Welcher 55 Zoll? Samsung oder Sony?

+A -A
Autor
Beitrag
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Sep 2014, 20:58
Hallo zusammen,

ich habe heute einige Zeit in einigen Elektromärkten verbracht um mich nach einen
neuen TV umzusehen. Dabei haben mir die Samsungs (z.B. im Vergleich zu Sony) vom Bild persönlich am besten gefallen.

Folgende Anforderungen an einen TV habe ich:
- Sehgewohnheit: ca. 60 % wird in HD geguckt (hauptsächlich Fussball (Sky-Abo) oder Filme (öffentlich rechtliche in HD oder über Sky), geht über Kabel; 20 % in SD; 10 % Playstation (nur Sportspiele zocken), 10 % Blueray

- Abstand: ca. 3.50 m je nach Postion auf der Couch (Habe eine Couch übers Eck, daher ist ein direkter Blickwinkel gewährleistet, kann aber auch passieren dass diagonal aufs Bild geguckt ist) -> Daher auch die Frage ist ein 55 Zoll zu groß? Oder macht sogar ein 60 Zoll Sinn?
Die Verkäufer in den verschiedenen Elektromärkten reden manchmal von 2fach oder 3fachen Bildschirmhöhe Abstand.

- Budget: max. 1.400 Euro

- heller Raum; seitlich vom Fernsehr hab ich lange große Fenster (Balkontüren)

- Sonstiges: 3D-Funktion ist natürlich ein Muss aber in Sachen Qualität nicht entscheidungsrelevant.
In wieweit ich die Internetfunktion zukünftig nutzen werde, weiss ich nicht, da ich bisher nur nen 6 Jahr alten LCD-Fernsehr hatte. Youtube über den TV kann ich mir sehr gut vorstellen zu nutzen.

- Der Samsung-Händler (expert-Markt) um die Ecke hatte einen Samsung UE55F6740 ausgestellt (Bild hat mir gefallen, jedoch den Standfuss finde ich nicht sehr chic), bei Amazon hab ich viele positive Meinungen über den Samsung UE55F6500 gelesen sowie den Samsung UE55H6600 gefunden. Guter Freund von mir ist mit dem Samsung UE55H6470 sehr zufrieden.

Welchen 55 Zoll-TVs von Samsung könnt Ihr empfehlen?
Einige meiner Freunde haben einen LG-TV. Welchen könntet Ihr mir hier empfehlen?

Herzlichen Dank schon mal für die Hilfe!
danyo77
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2014, 21:23
3,50 -> 55'' - 60'' Full-HD macht schon Sinn.

Samsung bis 1400,- . Baugleiches EU-Modell zum 7090. Natives 200Hz VA-Panel, aktives 3D. Soll besseres Bild als der Curved 8090 haben.

Test 1

Test 2

Kurzes Video-Review
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 29. Sep 2014, 21:02
Ich muss leider mein Budget auf 1.200 Euro korrigieren.

Gibt es hier noch weitere Samsung-Experten die mir weiterhelfen können?
danyo77
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2014, 08:29
Bin kein Samsung Experte, hab mich ja selbst gegen einen entschieden . Ich weiß nur, dass die F-Modelle, die aus dem letzten Jahr sind (was nicht schlechter ist...) und H die aktuellen. Ich weiß, dass bei 3,5m UHD quasi wenig Sinn macht und Du für 1200,- kein vernünftiges Modell in 4K bekommen wirst. Also bleib bei Full-HD, alles mit HU im Namen fällt flach. Bei den Full-HD ist der 7090 in meinen Augen schon wegen des 200Hz Panels deutlich vorne, liegt aber preislich zwischen 1400,- (EU-Modell H7000) und 1600,- (7090 via Cyberport). Wenn Du warten kannst, warte. Spar oder warte einfach auf ein Blitzangebot bei Amazon, auf den Black Friday, auf die Vorweihnachtszeit, geh täglich auf idealo und such nach beiden Modellen. Oder nimm Dir einen aus der 6er-Reihe, wenn Du mit leicht flimmerigem Aktiv-3D bei 100Hz klar kommst.
Im Mediamarkt gabs den H6890 für etwa 1200,- - bei idealo auch zu finden für 1240,-. Der ist curved und das wiederum ist Geschmackssache. Gerade, wenn man mal mehrere Kumpels um den TV platziert...ansonsten hatte der ein knackiges HD-Bild. Leichte Artefakte/Banding, was man mit Einstellungen vielleicht in den Griff bekommen könnte.
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 01. Okt 2014, 20:09
@danyo77: Blöde Frage: Welche Vorteile hat Curved-TVs?
eraser4400
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2014, 20:18
Wenn man die Ecke einer Wand damit bestücken will, sind sie unersätzlich.
Bei allem anderen: Nö. Keine Vorteile. Eher Nachteile.
danyo77
Inventar
#7 erstellt: 01. Okt 2014, 21:04
Curved ist dann okay, wenn man Single ist, immer genau mittig im Bild sitzt und so, dass der Bildrand an den Augen vorbeigeht, damit Du die Ränder nur noch peripher wahrnimmst.

