Suche 55 Zoll Fernseher für €1300-2000

+A -A
Autor
Beitrag
TwoCubed
Neuling
#1 erstellt: 20. Mrz 2013, 23:05
Guten Tag!

Wie viele andere auch, suche ich nun einen 55 Zoll Fernseher. Um meine etwaige Richtung anzugeben habe ich nach Recherche folgende Modelle gefunden. Bin aber offen für andere Vorschläge. Die Reihenfolge ist hier relevant:

1. Sony Bravia KDL55HX855 (An und für sich mein derzeitiger Liebling, da gute Mischung aus hervorragendem Bild, günstig im Strom und eben nicht die Nachteile eines Plasma TVs... leider gibt es den nirgends mehr zu kaufen)

2. Panasonic TX-P55VT50E (Der Schwarzwert ist hier wohl sehr schön, nur wird mir der Fernseher von Besitzern des älteren VT30 Modells madig gemacht. Einbrennen/Linebleeding/Sirren vom Schaltnetzteil et. sind doch eher abschreckend. Auch sollen die Bewegungen nicht besonders flüssig sein.)

3. Philips 55PFL6007K/12 (Ambilight ist ein großes Plus, wobei ich mir vermutlich eh eine eigene dynamische Ambilightlösung mit XBMC bauen werde. Das Bild soll wohl auch nicht schlecht sein und das Clouding ist bei diesen Modellen meist recht geringfügig. Die Software ist hier aber das Problem. Ich kann sehr wohl damit leben, dass die Menüs träge sind, aber Abstürze gehen gar nicht klar.)

Ich blicke so langsam nicht mehr durch, denn Tests aus Zeitschriften stimmen eigentlich gar nicht mit Nutzererfahrungen überein. Amazon Kundenrezensionen kann man in die Tonne treten und sowieso ist es ein riesen Wirrwarr in diesem Jungle aus Fernsehern.

Wichtig für mich sind möglichst gute Schwarzwerte, möglichst neutrales Bild und flüssige Bewegungen. 3D/Smart-TV etc. kann mir gestohlen bleiben, würde es aber in Kauf nehmen. Polarisationstechnik würde mich evtl. sogar dazu bringen, mal einen Film in 3D anzugucken.

Hier nochmal die benötigten Daten laut Sticky:
1. Welchen Fernseher man z.Z. besitzt
Einen ca. 15 Jahre alten Samsung Breitbild CRT

2. Die Sehgewohnheiten d.h. der ungewähre Anteil an dem was man sich so anschaut bsp. ca. 20% Analog-Kabel 40% DVD 40% Konsolen
40% Kabel-TV (Gerne auch in HD wenn es soweit ist) und 60% Filme über einen HTPC (Full HD)

3. Der Sitzabstand zum Fernseher
4 Meter

4. Welche Größe der neue Fernseher haben sollte
Ab 55 Zoll

5. Wieviel man ausgeben möchte
ca. €1300 bis €2000

6. Ob die PC Nutzung wichtig ist? (vorallem 1:1 Pixelmapping)
Werde einen HTPC mit XBMC nutzen, also ja.

7. Spielt HDTV eine Rolle für die Zukunft? (Xbox360, PS3, Premiere HDTV, Blu-Ray oder HD-DVD etc...)
Klares Ja!

8. Wird der TV meistens in einer hellen Umgebung oder in einem abgedunktelten Raum benutzt?
zu ca. 30% Tagsüber mit seitlichem Licht über eine recht große Fensterfront, Ab dem frühen Abend ist das kein Problem mehr.

9. Eventuell schon eine Technik (LCD, Plasma, CRT, Rückpro, Projektor) oder ein bestimmtest Gerät (bsp. Panasonic TH-42PV500E) das man näher ins Auge gefasst hat
Bin hier für alles offen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und ich bedanke mich schonmal dafür, dass ihr euch Zeit genommen habt, diesen Wall of Text zu lesen
Grammy919
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2013, 23:14
Ich kenne noch einen Laden der den KDL55HX855 hat, sogar org. verpackt. Kommt bisschen drauf an wo du wohnst und wie weit du fahren willst

Aber sonst von den 3 geräten ist der Sony schon der beste Allrounder, der VT50 hat eben seine macken wo du schon drauf hingewiesen wurdes und der Philips ist softwaretechnisch eine Katastrophe wie du ja auch schon gemerkt hast...

