TV gesucht 40"-46"

+A -A
Autor
Beitrag
bummely
Neuling
#1 erstellt: 07. Sep 2013, 20:06
Hallo an alle erstmal,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Fernseher und bin da wirklich nicht bewandert.
Also hier mal Infos

Sitzabstand: ca 3m
Örtlichkeit: Eher so Halbhell/Halbdunkel (Fenster direkt hinter Fernseher)
Wann wird geschaut: Meisten Nachmittags und Abends
Input: 70%SD 20%HD, 10% Konsole (Wii U) aber HD wird in Zukunft mehr werden
Größe: 40"-46"
Budget: 600-700€

Gibt es denn da gute Fernseher mit guter Bewegungsdarstellung und recht guten Schwarzwerten?
Welche TVs würdet ihr vorschlagen?

Vielen Dank

MfG
bummely


[Beitrag von bummely am 07. Sep 2013, 20:15 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#2 erstellt: 08. Sep 2013, 16:16

Gibt es denn da gute Fernseher mit guter Bewegungsdarstellung und recht guten Schwarzwerten?


Leider ist es bei LCDs derzeit so,
das man bei letzteren wohl eher zu einen Samsung Modell der 6 Serie greifen muss,
den die HDTVs mit IPS Panel (LG und teilweise Toshiba/Phillips/Sony/Panasonic)
besitzen alle ein schlechteres Schwarz im direkten Vergleich.

Und ein 46/47" mit den oben genannten Kriterien,
wirste für 600€ nicht bekommen, da musst du bei ersteren schon Kompromisse eingehen,
will heissen kein 3D od. echten 100Hz,
heisst wiederum bei Fussball Übertragungen oder Gaming,
könnte dir Schlierenbildung auffallen.
http://www.idealo.de...42ew6-panasonic.html
http://www.idealo.de...kdl-42w655-sony.html

Wenn in Zukunft wohl eh vermehrt HD ansteht
du beim Fachhändler bei Tageslicht
(oder normaler, nicht Neonröhren Beleuchtung wie bei den Großmärkten)
bei Shutterbrillen (Full HD, passiv nur HD-Ready) kein Flimmern stark wahrniehmst,
und es ruhig bei 3m ein größer TV sein kann/darf,
dann würde ich an deiner stelle noch ein paar Monate warten
und dann bei der Cashbak Aktion von Panasonic ein STW60 Plasma in 50" schiessen,
den da kriegste das richtige Heimkino feeling samt guter Bewegungsdarstellung
ohne Schlierenbildung bei sich schnellbewegenden Objekten
(LCDs mit echten 100Hz, haben dies teilweise noch)
und ein Schwarzwert wo derzeit nur der Panasonic E6E (Ohne3D/100Hz) teilweise
(2012: Samsung E6500 Plasma) mithalten kann.

Ansonsten wende beim Thema Schwarzwert Kompromisse eingehen kannst,
bzw. du dein Budget auf ca. 400€ strecken kannst/willst,
dann wäre vielleicht der Sony 47" W805 was für dich.


[Beitrag von Hardrock82 am 08. Sep 2013, 16:18 bearbeitet]
jerisalem
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Sep 2013, 17:51

Hardrock82 (Beitrag #2) schrieb:

Gibt es denn da gute Fernseher mit guter Bewegungsdarstellung und recht guten Schwarzwerten?


Leider ist es bei LCDs derzeit so,
das man bei letzteren wohl eher zu einen Samsung Modell der 6 Serie greifen muss,
den die HDTVs mit IPS Panel (LG und teilweise Toshiba/Phillips/Sony/Panasonic)
besitzen alle ein schlechteres Schwarz im direkten Vergleich.

