag #25) schrieb:
100€ sollte man für den Wandhalter mindestens einkalkulieren.

Ganz ehrlich, viel zu viel Geld. Vernünftige Wandhalterung gibt es schon für 20€.

Ich habe zB dieses Modell
http://www.ricoo.eu/...ab5b3svem89d88j8e693

Qualität ist spitze, das beiligenden Montagematerial sehr sehr umfangreich.
vlabein
Neuling
#29 erstellt: 05. Feb 2013, 13:14

MasterFlok (Beitrag #28) schrieb:

vlabein (Beitrag #25) schrieb:
100€ sollte man für den Wandhalter mindestens einkalkulieren.

Ganz ehrlich, viel zu viel Geld. Vernünftige Wandhalterung gibt es schon für 20€.

Ich habe zB dieses Modell
http://www.ricoo.eu/...ab5b3svem89d88j8e693

Qualität ist spitze, das beiligenden Montagematerial sehr sehr umfangreich.


Hi,

OK, aber bei dem Modell komm ich nicht mehr ans CI-Modul und an die anderen Anschlüsse...
Ist auch sonst nicht schlecht wenn man das Gerät schwenken kann.

LG
Vlabein
MasterFlok
Stammgast
#30 erstellt: 05. Feb 2013, 15:22
Doch, kommt man. Es sei denn, du hast Hände wie "Das Ding" von den "Fantastischen Vier"

Die Sache mit den Komplettaufhängern würde aber erklären, wieso das Gerät so "verramscht" wird. Vielleicht lässt er sich ja auch nicht durch ein Software-Update beheben, was den günstigen Anschaffungspreis gänzlich zu nichte macht.


[Beitrag von MasterFlok am 05. Feb 2013, 15:30 bearbeitet]
danoc1
Neuling
#31 erstellt: 06. Feb 2013, 10:22
hab auch den 552403 jetzt seit knapp ner Woche. insgesamt schon sehr zufrieden.

plus: - nach Kalibrierung gut bis sehr gutes Bild - bei HD und bluray

- guter Schwarzwert, gute Schärfe

- viel Austattung, brauchbare Internetfunktionen, guter Media Center

- schickes und schmales Design

- für mich auch relativ guter 3D Effekt

- guter klarer Ton mit etwas zu wenig Bass


minus: - gelegentliche Bildruckler bei eingeschalteter Bewegungsoptimierung

- etwas zu starker Gelbwert, aber noch ok

- kleiner Betrachtungswinkel

- gelegentliches aufhängen beim Wechsel HDMI zu TV trotz aktueller Software

- sehr lange Umschaltzeit. Bei HD 4- 6 Sekunden

- starkes clouding. hab ich mit sanftes reiben mit passenden LCD Tuch vollständig entfernen können


Mein Fazit: für 799 Euro ein wahrer Kauftip! trotz der einigen kleinen Mängel ein super TV mit richtig guter Bildqualität.
F3lix
Stammgast
#32 erstellt: 06. Feb 2013, 15:09

danoc1 (Beitrag #31) schrieb:

- etwas zu starker Gelbwert, aber noch ok
.


Das müsste man doch aber eigentlich beheben können.
anj4de
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 06. Feb 2013, 16:04

danoc1 (Beitrag #31) schrieb:


- starkes clouding. hab ich mit sanftes reiben mit passenden LCD Tuch vollständig entfernen können



??? Wie geht denn das bitte...oder ist das ein Witz?

Danke und Gruss
Uwe
danoc1
Neuling
#34 erstellt: 06. Feb 2013, 20:50
den etwas zu starken Gelbwert bekommt man nur durch herabsetzen der Farben, was aber sinnlos ist, da ja dann die ganze Farbpracht fehlt. Wie gesagt ist es jetzt nicht ganz so doll aufallend. Manche Gesichter sehen oft ein wenig zu Gelb aus, was sogar im BILD test bestätigt wurde.

zum Clouding...: wieso sollte ich hier scherzen? Mittlerweile sollte überall bekannt sein, dass man so einiges gegen die Wölkchenbildung machen kann. Einige lockern die Gehäuserückwand um dem TV die Druckbelastung zu nehmen. Andere verbauen hinten zusätzliche Lüfter und bei manchen ( wie bei mir ) reicht es mit einem Microfasertuch gleichmäßig und unter leichtem druck dem LCD zu " massieren".

Mit großem erfolg! bis auf eine kleine Ecke ( und das kommt eher von der Wärmeentwicklung ) hab ich dadurch das Clouding wegbekommen.

mfg
F3lix
Stammgast
#35 erstellt: 06. Feb 2013, 21:10

danoc1 (Beitrag #34) schrieb:
den etwas zu starken Gelbwert bekommt man nur durch herabsetzen der Farben, was aber sinnlos ist, da ja dann die ganze Farbpracht fehlt.


Ok, dachte man kann jede Farbe einzeln von der Intensität einstellen.
dmk3000
Stammgast
#36 erstellt: 07. Feb 2013, 12:23
Hallo,

seit gestern Abend habe ich den PEAQ 462403 und möchte Euch kurz meine Eindrücke schildern.