Alternativen fallen mir nur noch der Samsung UE55ES7090 ein, der in smart und 3D bereich stärker ist, meiner meinung nach aber hier und da einfach Probleme hat bei der bewegungsdarstellung und dort den Sony auf jeden fall unterlegen ist.
Auch Preislich wird das eng mit den max. 2000 Euro.

Der Panasonic Txl55WT50 wäre auch noch eine alternative, ist auch ein schönes gerät aber meiner meinung nach beim bild den anderen etwas unterlegen.

Wird aber auch nicht mehr so leicht zu bekommen sein ....

Der sony würde eigentlich genau zu deinen anforderungen passen, super zum zocken geeignet, mit abstand die beste bildverarbeitung und bewegungsdarstellung und auch der schwarzwert ist wirklich gut. Und ein natürliches bild ist mit ein bisschen einstellen auch super hinzubekommen
TwoCubed
Neuling
#3 erstellt: 20. Mrz 2013, 23:20
Moin!

Ich ärgere mich etwas, denn vor einigen Tagen waren im Amazon Marketplace noch 2 neue Sony Geräte für 1200,-. Ich habe mich nur nicht getraut, da dies etwas unseriös wirkte. Ich wohne übrigens in Flensburg

Steht denn etwas ähnliches von Sony dieses Jahr an? Auch vom Preis her? Ich könnte sonst nämlich durchaus noch warten, denn die meisten TVs beeindrucken mich derzeit nicht besonders Ich dachte das wäre viel einfacher!

Wäre ein VT30 als Alternative denkbar? Ich habe mich noch nicht so sehr mit dem Gerät auseinandergesetzt.

Vielen Dank für die fixe Antwort!

Achso: Wie sieht es denn eigentlich mit dem HX755 aus? Den kann man ja zum Teil noch bekommen...


[Beitrag von TwoCubed am 20. Mrz 2013, 23:23 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 20. Mrz 2013, 23:25
Modellwechsel steht unmittelbar bevor. Bis in den Mai dürften interessanterweise gerade Sony(W8*) und Panasonic(DTW/WTW) mit neuen, passiven 3D Geräten zur Auswahl stehen. Allerdings erstmal nahe an den UVPs.
Grammy919
Inventar
#5 erstellt: 20. Mrz 2013, 23:37
Ja das wäre ein klasse Preis gewessen ;).
Aber ok, hat sich erledigt der laden ist viel zu weit weg.
Sonst den VT30 würde ich dann nicht unbedingt nehmen, dann schon wieder den VT50. Ist aber mehr ein Heimkino Fernseher für filme, für TV und Spielekonsole eher weniger...

Den Sony Hx755... auch gut, hat aber doch einige Probleme was z.b verarbeitung angeht, das gehäuse soll Probleme machen mit knackgeräuschen, auch schwarz ist ok aber nicht wirklich gut bei den.
Auf jeden fall schon ein stück schlechter als der HX855...

Bei Sony ist dieses jahr das problem das der HX855 kein direkten nachfolger bekommt, deswegen es dann ein modell gibt der über den HX855 ist ( der W905 so ca 2799 Euro als 55"), und ein modell was zwischen HX755 und HX855 ist, der W805 ( soll wohl etwa 1999 Euro als 55" kosten).

Zurzeit ist eben das Problem das neue geräte auf markt kommen, das hat zwar den Vorteil das die alten sehr günstig geworden sind, aber auch schwierig zu bekommen sind und natürlich "Technisch" den neuen hinterherhängen.

Pana wäre gute alternative, aber hier gehe ich auch davon aus das die modelle an anfang gut über 2000 Euro gehen und nur langsam in Preis sinken werden.

