Wie kann man das techn. lösen Fotos wie bei einem Dig. Bilderrahmen auf TV/Wandmonitor abzuspielen?

+A -A
Autor
Beitrag
bilderschau
Neuling
#1 erstellt: 21. Mrz 2016, 22:43
Hallo
Schon seit Jahren spiele ich mit dem Gedanken mir ein Gerät an die Wand zu hängen, dass mir bestimmte Fotos in zufälliger Reihenfolge tagsüber ohne Pause abspielt.
Da ich mich mit Technik leider kaum auskenne, weiß ich nicht wie ich diese Idee umsetzen kann. Und so dachte ich mir, ich wende mich mal an euch, in der Hoffnung ihr habt Ideen für mich, wie ich da am Besten vorgehe.
Ich dachte ja erst an einen digitalen Bilderrahmen, aber die Rahmen die ich fand sind alle relativ klein.
Dann dachte ich mir es muss doch bestimmt gehen, dass ich mir einen Monitor (irgendwas das Bilder anzeigen kann) an die Wand hänge (weil größer als ein Bilderrahmen) und dieses Gerät dann mit den Informationen (also den Bildern) bespeist wird. Wie gesagt ich kenne mich da leider null aus, aber ich habe es mir so vorgestellt, dass es entweder ein Gerät geben könnte das Informationen an den Monitor schickt oder einen Stick oder sowas, den man an den Monitor steckt, der dann die Bilder (von einer Software initiiert) ohne Pause, per Zufallsreihenfolge, tagsüber abspielt.
Jetzt meine Fragen:
Welche Möglichkeiten gibt es das so zu lösen?
Falls meine Idee vom Grundsatz her richtig sein sollte:
Was muss ein Monitor für wichtige Eigenschaften haben damit die Idee funktioniert?
Mit welchen Gerät kann ich die Daten an den Monitor senden?
Welche Software brauche ich, damit die Bilder auch abgespielt werden können?
Es muss nichts Highend-mäßiges sein und die Anzeigequalität muss nicht übertoll sein. Das Anzeigegerät muss nichts anderes können als nur Bilder anzeigen.

Bezügl. Wlan: es wäre gut, wenn es ohne Wlan geht, weil der Wlan-Empfang in dem Zimmer wo das Gerät rein soll nicht gut ist. Ausserdem wäre Bluetooth für mich nicht gut. Falls es eine Möglichkeit für o. g. gibt: bitte meldet euch!

Ich hoffe sehr auf eure Ideen
hari76
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mrz 2016, 23:21
Abgesehen davon dass das natürlich zusätzlich Strom und die Lebensdauer des TVs herabsetzt hätte ich gedacht dass das eine Grundfunktion bei modernen Smart TVs ist. Da ich noch keinen habe und mich dieses Feature auch nicht sonderlich interessiert habe ich mich dahingehend noch nicht schlau gemacht.
Der 10 Jahre alte Pana Plasma meiner Eltern hat einen SD Card Reader verbaut und kann davon eine Slideshow abspielen.

Falls das heute nicht mehr gehen sollte, könnte man das ganz einfach mit einem Raspberry Pi umsetzen (der frisst wenigstens nur ganz wenig Strom bei Dauer ON).

lg Hari
inecro-mani
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2016, 00:22
Zufallsreihenfolge müsste ich erst mal checken, aber "normale reihenfolge" geht eigentlich bei jedem Hersteller. Und je nach Qualität und größe der Bilder gibts dnan aber teilweise extreme ladezeiten. Manche Herstelle rhabe auch Fotoshow Effekte also Überblendungen, aber die Zufallswiedergabe eineFotoshow überfordert mich werds am Donnerstag mal checken (wenn ichs nicht vergesse)
bilderschau
Neuling
#4 erstellt: 24. Mrz 2016, 12:33
Ok, und wenn Wlan möglich wäre (jetzt geht es um ein anderes Zimmer), welche Lösung käme dafür im Frage? Habt ihr Ideen?
342y74yt2678y4
Stammgast
#5 erstellt: 24. Mrz 2016, 13:03
Wenn der TV nicht smart genug ist, dann kannst du einen Intel NUC nehmen. Ist ein Mini-PC auf dem Windows läuft und der TV wird wie ein Computer-Monitor angeschlossen.
bilderschau
Neuling
#6 erstellt: 24. Mrz 2016, 14:19
Danke! Also Du meinst die bessere Lösung wäre ein "Smart Tv" zu kaufen? Und der kann dann alles? Also in Zufallsreihenfolge die Bilder abspielen? Also so eine Software ist da schon drauf und man braucht nur einen Smart TV und sonst nichts weiter? Sind alle Smart Tv in diesen Funktionen gleich oder muss ich aufpassen nicht den falschen zu kaufen?