Das Bild ist super! Vor allem in HD natürlich. SD könnte etwas besser sein. Ziemliches Clouding, würde ich sagen, aber das sieht man ja normalerweise im bewegten Bild nicht so. Mit viel schwarz im Bild, sieht man es aber schon. Kann ich aber ggf. drüber hinwegsehen. Oder "weg massieren".

Den Ton kann ich nicht beurteilen, da ich ausschließlich über meinen 5.1-Receiver höre.

Die Fernbedienung ist eine ziemliche Katastrophe. Wenn man nicht genau zielt und zu weit weg ist, geht so gut wie gar nix. Manchmal wird auch ein Tastendruck doppelt angenommen. Da werde ich mal schauen, ob meine Logitech Harmony hier was rausreißen kann. Ich nehme an, es liegt an der FB selbst. Und ggf. auch an dem aufgemalten Muster über dem IR-Empfänger am Gerät. Das könnte man ggf. entfernen für besseren Empfang. Mal sehen.

Menüs sind sehr träge. Vor allem dann in Kombi mit der schlechten FB. Aber so oft ist man ja nicht in den Menüs unterwegs.

Das FW-Update über Internet direkt am Gerät geht bei mir nicht. Da bekomme ich dann die Meldung “Login fehlgeschlagen”?! Am Karton außen war eine Plastiktasche befestigt, die einen 8GB-USB-Stick mit der neuesten FW enthielt und eine Anleitung zum Upgraden. Ging sehr einfach. Und der Stick ist quasi ein Geschenk zusätzlich.

Der Mediaplayer stürzt bei mir bisher immer ab. Gestet habe ich TS-Dateien vom SAT-Receiver und MKV. Beides über DLNA vom Twonky Server auf meinem NAS. Bei den TS-Dateien bekomme ich kurz noch die Meldung “Videoresolution not supported.” und bei MKV kommt keine Meldung. In beiden Fällen geht nach dem Start der Filme nix mehr am Fernseher. Hier hilft dann nur Netzstecker ziehen.

Der Internetbrowser ist etwas umständlich, aber funktioniert. Ich habe eine USB-Funktastatur von Enermax mit Trackball angeschlossen. Damit geht die Bedienung etwas leichter. Allerdings ruckelt die Maus immer. Kann aber auch daran liegen, dass der Funkempfänger der Tastatur hinter dem Display versteckt ist und so der Empfang sozusagen abgeschirmt wird. Ich werde hier mal mit einem USB-Verlängerungskabel testen.

Die Smart-TV-Funktionen sind eher (unter-)durchschnittlich. Auch hier hakt es etwas mit der Bedienung. S.o.

Das Gerät selbst sieht recht hübsch aus. Vor allem der Glasfuß ist ganz cool und passt wunderbar zu meinen weißen Möbeln und weißen Lautsprechern und silbernem AV-Receiver. Das Gehäuse ist zwar aus Plastik, aber das fällt nicht soo auf. Für das Geld...

Zu den optimalen Einstellungen kann ich bisher noch nix sagen. Da werde ich mal etwas rumprobieren die nächsten Tage.

Alles in Allem würde ich sagen, hat sich der Kauf gelohnt. Vorausgesetzt, das Gerät geht jetzt nicht alle paar Wochen oder Monate kaputt und muss zur Reparatur?! Sicher sind es nicht die hochwertigsten Komponenten, die da verbaut wurden.

499 EUR für so ein gutes Bild ist definitiv o.k. Dazu kam noch der 50 EUR Gutschein aus der Saturn-Aktion von letzter Woche. Auch wenn der Rest eher bescheiden ist. Aber alle anderen Funktionen kann man ja bei Bedarf auch extern nachrüsten mit z.B. HDMI-Android-Stick oder MediaPlayer oder so. Da ich nur über ext. Linux-SAT-Receiver (VU+ DUO und ULTIMO) schaue, habe ich ja auch dabei schon einige gute Funktionen und Apps an Board, die ich am TV dann nicht vermisse.

Wenn mir noch etwas auffällt, poste ich es.

Und bei Euch? Habt Ihr keine Probleme mit Fernbedienung und MediaPlayer?? Können die Besitzer das mal testen bitte?

VG

absolog.
FLM
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 07. Feb 2013, 13:07
Hallo habe seit einer Woche selber den 55 2403s und bin mittlerweile ziemlich zufrieden mit dem Fernseher.
Am Anfang war ich aber ziemlich enttäuscht von dem Bild.
Alles erschien total Matt und sah falsch aus. Die Helligkeit war viel zu hoch eingestellt genau wie das Gamma. Gleichzeitig war die Farbintensität zu niedrig eingestellt. Das Bild hatte zudem einen Grünstich und wirkte sehr kühl. Zum Glück kann man die einzelnen Farben regeln. Mein Fernseher hatte auch sehr starkes Clouding, dies konnte ich aber tatsächlich durch einmassieren deutlich reduzieren( ich hätte nie gedacht, dass das wirklich funktionier....)