Auch hier ist das Problem genauso wie bei den neuen Sony modellen das sie jetzt komplett auf IPS Panels setzten... was das für den schwarzwert bedeutet ist schwierig zu sagen, aber man geht von nichts guten aus...
eraser4400
Inventar
#6 erstellt: 21. Mrz 2013, 11:15

TwoCubed (Beitrag #3) schrieb:
Moin!

Ich ärgere mich etwas, denn vor einigen Tagen waren im Amazon Marketplace noch 2 neue Sony Geräte für 1200,-. Ich habe mich nur nicht getraut, da dies etwas unseriös wirkte. Ich wohne übrigens in Flensburg

Steht denn etwas ähnliches von Sony dieses Jahr an? Auch vom Preis her? Ich könnte sonst nämlich durchaus noch warten, denn die meisten TVs beeindrucken mich derzeit nicht besonders Ich dachte das wäre viel einfacher!

Wäre ein VT30 als Alternative denkbar? Ich habe mich noch nicht so sehr mit dem Gerät auseinandergesetzt.

Vielen Dank für die fixe Antwort!

Achso: Wie sieht es denn eigentlich mit dem HX755 aus? Den kann man ja zum Teil noch bekommen...



>Das beim Amazon Marketplace kannste vergessen ! Den hab ich auch gesehen, völlig unserios, der hat vielleicht mal einen 855er im Laden gesehen, mehr auch nicht ! Amazon hat das Angebot entfernen lassen, offensichtl. Betrug. (habe selbst tel. angefragt gehabt fürn Kollegen)

Wenn jemand einen angebl. neuen TV für über 900€ unter Preis verticken will und das sein erster Deal dort ist, kann man sich schnell 1 und 1 zusammenzählen...
Ronny1703
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Mrz 2013, 12:19
Hallo

Bei "Technisch hinterherhängen" bin ich etwas vorsichtig geworden, und hab mir noch schnell den 55HX755 geholt da sich rein vom Bild her nichts aufregendes tun wird. Jedenalls nichts das für mich 600.-- und mehr Aufpreis rechtfertigen würde.
Edge LED wird die gleichen Probleme wie im Vorjahr haben. Versprochen wurde schon viel - die Realität schaut meist anders aus.
Ich lese schon laaaaaaaaaange hier mit - schau dir die 2012er und 2011er Beiträge durch. Banding, Taschenlampen usw. ist immer dabei. Wird 2013 nicht wirklich anders werden.

Die Ausstattung wird sicher besser werden keine Frage. Aber das ist fast wie bei den Autos - Ausstattung wird besser - Preis wird teurer - Qualität bleibt gleich oder wird wennst Pech hast sogar schlechter.

Ich bleib jetzt 4-5 Jahre beim 755er wenn er solange hält und dann kaufe ich die neuerste Technik. Plasma wird bis dahin kein Thema mehr sein (Panasonic wird Plasma einstellen) und ob OLED aller Rätsels Lösung ist bleibt abzuwarten.

Gruß Ronny
TwoCubed
Neuling
#8 erstellt: 21. Mrz 2013, 13:48
eraser4400: Genau das habe ich mir nämlich auch dabei gedacht. Wäre auch zu schön, um wahr zu sein!

Ronny1703: Wie zufrieden bist du mit dem Gerät? Leidet dein Gerät auch unter dem besagten Knacken? Wie ist das Bild im Vergleich zur Konkurrenz (insbesondere in Bezug auf den o.g. Phillips Fernseher, sofern du diesen Vergleich mal gemacht haben solltest.). Ich ziehe den 55HX755 mittlerweile nämlich auch in Erwägung, zumal der preislich recht vernünftig angesiedelt ist.

Momentan schwanke ich zwischen dem HX755, dem VT50E und evtl. vielleicht doch noch den Phillips 55PFL6007K (allerdings dann nur als Monitor/Bedienung über Receiver bzw. HTPC).