Oder wenn Du ihn in erasers Ecke stellst. Oder bei Diogenes in der Tonne. Möglicherweise noch an Bord der Space Station V.
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Okt 2014, 07:41
Also Curved fällt fällt aus für mich, da ich meine Couch über die Ecke stehen habe u der TV an der gegenüberliegenden Seite in der Mitte hin kommt. Dadurch habe ich zu 50 % nen schrägen Blickwinkel auf den TV. Geht leider nicht anders wg. Schnitt des Wohnzimmers.

@danyo 77: Wenn es kein Samsung sein soll, welchen TV aufgrund meiner Anforderungen würdest du mir empfehlen?
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Okt 2014, 07:55
Bei schrägen Blickwinkeln ist im LCD Bereich ein TV mit IPS Panel von Vorteil oder eben ein Plasmagerät.
Schöner TV

http://www.expert-te...59-Titanic-1000.html
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 02. Okt 2014, 08:19
Diesen habe ich mir letztens beim MM auch angesehen: Sony kdl-55w955bbaep

Vom Bild her fand ich ihn recht gut. Mein Problem ist nur, dass durch die Füße der TV nicht mehr aufs TV-Rack passt.
Die Füße mittig zu montieren sieht irgendwie sch... aus.

Mittlerweile ist mir folgendes am wichtigsten beim TV: Sehr gute Qualität beim Fußball schauen in HD und Fuß mittig in 55 Zoll.

Jemand eine Empfehlung für mich (unabhängig der Marke)?


[Beitrag von bätman am 02. Okt 2014, 08:54 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#11 erstellt: 02. Okt 2014, 09:47
Viel Fußball und PS4 klingt nach Sony (gewöhnlich besseres Bewegtbild als Samsung). IPS-Panel (alle 3D passiv-TVs von Sony z.B.) ist fast schon ein Muß bei dem Blickwinkel. Da passt der 955 ganz gut rein, wenn man den schlechteren Schwarzwert verkraftet, also eher nicht im absoluten Dunkel fernsieht. Voreinstellungen sollen miserabel sein, muss man halt ein bissl nachtunen, findest bestimmt online ein paar Einstellungen dafür. Farben sind durchs Triluminos super, wie ich finde. Vielleicht bekommst Du alternativ auch noch einen W805A aus dem letzten Jahr (quasi der Vorgänger...), der allerdings recht dürftigen Sound hat - der ist beim 955 deutlich besser...ich persönlich finde die Füße mittig nicht so wild.

Den Rat von Beipackstrippe dabei nicht aus den Augen verlieren: Plasma oder Panasonic sind wirklich gute Tipps...
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Okt 2014, 15:27
@danyo 77:
Was ist der Unterschied zwischen deinem vorgeschlagenen W805A und diesen hier:
http://www.saturn.de...05600.html?langId=-3 ???

Hat dieser das von dir angesprochenen IPS-Panel?

Das mit dem Sound vom W805A könnte ich verkraften, da ich mir sowie noch ne vernünftige Soundbar zulegen wollte.
danyo77
Inventar
#13 erstellt: 03. Okt 2014, 20:06
Der B ist das aktuelle Modell mit VA-Panel und aktivem 3D, das aber recht schlecht ist. Musst Du mal testen, ob es Dir taugt. Der 805B/815B/829B steht eigentlich derzeit in jedem Markt rum. Soo anfällig wegen des Blickwinkels ist der 805er in meinen Augen jetzt auch nicht. Auch das musst Du Dir ansehen - allerdings nicht gerade unter vollstem Neonlicht. Eigentlich ist der B ein guter Allrounder, wenn man kein Gewicht aufs 3D legt und das nur ab und zu nutzt. Wenn mans gar nicht braucht, dann reicht ein 705B oder ein 605B...

