LG LN5758 vs LG LA6418

+A -A
Autor
Beitrag
Kenny2005
Stammgast
#1 erstellt: 22. Dez 2013, 16:45
Hallo!

Wie in meiner Überschrift erkennbar interessiere ich mich für beide Modelle und zwar nur für den 2D Betrieb.
Hat hier schon jemand die Möglichkeit gehabt beide Fernseher zu vergleichen?

Ich habe gelesen, dass IPS etwas schneller reagieren sollen als VA Displays.
Deshalb meine Frage, zieht der LG LA6418 weniger schlieren als der LG LN5758?
Der grundsätzliche Unterschied zwischen IPS und VA ist mir bekannt.

Vielleicht konnte auch jemand einen der beiden LGs mit dem Samsung UExxF6270 oder dem Samsung UExxF6470 vergleichen gerade in bezug auf schlieren Bildung?

Backlight Bleeding, Banding und ähnliche Sachen sind wohl bei beiden mehr oder weniger vorhanden.

Vielen Dank!
eraser4400
Inventar
#2 erstellt: 22. Dez 2013, 17:13
1. Fehl-Info: IPS ist schneller als VA >Falsch. Seit der PVA-Technik nicht mehr richtig. Mitlerweile sind wir bereits bei S-PVA (und darüber hinaus)

2. Fehl-Info: Irgendein LG von 2013 hat VA-Panele verbaut: Falsch. In allen LGs stecken IPS-Displays sonst wären sie nicht alle mit passiv3d.
Kenny2005
Stammgast
#3 erstellt: 22. Dez 2013, 18:19
Hallo eraser4400,

erstmal danke für die Antwort.
Also ich dachte der LG LN5758 hat kein IPS Display, weil bei der LA Serie extra damit geworben wird!
Gibt es dafür ein Hinweis, dass die LN Serie ein IPS Display hat?
Außerdem wird bei den LG LN Serie nicht mit passivem 3D geworben? Wo gibt es dafür einen Hinweis?

Welche Displaytypen sind denn in den von mir genannten Samsungs verbaut?

Vielen Dank!
eraser4400
Inventar
#4 erstellt: 22. Dez 2013, 18:24
Da Samsung nur aktiv3d anbietet, sind dort außnamslos VA-Panele verbaut.

Falls dieser LG kein passiv3d hat (oder überhaupt 3d) kann es nat. sein, das dort ebenso ein Va drinsteckt. Glaube ich bloss eher nicht, da LG keine VAs herstellt und so Fremdhersteller heranziehen müßte. Lasse mich jedoch belehren...

Zitat: Gibt es dafür ein Hinweis, dass die LN Serie ein IPS Display hat?

>Wenn es dort passiv3d gibt, dann ist's auf alle Fälle ein IPS
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Dez 2013, 19:17
Da wird wohl auch innerhalb einer Serie gemixt. 47'' ist mit Sicherheit IPS, aber z.B. 39'' nene...
Kenny2005
Stammgast
#6 erstellt: 23. Dez 2013, 14:41
Hallo!

Also soweit ich weiß ist es folgendermaßen:

Der LG 47LA6418 hat ein IPS Display, aktives 3D und Edge-LED.

Der LG 47LN5758 hat kein 3D (auch nicht passiv) und Direct LED. Zum Display kann ich nichts sagen.

Der Samsung UE46F6270 hat kein 3D und LED-Backlight. Zum Display kann ich nichts sagen.

Der Samsung UE46F6470 hat aktives 3D und LED-Backlight. Zum Display kann ich nichts sagen.

Welches dieser Fernseher wird das schlierenärmste Bild haben?
Worin besteht der Unterschied zwischen Direct LED und LED-Backlight?


Direct LED und Edge-LED sind mir bekannt.

Vielen Dank.
Opiumbauer
Inventar
#7 erstellt: 23. Dez 2013, 15:02
LED Backlight bedeutet doch nur, dass die HIntergrundbeleuchtung des Panels eben durch LEDs erzeugt wird.

Das geschieht dann selten durch direct LED oder zunehmend durch edge LED.


Zum UE46F6470 kann ich nur sagen, dass ich dort keine Schlieren sehe (dank Motion plus), auch nicht, wenn ich Fußball schaue.
eraser4400
Inventar
#8 erstellt: 23. Dez 2013, 15:10
Zitat: Der LG 47LA6418 hat ein IPS Display, aktives 3D und Edge-LED.

>Ganz sicher nicht!
Kenny2005
Stammgast
#9 erstellt: 23. Dez 2013, 15:29
Hallo!