Warum soll der VT50 nicht so sehr für's Kabelfernsehen geeignet sein? Wie flüssig laufen Bewegungen bei dem Fernseher ab?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Hardrock82
Inventar
#9 erstellt: 21. Mrz 2013, 15:30
@ TwoCubed

Das Problem was manche sehen ist der 50Hz Bug
bzw. wie bei älteren VTs das False Contouring was durch 50Hz Material erzeugt wird
und bei Nahaufnahmen von Gesichtern (bsp. Daily Soaps)
ein Verwischeffekt in den Gesichtern zeigt, dies kommt aber nicht immer vor
und kann mit der IFC Funktion auch in den Griff gekriegt
bzw. auf IFC hoch auch ganz ausgestellt werden.
Solltest du aber Erfahrungen mit den Soap Effekt haben,
dann wirste wohl wie mein Kumpel (55" VT50) eher mit IFC Gering besser da stehen.

Ich hatte mich für das 50" Modell entschieden und da mir 55" auf 2m
doch etwas zu groß gewesen wäre.
Nachdem ich den Plasma 300 Stunden (letztes Jahr) eingefahren hatte
ich viel Digital TV schaue und auch fast jeden Tag ca. 3 Stunden zocken
(aber auch die Games des öfteren wechsle) bin ich sehr zufrieden mit dem Gerät.^

ich hatte mcih übrigends damals gegen einen VT30 entschieden,
da ich die automatische Helligkeitsanhebung von diesen Gerät
selbst in kack Läden wie MM/Saturn doch des öfteren deutlich sah.


[Beitrag von Hardrock82 am 21. Mrz 2013, 15:32 bearbeitet]
Ronny1703
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Mrz 2013, 17:59
So kurzum ich empfand das Sonybild am ähnlichsten dem eines Plasmas. Auch der Schwarzwert hat mich überzeugt. Ich nutze einen externen Sat Receiver von Sky - ich empfinde auch das SD Bild als erstaunlich gut. Das was das einzige das ich im Geschäft nicht testen konnte aber durchaus zufrieden bin.

Ich hatte zuerst den Philips 7606 am Zettel, fand auch das Ambilight super, allerdings ist die Software so unterirdisch das ich nichtmal wenn ich sie nicht oft brauchen sollte schon im Geschäft genug davon hatte.
Das Bild hingegen war nicht schlecht, wenn die Software gepasst hätte dann wär die Entscheidung schwierig geworden. Zumal ich den Philips in 55" um 1200.-- bekommen hätte.
TwoCubed
Neuling
#11 erstellt: 21. Mrz 2013, 22:03
Ich war heute nach der Arbeit nochmal beim MM nebenan und habe mir noch ein Paar TVs angeguckt. Ich muss schon sagen, es ist nicht ganz leicht bei den Bedingungen. Das Ruckeln kommt vermutlich zum großen Teil von der Art der Einspeisung der Medien (Ein Rechner beliefert alle Fernseher). Das Licht ist nicht gerade gut, um sich ein Bild von der Beleuchtung der Panels zu machen etc.

Was ich allerdings bemerkt habe ist der Unterschied zwischen einem Sony KDL55HX755 und KDL55HX825, die nebeneinander standen. Man kann nun nicht davon ausgehen, dass die Einstellungen auch nur annähernd optimal waren, allerdings konnte ich beobachten, dass der 825 DEUTLICH flüssiger lief bei langsamen Kameraschwenks als der 755. Der 755 hat richtig mies geruckelt dabei. Eine kleinere Variante des 755 lieferte auch ein vergleichsweise grottiges Bild, sogar im Vergleich zu den billigen Samsungs. Kann aber wie gesagt auch an den Einstellungen liegen.

Spräche irgendwas gegen einen 825? Er kostet lediglich €200,- mehr und ist noch ganz gut verfügbar.

Ansonsten gab es nur noch einen Panasonic, den ich ganz nett fand (TXP65STW50) für €1777,-. Das Bild war nicht verkehrt und die Größe sprach mich sicherlich an. Das Weiß wirkte aber sehr gräulich und ich denke ich kann mich nicht mehr mit einem Plasma anfreunden, wenn ich hier so'n Zeugs lese wie 1500 Stunden kontrolliertes Fernsehen, um Einbrennen zu verhindern etc. Ich will schliesslich nicht für den TV leben, sondern ich will einen haben, um damit nach der Arbeit entspannen zu können.