Test gibts hier:

http://www.hdtvtest.co.uk/news/kdl42w829b-201409143910.htm baugleich mit 805B

http://www.hdtvtest.co.uk/news/sony-kdl47w805a-201307043162.htm 805A


[Beitrag von danyo77 am 03. Okt 2014, 21:29 bearbeitet]
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 04. Okt 2014, 13:47
@danyo77:

3D ist nicht ausschlaggebend, ist nur nett zu haben. Wichtig ist mir die Bildqualität beim schauen von Sport (z.B. Fußball) , Filmen auf SkyHD oder Bluerays.
Oggy512
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Okt 2014, 19:51
ich hab mir den 50W805B jetzt bestellt, da der Preisunterschied zum 705 gerade mal 24 € beträgt.
Und die 24 euroenen für 3D, was ich auch eigentlich nicht brauchte, waren's mir dann doch wert
danyo77
Inventar
#16 erstellt: 04. Okt 2014, 20:20
Ja, wenn der Unterschied nur so wenig ist, dann kann man sich die Option von 3D ja trotzdem mal offen lassen. Bei bätman ist es eigentlich die Frage: 55W805B oder 60W605B. Also mehr Diagonale, dafür kein 3D oder eben 3D, aber "nur" 55''. Was ja auch schon recht groß ist. Letztlich muss er sich da für etwas entscheiden. Den 705 gibts nur bis 50'', den 605 nur bis 50'' und dann eben wieder als 60''.

http://www.idealo.de...dl-55w805b-sony.html 55W805B für 879,-

http://www.idealo.de...dl-60w605b-sony.html 60W605B für 1039,-
danyo77
Inventar
#17 erstellt: 04. Okt 2014, 21:53
55er gibt's morgen (verkaufsoffen) für 799,- in Ulm und um Ulm herum bei Euronics...
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 05. Okt 2014, 21:42
Gibt`s eigentlich Leute hier im Forum die beim Sony w955 die Füße mittig montiert haben?
Wie breit ist ist der Abstand zwischen den beiden Füßen?
madmax916sps
Neuling
#19 erstellt: 06. Okt 2014, 07:29
Ich hänge mich hier mal an, da der Verlauf des Threads auch in meine Richtung geht.
Bin auch auf der Suche nach einem neuen Fernsehr.
Hab momentan noch einen 46Zoll Samsung, hab den mal notgedrungen vor 3 Jahren gekauft.
Aber ist nicht so das wahre, viel mit Lichthöfen, Schwarzwert grauenhaft zutun.

Da es mit dem Geld nun etwas besser geht, würde ich für mich zum fernschauen und PS4 spielen was ordenltiches
holen.

3D muss nicht sein. Gutes Bild, kein Clouding, bessere Schwarzwerte und etwas größer. Das wäre mein TV Profil.

Wollte mich nicht einmischen, sondern nur meine Situation schildern.... und schaue dem Thread gerne zu

LG
Max
danyo77
Inventar
#20 erstellt: 06. Okt 2014, 08:09

madmax916sps (Beitrag #19) schrieb:
kein Clouding, bessere Schwarzwerte...


Kein Clouding = unmöglich, weil technik- und teilweise transportbedingt (anfällig)

bessere Schwarzwerte = VA-Panel -> z.B alles von Samsung, Sony W605B bis W855B, nicht der 955.
madmax916sps
Neuling
#21 erstellt: 06. Okt 2014, 08:48

danyo77 (Beitrag #20) schrieb:

madmax916sps (Beitrag #19) schrieb:
kein Clouding, bessere Schwarzwerte...


Kein Clouding = unmöglich, weil technik- und teilweise transportbedingt (anfällig)

bessere Schwarzwerte = VA-Panel -> z.B alles von Samsung, Sony W605B bis W855B, nicht der 955.


Oh super, danke für das Aufmerksam machen.
Ist echt sau schwer bei der Vielfalt der Geräte heutzutage.

Damals war ich bei einem Elektro-Händler um die Ecke, und hab meine Xbox 360 mitgenommen und auf 10 TVs erstmal gespielt und geguckt
Wurde dann ein Philips 37PFL9603D, kostete auch sehr viel aber war das Geld wert. Meine Eltern haben das hässliche Ding nun im Wohnzimmer stehen xD ohne den hätten Sie noch nen Röhrenfernsehr.

Denke ich persönlich hab mich auf den W605B als 60 Zoll eingeschossen. Weil ich ab und an PS4 spiele und Inputlag echt hasse
Momentan kostet er 1100€ rum.


[Beitrag von madmax916sps am 06. Okt 2014, 08:53 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#22 erstellt: 06. Okt 2014, 10:24
Gerade 933,- bei ebay... http://www.idealo.de...dl-60w605b-sony.html ist in meinen Augen tatsächlich ein guter Fernseher in der Preisklasse und Größe ohne 3D.
madmax916sps
Neuling
#23 erstellt: 06. Okt 2014, 12:25

Gerade 933,- bei ebay... http://www.idealo.de...dl-60w605b-sony.html ist in meinen Augen tatsächlich ein guter Fernseher in der Preisklasse und Größe ohne 3D.


war ein Fehler oder ne Strategie von dem Verkäufer.....leider
für 1000€ ist er zu bekommen.