Nach einigem weiteren Rumprobieren bin ich mittlerweile ganz zufrieden mit dem Bild. Also nicht von dem ursprünglichen Bild verunsichern lassen und lieber mal mit den Einstellungen auseinandersetzen. Im Saturn Markt stand der Fernseher neben einem LG und einem Phillips und das Bild wirkte wirklich Katastrophal. Aber wegen dem günstigen Preis und der Hoffnung durch Einstellungen was machen zu können habe ich den Fernseher mit genommen und bin nicht enttäuscht worden. Da ich in einem anderen Forum von einem Saturn Mitarbeiter die Aussage gelesen habe, dass Sharp Panels verbaut seien habe ich mich darauf verlassen, dass im Hintergrund solide Technik verbaut ist.
Vom 3D des Fernsehers bin ich auch positiv überrascht. Eigentlich wollte ich gar keinen 3D Fernseher und hätte mir auch bestimmt keine 3D Brillen gekauft. Da diese aber dabei waren habe ich es mal ausprobiert und bin von dem Ergebnis wirklich angetan.

Für den Preis von 799 Euro und mit den Gutscheinen von letzter Woche ein super Gerät (meine Freundin hat noch einen Staubsauger gekauft und noch ein paar Kleinigkeiten und wir sind so auf 1020 Euro und in den Genuss von dem 15 Euro Gutschein gekommen).

Einige echte Probleme hat der Fernseher aber doch:
Die Fernbedienung ist echt nicht so dolle aber mich stört das nicht sonderlich
Die Bewegungsverbesserung ruckelt dermaßen, dass sie für mich unbrauchbar ist
Der Fernseher ist bei mir über HDMI an den PC angeschlossen und hat auf dem Desktop mit der Maus ein ziemlich starkes Inputlag (beim Spielen mit einem Controller merke ich davon nichts) Seltsamerweise ist dieser Lag aber nicht im Grafikmodus vorhanden, in welchem man aber leider die Farbeinstellungen nicht ändern kann und der Fernseher viel zu Matt ist. Und noch viel seltsamer ist, dass auch im 3D Modus der Lag weg ist. Das verstehe ich überhaupt nicht, da der Fernseher hier eigentlich viel mehr Rechenaufwand hat. Hat da jemand eine Idee zu?
dmk3000
Stammgast
#38 erstellt: 07. Feb 2013, 14:24
Wenn man in den Optionen unter Fernbedienung den Code umstellt auf RC311, ist die Reaktion auf die Signale besser.

Das steht so in der FW-Upgrade-Anleitung für die Thomson Fernseher.
dastie1961
Neuling
#39 erstellt: 09. Feb 2013, 10:34
Hallo,

ich habe auch, seit 5 Tagen den PEAQ 3D Edge LED TV 55‘‘ PTV551203-W.
Vielleicht kann mir der eine oder andere helfen.
Mein Problem, sind die USB Anschlüsse. Hier sind ja leider nur 2 (einer besetzt dirch WLAN) vorhanden. Möchte aber meine Tastatur sowie Festplatte nutzen.
Gibt es einen USB-HUB für Smart TV`s
Kennt ihr ggf. eine Lösung??
Lieben Dank
krouebi
Stammgast
#40 erstellt: 09. Feb 2013, 13:06
@dastie1961,

Versuch's doch mal mit ein ganz normaler USB-Hub - vielleicht geht's.

MfG,
Krouebi
eclip
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 11. Feb 2013, 02:46

vlabein (Beitrag #26) schrieb:

eclip (Beitrag #24) schrieb:
Also ich habe mir den PTV552403 S vor ein paar Tagen gekauft und bin grundsätzlich zufrieden. Bild und 3D sind meiner Meinung nach gut. Bei dem Preis kann man da sicherlich nicht meckern.

Es gibt für mich nur einen Kritikpunkt, der mich wirklich stört, undzwar ist der IR-Empfang des Fernsehers sehr schlecht. Ich muss mit meiner Harmony 600 immer direkt auf den Sensor zielen, um das Gerät zu bedienen. Selbst mit der Original Fernbedienung wirds nicht viel besser. Ingesamt ist die Bedienung ziemlich zäh, grade in den Menüs.

//Update: So. Eben ist bei mir der TV anscheind richtig abgeschmiert. Nichts ging mehr, weder Fernbedienung, noch Ein/Aus Schalter. Da half nur Netzstecker ziehen, trotz neuester Firmware...


Hallo,

welche Firmware hast Du installiert?

Sind nach dem Aufspielen der Firmware die Sender und die WLAN-Verbindung noch wie vorher konfiguriert oder werden die Einstellungen durch das Update überbügelt?

LG
Vlabein


Das weiss ich leider garnicht mehr so genau, war auf jedenfall die neuste von der PEAQ Homepage. Ich glaube aber, dass ich danach alles neu machen musste (aber genau weiss ichs echt nichtmehr)

Habe den Peaq mittlwereile gegen eine LG LM620S getauscht und bin jetzt endlich zufrieden.

Ich bin wahrlich kein Fachmann und habe auch keine besonders hohen Ansprüche, aber für mich liegen Welten zwischen der Bildqualität vom Peaq und vom LG (Hab beide mit Hilfe der Burosch Bilder konfiguriert). Auch die Bedienug ist wesentlich komfortabler und unkomplizierter.

Alles in allem lohnt es sich aus meiner Sicht 200€ mehr auszugeben und dafür einfach ein wesentlich besseres Gerät zu bekommen. (Den LG gibts momenten sogar für 879€ bei amazon!)