Nur mal so am Rande: Wenn ich die Beratung einiger MM Mitarbeiter so mitbekomme... "Und haben sie diesen von Samsung gesehen? So ein dünnes Panel, ein Traum sag ich nur."
Dat is een Verein sech ik di... nee nee nee
eraser4400
Inventar
#12 erstellt: 21. Mrz 2013, 22:39
Nö, da spricht eigentl. nix gegen, wundert mich nur. Der 825er ist ja num schon recht "alt". Die haben echt davon noch welche ?
Blaexe
Inventar
#13 erstellt: 22. Mrz 2013, 06:45
Von diesen Aussagen bzgl der Plasmas brauchst du dich nicht so verunsichern zu lassen. Ich selbst habe da auch nicht aufgepasst. Und 1500 Stunden sind sowieso weit übertrieben.
Manche schrauben auch an ihren LCDs rum um Clouding zu minimieren...

Das graue weiß siehst du auch nur, weil in direkter Umgebung LCDs mit hellerem weiß stehen. Zuhause hast du diese Referenz nicht.
Der Preis klingt allerdings nach einem Aussteller... Da wäre ich vorsichtig.

Insgesamt befriedigt ein Plasma deine Ansprüche meiner Meinung nach am besten.


[Beitrag von Blaexe am 22. Mrz 2013, 06:46 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#14 erstellt: 22. Mrz 2013, 15:00

TwoCubed (Beitrag #11) schrieb:
Was ich allerdings bemerkt habe ist der Unterschied zwischen einem Sony KDL55HX755 und KDL55HX825, die nebeneinander standen. Man kann nun nicht davon ausgehen, dass die Einstellungen auch nur annähernd optimal waren, allerdings konnte ich beobachten, dass der 825 DEUTLICH flüssiger lief bei langsamen Kameraschwenks als der 755.


Genau das gleiche hatte ich, mit einen Kumpel auch bei Saturn gesehen,
blos zwischen HX755 vs. HX855 (und an der Zb hatten wir auch rumgefummelt)
das komische ist Sony gibt/gab auf ihrer Website an,
das der HX755 echte 200Hz haben soll aber gerade solche selbst Tests wiederlegen das aber.


Spräche irgendwas gegen einen 825?
Ansonsten gab es nur noch einen Panasonic, den ich ganz nett fand (TXP65STW50) für €1777,-. Das Bild war nicht verkehrt und die Größe sprach mich sicherlich an.


Eigentlich nicht und der STW50 würde wie Blaexe auch schon sagt,
viellleicht auch noch in dein Beuteschema passen,
aber eher mehr wenn du Abends gerne im dunkeln viel Blurays
und du mit viele Leuten genre schaust.


Das Weiß wirkte aber sehr gräulich und ich denke ich kann mich nicht mehr mit einem Plasma anfreunden, wenn ich hier so'n Zeugs lese wie 1500 Stunden kontrolliertes Fernsehen, um Einbrennen zu verhindern etc. Ich will schliesslich nicht für den TV leben, sondern ich will einen haben, um damit nach der Arbeit entspannen zu können.


Lass dich wegen solchen Aussagen nicht verunsichern (war damals bei mir auch :D)
wenns passiert passiert ebend, muss man den Panasonic Service anrufen
und die müssen ein Paneltausch vornehmen
(wenns in der Garantiezeit ist, dann sollte es da kein Probleme geben)
wenn man einen LCD mit derben Clouding/Flashlights hat,
dann muss man ja auch den Service anrufen und niehmt so'ne sch** nicht in Kauf.