Das Ding ist ja, ich habe noch gar keine "Hardware" (Monitor/Tv etc.) und weiß auch nicht wie man die Teile nennt die man bräuchte. Ich beabsichtige die Sachen zu kaufen die dafür nötig sind (bin eine nicht so technikaffine Frau). Nun weiß ich halt nicht was ich da jetzt genau kaufen müsste und wie man all die Sachen bezeichnet. Ich habe in meiner Idee das Anzeigegerät einfach "Monitor" genannt, ich weiß ja nicht ob das vielleicht falsch gedacht ist und es Lösungen, neben dem "Smart TV" gibt wo die Geräte nicht Monitor sondern anders bezeichnet werden.

Das "Intel NUC" Gerät ist das jetzt ein Beispiel aus einer bestimmten Art von Geräten (die es auch von anderen Firmen gibt) oder muss es wegen den Funktionen genau das Gerät sein? Oder kann es jede Art von sogn. "Mini PCs" sein? Muss ich auf bestimmte Merkmale achten beim Kauf, damit die Idee funktioniert?

Ich würde mich sehr sehr freuen, wenn ihr mir weiterhin helft. Denn die Umsetzung dieser Idee ist mir sehr wichtig.


[Beitrag von bilderschau am 24. Mrz 2016, 14:20 bearbeitet]
Jens1066
Inventar
#7 erstellt: 24. Mrz 2016, 14:41

Sind alle Smart Tv in diesen Funktionen gleich oder muss ich aufpassen nicht den falschen zu kaufen?

kaum einer hier wird alle Fernseher und deren Smartfunktionen kennen. genormt oder Standard ist da nichts. Am Besten einen USB Stick mit Bildern mit in den Laden nehmen und vorführen lassen. Einfach nach der Funktion Dia Show fragen. Ob die dann nur in Reihenfolge oder zufällig wiedergeben kann wäre auch zu hinterfragen.


ich weiß ja nicht ob das vielleicht falsch gedacht ist und es Lösungen, neben dem "Smart TV" gibt wo die Geräte nicht Monitor sondern anders bezeichnet werden.

Ein Monitor ist ein Display, ohne solche Zusatzfunktionen wie TV Tuner, Smart Funktion usw.. Ist das vorhanden, handelt es sich um ein TV Gerät.
Reine Monitore sind in der Regel deutlich teuerer als ein TV. Sowas wird für Präsentationen z.B. in Konferenzräumen, Firmen usw. verwendet.


Das "Intel NUC" Gerät ist das jetzt ein Beispiel aus einer bestimmten Art von Geräten (die es auch von anderen Firmen gibt) oder muss es wegen den Funktionen genau das Gerät sein? Oder kann es jede Art von sogn. "Mini PCs" sein? Muss ich auf bestimmte Merkmale achten beim Kauf, damit die Idee funktioniert?

Da gibt es natürlich auch andere Lösungen/Hersteller, die mehr oder weniger "aufwendig" einzurichten sind. Eine gerne genommene Lösung wäre ein Raspberry Pi. Das ist ein kleiner, einfacher und günstiger Einplatinen Rechner, der auf Linux basiert. Im Kaufzustand kann er praktisch gar nichts und man muss alles selbst aufspielen, konfigurieren usw.
hari76
Stammgast
#8 erstellt: 24. Mrz 2016, 15:02
Meiner Meinung nach sollten das heutige TVs beherrschen (eventuell mal in den jeweiligen APP Stores stöbern) aber falls doch nicht, geht das auch wie schon weiter oben geschrieben mit einem Raspberry Pi und der kostet nur einen Bruchteil eines Intel NUCs.
Das ist ein kleiner Linux basierender Einplatinencomputer. Man sucht sich ein Betriebssystem (Distribution) für seine Bedürfnisse, lädt es runter und kopiert es auf eine SD Karte. Die Karte in den Raspi einstecken an einen HDMI Eingang am TV anschließen und einschalten.

Vorteil: ist wesentlich günstiger als der Intel NUC
Nachteil: man muss sich ein wenig damit beschäftigen, ist aber kein Problem, man findet sehr viele Quellen im Internet zum Raspi

lg Hari

PS: da war Jens schneller


[Beitrag von hari76 am 24. Mrz 2016, 15:04 bearbeitet]
bilderschau
Neuling
#9 erstellt: 24. Mrz 2016, 15:37

hari76 (Beitrag #8) schrieb:
Meiner Meinung nach sollten das heutige TVs beherrschen (eventuell mal in den jeweiligen APP Stores stöbern) aber falls doch nicht, geht das auch wie schon weiter oben geschrieben mit einem Raspberry Pi und der kostet nur einen Bruchteil eines Intel NUCs.
Das ist ein kleiner Linux basierender Einplatinencomputer. Man sucht sich ein Betriebssystem (Distribution) für seine Bedürfnisse, lädt es runter und kopiert es auf eine SD Karte. Die Karte in den Raspi einstecken an einen HDMI Eingang am TV anschließen und einschalten.