[Beitrag von eclip am 11. Feb 2013, 03:16 bearbeitet]
Wolle67
Schaut ab und zu mal vorbei
#42 erstellt: 13. Feb 2013, 09:06
Hallo Forum,

ich habe den Fernseher bei Saturn für 799,- + Gutschein gekauft.

Direkt am ersten Tag gab's einen Totalabsturz. Nur Netzstecker ziehen erweckte ihn wieder
zum Leben. Ich habe dann das Firmware Update aufgespielt, dass von Saturn außen am Karton aufgeklebt ist (ein USB-Stick befindet sich in der Klarsicht-Versandtasche mit der Aufschrift "Bringen Sie ihren Peaq auf den neuesten Stand").

Seither gab es keinen Absturz mehr.


Ich bin mit dem Gerät mehr als zufrieden, vor allem wenn man den äußerst günstigen Preis bedenkt.

Zum Gerät selbst habe ich ein paar Dinge heraus gefunden:

1. Schaut mal durch die Lüftungsschlitze hinten (wenn man von hinten draufschaut, oben rechts).
Dann seht Ihr den weißen Serienaufkleber von Samsung auf dem Display. Somit besitzt das Gerät schon einmal ein Samsung Display. Da ein modernes TV daneben eh kaum noch Bauteile hat, außer vielleicht dem Mainboard, Netzteil und ein paar Lautsprechern, kann man wohl sagen, dass die Qualität dieses TV
nicht die schlechteste sein dürfte.

2. Ein Besuch vor einer Woche bei einem Verwandten hat mich staunen lassen. Er hat seit einem Jahr einen Samsung UE55D6200.
Und wenn ich mir die beiden Geräte so anschaue (Samsung und PEAQ), dann sind sie sich aber schon bemerkenswert ähnlich. Sogar die Menüführung ist fast die Gleiche (bis auf Unterschiede in der Hintergrundfarbe + ganz minimale Änderungen bei der Anordnung)
Das vordere Gehäuse trägt beim Samsung ein wenig stärker auf (ist leicht dicker), die Anschlüsse auf der Rückseite sind auf der anderen Seite und der Fuß ist rund anstatt dreieckig. Aber ansonsten alles auffällig ähnlich bzw. identisch.

3. Von Thomson gibt es ein TV, das sogar zu 100% identisch mit dem PEAQ 551203 zu sein scheint.
Zu sehen hier: http://www.thomsontv.../55FT8865-tv-55-zoll

Bezeichnung: Serie T8 - Modell 55FT8865

Wahrscheinlich kann man die Firmware von den Thomson Geräten einspielen, denn die Bezeichnung der Datei ist identisch. Getestet hab ich es noch nicht, da die Versionsnummer beim PEAQ höher ist (wenn ich mich recht erinnere).

Klar ist, dass irgendein großer Hersteller die Dinger als OEM Version für Saturn/Mediamerkt baut. Elektronik-Produkte wie ein modernes LED-TV baut man nicht mal eben so als kleine Klitsche.
Ich persönlich tippe sehr stark auf Samsung als Hersteller hinter dem PEAQ TV, als auch hinter dem Thomson TV. Hauptsächlich wegen dem verbauten Samsung-Display, der auffälligen äußerlichen Gleichheit zum Samsung UE55D6200 und der fast identischen Menüführung.



Die Bildqualität beim PEAQ ist bemerkenswert gut (sowohl 2D als auch 3D). Dass die anderen Geräte im Laden daneben viel brillanter und heller wirken ist nicht mehr als der alte Trick, denn:

Zu Hause stellte ich fest, dass ich beim PEAQ sowohl die Helligkeit, die Farbsättigung als auch den Kontrast zurücknehmen musste, weil alles sonst überzogen wirkt. Mit anderen Worten diese strahlende Helligkeit und Brillanz von Samsung und Co., die man im Laden zu sehen bekommt, wäre abends auf dem heimischen Sofa völlig unerträglich und müsste ohnehin stark reduziert werden, weil man sonst "Augenkrebs" bekommt. Also ein platter Verkaufstrick, der zum Kauf teurerer Geräte animieren soll

Eine kleine Sache stört mich ein wenig (aber wirklich nur ein wenig). Der Ton der eingebauten Lautsprecher ist wirklich nur Mittelmaß, genauso wie bei den Tests im Internet, die ich gelesen habe.

Ansonsten ein wirklich tolles Gerät mit viel Leistung für wenig Geld... und definitiv kein Billig-Müll. So etwas würden sich die beiden großen Elektronik-Märkte wohl auch nicht antun wollen, denn ihre neue Hausmarke soll ja vermutlich Zukunft haben ... oder?


Angeblich verschlüsselt der PEAQ übrigens auch keine Aufnahmen und man soll sie auf dem PC abspielen und bearbeiten bzw. auf anderen Geräten abspielen können. Das habe ich allerdings bisher noch nicht getestet.
Da andererseits alle "Markengeräte" (Panasonic, Philips, Samsung, LG usw.) bei all ihren TV-Modellen verschlüsseln, wäre dieses Feature sogar ein Alleinstellungsmerkmal erster Güte, das für den günstigen PEAQ spricht.

Vielleicht teste ich das heute Abend mal aus und berichte dann hier.