Aber vielen dank für das du an uns bzw mich gedacht hattest.
DasHeggele
Neuling
#24 erstellt: 07. Okt 2014, 15:04
Ich häng mich hier dann auch mal dran:

Habe mich vor Ewigkeiten auf zwei Modelle eingeschossen, von denen ich mir jetzt eines zulegen will.
Entweder Samsung UE55H6470 oder Sony KDL55W805B.
Warum genau die, weiß ich schon gar nicht mehr

Was würdet Ihr mir empfehlen?

Sitzabstand etwa 3,5m
Material hauptsächlich via Netz - Netflix und Co, hab sonst nur DVB-T und vermisse den Rest nicht
Raum ist abdunkelbar mit schwacher Lichtquelle
Sport ist auch immer gut, hauptsächlich Fußball, aber via "normalem" Free-TV

Den Sony finde ich interessant weil er gute Schwarzwerte und ein sehr natürliches Bild haben soll. Und ich bin kein Samsung-Fan...
Der Samsung reizt mich wegen des besseren Preises und SmarTV soll besser sein. Angeblich hat er sogar noch neutraleres Bild, im hiesigen Laden hatten aber alle Samsungs gefühlt sehr viel rot...

3D hab ich bisher nie vermisst, ausprobieren würde ich es mal...
Hertz-Zahl ist eher unwichtig. Bei Film finde ich diesen "Smooth-Effekt" gruselig, und für Sport ist es nett, aber nicht zwingend notwendig.

Budget ist bis 1100 Euro. Weniger ist natürlich auch nicht verkehrt

Schonmal danke!

*edit*
Derzeitiger Fernseher ist ein uraltes winziges 4:3 Röhrengerät, nachdem mein alter Loewe 16:9 Röhren-TV den Umzug nicht überlebt hat. Ich hab also keine eigene Erfahrung, was Flachbild, SmartTV, Web und sonstigen Kram betrifft


[Beitrag von DasHeggele am 07. Okt 2014, 15:07 bearbeitet]
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 08. Okt 2014, 12:33
@danyo77: Ich habe mich jetzt für den Sony KDL55W805B (für 999 Euro inkl. kostenfreier Lieferung bei meinem ortsansässigen MM) entschieden. Die Preisdifferenz zum Sony KDL55W955b war mir dann doch zu groß.
Danke für deine Hilfe!!!
Werde berichten welche Praxiserfahrungen ich mit dem Sony KDLW805B gemacht habe.

Die gesparte Preisdifferenz zwischen beiden TVs möchte ich jetzt in 2.1-Hifi-Teil (Soundbar/deck + externer Subwoofer) investieren, also Budget ca. 300 Euro
Was könnt ihr da im Zusammenhang mit diesem TV empfehlen?

Wichtig ist mir zudem per iPod u Samsung-Handy Musik auf dem Hifi-Teil zu streamen. Aber ich denke diese Funktion ist mittlerweilen Standard.

Zudem sollte das Hifi-Teil und der TV möglich nur mit einer Fernbedienung (lauter-leise) bedienbar sein.
danyo77
Inventar
#26 erstellt: 09. Okt 2014, 06:37
Bei etwa 300 Euro wird es mit den Wünschen natürlich schwer. Gleiche Fernbedienung klingt nach Sony. Die Soundbars mit Sub können NFC, damit wär das Streamen vom Samsung Handy (kommt aufs Modell an) wahrscheinlich. iPod nicht, Apple mag kein NFC.

Schau/hör halt mal das Sony HT-CT770 oder das kleinere Sony HT-CT660 an. Nimmt sich preislich wohl wenig...
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 11. Okt 2014, 06:43
@danyo77: Danke für deinen Beiträge.

Was würdest du empfehlen wenn ich das Thema Budget vernachlässigen würde u eine Einstiegs-Hifi-Lösung benötigen würde?

Im Endeffekt bräuchte ich eine Hifi-Lösung für mein Wohnzimmer ( ca. 22 qm gross) wo es möglich wäre per iPod u Samsung-Handys
Musik zu streamen (MP3s vom Gerät oder Spotify)

Mein Plan ist derzeit auf eine LowBudget-Hifilösung zu verzichten und dafür mir was vernünftiges zu zulegen, da ich der Meinung bin,
dass die Lebenszeit einer Hifi-Lösung deutlich länger als die Lebenszeit des TVs sein soll.
Hardrock82
Inventar
#28 erstellt: 11. Okt 2014, 09:52
Ein richtiges 5.1/7.1 Kompaktboxen Set samt guten AVR könnte dich 1000-1500€ kosten.