Schau dir mal den Link an, Features und scroll mal ganz runter!

http://www.lg.com/de/tv/lg-47LA6418

Ich hoffe man darf hier Links posten, sonst tut es mir leid.

Vielen Dank!
F3lix
Stammgast
#10 erstellt: 23. Dez 2013, 15:34
eraser meinte das aktive 3D und das hat er nicht, sondern passives.


[Beitrag von F3lix am 23. Dez 2013, 15:36 bearbeitet]
Kenny2005
Stammgast
#11 erstellt: 23. Dez 2013, 17:00
Ok,

mich interessiert 3D eh nicht, suche eher den richtigen 2D Fernseher und das Bild ist mir da am Wichtigsten. Wenn der Fernseher mit dem besten Bild nur unter den 3D Fernsehern zu finden wäre, dann wäre das ok für mich!

Wie unterscheiden sich denn die Displays vom LG 47LN5758, Samsung UE46F6270 und dem Samsung UE46F6470?

Wenn der LG 47LN5758, wie der LG 47LA6418, ein IPS-Display hat, dann würde für 2D sicher der LN5758 reichen!?

Vielen Dank!
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 23. Dez 2013, 17:31
Kommt immer darauf an, welches Sehverhalten vorherrscht, was man erwartet und womit man letztendlich zufrieden ist.
Fakt ist wohl, dass LG bis in die 6er Reihe keine reale Zwischenbildberechnung betreibt (Ausnahme LA6208 60'').
Opiumbauer
Inventar
#13 erstellt: 23. Dez 2013, 18:35

Fakt ist wohl, dass LG bis in die 6er Reihe keine reale Zwischenbildberechnung betreibt (Ausnahme LA6208 60'').

Was auch immer das in der Praxis bedeutet.

Schau dir die Dinger im Elektronikmarkt an, man kann schlecht eine Bildqualität beschreiben...
Kenny2005
Stammgast
#14 erstellt: 23. Dez 2013, 19:00
Hallo!


Schau dir die Dinger im Elektronikmarkt an


Das habe ich bereits getan, aber vergleichen lässt sich das dort nicht! Zum Einen stehen die Fernseher nicht nebeneinander, zum Anderen sind die Einstellungen des Bildes nicht immer optimal!
Außerdem läuft bei einigen ein spezieller HD Filmen, bei anderen normales SD Fernsehen.
Das wird meiner Meinung nach nicht zum Erfolg führen!
Das Beste wird es sein sich auf 2 Fernseher festzulegen und sie dann zu Hause zu testen.
Nur welche von den 4?!?

Naja bei höchstens 600€ für ein etwa 47 Zoll Fernseher muß man halt Kompromisse, gerade auch im Bild, eingehen. Ich bin bis jetzt davon ausgegangen das bis auf den Fernseher der LA-Serie alle anderen von mir genannten ein VA-Display haben oder haben die Samungs ein PVA?

Vielen Dank.
Opiumbauer
Inventar
#15 erstellt: 23. Dez 2013, 19:37

Kenny2005 (Beitrag #14) schrieb:

Das Beste wird es sein sich auf 2 Fernseher festzulegen und sie dann zu Hause zu testen.

Das wird in der Tat das Beste sein, 2 TVs direkt zuhause aufzustellen und dann zu testen.

Aber wer macht das schon?

Die wenigsten, denke ich...

Dann wäre im Elektromarkt immer noch die zweitbeste Möglichkeit, sie zu vergleichen.

Die schlechteste aller Möglichkeiten ist die, sich hier auf die Aussagen einiger weniger zu verlassen.
Danach sind alle TVs unterhalb von 1500€ Schei...


Für 600€ kriegst du keinen besseren als den Samsung UE46F6470.


[Beitrag von Opiumbauer am 23. Dez 2013, 19:42 bearbeitet]
Kenny2005
Stammgast
#16 erstellt: 23. Dez 2013, 22:06
Hallo!


Für 600€ kriegst du keinen besseren als den Samsung UE46F6470.


Das sagst du oder wer sagt das? Was was ist er den besser im 2D Bild? Weil 3D ist mir überhaupt nicht wichtig!