Und ein 46/47" mit den oben genannten Kriterien,
wirste für 600€ nicht bekommen, da musst du bei ersteren schon Kompromisse eingehen,
will heissen kein 3D od. echten 100Hz,
heisst wiederum bei Fussball Übertragungen oder Gaming,
könnte dir Schlierenbildung auffallen.
http://www.idealo.de...42ew6-panasonic.html
http://www.idealo.de...kdl-42w655-sony.html

Wenn in Zukunft wohl eh vermehrt HD ansteht
du beim Fachhändler bei Tageslicht
(oder normaler, nicht Neonröhren Beleuchtung wie bei den Großmärkten)
bei Shutterbrillen (Full HD, passiv nur HD-Ready) kein Flimmern stark wahrniehmst,
und es ruhig bei 3m ein größer TV sein kann/darf,
dann würde ich an deiner stelle noch ein paar Monate warten
und dann bei der Cashbak Aktion von Panasonic ein STW60 Plasma in 50" schiessen,
den da kriegste das richtige Heimkino feeling samt guter Bewegungsdarstellung
ohne Schlierenbildung bei sich schnellbewegenden Objekten
(LCDs mit echten 100Hz, haben dies teilweise noch)
und ein Schwarzwert wo derzeit nur der Panasonic E6E (Ohne3D/100Hz) teilweise
(2012: Samsung E6500 Plasma) mithalten kann.

Ansonsten wende beim Thema Schwarzwert Kompromisse eingehen kannst,
bzw. du dein Budget auf ca. 400€ strecken kannst/willst,
dann wäre vielleicht der Sony 47" W805 was für dich.


Oo seid wann haben samsung lcds bessere schwarzwerte als panasonic oder philipps bitte? ich hatte mal ein 40 zöller lcd von samsung 1 monat lang zum testen und nachts im abgedunkeltem zimmer war von schwarz keine rede, sondern ein verwaschener seifenmatsch es war allerdings kein model aus der topklasse, nichtmal gute mittelklasse. bis 600-700€ kann man lcds eh alle vergessen.

ps: es war ein Samsung UE40ES6300 was von den meisten ottonormal verbrauchern als 'toll' empfunden wird. für rtl ard und zdf dailysops bei morgen/mittags erhelltem raum wohl gemerkt... sobald abends ein düsterer hd film läuft, kommt es echt das böse erwachen


[Beitrag von jerisalem am 08. Sep 2013, 19:03 bearbeitet]
Blaexe
Inventar
#4 erstellt: 08. Sep 2013, 18:41
Seit Panasonic und Philips IPS Panel verwenden, während Samsung immer noch VA Panel verwendet.
bummely
Neuling
#5 erstellt: 08. Sep 2013, 18:48
Hm also ich dann werd ich das Budget mal auf 850€ (eventuell auch 900€)hochsetzen.
Dachte auch inzwischen mehr an 42". Hatte am Samstag ein paar Fernseher betrachte bei einem Händler.

Naja der Händler meinte er könnte mir den Panasonic P42STW60 für so 850€ verkaufen, ich sagte ich würde es mir überlegen!

Taugt denn der Panasonic ETW60 was?


Also ich brauch jetzt nicht die total super überragenden Schwarzwerte aber der sollte dann schon BluRays und so ruckelfrei darstellen können.

Achso und ich bin kein Fussballfan also schaue ich auch ehrlich gesagt kein Fussball und 3D ist ehrlich gesagt egal für mich.


[Beitrag von bummely am 08. Sep 2013, 18:52 bearbeitet]
jerisalem
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 08. Sep 2013, 19:13
den Panasonic P42STW60 gibts im netz für rund 100€ weniger und es ist wirklich guter tv laut tests/reviews.

also über die schwachen schwarzwerte bei Philipps beklagt sich niemand eigentlich, ledeglich die langsame oder teils schlechte software/bedienung. bei panasonic haben selbst die led modelle besseres schwarz als der rest. paar vorschläge.

Panasonic TX-L42ETW60
Philips 47PFL6008K bzw Philips 47PFL6008L
Philips 42PFL6907K/12

Panasonic TX-P42ST60E (plasma)
Panasonic TX-P42STW50 (plasma)
Hardrock82
Inventar
#7 erstellt: 08. Sep 2013, 19:20
@ jerisalem
Dann bist du scheinbar nicht auf dem neusten Stand,
wenn du den Unterschied zwischen Samsung VA Panels und LG IPS Panels nicht kennst.

Nehmen wir jetzt mal die Referenzmodelle zum Vergleich.