Der Vorteil ist aber, man kann sich von 2.1 (Standlautsprecher+Center) immer höher aufrüsten.

Es ist halt ein großer Unterschied ob der Surround Sound nur von vorne kommt (Virtuell Surround ) oder einen wirklich Dinge wie Heli/Kampfflugzeug ectra, um den Kopf fliegen, bzw. man sich bei Horrorfilme oder Games sich gerne fast in die Hose macht.

Das Game Dead Space 3 nehme ich da gerne als bsp. erst hört man hinter sich ein Rohr irgendwo umfallen, dann greift diese Missgestalt urplötzlich von vorne an.

Wenn man aber nur TV schauen möchte,
ohne viel Musik des öfteren über die Boxen laufen zu lassen,
dann reicht wohl auch eine Soundbar bzw. ein Sounddeck.


[Beitrag von Hardrock82 am 11. Okt 2014, 09:54 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#29 erstellt: 11. Okt 2014, 10:38
Ich habe tatsächlich gerade eine Lösung aufgebaut, wie sie Hardrock beschrieben hat. Damit werde ich über Jahre und wahrscheinlich sogar über ein Jahrzehnt zufrieden sein, bin ich mir sicher, gerade, wenn ich darüber nachdenke, wie ich die letzten zehn Jahre Filme etc konsumiert habe (Teufel Concept E Magnum an nem Pio ASX-511...).

Also bei mir sind es, wenn das Ding dann komplett ist, 2.000 Euro. Klingt erst einmal viel, aber das was Du dann hast, ist mit solchen Budget-Lösungen nich vergleichbar. Bei mir fehlt momentan z.B. der Subwoofer. Ein Kumpel meinte gestern bei Pacific Rim: Also einen Subwoofer hab ich jetzt gerade nicht vermisst...

Man kommt auch günstiger weg, als mit meinem System. Ich hab z.B. den Denon X3000 - der 1000 würde sicher aber auch reichen. Spart man sich schon mal etwa 200,-, wenn man sich die Option auf 7.1 oder eine zweite Zone sparen kann/will. Und die paar Watt mehr reissen es jetzt auch nicht raus.

Ich würde mir dann auch ein System aussuchen wenn ich Du wäre und dann mit 2.1 oder 3.0 oder 5.0 anfangen - je nachdem, wie viel Kohle Du gerade ausgeben kannst. Ich hab mich für die Wharfedale Diamond Serie entschieden. Zwei 10.7 Standlautsprecher vorne (je 299,-), zwei kompakte 10.1 hinten (je 79,-), 10 CM als Center (222,-). Sub wird ein SVS PB-1000 (ca. 500,-). Denon X3000 450,-. Der hat Spotify, Airplay und kann auf Samsung Geräte per Skifta über DLNA streamen.

Suchen kannst Du außerdem bei Dali (Zensor), XTZ (http://shop.xtzsound.de/shop/de/lautsprecher), Quadral (Argentum), KEF (Q/R), , Klipsch (KF/RF), Canton (GLE). Hersteller vorne, Modell in Klammern.

Bei Deiner Anforderung würde ich mit 3.0 anfangen, denke ich. Standlautsprecher wenn es der Raum hergibt als Fornts und einen großen Center mit zwei Tieftönern, dann vermisst Du den Sub erstmal nicht. Dann kannst Du später die Rears und den Sub zukaufen. Noch günstiger wirds für den Anfang, wenn Du zuerst die Rears als Fronts nimmst und die dann später mit den Standlautsprechern austauscht. Also z.b. "kleine" Dali Zensor 1 als Fronts und später dann als Rears, dafür die 5 oder 7 vorne. Oder bei Wharfedale eben die Diamond 10.1 vorne und CM als Center und dann später die 10.1 mit den 10.7 tauschen...


[Beitrag von danyo77 am 11. Okt 2014, 10:40 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#30 erstellt: 11. Okt 2014, 11:31
Zitat: Das Game Dead Space 3 nehme ich da gerne als bsp. erst hört man hinter sich ein Rohr irgendwo umfallen, dann greift diese Missgestalt urplötzlich von vorne an.