Vorteil: ist wesentlich günstiger als der Intel NUC
Nachteil: man muss sich ein wenig damit beschäftigen, ist aber kein Problem, man findet sehr viele Quellen im Internet zum Raspi

lg Hari

PS: da war Jens schneller


Vielen Dank! Eure Antworten haben mir schon weitergeholfen gedanklich. Ein paar Fragen hätte ich noch, falls ihr antworten magt.
Wenn ich jetzt einen Smart Tv finde der Diashow kann, dann brauche ich meine Bilder also nur auf einen USBstick speichern und dann an den TV stecken? Oder brauche ich weitere Dinge?

Und wenn ich jetzt die Lösung mit dem Raspberry Pi wählen würde, hängt der Raspberry Pi dann beim TV irgendwo runter oder versteckt der sich hinter dem TV Gerät? Also ist der HDMI-Anschluss so, dass man den Raspberry PI verbergen kann? Und nachdem ich das Betriebssystem auf dem Raspberry Pi gespeichert habe, brauche ich aber noch eine Software die dann die Bilder abspielt, oder?
hari76
Stammgast
#10 erstellt: 24. Mrz 2016, 17:06
Das hängt ganz von deiner Situation ab, der Raspi ist mit Gehäuse etwa so groß wie ein Packung Zigaretten und ca. 1,5 mal so dick. Kenne einige die den Raspi mit Klettverschluß hinten am TV angebracht haben, man kann ihn aber auch gut im Schrank verstecken (ein entsprechend langes HDMI Kabel vorausgesetzt).

Betriebssystem auf die SD Karte, Fotos entweder auch direkt darauf oder auf einen USB Stick (der dann am Raspi angeschlossen werden muss). Zum Abspielen gibt es verschiedene Ansätze, vom einfachen Skript bis Screensaver Apps. Einfach mal "raspberry pi foto slideshow" googeln, da findet man einige Anleitungen.
Auch wenn man keine/nicht viel Ahnung hat, geht das alles durch die sehr detaillierten Schritt für Schritt Anleitungen recht einfach. Der Raspi hat eine sehr große Community und es gibt unzählige Projekte die man damit umsetzen kann wenn es einen interessiert. Ich habe meinen zB als Mediacenter zum Abspielen meiner Dateien vom NAS, als Ambilight Ersatzund als Retro Spielkonsole.

lg Hari
Jens1066
Inventar
#11 erstellt: 24. Mrz 2016, 17:57
Die einfachste Lösung wäre natürlich ein Smart TV. Die meisten sollten das gewünschte auch können.
Deshalb würde ich jetzt erst mal keine weiteren Gedanken an Raspberry und Co. verschwenden.

Du weißt nun, dass es zur Not auch so gehen würde. Mit Linux muss man sich beschäftigen. Das hat nichts mit Windows oder Apple zu tun. Dazu sollte man aber Spass an der Materie Computer mitbringen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fernsehr (ca50Zoll) als "digitaler Bilderrahmen"
Meruso am 30.10.2019  –  Letzte Antwort am 30.10.2019  –  2 Beiträge
Digitaler Bilderrahmen 10" gesucht
Sabrina79 am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 25.12.2009  –  2 Beiträge
LCD Fernseher als "Digitalen Bilderrahmen"
Ironbird am 01.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  3 Beiträge
Digitaler Bilderrahmen Kaufberatung
compiler am 06.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  2 Beiträge
LCD 55 Zoll Fernseher als digitaler Bilderrahmen?
michl1970 am 23.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  6 Beiträge
TV oder Monitor als digitaler Bilderrahmen mit Raspi
supeer am 23.01.2018  –  Letzte Antwort am 18.03.2019  –  4 Beiträge
Suche Sat-Reciever mit dig-Koax,YUV
cruiser am 13.10.2007  –  Letzte Antwort am 21.10.2007  –  2 Beiträge
32" - HD ready oder FullHD - dig. SAT
feichten2 am 27.03.2008  –  Letzte Antwort am 28.03.2008  –  13 Beiträge
Benötige Hilfe u. techn. Klärung
f+c_hifi am 13.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge
WLAN für TV - Fotos
yoon am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder891.558 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedFeuerlocke
  • Gesamtzahl an Themen1.486.411
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.274.106

Top Hersteller in Kaufberatung Fernseher Widget schließen