Calibrated black level (ANSI checkerboard)
Samsung F8090 (mit S-VA Panel) 0.049 cd/m²
Sony W905 (mit AUO Panel) 0.049 cd/m²
vs.
Panas. WT60 (mit IPS Panel) 0.152 cd/m²
LG LM960 (mit IPS Panel) 0.174 cd/m2 (dimming off), 0.158 cd/m2 (dimming High)

Die Einsteiger / Mittelklasse Modelle von Samsung
bewegen sich auch (aufgerundet) bei 0,05cd/m²
und sind somit bestenfalls mal gerade auf 2008 Niveau.
Bei den kleiner IPS Panel Modellen der Hersteller,
gibts jetzt auch nicht so große Verbesserungen, die bewegen sich auch alle im Rahmen von 0,1xx cd/m².

Wobei man natürlich vorm Kauf wissen sollte,
in welche Modell was für ein Panel verbaut ist,
den im W655 ohne passiv 3D haben die von Sony
aus Kostengründen ein AUO (fast gleich auf mit VA) reingebaut.

Selbst die Oberklassenmodell von Toshiba/Samsung oder Sony
kommen heute nicht gegen ein CCFL LCD wie den Samsung C650 (0,03cd/m²)
oder Phillips 9704 (2009) in sachen Schwarzwert mehr ran.
Letztere war damals auf Plasma Niveau. (0,01cd/m ²)
Einzige löbliche Ausnahme ist wie schon erwähnt der E6B (UK) bei uns E6E (od. EW6).

Und wenn du den Pixelschwarzmatsch als negativ wahrgenommen hast,
dann hätteste mal einen Plasma ausprobieren sollen,
da hast du mehr Details in dunklen Filmszenen.
Oder du hättest hinterm TV eine Lampe gestellt, um die fürs Augen den kontrast (heimlich) zu verbessern.
Ansonsten sehen Plasmas im dunklen auch vom Bild gräulich aus
und man müsste schon direkt ein LCD daneben stellen, um den Unterschied zu sehen.

Edit: Blaexe war mal wieder schneller.


[Beitrag von Hardrock82 am 08. Sep 2013, 19:24 bearbeitet]
jerisalem
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Sep 2013, 19:27
glaub hier ist nicht grad die rede von referenzmodellen im wert von 2k+ , sondern von einem ~850€ budget. Ich habe meine persöhnliche erfahrung kurz erläutet oben, MIT EINEM samsung gerät (~600€), was total hochgepriesen wurde in der preisklasse und ein absolutes stück schrott war ich habe den tollen blinkwinkel garnicht erwähnt, bei 1-2 meter sitzposition verschiebung war alles grün oder pink. wiegesagt war halt kein topmodell
einen plasma habe ich mir vor zu kaufen demnächst, wurde mir auch empfohlen im hdtvtest.co.uk forum, da ich meist nur abends hd/bd zeug schaue und garkein 'normales' tv nutze.


[Beitrag von jerisalem am 08. Sep 2013, 19:35 bearbeitet]
bummely
Neuling
#9 erstellt: 08. Sep 2013, 19:33
Ok das ist schon ein Unterschied bei den Schwarzwerten.
Also heißt das anstelle vom Pana ETW60 (wobei der für ein IPS aber schon recht gute Schwarzwerte hat) eher zu einem Samsung F6500 oder F66xx greifen?
Wobei ich nochmal mit dem Händler bezüglich des Pana P42STW60 reden muss, eventuell geht er da noch etwas runter, der scheitn dann wohl alle anderen oben genannten auszustechen (also LED/LCD).

Also wie gesagt, ich würde gerne sicher gehen, dass der Fernseher auch BluRays ruckelfrei darstellt und auch ansonsten Bewegung flüssig darstellt.


[Beitrag von bummely am 08. Sep 2013, 19:34 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#10 erstellt: 08. Sep 2013, 19:37

jerisalem (Beitrag #6) schrieb:
also über die schwachen schwarzwerte bei Philipps beklagt sich niemand eigentlich, ledeglich die langsame oder teils schlechte software/bedienung.


Vielleicht weil die Leute auch keinen direkten Vergleich in den großen Elektroläden haben,
weil dort alles mit Neonbeleuchtung und Dynamic Bildmode
in sachen Schwarzwert zum schweigen gebracht wird.