Vielen Dank!
eraser4400
Inventar
#17 erstellt: 23. Dez 2013, 22:21
Richtig! Sagt er!
Obwohl er zuvor noch sagte, dass man sich nicht auf die Meinung von Usern dieses Forums verlassen soll...
Opiumbauer
Inventar
#18 erstellt: 23. Dez 2013, 22:59

eraser4400 (Beitrag #17) schrieb:
Obwohl er zuvor noch sagte, dass man sich nicht auf die Meinung von Usern dieses Forums verlassen soll... :D

Ist mir entgangen.
Wo hab ich das gesagt?
eraser4400
Inventar
#19 erstellt: 23. Dez 2013, 23:16
Zitat Opiumbauer:

Die schlechteste aller Möglichkeiten ist die, sich hier auf die Aussagen einiger weniger zu verlassen
Opiumbauer
Inventar
#20 erstellt: 24. Dez 2013, 09:44
@eraser44000

Ich erkenne da aber schon einen leichten Unterschied in meiner Aussage und deiner Behauptung...
Kenny2005
Stammgast
#21 erstellt: 24. Dez 2013, 23:38
Hallo!

Weiß jemand vielleicht welchen Panelhersteller und Paneltyp folgende Fernseher haben:

1. Samsung UE46F6270
2. Samsung UE46F6470
3. LG 47LN5758
4. LG 47LA6418 hat ein IPS Display welchen Herstellers?

Worin besteht der Unterschied zwischen Direct-LED und LED-Backlight?

Vielen Dank.

PS: Der LG 47LN5758 hat Direct LED ist das als positiv zu bewerten?


[Beitrag von Kenny2005 am 24. Dez 2013, 23:53 bearbeitet]
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Dez 2013, 23:59
Direct ist eine Art LED Backlight. Streuselkuchenartig einzeln angeordnete LEDs. Die andere
Art ist Edge. Ein oder beidseitig an den vertikalen Rahmenseiten angeordnet mit geschickter Lichtverteilung durch Filterfolien.
47'' = Hersteller ist LG, beides 50Hz Panel
46'' = das sollte immer noch Sumsum selber herstellen, F6470 = 100Hz Panel nativ, F6270 = wohl 50Hz
Kenny2005
Stammgast
#23 erstellt: 25. Dez 2013, 13:37
Hallo,

vielen Dank für die Info.

Weißt du vielleicht, ob es sich, außer beim LG 47LA6418, um VA Displays handelt und dann um welche Generation?

Vielen Dank!
eraser4400
Inventar
#24 erstellt: 25. Dez 2013, 13:40
Samsung verbaut in den Serien bis 6 simple PVA-Panele.
Kenny2005
Stammgast
#25 erstellt: 25. Dez 2013, 15:27
Hallo,

ich denke mal das es darauf hinauslaufen wird zwischen IPS und PVA zu wählen.

Da bei LG nichts anderes geschrieben steht, gehe ich davon aus, dass der LG 47LN5758 ein (P)VA Display besitzt. Ich konnte diesen testen und finde, dass er entweder zu dunkel ist, d.h. Details in dunklen Bereichen verloren gehen oder ein weißer Schleier über das Bild liegt. Einstellung erfolgte mit Hilfe des eingebauten Testbildes.

Wird man diese Probleme auch bei den 3 anderen Fernsehern finden, gerade auch bei dem mit IPS?
Ich habe hierzu das noch gefunden.

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?t=520116

Dort wird von einem sehr schnellen absaufen der Schwarztöne gesprochen.

Vielen Dank!

PS: Nach Aussagen dieses Links hat der LG 47LN5758 ein IPS-Display.

http://test-led-tv.b...58-ohne-3d-2013.html

Damit wäre der LG 47LA6418 kein Vorteil gegenüber dem LG 47LN5758 bei 2D?


[Beitrag von Kenny2005 am 25. Dez 2013, 16:23 bearbeitet]
Kenny2005
Stammgast
#26 erstellt: 26. Dez 2013, 22:12
Hallo,

ich würde gerne wissen, was man von LCD-Fernsehern bis 600 € erwarten muss und zwar im negativen Sinn? Ich lese, das zum Beispiel, Banding und Clouding in dieser Preisklasse immer vorkommt. Stimmt das und was kommt noch hinzu?

Vielen Dank!
Opiumbauer
Inventar
#27 erstellt: 26. Dez 2013, 22:21

Kenny2005 (Beitrag #26) schrieb:
Hallo,

ich würde gerne wissen, was man von LCD-Fernsehern bis 600 € erwarten muss und zwar im negativen Sinn?

Nicht mehr oder weniger als bei einem 2000€ Modell auch.

Ein hoher Preis ist keine Garantie für Null clouding, banding usw.

Es gibt genügend Leute, die sich hier im Forum darüber beschweren, und die haben richtig was hingeblättert für ihr Gerät.
eraser4400
Inventar
#28 erstellt: 26. Dez 2013, 23:26
Du solltest mal langsam aufhören, diese märchen hier zu verbreiten, denn hier sind noch Leute mit weiterem und umfangreicheren Erfahrungsschatz unterwegs und die haben den Witz schon langsam satt.
Daruber hinaus, tragen nicht alle eine Rosa-Sammy-Brille. Du entwickelst dich hier langsam zum HSTECH-2.