Gruß Wolle


[Beitrag von Wolle67 am 13. Feb 2013, 09:29 bearbeitet]
Dojokun
Stammgast
#43 erstellt: 13. Feb 2013, 09:57
Allein vom verbauten Panel auf die Bildquali zu schließen ist grober Unfug.

Zum einen gibt es sowieso nur sehr wenige Panelhersteller und zum anderen macht die eingesetzte Bildverarbeitungssoftware den weitaus größeren Batzen der Darstellungsqualität aus.

Außerdem ist eine verschlüsselte Festplatte bzw. verschlüsselte Aufnahmen nicht unbedingt ein KO-Kriterium, um die Aufnahmen auf einen PC zu bekommen. Als Beispiel seien hier mal die Panasonics aus der Prime- und Referenzklasse genannt, welche einen DNLA-Server an Bord haben und demzufolge die Aufnahmen (und auch das aktuelle TV-Programm) ins Netz streamen können. Mit dem richtigen Streamingclient (VLC z.B.) kann man das dann problemlos auf dem PC mitschneiden.
Wolle67
Schaut ab und zu mal vorbei
#44 erstellt: 13. Feb 2013, 10:39

Dojokun (Beitrag #43) schrieb:
Allein vom verbauten Panel auf die Bildquali zu schließen ist grober Unfug.


Das habe ich auch nicht getan. Ich habe meine persönlichen Erfahrungen + Beobachtungen mit dem PEAQ niedergeschrieben.

Und demnach ist das Bild nun einmal absolut in Ordnung.



Dojokun (Beitrag #43) schrieb:

Zum einen gibt es sowieso nur sehr wenige Panelhersteller


Genau... und es gibt auch kaum mehr TV-Hersteller ... weswegen man auch im TV Bereich zunehmend seine Markenbrille ablegen sollte, weil sowieso fast alles der gleiche Sarotti ist. Mit dem Unterschied: Wenn eine Marke draufsteht, ist der Sarotti halt doppelt bis dreimal so teuer, auch wenn es sich evtl. um ein und dasselbe handelt.



Dojokun (Beitrag #43) schrieb:

Außerdem ist eine verschlüsselte Festplatte bzw. verschlüsselte Aufnahmen nicht unbedingt ein KO-Kriterium, um die Aufnahmen auf einen PC zu bekommen. Als Beispiel seien hier mal die Panasonics aus der Prime- und Referenzklasse genannt, welche einen DNLA-Server an Bord haben und demzufolge die Aufnahmen (und auch das aktuelle TV-Programm) ins Netz streamen können. Mit dem richtigen Streamingclient (VLC z.B.) kann man das dann problemlos auf dem PC mitschneiden.


Klar... warum einfach, wenn es auch umständlich geht?!

Nix für Ungut, ich möchte hier wirklich keinen stolzen Besitzer eines Markengeräts beleidigen, ich selbst hatte bis vor drei Wochen ja auch noch einen 50 Zoll Panasonic-Plasma. Mittlerweile würde ich mein Geld aber nicht mehr so kritiklos ausgeben.
In der modernen Zeit sollte man nämlich bereit sein umzudenken. In fast allen Bereichen des täglichen Konsums (Kleidung, Elektronik, Nahrung, KFZ) bezahlt man für den gleichen Sarotti (nur umgelabelt in einer anderen Verpackung und manchmal auch mit geringfügigen Änderungen) einen Premium Preis, nur weil eine Marke draufsteht.

Wir Deutschen sind da ohnehin besonders geschädigt, weil wir ja schließlich jahrzehntelang darauf konditioniert wurden. Um es mal ganz deutlich zu sagen: Wir werden einfach nur ver*rscht.

Ich persönlich habe in den letzten paar Jahren derartig viele Aha-Erlebnisse mit Label-Spielereien gehabt, dass ich von diesem Zug endgültig runter bin... zum Glück.

Denn, um mal bei meinem alten Plasma von Panasonic zu bleiben: Der hat vor ungefähr 5 Jahren 2.200,-
EUR gekostet. Mehr als 200,- EUR konnte ich jetzt dafür gebraucht nicht mehr bekommen. Da sind also durch den immensen Wertverfall + Fortschritt im Unterhaltungselektronik-Bereich 2.000,- EUR unter die Räder gekommen. Macht pro jahr 400,- Verfall.

Bei meinem PEAQ TV hab ich von vornherein nur 750,- EUR bezahlt. Der braucht ja eigentlich gar nicht besonders lange zu halten, damit ich mich finanziell gut stehe. Mal ganz davon abgesehen, dass alle heutigen Geräte, egal ob günstig, teuer oder sogar sehr teuer, wahrscheinlich bereits in ca. 2 Jahren schon wieder zum Alteisen gehören und damit dann auch kaum noch etwas wert sein dürften.
Und da ich mit dem Ding ganz nebenbei auch noch wirklich zufrieden bin, freue ich mich halt, dass ich für kleines Geld soviel Fernseher bekommen konnte. Ein kleiner Preis steigert die Zufriedenheit ja sowieso generell, wenn das Produkt gut ist.

Für mich zählt rein das Preis/Leistungsverhältnis... und das stimmt beim 55 Zöller von Peaq nun einmal in besonderem Maße.