Phillips 6008 0,17cd/m²

Weil ich vorhin den guten Phillips 9704 (hatte auch maln Kumpel von mir) erwähnte,
hier mal der 9707 0,039cd/m²

Besser als die anderen VA Kollegen, aber es ging damals besser.

Gut wird aber bei der Review unter Kontrast und Schwarzwert,
auch die andere Seite der Medaille von VA Panels beleuchtet.
jerisalem
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 08. Sep 2013, 19:46
damals war alles besser aber welchen tv würdest du vorschlagen ~1000€ 42/46zoll mit bestem contrast/schwarzwert?
Hardrock82
Inventar
#12 erstellt: 08. Sep 2013, 19:46
@ bummely

Ruckelfrei wären sie beim STW60 nur mit aktivierten IFC (100Hz)
den durch die 24Hz wirken die Bilder verruckelter auf die Augen von uns Menschen
wärend sei bei 48Hz geschmeidiger rüber kommen.

Ist aber auch nicht bei jeden Mensch so beliebt,
gibt Leute die haben sich die neusten HDR Filme mit 48Hz im Kino angeschaut
und waren nicht so davon begeistert bzw. meinten das würde den Kinoflair doch mehr schaden als helfen.

Schlierenfrei ist das Bild dann aber gottseidank alle male,
war ja auch so'n Grund warum ich nach langen zögern,
auf einen VT50 gewechselt bin und es bis heute
(trotz gelegentlichen Pro7 Nachleuchtungen meines Panels) nicht bereut hatte.

In sachen Service und Verarbeitung spielen die Plasmas von Panasonic
auch in ihrer eigenen Liga, da kommen selbst die LEDs aus eigenden Hause nicht mit.
Hardrock82
Inventar
#13 erstellt: 08. Sep 2013, 19:51

jerisalem (Beitrag #11) schrieb:
damals war alles besser aber welchen tv würdest du vorschlagen ~1000€ 42/46zoll mit bestem contrast/schwarzwert?


Den schon von dir erwähnten STW60, vom P/L kommt meiner Meinung nach nichts ran.
Naja jedenfalls wenn noch 3D dabei ist und auch das Panel entspiegelt sein soll,
ansonsten käme vielleicht noch der billigere Samsung PSxxF5570 Plasma in frage.
bummely
Neuling
#14 erstellt: 08. Sep 2013, 19:52
Hm also gut dann jetzt mal noch konkret:

1. Panasonic P42STW60 für eventuell 800€ (vorrausgesetzt der Händler geht nochmal runter)
2. Samsung der F6 Reihe (Samsung F6500 oder F66xx)
3. Pansonic L42ETW60 (auch wenn er ein IPS Panel hat würde ich ihn in Betracht ziehen)

Bei Phillips weiß ich ehrlich gesagt nicht welcher in Frage kommen würde.
Hat noch jemand einen Vorschlag oder Anmerkungen (Budget steht jetzt bei 900€ und mir ist bewusst das ich irgendwo Abstriche machen muss)?

@Hardrock82: Hm dachte der Pana ETW60 hätte ein 100Hz Panel? Den Samsung von dir habe ich mir notiert und schau mal nach udn merk mir den. Aber welchen LED/LCD würdest du vorschlagen bei einem Budget von 900€?

Ohja die guten alten Röhrenfernseher, fand die wirklich gut!

Vielen Dank


[Beitrag von bummely am 08. Sep 2013, 19:55 bearbeitet]
jerisalem
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Sep 2013, 20:05
dann hätte man noch das surren plasma problem öfter bei hellen/sehr hellen bildern oder ist es nicht mehr so extrem bei neuen geräten? ich bin da schon recht empfindilch, da mich schon ein lauter pc öfter nervt
TX-P42ST60 ist doch quasy identisch zum TX-P42STW60 und dabei knapp 200€ billiger oder habe ich etwas übersehen?


