Kaufempfehlung Philips 65 PUS 9809?

+A -A
Autor
Beitrag
Semir12
Neuling
#1 erstellt: 24. Nov 2015, 20:53
Hallo,

ichbrauche Hilfe bezüglich des o.g. TV-Gerätes. Ich war auf der Suche nach einem neuen TV und bin dabei auf den 65 Zoll von Philips gestoßen und bin doch sehr angetan vom Ambilight! Ich habe dann mal ein wenig geschaut und viel Bewertungen/ Meinungen dazu gelesen, dass es u.a. sehr oft Probleme mit dem Board geben soll, was wohl nicht in den Griff bekommen wird!

Jetzt die Frage an die Spezialisten, ob es diesbezüglich hier Erfahrungswerte dazu gibt bzw. was würdet ihr als Ersatzgerät empfehlen?

Den Philips habe ich jetzt kürzlich für 2349€ im Geschäft gesehen, im Vergleich mit Amazon pp. war der Preis schon ziemlich gut, will natürlich nur für das Grld nicht die Katze im Sack kaufen!
Xray79
Stammgast
#2 erstellt: 25. Nov 2015, 12:36
Kann das Gerät grundsätzlich empfehlen meiner wird jedoch gegen einen 7600 ausgetauscht weil mir das absaufen der Details in dunklen Szenen so ziemlich auf den Sack geht.

Den TV bekommst außerdem schon unter 2000 Euro. 2349 ist viel zu viel.

MFG
Semir12
Neuling
#3 erstellt: 25. Nov 2015, 13:25
Ok, wo hast du den denn unter 2000€ gesehen? Überall wo ich so schaue ist der viel teurer.

Wie ist das denn mit dem "absaufen" zu verstehen? Wo liegt denn preislich das von dir beschriebene Modell und wie ist davon die genau Modellbezeichnung?
eraser4400
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2015, 14:18
Wie ist das denn mit dem "absaufen" zu verstehen?
>Alle Schwarzton-Abstufungen werden gleich dargestellt, weshalb keine Details in den betroffenen Flächen mehr auszumachen sind.
Semir12
Neuling
#5 erstellt: 25. Nov 2015, 16:55
Ich habe auch wiegsagt viel schlechtes bezügl. des Boardes gelesen, dass es da sehr viel Probleme mit geben soll! Waren das jetzt einzelne Probleme oder habt ihr da auch Erfahrungswerte zu?
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Nov 2015, 17:35
Nö nicht einzelne Probleme. Philips hat seit Jahren!!! die meisten Probleme, Reklamationen und erfolglosen Updates am Markt.
Das ist jetzt keine Wertung einzelner Modelle, sondern betrifft die gesamte Wahrnehmung.
Deshalb hat es die Marke auch hier recht schwer, irgendeine Empfehlung ohne großes Bauchweh zu bekommen.
ChrisBu
Neuling
#7 erstellt: 25. Nov 2015, 18:52
Und das müsstest du dem TE mitteilen ohne konkret Bezug auf das von ihm genannte Gerät zu nehmen? Hast du irgendwelche Belege, dass Philips die meisten Probleme, Reklamationen und erfolglosen Updates hat?
Beipackstrippe
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Nov 2015, 19:29
Leider nein, es gibt keine konkrete Erhebung oder gesammelte Statistik. Die letzten TV Pannenstatistik ist auch zu lange her, da fingen die Probleme bei P. gerade so richtig an.

Seitdem ich hier wieder intensiver aktiv bin (ca. 2012) hat keine andere Markenfirma so ein schlechtes Image hinterlassen.
Würde mich ja freuen, wenn der Turn Around geschafft wird.

Kannst du denn konkret etwas zum Modell beitragen? Und zwar so profunde und aussagekräftig, dass du ihm in weiten Zügen ein Philips Modell mit richtig gutem Gewissen empfehlen kannst?

Wenn ja, dann erzähle doch mal was zu den technischen Eigenheiiten und beteilige dich an einer konkreten Kaufberatung, die den Anfragenden in die Nähe des Zieles bringen könnte.
Semir12
Neuling
#9 erstellt: 26. Nov 2015, 06:33
Ich möchte nochmal hinzufügen, dass ich die schlechten Rezensionen über das Gerät (z.B. Amazon) zum Anlass meiner Nachfrage genommen habe.

Es wäre wirklich super wenn sich jemand mit Erfahrung zu dem Gerät äußern könnte? Ich wäre auch über Referenzgeräte dankbar, da ich jetzt nicht unbedingt auf Philips fixiert bin, fand bei dem Gerät u.a. nur das Ambilight ganz nett, ist aber nicht unbedingt ein Muss, wenn die Hardware nix taugt.
hari76
Stammgast
#10 erstellt: 26. Nov 2015, 11:46
Hallo Semir,

also wenn es dir (nur) ums Ambilight geht, das könntest du dir, wenn du gegen ein wenig Bastelarbeit nicht abgeneigt bist und nicht gerade 2 linke Hände hast, relativ kostengünstig selber bauen. Nur dafür muss man sich heute keinen Philips mehr kaufen (kann man aber natürlich trotzdem machen wenn man will).

lg Hari
Semir12
Neuling
#11 erstellt: 27. Nov 2015, 07:38
Nein, ist natürlich nicht lebensnotwendig, ist nur nen nettes Feature. Was wären denn entsprechende Referenzgeräte 65'-Zoll bzw. was würdet ihr so empfehlen?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
philips 65 pus 7354/12
DocMetulskie am 02.12.2019  –  Letzte Antwort am 16.07.2020  –  4 Beiträge
Kaufempfehlung 65"
Alex_1991 am 13.03.2018  –  Letzte Antwort am 31.03.2018  –  2 Beiträge
Kaufempfehlung TV 65 Zoll +
Schumi91hsv am 14.06.2013  –  Letzte Antwort am 16.06.2013  –  17 Beiträge
Kaufempfehlung 65" TV
mannyrivera am 02.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  8 Beiträge
Kaufempfehlung Fernseher >= 65"
petzi177 am 18.06.2017  –  Letzte Antwort am 21.06.2017  –  9 Beiträge
Kaufempfehlung 55 - 65 Zoll
Skylin3r am 11.08.2018  –  Letzte Antwort am 13.08.2018  –  7 Beiträge
Kaufempfehlung 65" OLED
Skylin3r am 17.09.2018  –  Letzte Antwort am 20.09.2018  –  18 Beiträge
65" LCD Kaufempfehlung
Rome23 am 10.09.2019  –  Letzte Antwort am 23.11.2019  –  26 Beiträge
65 Oled Kaufempfehlung
Adrian86 am 14.06.2020  –  Letzte Antwort am 15.06.2020  –  4 Beiträge
Sony kdl50w805 oder Philips 49 PUS 7809
ishrek am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 18.06.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder908.985 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedges426
  • Gesamtzahl an Themen1.517.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.867.084

Top Hersteller in Kaufberatung Fernseher Widget schließen