Und die 1500 Stunden einfahren sind auch nonsens
(galt vielleicht für die letzten VT20s,
aber die hatten auch ein agressiveres Phosphorgemisch)
den selbst nach 10.0000 Stunden
könnte sich vielleicht noch was einbrennen (vielleicht wohlgemerkt)
wobei eigentlich gute Panelle nach 1500 Stunden schon abgehärtet sein sollten.
500 Stunden wie Norbert.S dies in seinen G14 Einfahrthread beschreibt reichen meist vollkommen hin.
Hab 300 Stunden nur gemacht und die gingen in den 30 Amazon Testagen schon schnell runterzurattern.
Und dat hat ja scheinbar auch schon geholfen, er lebt jedenfalls noch.


Nur mal so am Rande: Wenn ich die Beratung einiger MM Mitarbeiter so mitbekomme... "Und haben sie diesen von Samsung gesehen? So ein dünnes Panel, ein Traum sag ich nur."
Dat is een Verein sech ik di... nee nee nee :D


Bei Samsung kannste heutzutage nur noch die 7/8 Versionen nehmen
den rest drunter kannste echt vergessen, auch wenn manch 7/8 mit ein rotstich im Bild aufwarten,
aber das kenne ich ja von meinen alten A656 (gelbstich) schon.


[Beitrag von Hardrock82 am 22. Mrz 2013, 15:02 bearbeitet]
TwoCubed
Neuling
#15 erstellt: 22. Mrz 2013, 22:16
Schade, der 825er ist ein Einzelstück und wird als Ausstellungsstück verkauft. Auf sowas hab ich keinen Nerv... Der große STW50 ist im Angebot, die haben davon ettliche in OVP rumstehen zu dem Preis. Ich glaube aber, dass meine Freundin damit nicht glücklich wird, denn sie guckt gern Trash-TV am Mittag Wird dennoch in Betracht gezogen!

Ich habe evtl. die Möglichkeit noch an einen 855er ranzukommen. Ich vermute das bleibt einfach derzeit die beste Wahl. Super ärgerlich, dass ausgerechnet von dem kein Nachfolger kommt.

Es gibt da höchstens noch den Philips 55PFL8007, der mich etwas reizt. Das Bild sah gut aus und es hat volles Ambilight. Dafür sind die Menüs super träge, was nicht sonderlich schlimm ist, aber ich habe Angst, dass das Ding ständig abstürzt. Auch sollen die Bewegungen nicht sonderlich flüssig laufen, was sich leider schwer abschätzen ließ bei der miserablen Signaleinspeisung.

Vielen Dank für eure Hilfe! Wenn euch sonst noch was einfallt, was man sich mal angucken könnte, dann immer her damit
Blaexe
Inventar
#16 erstellt: 23. Mrz 2013, 09:22
Wenn du 60 Prozent Filme schaust würde ich mir um das bisschen Trash TV keine Gedanken machen. 65" zu dem Preis in der Qualität ist einfach der Hammer.

Alternative könnte hier auch ein 60" Samsung E6500 sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
47-55 Zoll bis 1300?
rroman84 am 25.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.11.2012  –  3 Beiträge
~55 Zoll 4k bis 1300?
brounas am 11.04.2017  –  Letzte Antwort am 12.04.2017  –  4 Beiträge
55-65 Zoll für 2000?
spinatchi_ am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  8 Beiträge
55 Zoll bis 2000?
welle30 am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  8 Beiträge
Suche 50-55" bis 1300?
dominik2907 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 09.10.2012  –  8 Beiträge
Kaufberatung 55 Zoll Fernseher bis 1300 ?
Jules06 am 07.06.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  14 Beiträge
55-60 Zoll bis 2000?
norbo80 am 08.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  3 Beiträge
55" Fernseher ~ 1300 Euro
b29korn am 12.10.2015  –  Letzte Antwort am 14.10.2015  –  9 Beiträge
Suche 55-65 Zoll bis maximal 2000?
tom26 am 20.05.2014  –  Letzte Antwort am 27.05.2014  –  7 Beiträge
55-65 Zoll bis ? 2000
derhannes123 am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 01.09.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.248 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmichiza
  • Gesamtzahl an Themen1.492.264
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.370.864

Hersteller in diesem Thread Widget schließen