>Spiel' erst mal "The Evil Within" >Ach du scheisse! > Graue Haare wachs....>Graue Haare ausfall...
Hardrock82
Inventar
#31 erstellt: 11. Okt 2014, 19:43
@ Danyo77

Da muss er dann aber entweder ein gutes Fachgeschäft mit Hörraum.aufsuchen
oder auch ein ein bestell/rücksende Marathon über sich ergehen lassen.

Den jeder hier im Stereo/Surround Bereich würde wohl nur seine Boxen anpreisen (NUBERT hust).

Das könnte u.U verwirrender sein als einen TV zu kaufen.

Genau so gleiches Spiel bei den AV Reciever wärend viele von Pioneer/Onkyo's als günstige Einstiegsklasse zufrieden sind.

Bin ich eher von meinen alten Onkyo SR606 enttäuscht gewesen weil er nach nicht mal mehr 3 Jahren den Geist auf gab
(Kathoden Schaden auf der Platine,
soll bei vielen von deren Serien Modellen sein)
und die HDMI Ports vom gelegentlichen Kabelumstecken auch schnell ausleierten.

Jetzt habe ich einen Yamaha der auch aus den Kompaktboxen ohne Verstärker genug Power rauskitzelt.

Deine Teufel Magnum sind wohl für Surround ganz gut und auch für Gamer mit wenig Geld gut geeignet, einen filigraneren Klang für Klassiv Musik oder halt mehr Power für Rock per Stereo erreicht man halt nur mit Kompaktboxen die Brüllwürfelchen fehlts da meist an Klang Volumen.

Gruss
Hardrock82
Inventar
#32 erstellt: 11. Okt 2014, 19:48

eraser4400 (Beitrag #30) schrieb:
>Spiel' erst mal "The Evil Within" >Ach du scheisse! > Graue Haare wachs....>Graue Haare ausfall... :D


Gut zu wissen das es nach Silent Hill 1-3 / RE 1/2 oder Dead Space noch ein gutes Surviver Game gibt.
(Habe immer mehr das Gefühl das das Genre ausstirbt, gerade DS 3 hat mich nicht mehr so gekickt, lang entweder daran das die gleichen Monster wieder rumkrochen oder das man viel aufm Schnee Planeten rumlief.
Lost Planet liess gelangweielt grüssen. )
Aber ich glaube das gibts nur für die neuen Konsolen oder?


[Beitrag von Hardrock82 am 11. Okt 2014, 19:50 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#33 erstellt: 11. Okt 2014, 20:10

Hardrock82 (Beitrag #31) schrieb:
Da muss er dann aber entweder ein gutes Fachgeschäft mit Hörraum.aufsuchen
oder auch ein ein bestell/rücksende Marathon über sich ergehen lassen.

Den jeder hier im Stereo/Surround Bereich würde wohl nur seine Boxen anpreisen (NUBERT hust)


Klar, ich setze immer voraus, dass jemand, der sich Boxen kaufen will, die auch anhört. Hab ja einige genannt, die ich mir auch teilweise angehört habe. Meine Wharfedale Diamond kann ich natürlich mit bestem Wissen empfehlen, denke aber auch, dass gerade die Dali auch eine gute Wahl sind. Rücksendemarathon wär mir zu blöde, müsste er eh vor allem bei den Direktvertrieblern Teufel u Nubert in Kauf nehmen. Aber da gibt es tatsächlich besseres für weniger Kohle in meinen Ohren. Das Teufel CEM war ne kleine Jugendsünde - im ersten Moment klingt es in ner kleinen Studentenbude natürlich gross, wenn man vorher nur den Ton vom TV-Gerät gewohnt war. Der Sub macht ja schon bissl Lärm in kleinen Zimmern. Aber dadurch hab ich jetzt eben auch gelernt, dass man immer etwas mehr ausgeben sollte und nicht immer gleich das nächstbeste nehmen sollte, wenn man lange Spaß am Equipment haben will...

Beim Receiver kommt es ja mehr auf die Ausstattung an. Nach meiner Erfahrung sind da halt Yamaha und Denon meine Favoriten. Mein Pio war gut, zuletzt halt alt, keinen HDMI Anschluss u etwas schwach auf der Brust. Wichtiger als die Marke finde ich hier ein gutes Einmessverfahren (Audyssey)...
eraser4400
Inventar
#34 erstellt: 11. Okt 2014, 20:50

Hardrock82 (Beitrag #32) schrieb:

eraser4400 (Beitrag #30) schrieb:
>Spiel' erst mal "The Evil Within" >Ach du scheisse! > Graue Haare wachs....>Graue Haare ausfall... :D


Gut zu wissen das es nach Silent Hill 1-3 / RE 1/2 oder Dead Space noch ein gutes Surviver Game gibt.
(Habe immer mehr das Gefühl das das Genre ausstirbt, gerade DS 3 hat mich nicht mehr so gekickt, lang entweder daran das die gleichen Monster wieder rumkrochen oder das man viel aufm Schnee Planeten rumlief.
Lost Planet liess gelangweielt grüssen. )
Aber ich glaube das gibts nur für die neuen Konsolen oder?