Aber ich gönne Dir und jedem anderen natürlich auch den Spaß mit teureren Geräten. Und das meine ich ehrlich. Hauptsache man selbst hat ein gutes Gefühl damit, dann stimmt die persönliche Rechnung


Gruß Wolle


[Beitrag von Wolle67 am 13. Feb 2013, 10:57 bearbeitet]
Dojokun
Stammgast
#45 erstellt: 13. Feb 2013, 11:41
Hallo Wolle,

nur damit wir uns richtig verstehen. ich möchte und wollte Dir keineswegs Deinen TV aus- bzw. schlecht reden. Mir ging es einfach nur darum, dass Deine Aussage, dass ein Samsung-Panel verbaut ist, gleich im allgemeinen auf eine gute Bildquali schließen lässt. Dem ist definitiv nicht so.
Wenn Du mit Deinem zufrieden bist, ist das doch gut so. Ich erlaube mir auch kein Urteil über den Peaq, weil ich mir ganz einfach die Dinger niemals angeschaut habe.

Deine Geschichte mit dem verkauften Plasma:
Da steht ja nicht, welches Gerät das ist bzw. war. Demzufolge kann man auch nicht beurteilen, ob das Teil vielleicht auch trotz des damaligen Preises ne Gurke war oder ob Du einfach nur Pech beim Verkauf hattest.
Denn wenn man sich mal die Gebrauchtpreise von wirklich guten Plasma (über 4 Jahre alte) anschaut, dann erzielen die relativ gute Preise.
Ich selbst habe vor 3 Monaten meinen 4 Jahre alten Samsung-LCD-40" verkauft und dafür mehr Geld erhalten als Du für Deinen Plasma. 256€ um genau zu sein. Und der Anschaffungspreis war damals nur 800€.
Ich war selbst überrascht, was der noch gezahlt hat. Lag vielleicht auch an der schmeichlerischen Produktbeschreibung meinerseits
Mein Gerät siehst Du ja unten in der Sig. Wenn ich den Kaufpreis nehme, den Betrag vom alten TV abziehe und dann noch das Cashback, komme ich auf eine Investition von 818€, also nur 68 Glocken mehr als Deiner.
Nun sei mal ehrlich. Da hättest Du doch auch zugegriffen.
Wolle67
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 13. Feb 2013, 12:50
Hi Dojokun,

ich bin zum Saturn gegangen und hatte dabei eigentlich einen 55" Panasonic LED auf dem Zettel. Ganz einfach deshalb, weil mein alter Pana seinen Dienst immer zuverlässig und klaglos verrichtet hat.

Den PEAQ wollte ich mir nur mal ganz unverbindlich anschauen. Morgens als ich online geschaut habe, stand der PEAQ auch noch mit 999,- im Online-Shop.
Nachmittags im Laden dann plötzlich nur noch 799,-?!
Also den Verkäufer gefragt... und der bestätigte mir dann, dass der Peaq am gleichen Tag morgens um 10:00 Uhr um 200,- EUR runter gesetzt worden war. Außerdem gebe es dazu noch einen Gutschein von 50,-EUR.

Na und da hab ich mir das Ding dann mal etwas genauer angeschaut. Da der Pana 55" ETW5 irgendwas um die 1.400,- gekostet hätte, gab's im Vergleich eigentlich nicht mehr viel zu überlegen.

Die Denke ist ganz einfach: Der Pana kostet fast das Doppelte, aber kann er auch doppelt so gut sein? Eigentlich nicht... damit war die Sache geritzt.



Dojokun (Beitrag #45) schrieb:

Mein Gerät siehst Du ja unten in der Sig.Wenn ich den Kaufpreis nehme, den Betrag vom alten TV abziehe und dann noch das Cashback, komme ich auf eine Investition von 818€, also nur 68 Glocken mehr als Deiner.
Nun sei mal ehrlich. Da hättest Du doch auch zugegriffen.


Nun, um das Vergleichbar zu machen, muss man den Erlös von 200,- für mein altes TV dann vom Peaq natürlich auch abziehen. Somit hat er mich 550,- gekostet. Damit sind das dann keine 68,- mehr sondern 268,-

Wohl gemerkt ist dein Pana ein 50 Zöller... der PEAQ hingegen ein 55 Zöller.
Und deshalb hätte ich bei deinem Panasonic auch nicht zugeriffen. Ich wollte mich auf 55 Zoll vergrößen... das war meine Intention beim Neukauf. Dass dein Pana natürlich ein gutes Gerät ist, steht außer Frage.


Du hast übrigens Recht... vielleicht hätte ich auch ein paar Mücken mehr bekommen können für den alten. Er ist an einen Freund gegangen, da muss man nicht so genau auf den Cent sehen.
Aber selbst wenn ich 'nen Hunderter mehr bekommen hätte, das hätte den Braten auch nicht wirklich fett gemacht, der Verlust bleibt trotzdem groß.