Duu hast allerding Recht, mit dem Hinweiß, dass es überall Banding u. Co. geben kann, aber bildtechnisch liegen da meist Welten dazwischen.


[Beitrag von eraser4400 am 26. Dez 2013, 23:28 bearbeitet]
Opiumbauer
Inventar
#29 erstellt: 26. Dez 2013, 23:34

denn hier sind noch Leute mit weiterem und umfangreicheren Erfahrungsschatz unterwegs

Nur leider tragen die mehr oder weniger noch dazu bei, die hilfesuchenden Leute in diesem Forum noch mehr zu verwirren, weil jeder von diesen sog. Experten etwas anderes sagt...
eraser4400
Inventar
#30 erstellt: 26. Dez 2013, 23:57
Also wenn in einem Forum Alle das Selbe von sich geben würden, würde ich ehrlich gesagt auf der Stelle ein anderes Forum nehmen...

Das bleibt einfach nicht aus, da nicht Alle die selben geräte unter identischen Bedingungen getestet haben und oftmals andere Schwerpunkte gesetzt werden.
Es sollte sich jedoch gegen Ende zumind. eine Tendenz gebildet haben, die den TEs schon helfen wird die Sache einzugrenzen.

Deine oft angeführte Amazon-Top-Ten oder ähnlich, ist nur zb. nicht sonderlich hilfreich, da die masse eh keine 1800€+ Kisten kauft. noch dazu hat JEDER TV auf Ama mind. 4 Sterne, was den Schluss nahelegen würde, dass es überhaupt KEINE schlechten TVs geben würde....

Wir Alle kennen jedoch die Wahrheit, die eher in die andere Rcihtung führt (leider).

Dein Sammy ist ja durchaus nicht schlecht, ich selbst halte ne Menge von Samsung, weiß jedoch, dass höherpreisige durchaus wertiger rüberkommen und auch bildtechn. signifikant besser sind. Allein von der Bewegtbilddarst. / vom Panel/ von Ld-Techniken usw.
Kenny2005
Stammgast
#31 erstellt: 27. Dez 2013, 14:28
Hallo!


47'' = Hersteller ist LG, beides 50Hz Panel


Hat der LG 47LA6418 nicht vielleicht doch nativ 100 Hz?

In welchen Bereichen könnte das 2D Bild des teureren Samsung UE46F6470 besser sein, als das des LG 47LN5758??

Schwer zu sagen, ob die native Frequenz der Panels bei 2D mehr bringt, weil das Auge einerseits sowieso nur 25 Hz wahrnimmt und andererseits Filme nur mit bis zu 25 Hz ausgegeben werden. Soweit ich das gelesen habe kann man von einer nativen Frequenz nicht auf die Reaktionszeit des Panels schließen, das heißt ein 100 Hz Panel muss keine schnellere Reaktionzeit wie ein 50 Hz Panel haben.

Vielen Dank!
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 27. Dez 2013, 14:56
Die ewig streitenden Experten im LG Bereich sind sich mit 50Hz schon lange einig. Die Reaktionszeit = Farbwechselzeit (Grau zu Grau/Schwarz zu Weiß) war mal ein zusätzliches Problem, was mit zum Schmieren und Verwaschen beitrug = das hat man mittlerweile total im Griff.
Das Einfügen von Zwischenbildern, also eine Verdichtung an vorliegenden Informationen, hat nichts damit zu tun.
Kenny2005
Stammgast
#33 erstellt: 27. Dez 2013, 17:23
Hallo


Das Einfügen von Zwischenbildern, also eine Verdichtung an vorliegenden Informationen, hat nichts damit zu tun.


Also soweit ich informiert bin, können Fernseher Bilder doppeln oder neue zwischenrechnen.

Wenn man 100 Hz nativ hat werden die Bilder dann gedoppelt oder doch noch anders?

Theorie hin oder her, was wird das 2D Bild des teureren Samsung UE46F6470 mehr können, als das des LG 47LN5758 oder des LG 47LA6418? Zu allen 3 Fernseher liest man viel gutes und schlechtes was die Bildqualität angeht und ich sehe 100 Hz nativ eher bei 3D als Vorteil.

Vielen Dank!
Kenny2005
Stammgast
#34 erstellt: 16. Jan 2014, 20:15
Hallo,

wollte nur kurz mitteilen, dass ich mich für den Samsung UE46F6470 entschieden habe.
Konnte ihn zu Hause mit dem LG 47LN5758 vergleichen.
Der Samsung gefiel mir besser und war mir den Aufpreis allemal Wert.