>Nene, gibbet auch für den PC. Das beste "Horrorgame" überhaupt von den einigermaßen aktuellen war aber sicher AvP 3 (2010). Exzellente Grafik nur leider hier in D quasi nicht verkauft worden und sofort wg idizierung vom Markt verschwunden. Dank steam auch für die US-Version hier in D keine zusätzl. Contents
Hardrock82
Inventar
#35 erstellt: 11. Okt 2014, 23:01
[quote="danyo77 (Beitrag #33)"]..müsste er eh vor allem bei den Direktvertrieblern Teufel u Nubert in Kauf nehmen. Aber da gibt es tatsächlich besseres für weniger Kohle in meinen Ohren.

Beim Receiver kommt es ja mehr auf die Ausstattung an. Nach meiner Erfahrung sind da halt Yamaha und Denon meine Favoriten. Mein Pio war gut, zuletzt halt alt, keinen HDMI Anschluss u etwas schwach auf der Brust. Wichtiger als die Marke finde ich hier ein gutes Einmessverfahren (Audyssey)...[/quote]

Das mit der Jugendsünde kenne ich auch.. Teufel Compaq 30 (Conos od. Cosonos ?? sind glaube ich die Nachfolger) aber da nicht jeder nur PC Lautsprecher haben wollte,
hatten die ebend diese Magnum E Serie herausgebracht.

Meine Nubert NuBoxen aus der 2013 Serie entpfand ich jetzt nicht gerade als irgendwie "billig",
sodass ich zbsp. Standboxen über 1m höhe bräuchte.

Ich fand gerade das Design gut und auch das der Klang sehr fein ist,
ohne das viel Equaliser Equipment den Ton angibt.

Aber gut hatte halt jetzt auch keinen großen Testumtauschmarathon gemacht
sondern wurde statt dessen damals mal von einen Kumpel mit nach Aalen mitgenommen
und fand den Stereo Klang im.Vergleich zu den Teufel besser und auch das Surround feeling kam gut rüber.

Manche Designs von Klipsche oder KEF sprachen mich aber nie richtig an
und die Cantons die ich damals gut fand wahren leider ausserhalb meines Preisrahmens.
Die Nubert NuVero Standboxen vom.Kumpel wären mir jetzt im kleinen Zimmer vom P/L zu praxisunrelevant.

Also Audyssey fand ich bei Onkyo und Yamaha gleich gut,
letzteres hatte aber den Vorteil, das man aufm TV sah welche Box falsch gepolt wurde
und man hat so'n geilen Hall Effekt Klang das man denkt man wäre aufm Live Konzert
bzw. im Stadion (bei Fifa oft verwendet) das letzte mal erlebte ich sowas bei der PS1.


[Beitrag von Hardrock82 am 12. Okt 2014, 09:49 bearbeitet]
Hardrock82
Inventar
#36 erstellt: 11. Okt 2014, 23:13
Zitat Eraser:

>Nene, gibbet auch für den PC. Das beste "Horrorgame" überhaupt von den einigermaßen aktuellen war aber sicher AvP 3 (2010). Exzellente Grafik nur leider hier in D quasi nicht verkauft worden und sofort wg idizierung vom Markt verschwunden. Dank steam auch für die US-Version hier in D keine zusätzl. Contents

Also für PS4/XboxOne hatte ichs heute nicht gesehen dafür Alien Isolation (noch kein Test gesehen) AVP3 hatte ich nie gezockt,
könnte aber sein das ich Teil 1 mal erlebte als ich AVP am Automaten mal anspielte
(so'n braunes Monster jagte mich im Lüftungsschacht)
was sehr an Alien Trilogy erinnerte.


[Beitrag von Hardrock82 am 11. Okt 2014, 23:15 bearbeitet]
bätman
Schaut ab und zu mal vorbei
#37 erstellt: 12. Okt 2014, 06:40
@Hardrock82: Was kannst du im Bereich Soundbar bzw. Sounddeck empfehlen?