Sodele, ich muss noch was arbeiten... auf dass alle Glotzen laufen



Viele Grüße aus Köln


[Beitrag von Wolle67 am 13. Feb 2013, 13:04 bearbeitet]
Guido_2911
Inventar
#47 erstellt: 13. Feb 2013, 14:27
hier ein Artikel, wer hinter den verschiedenen Eigenmarken steht
Zunächst sollen die Eigenmarken in Deutschland, den Niederlanden, Österreich und Italien verkauft werden, später dann in vielen anderen Ländern. Die Unterhaltungselektronik wird überwiegend von Foxconn hergestellt, einem Zulieferer, der etwa für Apple arbeitet und mit dem Media-Saturn die Markteröffnung in China vorbereitet. "Bosch-Siemens baut die großen Haushaltswarengeräte für Media-Saturn", bestätigte eine Sprecherin des Herstellers..........
weiterlesen:

http://www.ftd.de/un...ken-an/50167557.html


[Beitrag von Guido_2911 am 13. Feb 2013, 14:29 bearbeitet]
Wolle67
Schaut ab und zu mal vorbei
#48 erstellt: 13. Feb 2013, 15:16
Hi Guido,

guter Link!


Ich hab dazu auch noch etwas gefunden:

http://detektor.fm/w...ony-motorola-samsun/


Foxconn – das dunkle Imperium hinter Apple, Dell, Nintendo, Sony, Motorola, Samsung und Co.

Sie sind die Größen der Unterhaltungselektronik: Firmen wie Apple, Dell, Nintendo oder Sony. Doch die eigentliche Fertigung der Geräte wird häufig von nur einem Unternehmen namens Foxconn übernommen. Dabei handelt es sich um ein chinesisches Imperium, über das nicht so viel bekannt ist und auch nicht bekannt sein soll.




Gruß Wolle


[Beitrag von Wolle67 am 13. Feb 2013, 15:17 bearbeitet]
krouebi
Stammgast
#49 erstellt: 13. Feb 2013, 17:24
Hallo da,

Ich habe seit September 2012 ein Thomson 46FU5553W (das bis auf Farbe, 3D und SAT-Tuner identische Modell als der PEAQ PTV 462403S) in Betrieb und bin damit zufrieden.

Als en guter Bekannter mir neulich nach eine Empfehlung für ein preiswerter, voll ausgestatteter 46"'er gefragt hat habe ich dann auch nicht lange gezögert und ihn den PEAQ PTV 462403S empfohlen.

Leider sind die Smart-TV-Funktionen unbrauchbar, da der Fernseher nach etwa 30 Sekunden den Kontakt zut Internetportal verliert (obwohl der Netzverbindung in Ordnung ist). MM empfohl uns das Update aufzuspielen, was leider, trotz 2 ordnungsgemäß in FAT32 formatierten USB-Sticks nicht möglich war.

Ein zusätzliches Ärgernis war, das der Fernseher ein in vielen anderen Geräten (u.A. in einen Samsung UE46D6510-Fernseher) einwandfrei fungierendes CI-Modul für das italienische Satellitenfernsehen TiVuSat nicht erkannte.

Damit fällt leider für mich der PEAQ-Fernseher in 55" als Ablöser für mein Sony-Rückpro in der gleichen Grôße auch aus - wenn das Update nicht auch zufälligerweise auch dieses Kompatibilitätsproblem löst. Denn ein Fernseher mit integrierten SAT-Tuner und CI-Slot einen zusätzlichen Empfänger an der Seite zu stellen ist für mich keine akzeptable Lösung.

Wer hinter die Marken PEAQ/Thomson/TLC steht, kann man hier lesen. Und man kann ganz richtig nichts daraus lesen, welches Paneel eben in irgendeinen Fernseher verbaut ist: Der Vorgänger von mein Thomson 46FU5553W war ein bei Aldi angeschaffter Tevion MD 30141, der in 2006 mit 1500 EUR sehr preiswert war - und es wurde damit geworben, das das Gerät ein Samsung-Paneel hatte.

Zum Werterhalt: Für den Tevion MD 30141 wurde ich wegen fehlender DVB-T-Tuner und nur einen einsamen HDMI-Anschluß lächerliche 30 EUR angeboten. Das war mir zu lächerlich, Ich fand einen Käufer für ein bei Lidl angeschaffter 32-Zöller (mit 4 HDMI und DVB-T), kaufte bei Lidl ein 3-in-1-HDMI-Switch, fand ein günstiger (20 EUR) DVB-T HD-Tuner, und habe soeben ein HD+ DVB-S2-Receiver für 60 EUR dazugekauft - so bleibt dieser "Dinosaurier" mit kleinen Investitionen immer noch im Betrieb.

MfG,
Krouebi


[Beitrag von krouebi am 14. Feb 2013, 08:52 bearbeitet]
Wolle67
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 14. Feb 2013, 08:00
Hallo Krouebi,

die Sache mit den CI-Modulen ist in allen TVs ein Thema.

Dein Beitrag erinnerte mich an eine Tabelle bei Nachtfalke. Hier eine Kompatibilitätstabelle in der steht,
welcher Fernseher mit welchen Modulen zurecht kommt: http://www.sat-ulc.eu/announcement.php?f=713&a=390

Ich selbst bin auch Pay-TV Kunde. Früher Premiere per Satellit, seit 4 Jahren nun Unitymedia per Kabel
und ab nächsten Monat wieder bei Sky per Satellit.

Wenn man ehrlich ist, können sämtliche in Fernseher eingebaute Tuner nichts im Vergleich zu vernünftigen externen Receivern. Egal ob Markengerät oder nicht. Die eingebauten Tuner beherrschen nur die notwendigsten Funktionen und sonst nix. Oft gibt es sogar Fehler.