Grüße!
Alex_Quien_85
Inventar
#35 erstellt: 16. Jan 2014, 22:53
wieder ein Erfolg für den Mann mit den drei Glocken haha
GerhardK10
Stammgast
#36 erstellt: 17. Jan 2014, 07:57
Hallo,

auch ich interessiere mich für den LG 6418 bzw. den Samsung F 6470 / 6500, beide in 55 Zoll.
Er sollte nur ein ordentliches SD-Bild zeigen und Sportsendungen sollte auch vernünftig aussehen.

Leider konnte ich mir bisher nur den Samsung ansehen, Bild war ganz ok für den Preis.

Das Gerät soll in einen Partyraum wird also nicht so oft benutzt, den ganzen anderen Schnickschnack brauche ich nicht.

Wäre für eure Tipps dankbar.

Gruß


[Beitrag von GerhardK10 am 17. Jan 2014, 08:23 bearbeitet]
mpla
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 17. Jan 2014, 09:57
Ich habe selbst den LA6408 ( baugleich mit LA6418 ) nur in 47 Zoll und bin sehr zufrieden.
SD Bild wird sehr natürlich dargestellt, was mir wichtig ist. Erstmal nur bezogen auf 47 Zoll.
Sportsendungen bereiten auch keine Probleme.
Schwarzwert ist nur mittelmäßig. Schwarze Balken oben und unten bei 21:9 Filmen erscheinen bei dunkler Raumbeleuchtung nicht tiefschwarz wie der Rahmen außen.

ABER der Preis für dieses Gerät ist jetzt schon länger sehr hoch.
Du würdest in 55 Zoll den 6608 oder sogar den 6918 günstiger bekommen.

Auch die Samsung Geräte scheinen günstiger zu sein und können dem 6418 durchaus vorgezogen werden.

Von mir wirst du hören, dass ich LG und dessen Bild bevorzuge.
Gleich kommen aber die nächsten und prädigen das Gegenteil

Deshalb solltest du versuchen LG mit Samsung im Geschäft zu vergleichen und unbedingt mit den Bildeinstellungen spielen um einen Eindruck zu bekommen wie sich die beiden Geräte bei Veränderung der Einstellungen verhalten.
Vielleicht ist noch ein anderes Geschäft in deiner Nähe, das sowohl LG als auch Samsung da hat?
Der 6408 bzw. 6418 wird in den Märkten selten verkauft.

Möchtest du den internen Empfänger nutzen oder hast du einen externen Receiver?
Schaust du über Kabel oder Satellit?
Wie wichtig ist dir die Tonqualität?


[Beitrag von mpla am 17. Jan 2014, 10:07 bearbeitet]
GerhardK10
Stammgast
#38 erstellt: 17. Jan 2014, 10:22
Hallo mpla,

danke für deine Rückmeldung.

Also angeschlossen wird das Gerät über Sat ( also int. Rec. ).
Tonqualität ist nicht so wichtig ( Partyraum mit. 5.1. Anlage )
Ich möchte halt nur ein grösseres Bild haben aber auf der anderen Seite nicht zu viel ausgeben, da er wirklich nur 1-2 mal pro Woche läuft.
Beide Geräte sich anschauen wäre natürlich die beste Lösung, hat sich aber noch nicht ergeben.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
LG 42LH5020 vs. LG 42LH7020
IBo86 am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  23 Beiträge
LG 37LH3000 vs LG 37LF2510
Duolizer am 01.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  3 Beiträge
LG LH9000 vs LG LE85000
newi am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  7 Beiträge
LG 50PK350 vs. LG 47LD420
PoloPower am 13.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.01.2011  –  8 Beiträge
LG 42lm640s vs LG 42lm620s
xSimpsonx am 21.12.2012  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  5 Beiträge
LG 55LA8609 vs LG 55UB820V
ata1704 am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  2 Beiträge
LG 65uf7709 vs lg 65uh7709
mayhem88 am 06.05.2016  –  Letzte Antwort am 08.05.2016  –  22 Beiträge
LG 58UH635V vs LG 55UG870V
bl3xx661 am 13.06.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2017  –  18 Beiträge
LG 65UH8509 vs LG 65UH950
cart22 am 22.11.2016  –  Letzte Antwort am 22.11.2016  –  5 Beiträge
LG 55EG9109 vs. LG 55EG9209
affentittegeilertyp am 27.11.2016  –  Letzte Antwort am 27.11.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.907 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedAjung89
  • Gesamtzahl an Themen1.517.605
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.864.532

Hersteller in diesem Thread Widget schließen