[Beitrag von jerisalem am 08. Sep 2013, 20:16 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#16 erstellt: 08. Sep 2013, 20:06
Zwischen Samsung vs. Panasonic musste erstmal für dich entscheiden,
ob die 5cm mehr Bild (40 vs.42") relevant für dich sind oder eher das Schwarz.
Vom Input-lag nehmen sich IPS/VA wohl nicht viel,
da sind blos die 32" Modelle auf beiden Seiten besser dran, als die großen Panels.

Der ETW60 soll 100Hz haben, der EW6 ohne 3D aber nicht.
Man bekommt jetzt entlich auch einen Twin Tuner im TV (Programm a aufnehmen, b schauen)
aber dat kriegste erst bei teueren Modellen (DTW60)
und wenn man dann noch echte 200Hz haben möchte (noch geringere Schlierenbildung)
dann muss man zur Referenz (WTW60) der jeweiligen Hersteller greifen.
Aber da war dann für mich klar keine 2500€ für ein 55" LCD Modell zu bez.
und nahm lieber gleich einen kleineren 50" Plasma.
bummely
Neuling
#17 erstellt: 08. Sep 2013, 20:13
@ Hardrock

Hui der WTW60 ist echt teuer dann.
Naja einen TwinTuner brauche ich ehrlich gesagt nicht wirklich.
Hm merkwürdig das der STW60 BluRays nur mit aktiviertem IFC ruckelfrei abspielt, dachte Plasma täten das grundsätzlich.

Ja das wäre dann wohl meine Entscheidung. Ehrlich gesagt zähle ich mich auch eher zu den normal Fernsehschauern, d.h. habe jetzt nicht vor ein Heimkino hier einzurichten bei mir . Ich investiere definitiv mehr Zeit vorm PC und investiere da auch eindeutig mehr Geld,a ber jeder hat da so seine "Vorlieben" bzw. seinen eigenen Fokus
Daher ist halt aktuell für mich die Frage, ob ein wenig schlechterer Schwarzwert ein relevant schlechteres Bild hier machen würde.

Aber fand es wichtig mal alles in Betracht zu ziehen, also Plasma und LED/LCD.


[Beitrag von bummely am 08. Sep 2013, 20:14 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#18 erstellt: 08. Sep 2013, 20:17

jerisalem (Beitrag #15) schrieb:
dann hätte man noch das surren plasma problem öfter bei hellen/sehr hellen bildern oder ist es nicht mehr so extrem bei neuen geräten? ich bin da schon recht empfindilch, da mich schon ein lauter pc öfter nervt :Y


Das mit dem Netzteil sirren niehmt auch nicht jeder Mensch negativ wahr,
ich höre es nur wenn der Ton aus ist, ansonsten wenn mein lauter HTPC an ist
(hat schon einige Jahre auf dem Buckel) dann höre ich auch nichts.
Mir ist eher der Lüfter vom VT50 aufgefallen,
als ich den Ton ausmachte und mal genauer hinhörte.
Die Lüfter hat er aber wegen der extra Glasfront
und daher hat man beim STW60 seine ruhe.


[Beitrag von Hardrock82 am 08. Sep 2013, 20:18 bearbeitet]
jerisalem
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 08. Sep 2013, 20:23
gut, dann wirds nichts ausmachen, da ich ein 5.1 sound + sub sowieso betreibe im 'wohnzimmer'
was anderes noch, mir ist das flackern doch recht stark aufgefallen, als ich den alten GT50E im saturn bzw mediamarkt vor mir sah. es kam mir vor, als stand vor einem 40hz crt lag es an den falschen einstellung oder einfach viel zu hellem raum im laden? meine augen weigern sich nämlich sowas jemals wieder zu sehen ehrlich gesagt (120hz monitor user)


[Beitrag von jerisalem am 08. Sep 2013, 20:29 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#20 erstellt: 08. Sep 2013, 20:24

bummely (Beitrag #17) schrieb:
Hm merkwürdig das der STW60 BluRays nur mit aktiviertem IFC ruckelfrei abspielt,
dachte Plasma täten das grundsätzlich.


Das Problem mit dfen Miniruckler haben (meines wissens)
alle LCDs/Plasmas die mit 24p Material befeuert werden.