Als Beispiel: Nebenan hab ich noch einen 42 Zoll Toshiba Regza LCD von Ende 2009 als Zweitgerät stehen. Toshiba hat bis Mitte 2011 an der Firmware herum gefummelt. Seit Mitte 2011 gibt es keine neuen Updates mehr. Zwar haben sie zum Schluss den DVB-T Empfang, Tonprobleme beim HDMI Eingang und ruckeln bei Blueray-Wiedergaben dann mal endlich auf die Reihe bekommen, aber dafür haben sich dann auch wieder Probleme bei der Kanalsortierung (Kabel + DVBT) neu eingeschlichen, die eigentlich schon nach der dritten Version ein Jahr vorher behoben waren. Außerdem funktioniert bei einigen Geräten mit der neuesten Firmware das Abspielen von Videos per USB nicht mehr... tolle Wurst! Seit nun fast anderthalb Jahren gibt es keine neuen Updates mehr. Man hat wohl beschlossen, dass es genug ist und lässt seine Kunden quasi sitzen. Ergo: Bei Markengeräten sieht es also auch nicht wirklich rosig aus, was Software-Pflege bzw. Kompatibilität anbelangt.
Meine Lösung: Ich hab nen externen Multimedia-Player dran gehängt (WD-TV Live), der mir die Inhalte über Wireless streamt oder wahlweise auch USB direkt abspielt. Smart-TV und surfen im Internet geht damit auch. Dieses dedizierte Gerät für 79,- EUR kann viel mehr als es jede Einbaulösung jemals können wird, weil es halt nur dafür gemacht ist. Egal welches exotische Video-Format vorliegt, er spielt es ab und es gibt auch niemals irgendwelche Probleme beim Vorspulen usw.
Ich hab das Ding seit knapp einem Jahr und in der Zeit hat WD bestimmt schon ca. 10 Updates heraus gebracht. Da wird tatsächlich noch Software-Pflege betrieben und die Hardware perfektioniert!



Aber normalerweise gibt es halt bei jedem Gerät immer irgendwas, das nicht 100%ig funktioniert bzw. nicht komplett befriedigend ist. Das liegt wahrscheinlich an der Schnelllebigkeit unserer Zeit. Wir bekommen einfach keine ausgereiften Produkte mehr, denn statt an der Software für bestehende Geräte zu arbeiten, widmen sich die Hersteller lieber den neuen aktuellen Geräten.


Beim PEAQ habe ich übrigens den internen Kabeltuner und auch den Satellitentuner getestet. Ergebnis: Sie funktionieren halt. Die Kanalsortierung funktioniert aber sie ist umständlich zu bedienen. Die Umschaltzeiten sind Standard, nicht besonders schnell aber auch nicht besonders langsam. Er findet auch anstandslos alle Kanäle bei beiden Empfangsarten.
Ich werde den eingebauten Satellitentuner jedoch nur ab und zu benutzen, nämlich dann, wenn ich mit meinem externen Sat-Receiver etwas aufnehme. Da dies kein Twin-Tuner ist, werde ich dann zeitgleich über den eingebauten Peaq-Tuner schauen. Bei FTA-Programmen kann ich es auch anders herum machen: Aufnehmen mit dem Peaq, schauen mit dem externen Receiver.

HbbTV funktioniert übrigens auf dem PEAQ besser als auf meinem externen Receiver, also werde ich den Peaq auch dafür nutzen, anstatt den Receiver.

Internet-Verbindungsabbrüche konnte ich bisher auf dem Peaq noch nicht feststellen...



Gruß Wolle


[Beitrag von Wolle67 am 14. Feb 2013, 08:26 bearbeitet]
Cartman1981
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 19. Feb 2013, 12:17
Ich bin auch an dem TV interessiert. Hier wurde ja erklärt, aufgrund eines Seriennummern-Aufklebers sei erkennbar, dass es sich um ein Samsung-Panel handelt. Heißt das jetzt, dass Samsung 3D-Brillen damit funktionieren? Hat das vielleicht schon jemand probiert? Oder hängt die Art der Brille nicht vom Panel, sondern von der FW ab?
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit Peaq?
Klipschfreund am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 05.02.2013  –  3 Beiträge
55 Zoll LED TV
-hansi45- am 10.01.2012  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  14 Beiträge
LED TV 55 ZOLL
RIPPEN am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  3 Beiträge
Welcher 55 Zoll LED?
Sintek am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  73 Beiträge
Welcher 55 Zoll LED TV?
hannes2888 am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  2 Beiträge
50-55" Zoll LED-TV
Milan100 am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 10.11.2014  –  8 Beiträge
Kaufberatung LED TV 55 Zoll
neuroticfish am 23.09.2014  –  Letzte Antwort am 23.09.2014  –  6 Beiträge
von PEAQ PTV462403-S zu etwas neuem 46-55"
mudkornbass am 01.08.2014  –  Letzte Antwort am 04.08.2014  –  6 Beiträge
Kaufberatung LED TV 55 Zoll
hilel am 18.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  2 Beiträge
Welcher 55 Zoll LED--TV ?
Fritz-Lakritz am 19.02.2015  –  Letzte Antwort am 20.02.2015  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedTobster90
  • Gesamtzahl an Themen1.463.574
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.642