Danke für eure Ausführungen.
danyo77
Inventar
#38 erstellt: 12. Okt 2014, 08:22

Hardrock82 (Beitrag #36) schrieb:
Also für PS4/XboxOne hatte ichs heute nicht gesehen dafür Alien Isolation (noch kein Test gesehen)


http://www.youtube.com/watch?v=kc1MwlTwv3E

Hatte mich eigentlich schon drauf gefreut. Die Alien Trilogy auf der PS1 fand ich damals sehr unterhaltsam. Naja, muss eh noch The Last of us durchspielen...und soo viel Zeit hab ich ja jetzt auch nicht übrig.


[Beitrag von danyo77 am 12. Okt 2014, 08:46 bearbeitet]
danyo77
Inventar
#39 erstellt: 12. Okt 2014, 08:45
http://www.youtube.com/watch?v=i_le5GXhvVo Und die Diskussion nach dem Test...


[Beitrag von danyo77 am 12. Okt 2014, 08:47 bearbeitet]
eraser4400
Inventar
#40 erstellt: 12. Okt 2014, 08:47
Ich glaube wir sollten den Thread nicht Zweckentfemden. Das mit den Games stellen wir hier jetzt besser mal ein. Hilft dem TE nicht weiter.
danyo77
Inventar
#41 erstellt: 12. Okt 2014, 08:53
Verdammt, Du bist immer so vernünftig

Hm. Zum Thema Sounbar/Sounddeck bin ich raus. Hab ich noch kein einziges gehört, sorry...
Hardrock82
Inventar
#42 erstellt: 12. Okt 2014, 09:48

bätman (Beitrag #37) schrieb:
@Hardrock82: Was kannst du im Bereich Soundbar bzw. Sounddeck empfehlen?

Danke für eure Ausführungen.


Also Danyo hat ja schon zwei genannt kannte bis dahin nur Sonys HT-XT1 und Yamha YSP 1400.
Aber am besten informierste dich mal im Stereo/Surround Unterforum (siehe Hauptseite)
was angemessender für dich wäre, den es ist immer besser mehrere Meinungen zuhören.
madmax916sps
Neuling
#43 erstellt: 17. Okt 2014, 06:51
Da ich hier auch was geschrieben hatte zum thema "Fernseherkauf" möchte ich mal meine Entscheidung durchgeben.

Habe mir den 60Zoll von Sony geholt.
Sony Bravia KDL60W605B

Und bin voll auf begeistert, der Fernseher hat wirklich alles was man sich wünscht, natürlich nur wenn man kein 3D mag
Das Bild ist fantastisch, keine Lichthöfe und ich finde den Schwarzwert echt super... ehrlich, gestern abend passend zum Thema,
P.T. Demo gestestet, Destiny ,Mordors Schatten.... alle Spiele waren echt perfekt, besonders Destiny war echt fabelhaft anzugucken, tolle Farben, reaktions schnell wie gesagt bin MEGA begeistert.

Habe nun beim Saturn 1099€ bezahlt.

Kritikpunkt:
- Fernbedienung wirkt etwas billig, und ist was träge. Aber ist absolut okay.


Einzige doofe bei mir war noch, der Fernsehr hat seine Löscher für die Wandhalterung nicht mittig sondern ganz unten, so muss ich nun die komplette Halterung tiefer setzten (neue Löscher bohren etc), weil er sonst zu hoch hängt. Aber das ist nicht weiter tragisch die positiven Dinge überwiegen.

Gruß
Max
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
55 zoll Samsung oder Sony
kligger1 am 06.08.2014  –  Letzte Antwort am 07.08.2014  –  3 Beiträge
Welcher Sony TV >= 55 Zoll
Parki am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  2 Beiträge
50/55 Zoll Sony oder Samsung
-=BMW=- am 10.12.2014  –  Letzte Antwort am 10.12.2014  –  2 Beiträge
Welcher 55 Zoll ?
mammutmanny am 09.08.2013  –  Letzte Antwort am 10.08.2013  –  2 Beiträge
Welcher 55 Zoll LED?
Sintek am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 12.04.2013  –  73 Beiträge
55 Zoll TV, aber welcher?
suitcase am 07.11.2012  –  Letzte Antwort am 11.11.2012  –  11 Beiträge
Welcher 55 Zoll Fernseher
hummel2002 am 07.01.2015  –  Letzte Antwort am 08.01.2015  –  3 Beiträge
Welcher 55" Sony TV?
nja am 01.02.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  2 Beiträge
55 Zoll - welcher Samsung TV ist besser?
Filmundserienfan am 06.01.2021  –  Letzte Antwort am 07.01.2021  –  3 Beiträge
TV Kaufberatung - 55 Zoll Sony, bloß welcher?
PlayBaoi am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder895.564 ( Heute: 83 )
  • Neuestes Mitgliedkilian.lampl
  • Gesamtzahl an Themen1.492.744
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.379.710