Blos bei Panasonic fällts komischerweise deutlicher auf,
wenn die Zwischenbildberechnung ausgestellt ist.
bummely
Neuling
#21 erstellt: 08. Sep 2013, 20:32
Also ich würde dann folgende in Betracht ziehen:

1. Panasonic P42STW60
2. Panasonic L42ETW60
3. Samsung UE40F6510 oder den F6500
4. Samsung UE40F6640

Ausgehend von meiner Nutzung und den Gegebenheiten , würde ich mit einem von den oben genannten etwas groß falsch machen?
jerisalem
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 08. Sep 2013, 21:21
Samsung UE46F6500 für 710€ wäre auch was
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 08. Sep 2013, 21:42
@bummely:
Leider geht aus deinem bisherigen Schriftverkehr nicht hervor, ob du Sat-Tuner und Internet(W-LAN etc. Smartkram) noch benötigst. 3D spielt wie ich sehe keine Rolle = also einfacher, guter TV. Bei Sitzabstand 3m passt 50 Zoll = http://www.cyberport.de/?DEEP=7916-27G&APID=4
bummely
Neuling
#24 erstellt: 09. Sep 2013, 07:17
@Beipackstrippe

Du hast natürlich recht, dass hatte ich vergessen. Vielen Dank für den Hinweis.
Also ein Sat Tuner wäre super, da ich den auch benötige. Internet wiederum wäre einfach nur ein Nice-to-have.

Jap eigentlich suche ich einen einfachen guten TV mit Sat Tuner, der eine gute Bewegungsdarstellung hat und annehmbare Schwarzwerte hat.

Danke für deinen Tip, werde mir den auch mal vormerken!
ebbi77
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 09. Sep 2013, 08:07

Beipackstrippe (Beitrag #23) schrieb:
@bummely:
Leider geht aus deinem bisherigen Schriftverkehr nicht hervor, ob du Sat-Tuner und Internet(W-LAN etc. Smartkram) noch benötigst. 3D spielt wie ich sehe keine Rolle = also einfacher, guter TV. Bei Sitzabstand 3m passt 50 Zoll = http://www.cyberport.de/?DEEP=7916-27G&APID=4


Ist denn der für Bewegungsdarstellungen, vor allem Sport (Fussball), ausreichend? Würde mir den auch gerne mal anschauen, nur hat den kein Markt in der Nähe im Angebot. Berichte gibts auch kaum.
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 09. Sep 2013, 17:45
Nun, der entspricht dem EW6, nur ohne Internetsmartkram und ohne SAT-Tuner - also auch kein IPS-Panel (guter SW, weniger gute Seitenbetrachtung), 100Hz blb = zwar kein Eingriff möglich, irgendwas an den Einstellungen der Bewegung zu ändern (IFC) = ich vermute der TV ist auf Stufe niedrig als Kompromiss eingefroren. Es ist bei Sport/Fußball/Formel 1 sehr ordentlich.

Hier ein Test des E6 = EW6. Was dort in punkto Software&Bildgüte steht, kann man wohl 1:1 auf den EM6 adaptieren.
http://www.avforums....view_482/Review.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche einen 46" LCD Fernseher
wavetime am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  4 Beiträge
42"- 46" max. 700?
Cutrab am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  2 Beiträge
46 Zoll Fernseher gesucht
daniel_se am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 20.12.2010  –  17 Beiträge
46" TV gesucht (eher LCD)
V-Maeh am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 19.11.2010  –  2 Beiträge
Update: Nun 46-47" für ca. 800?
Green_Horn am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  11 Beiträge
Suche neuer Fernseher 40"-46"
demonseed am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 02.04.2011  –  13 Beiträge
46" Led Tv gesucht
Vandame am 10.06.2012  –  Letzte Antwort am 11.06.2012  –  2 Beiträge
(Suche) Fernseher 40-46 Zoll
paddypiper am 24.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.04.2012  –  4 Beiträge
suche neuen 40-46 zoll fernseher
am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 18.03.2010  –  17 Beiträge
Kaufberatung 600-900? TV --> 46"
Mighty-Grave am 25.04.2010  –  Letzte Antwort am 27.04.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedKäsekroko
  • Gesamtzahl an Themen1.419.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.256

Hersteller in diesem Thread Widget schließen